Buchpremiere von Evke Rulffes in Berlin

Die Erfindung der Hausfrau - Geschichte einer Entwertung

Nur noch Hausfrau? Wie die größte Unternehmerin der Geschichte zu Fall gebracht wurde … "Das bisschen Haushalt" - diese unsäglich anstrengende, undankbare Aufgabe, kostet vielen, vor allem Hausfrauen, spröde Hände und den letzten Nerv, und das schon seit Jahrhunderten. Doch unter welchen ökonomisch-gesellschaftlichen Verhältnissen konnte sich überhaupt ein Rollenmodell etablieren, das Frauen nicht nur in finanzielle Abhängigkeit drängte, sondern enormen psychischen Belastungen aussetzte? Wie veränderte sich die Paarbeziehung unter dieser Rollenverteilung? Welche Bedeutung spielt die Hausarbeit der Frau als Karriere-Booster des Mannes? Und hat die Technisierung der Hausarbeit wirklich nur Vorteile gebracht? Evke Ruffles erzählt die historische Entwicklung der Hausfrau nach und zeigt, wo sich diese alten Verhältnisse trotz all der politischer Bemühungen um ein gleichberechtigtes Miteinander heute noch wiederfinden, wie sie uns prägen und beeinflussen. Pointiert, fundiert und erhellend zeigt uns die Autorin die historischen Gründe für unseren Gender-Gap und hilft uns, Hausarbeit besser einschätzen und neu bewerten zu lernen. Denn "Das bisschen Haushalt" kommt nicht von ungefähr …
Veranstaltung teilen
Veranstaltungsdetails:
Art:
Lesung
Datum:
03.11 2021
Zeit:
18:30 Uhr
Ort:
Buchhandlung Uslar & Rai,
Schönhauser Allee 43,
10435 Berlin
Autor/in:
Inhalt:
Evke Rulffes präsentiert
Die Erfindung der Hausfrau - Geschichte einer Entwertung in Berlin
Eintritt: €12,00
Moderation: Teresa Bücker. Tickets können bei der Buchhandlung Uslar & Rai vor Ort, per Telefon (030 48492370) oder via E-Mail (uslar@uslarundrai.de) bestellt werden. Es gilt die 2G-Regelung.

Evke Rulffes

Biografie

Evke Rulffes ist Kulturwissenschaftlerin. Sie promovierte 2018 an der Humboldt-Universität Berlin mit einer Arbeit über »Die angewiesene Frau. Christian Friedrich Germershausens ›Hausmutter‹«, in der sie mit alten Haushaltsratgebern der Spätaufklärung beschäftigte. Außerdem ist sie Redaktionsmitglied der Zeitschrift ilinx – Berliner Beiträge zur Kulturwissenschaft. Sie lebt heute als Kuratorin und Autorin in Berlin.

evkerulffes.de

Foto: © Jasper Kettner

Evke Rulffes ist Kulturwissenschaftlerin. Sie promovierte 2018 an der Humboldt-Universität Berlin mit einer Arbeit über »Die angewiesene Frau. Christian Friedrich Germershausens ›Hausmutter‹«, in der sie mit alten Haushaltsratgebern der Spätaufklärung beschäftigte. Außerdem ist sie Redaktionsmitglied der Zeitschrift ilinx – Berliner Beiträge zur Kulturwissenschaft. Sie lebt heute als Kuratorin und Autorin...