Joan Kilby

Biographie

Joan Kilby ist in Vancouver, Kanada geboren und verbrachte eine idyllische Kindheit in einer ländlichen Gegend in der Nähe des Ozeans. Die ihre Freizeit verbrachte sie in ihren jungen Jahren meistens auf dem Rücken eines Pferdes, durch Bäume kletternd oder träumend. In ihrer Stadt gab es leider keine Bücherei aber ihre Mutter, eine begeisterte Leserin, nahm sie wöchentlich zu einem Büchermobil mit, in dem Joan sich einen ganzen Arm voller Bücher ausleihen konnte. Als sie acht oder neun Jahre alt war, entschied sie sich dafür Schriftstellerin zu werden und sie füllte unzählige Notizhefte mit Geschichten, Comics oder Gedichten. Trotz dieser Träume wurde sie in den frühen 70ern vom Wandel ihrer Umwelt eingeholt und studierte Biologie an der Universität. Sie machte einen Master in Meeresbiologie nachdem sie einige Jahre die Welt bereist hatte. Erst als Backpacker durch Europa dann segelnd durch den Südpazifik. Sie arbeitete danach 10 Jahre als Umwelt – Biologin in Australien und Kanada für die Regierung, Universitäten und private Beratungsunternehmen. Sie lernte ihren zukünftigen Ehemann kennen, als beide Bewohner einer Wohngemeinschaft in Vancouver waren. Sie lebten dort gut ein Jahr zusammen und bemängelten vor Freunden die fehlende romantische Privatsphäre. Er unternahm im Anschluss eine Reise durch Asien und sie bereiste Nepal und Thailand. Als sie davon zurück kehrten, heirateten sie kurz darauf. Joan liebte ihre Arbeit als Biologin auch wenn sie bei Forschungs – Expeditionen im zugefrorenen Atlantik tauchen oder im Schlamm in Britisch Columbia waten musste, um die Population von Lachsen zu erforschen. Nicht zu erwähnen sind die Ängste, die sie auszustehen hatte, als sie von Giftschlangen umringt war, als sie Flüsse in Australien beobachten musste. Aber währenddessen entdeckte sie die Schriftstellerei wieder, insbesondere das Schreiben von Liebesromanen. Ihr erstes Buch war ein Ringbuch, das sie in neun Monaten mit Inhalt füllte. Auch, wenn sie dafür morgendliche Müdigkeit und ein hyperaktives Kleinkind in Kauf nehmen musste. Sie zweifelte niemals an, dass der Erfolg, eines Tages veröffentlicht zu werden, das wert war. Es brauchte sieben komplette Manuskripte, bevor sie den magischen Anruf eines Verlegers bekam. Jetzt sind ihre Kinder alle in der Schule und Joan Kilby schreibt in Vollzeit. Sie versucht sich regelmäßig Abende und Wochenenden freizuhalten, da sie der Meinung ist, dass eine Balance zwischen Arbeit und Privatleben sehr wichtig ist. Joan interessiert sich ansonsten für die Gourmet – Küche, Schwimmen, Lesen und Walking. Sie glaubt fest daran, dass jemand, der über das Leben schreibt, es erst mal selber erlebt haben muss. Mit allen Höhen und Tiefen.

Alle Romane von Joan Kilby