Mary Balogh

Biographie

Mary Balogh wuchs als Mary Jenkins in der Nachkriegszeit in Wales auf. Ihre Kindheit war sehr idyllisch, auch, wenn ihre Heimatstadt Swansea im Krieg sehr zerbombt wurde. Sie wuchs mit einer zwei Jahre älteren Schwester auf, die sowohl ihre Seelenverwandte als auch ihre Spielgefährtin war. Als Kinder füllten beide Notizbücher mit Geschichten und sie lasen sehr viel, vorzugsweise Bücher von Enid Blyton. Beide sagten, dass sie Autorinnen werden wollten, wenn sie groß seien. Beide verwirklichten ihren Traum und finanzierten es mit der Tätigkeit als Lehrerinnen. Mary Balogh zog es ins Ausland und sie bekam einen Zweijahresvertrag als Lehrerin in Kanada. Am Ende des ersten Jahres hatte Mary ein Date mit Robert Balogh. Nur ein Jahr später waren beide verheiratet. Sie haben 3 Kinder, 5 Enkelkinder und einen Urgroßenkel. Als Mary Balogh’s Tochter Sian sechs Jahre alt war, entschied sie sich für ein Feierabend – Hobby. Das Schreiben. 1985 wurde ihr erster Roman veröffentlicht und sie gewann den Romantic Times Award. Seitdem hat sie viele Romane veröffentlicht und gewann viele weitere Awards. Ihre ersten fünf Bücher hatte sie noch auf einer altertümlichen Schreibmaschine verfasst. „The first Snowdrop“ war ihr erster Roman, der mit dem Computer geschrieben wurde. 1988 ging Mary Balogh als Lehrerin nach 20 Jahren in Rente. Jetzt konnte sie sich voll und ganz ihrer Traumkarriere widmen. Sie konnte all ihre Studien und Gedanken umsetzen, die sie im Laufe der Zeit gemacht und im Kopf hatte. Sie konnte sich mit all ihren Büchern umgeben, „die wahren Schätze ihres Lebens“.

Alle Romane von Mary Balogh