Elizabeth Mittler

Biographie

Elizabeth Mittler wuchs im Rheinland auf. Sie studierte Anglistik, Germanistik und Kunstgeschichte in Bonn und Hamburg. Nach dem Magisterabschluss beschloss sie, ihr Hobby - Lesen und Schreiben - zum Beruf zu machen, und wurde Lektorin. Nach vielen Jahren der Arbeit mit Fremdtexten hat sie sich ihren Traum erfüllt und angefangen, selbst Romane zu schreiben – in ihrer Wahlheimat Hamburg, wo sie mit ihrem Hund lebt.
Sie ist fasziniert vom Mittelalter, das als dunkle Zeit gilt, aber auch die Fantasie weckt und viel Freiraum für schriftstellerische Kreativität bietet. In ihrem Erstling „Die Pilgergräfin“ hat sie mit der mutigen Gräfin Eleonore von Eschenbronn und dem französischen Ritter Robyn de Trouville, der lieber seinen scharfen Verstand benutzt, bevor er zum Schwert greift, zwei außergewöhnliche Menschen porträtiert, die nach einer langen, abenteuerlichen Reise zueinander finden. Und mit dem klugen, treuen Hund Tarras will sie all seinen Artgenossen ein kleines Denkmal setzen.

Zurzeit arbeitet die Autorin an ihrem zweiten Roman, in dem sie die spannende Geschichte von Mathilde, Eleonores Cousine, schildert.

Alle Romane von Elizabeth Mittler