Janelle Denison

Biographie

Mit 21 Jahren begann Janelle Denison mit dem Schreiben. Um die Zeit zu füllen, die ihr Mann bei der Arbeit im Schichtdienst verbrachte, beschloss sie, ihre Leidenschaft für Liebesromane nicht mehr nur auf das Lesen zu beschränken. Erst fünf Jahre später wurde ihr erster Roman von Harlequin Enterprises gekauft und unter dem Pseudonym Danielle Kelly veröffentlicht. Doch auch danach musste sie noch weitere vier Jahre Geduld aufbringen und etliche Absagen ertragen, bis sie endlich Erfolg hatte. Harlequin veröffentlichte innerhalb von drei Jahren, vier ihrer Romane. Neben herzerwärmenden Romances schrieb Janelle Denison nun auch freche, moderne und sehr sexy Geschichten. Irgendwann beschloss Janelle, sich ganz dem Schreiben zu widmen, und aus dem vorherigen Berufsleben zurückzuziehen. Anstatt sich in seriöser Kleidung zu Hauptverkehrszeiten durch die Stadt kämpfen zu müssen und ganze Wochentage im Büro zu verbringen, sind es nun Handlungsstränge, Abgabetermine, die Macken ihres Computers, oder Autorenverträge, mit denen sie sich herumschlagen muss. Um nichts in der Welt würde sie dieses Leben gegen ihr voriges eintauschen, wird sie doch durch zahlreiche begeisterte Briefe ihrer Leserinnen für die harte Arbeit des Schreibens entschädigt. Fortsetzung unten

Mit der Autorin haben wir ein Interview geführt, das wir für Sie unten auf dieser Seite platziert haben.

Lesen Sie hier das Interview, das wir mit der Autorin geführt haben.



Interview mit Janelle Denison

Frau Denison, was gefällt Ihnen am Schreiben besonders?
Ich kann arbeiten, wie und wann es mir passt, und jederzeit eine Pause einlegen. Außerdem liebe ich den Moment, wenn eine Geschichte so richtig „abgeht" und alle Charaktere lebendig werden.

Was missfällt Ihnen bei Ihrer Arbeit?
Das Schreiben ist ein sehr einsamer Beruf, und manchmal vermisse ich Kommunikation oder auch nur eine kleine Anregung, die man bekommt, wenn man mit Kollegen im Büro arbeitet.

Haben Sie für Ihre Romances einen bevorzugten Handlungsort?
Nein, eigentlich nicht. Das hängt ganz von der Handlung ab. Allerdings ist es meistens warm und sonnig in meinen Romanen. Mit Schnee und Kälte habe ich nicht viel im Sinn.

Welchen Ratschlag würden Sie jemandem geben, der hauptberuflich Autor werden will?
Schreib trotz aller Rückschläge immer weiter, und lass dich nicht entmutigen– das nächste Buch kann der große Wurf sein!

Nun zum Thema Romantik: Wie würde für Sie ein romantisches Dinner aussehen?
Jedes Dinner ist romantisch, wenn man mit jemandem zusammen isst, den man liebt. Aber Hummer als Hauptgang und Schokolade zum Nachtisch machen es natürlich noch romantischer.

Wie heißt der romantischste Film, den Sie jemals gesehen haben?
Titanic.

Was war das romantischste Geschenk, das Sie jemals erhalten haben?
Ich bekomme von meinem Mann oft etwas geschenkt, aber eigentlich bin ich nicht der materielle Typ. Für mich zählt mehr, dass er für mich da ist.


Was tun Sie dafür, dass Ihre Beziehung stets romantisch bleibt?
Wir versuchen immer, auch Zeit allein zu verbringen. Kleine Berührungen, eine Umarmung und ein Kuss bevor er geht sind auch sehr wichtig für mich. Normalerweise hat mein Mann montags frei, und dann haben wir immer ein „Date", während die Kids in der Schule sind. Man sollte stets Zeit füreinander haben, auch wenn es nur ein kleiner gestohlener Moment während des Tages ist, über Probleme offen reden und den Partner wissen lassen, dass man ihn liebt.


Was war der romantischste Ort, den Sie jemals besucht haben?
Hawaii.

Welches Talent möchten Sie neben dem Schreiben gern besitzen?
Ich wäre gern eine Künstlerin, die sehr gut zeichnen und malen kann.


Wen bewundern Sie? Ich bewundere meinen Vater. Er hat mich gelehrt, dass sich die eigenen Wünsche erfüllen, wenn man hart und ausdauernd genug dafür arbeitet.


Womit verwöhnen Sie sich selbst gern?
Mit Schokolade, einem frisch gebrühten Kaffee am Morgen, Schokolade, einem guten Buch, Schokolade und einer spontanen Umarmung meiner Töchter.


Welche Eigenschaft bewundern Sie an einem Mann am meisten?
Er sollte einfühlsam, ehrlich und kompromissbereit sein – genau wie mein Mann.


Gibt es etwas, das Sie immer versuchen wollten, sich aber nicht getraut haben? Fallschirmspringen ist sicher sehr aufregend. Aber ich fürchte, ich würde den ersten Sprung aus dem Flugzeug nicht überstehen!


Wenn Sie nicht Autorin wären, was wären Sie dann?
Sekretärin bei einer Baugesellschaft.

Fortsetzung Biographie

Janelle Denison lebt gemeinsam mit ihrem Mann, ihren beiden chaotischen Töchtern und einer kratzbürstigen Katze in Südkalifornien. Sie ist ihnen dankbar für ihre Unterstützung. Vor allem aber dafür, dass sie es ihr immer wieder nachsehen, wenn einmal kein Abendessen auf dem Tisch steht, weil Janelle über ihrer Arbeit völlig die Zeit vergisst und sich in ihrer Phantasie verliert. Das turbulente Leben ihrer Familie gibt Janelle Denison stets wieder neuen Stoff für ihre Geschichten.

Alle Romane von Janelle Denison