Ruth Jones

Biographie

Ruth Jones, geboren 1966 in Bridgend, Südwales, ist eine walisische Schauspielerin und Drehbuchautorin. Sie lebt mit ihrem Ehemann in Cardiff. »Alles Begehren« ist ihr Debütroman.

Mit der Autorin haben wir ein Interview geführt, das wir für Sie unten auf dieser Seite platziert haben.

Foto: © Maxine Evans

Alle Romane von Ruth Jones

Können Sie uns den Moment beschreiben, in dem Sie wussten: »Ich schreibe einen Roman!«?

Ich hatte die Geschichte zu »Alles Begehren« ursprünglich 2004 als Drehbuch geschrieben, aber es wurde letztlich nicht verfilmt. Als ich das Drehbuch einige Jahre später wiederfand, fing ich an, es aus Spaß in einen Prosatext umzuwandeln. Ich hatte ungefähr zehntausend Wörter geschrieben, als ich dachte, ich sollte es jemand anderem zeigen, um zu sehen, ob es was taugt. Ich glaube, der Moment, in dem ich realisierte, dass ich einen Roman schreiben würde, war, als mir ein Verlag ein Angebot machte!
 
Wer durfte Ihr Manuskript als erstes testlesen?

Nun, mein Ehemann David hat es in Teilen gelesen, aber meine liebe Freundin Lucy, der das Buch gewidmet ist, hatte eine Chemotherapie in der Zeit, in der ich den ersten Entwurf fertiggestellt hatte. Also schickte ich es ihr, als Ablenkung, und weil ich wusste, was für eine begeisterte Leserin sie ist und dass sie mir eine ehrliche Rückmeldung geben würde. Sie liebte es. Leider starb Lucy im Januar, bevor das Buch veröffentlicht wurde, aber ich bin dankbar, dass ich ihr sagen konnte, dass ihr das Buch gewidmet ist.

Wie würden Sie Ihren Roman »Alles Begehren« in nur drei Worten beschreiben?

Leidenschaftlich. Fesselnd. Heilend.
 
Was mögen Sie am meisten an Ihren Hauptfiguren in »Alles Begehren«? Gibt es eine Figur, über die es Ihnen schwerfiel zu schreiben?

Mir gefällt die Tatsache, dass meine Charaktere so fehlbar sind. Und nicht immer sympathisch –  besonders Kate und Callum. Sie werden von ihren Egos getrieben und benehmen sich wirklich selbstsüchtig, aber hoffentlich wird ihnen am Ende des Romans vergeben. Ich bin ein Fan des Sprichwortes: »There's a little bit of good in the worst of us and a litle bit of bad in the best of us.« (In den Schlechtesten von uns steckt ein wenig Gutes, und in den Besten von uns steckt ein wenig Schlechtes.) Niemand ist perfekt, meine Charaktere schon gar nicht – daher kann man sich mit ihnen identifizieren, denke ich.

Welche Art von Büchern lesen Sie persönlich gerne?

Eine Mischung aus allem, obwohl ich Science-Fiction oder Horror nicht wirklich mag. Aber ich liebe gute Politthriller und tolle Liebesgeschichten. Ich bin ein großer Fan von Jojo Moyes und habe kürzlich das wundervolle »Mein Herz in zwei Welten« und auch Hannah Beckermans »In Liebe, für immer« gelesen, was großartig war. Auch Robert Harris’ »München« habe ich angefangen. Normalerweise sind solche Bücher nicht ganz mein Geschmack, aber dieses gefällt mir sehr. Vor Kurzem habe ich auch das Sachbuch »Ziemlich gute Gründe, am Leben zu bleiben« von Matt Haig gelesen, eine brillante Abhandlung zum Thema Depression.

Ruth Jones, geboren 1966 in Bridgend, Südwales, ist eine walisische Schauspielerin und Drehbuchautorin. Sie lebt mit ihrem Ehemann in Cardiff. »Alles Begehren« ist ihr erster Roman. In England stand er bereits auf Platz 1 der Sunday-Times-Bestseller-Liste.