Petra Schier liest in Remagen

Das Kreuz des Pilgers

Koblenz, 1379: Als die junge Grafentochter Reinhild von Wegelagerern übermannt wird, wähnt sie sich dem Tode nah. Zum Glück kommen ihr der Pilger Palmiro und sein Weggefährte Conlin zu Hilfe, bringen die Übeltäter zur Strecke und retten Reinhild. Für ihren Mann kommt die Rettung allerdings zu spät. Auf ihrem Weg zurück in die Heimat begleiten Conlin und Palmiro die junge Frau. Nur langsam erholt sie sich von den schrecklichen Ereignissen, und doch entwickelt sie zarte Gefühle für Conlin. Dabei weiß sie genau, dass ihr Vater eine solche Verbindung niemals gutheißen würde. Und damit nicht genug, führt Palmiro einen Schatz mit sich, der sie alle erneut in Gefahr bringen kann.
Veranstaltung teilen
Veranstaltungsdetails:
Art:
Lesung
Datum:
01.07 2022
Zeit:
19:30 Uhr
Ort:
Mehrzweckhalle in Remagen,
Unkelbach Oedinger Straße 10,
53424 Remagen
Autor/in:
Inhalt:
Petra Schier präsentiert
Das Kreuz des Pilgers in Remagen
Eintritt: freier Eintritt
Petra Schier liest aus „Das Kreuz des Pilgers“. Der Eintritt ist frei. Es wird um Spenden für die von der Flut betroffenen Büchereien im Ahrtal gebeten.

Petra Schier

Biografie

Seit Petra Schier 2003 ihr Fernstudium in Geschichte und Literatur abschloss, arbeitet sie als freie Autorin und Lektorin. Neben ihren historischen Romanen schreibt sie auch zauberhaften Liebesromane mit Hund. Sie lebt mit ihrem Mann und einem deutschen Schäferhund in einem kleinen Ort in der Eifel.

Mit der Autorin haben wir ein Interview geführt, das wir für Sie unten auf dieser Seite platziert haben.

Foto: © Uschi Blech

Seit Petra Schier 2003 ihr Fernstudium in Geschichte und Literatur abschloss, arbeitet sie als freie Autorin und Lektorin. Neben ihren historischen Romanen schreibt sie auch zauberhaften Liebesromane mit Hund. Sie lebt mit ihrem Mann und einem deutschen Schäferhund in einem kleinen Ort in der Eifel.

Mit der Autorin haben wir...