Shannon Hollis

Biographie

Die ersten positiven Reaktionen auf ihre Geschichten bekam Shannon im Alter von acht Jahren. Damals beeindruckte sie ihren Lehrer mit einer Novelle, die von einem Geist handelte, der auf dem Friedhof umgeht.
Ihren ersten Roman schrieb Shannon mit siebzehn Jahren und schickte das Manuskript an einen Verlag. Vielleicht hat der Lektor von dem gelben Schreibmaschinenpapier und den weißen Korrekturstreifen Rückschlüsse auf das Alter der Schriftstellerin gezogen. Er hat ihr jedenfalls durchgängig sehr nette Hinweise gegeben und Mut gemacht, es weiterzuversuchen.

Fünfundzwanzig Jahre, sieben Manuskripte und unzählige Absageschreiben später hat Shannon eins ihrer Werke verkauft und sich damit einen lang gehegten Herzenswunsch erfüllt. Fortsetzung unten

Mit der Autorin haben wir ein Interview geführt, das wir für Sie unten auf dieser Seite platziert haben.

Alle Romane von Shannon Hollis

Lesen Sie hier das Interview, das wir mit der Autorin geführt haben.



Interview mit Shannon Hollis

Liebe Shannon Hollis, in Ihrem Roman "Die Macht meiner geheimen Gedanken" lernen sich Tessa Nichols, die Visionen hat, und Griffin Knox kennen, der übersinnlichen Fähigkeiten eher anzweifelt. Was hat Sie dazu inspiriert, zwei so starke, überzeugende und doch gegensätzliche Charaktere wie Tessa und Griffin aufeinanderprallen zu lassen?
Als ich den Roman "Die Lizenz zum Verführen" geschrieben habe, dachte ich viel an die Schwester von Linn Nichols: Tessa. Sie forderte quasi eine eigene Geschichte. Und mir war klar, dass ich einen Helden brauche, der genauso stark ist wie Tessa – nur in anderer Hinsicht. In der Liebe geht es ja darum, einen anderen Menschen so zu akzeptieren, wie er ist, und dazu beizutragen, dass er ganz werden kann. Griffin ist anfangs ein gebranntes Kind. Zu glauben ist wichtig für ihn, um ganz zu werden. Genau dabei hilft Tessa ihm.
Außerdem bin ich schon ewig ein Fan der Fernsehserie "Akte X". Die Dynamik, die zwischen demjenigen, der glaubt, und demjenigen, der zweifelt, entsteht, hat mich schon immer interessiert. Ich wollte ausprobieren, ob das auch zwischen zwei meiner Romanfiguren funktioniert.

Tessa Nichols hat Ahnungen oder Visionen davon, was anderen Menschen zustößt. Glauben Sie an übersinnliche Kräfte? Und haben Sie einmal etwas Ungewöhnliches erlebt, das Sie ein Zeichen oder einen magischen Moment nennen würden?
Ja, ich glaube, dass es Fähigkeiten wie die von Tessa gibt – weil ich sie einem wahren Menschen nachempfunden habe. Eine Freundin von mir unterstützt die Polizei nämlich als Hellseherin. Von Nancy habe ich viele Informationen bekommen, die ich verwendet habe, um Tessa so real wie möglich erscheinen zu lassen. Was mich persönlich betrifft, weiß ich manchmal, wer anruft, bevor ich den Telefonhörer abhebe. Aber das ist auch schon alles.

Aus Ihrer Biografie wissen wir, dass Sie frischverheiratet waren, als Ihr Haus während eines Erdbebens einstürzte. Was hat Ihnen dabei geholfen, diese schwere Zeit durchzustehen, und mit welchen Gefühlen erinnern Sie sich heute daran?
Ich hasse Erdbeben immer noch! Wie auch immer, mein Mann hängt sehr an dem Ort, wo wir leben. Deshalb kommt Umziehen nicht infrage. Damals hat außerdem jeder um uns herum das Gleiche durchgemacht. Die Häuser wurden wieder aufgebaut, und alle kehrten zum normalen Leben zurück. Es hat uns als Nachbarschaft eng zusammengeschweißt, und wir passen aufeinander auf, was ein Segen ist.

Wenn Sie drei Wünsche frei hätten, was würden Sie sich wünschen?
Hi, hi. Wie wäre:
1. Mit Johnny Depp essen gehen.
2. Einen New-York-Times-Bestseller schreiben.
3. Sicher sein, dass mein Zuhause von Erdbeben, Feuer und Erdrutschen bewahrt wird.
Mein erster Wunsch wird sich wohl nie erfüllen, aber zumindest kann ich daran arbeiten, 2. und 3. zu verwirklichen. Am besten ist doch, man wünscht sich etwas, das man tatsächlich bekommen kann, finden Sie nicht?

Gibt es ein Zitat oder ein Sprichwort, an das Sie oft denken?
Ich denke häufig an etwas, das Nora Roberts einmal gesagt hat: "Eine schlechte Seite kann ich in Ordnung bringen, eine leere nicht." Das hilft mir dabei, ein paar Zeilen zu schreiben, statt einkaufen zu gehen und vor unfertigen Sätzen zu flüchten!

Welches Ihrer Bücher ist Ihr Lieblingsroman und warum?
Oje – das ist, als würde man eine Mutter fragen, welches ihrer Kinder sie am liebsten hat! An jedem meiner Romane mag ich etwas besonders. An "Die Lizenz zum Verführen" ist es die Fähigkeit der Heldin, ihre sexy Seite zum zweiten Ich zu machen, um als Undercoveragentin Erfolg zu haben. An "Die Macht meiner geheimen Gedanken" mag ich besonders, wie ungehemmt Tessa in ihrer Sexualität ist und dass sie damit Griffins Leben positiv verändert.

Was würden Sie Ihren Lesern raten, um mehr Romantik ihr Leben zu bringen?
Ich finde, das Romantischste und Beste, was eine Frau tun kann, ist: dem Partner das Gefühl geben, dass er im Mittelpunkt steht – wenn auch nur einen Abend lang. Wie wundervoll fühlt es sich an, der wichtigste Mensch im Leben eines anderen zu sein!

Worauf freuen Sie sich in diesem Jahr?
Auf den Tag, nachdem ich mein nächstes Buch abgegeben habe!

Gibt es noch etwas, das Sie Ihren Fans in Deutschland gern sagen möchten?
Ich schätze die Unterstützung von jedem von euch sehr und freue mich riesig darüber. Deutschland gefällt mir sehr gut, ich war schon ein paar Mal da. Im September letzten Jahres war ich auf dem Oktoberfest und fahre garantiert wieder hin – ich habe nämlich ein wundervolles Dirndl in München gekauft und muss unbedingt noch eins haben!


Vielen Dank für das Interview.
Vielen Dank – und danke, dass Sie an mich denken!


Fortsetzung Biographie

Nachdem sie aus Kanada nach Kalifornien gezogen war, nahm sie einen Job in Silicon Valley an. Shannon verliebte sich in ihren Chef und gab ihm kurze Zeit später das Jawort. Als ihr Haus im Jahr 1989 während eines Erdbebens einstürzte, waren sie gerade frisch verheiratet. Zusammen bauten sie sich ein neues Heim, und Shannon spürte, was Teamwork und gute Gespräche alles bewirken können!


Heute lebt Shannon Hollis ihren Traum und arbeitet als Schriftstellerin. In ihrer Freizeit entwirft sie historische Kostüme. Außerdem spielt sie Klavier und Harfe.