Der Weg ist das Glück

Der Weg ist das Glück

Evelyn Gallagher ist viel zu jung fürs Seniorenheim. Beim Pferderennen setzt sie auf ihre Glückszahl 4. Und gewinnt. Damit heißt es für die 75-jährige Dublinerin: raus aus dem langweiligen Rentnerclub, auf zum Gebrauchtwagenhändler. Sie ersteht ein altes Wohnmobil und reist nach Frankreich, Richtung Carcassonne, in das Abenteuer ihres Lebens. Sie genießt die Landschaft, den Rotwein und lernt wundervolle Menschen kennen. In einem irischen Pub in den Pyrenäen verliebt sie sich sogar noch einmal …

Aber ihr Sohn Brendon folgt ihr und kennt nur ein Ziel: Seine Mutter soll zurück nach Hause kommen.

  • Beschreibung
  • Details
  • Autor/in
  • Bewertungen

Der Weg ist das Glück

Evelyn Gallagher ist viel zu jung fürs Seniorenheim. Beim Pferderennen setzt sie auf ihre Glückszahl 4. Und gewinnt. Damit heißt es für die 75-jährige Dublinerin: raus aus dem langweiligen Rentnerclub, auf zum Gebrauchtwagenhändler. Sie ersteht ein altes Wohnmobil und reist nach Frankreich, Richtung Carcassonne, in das Abenteuer ihres Lebens. Sie genießt die Landschaft, den Rotwein und lernt wundervolle Menschen kennen. In einem irischen Pub in den Pyrenäen verliebt sie sich sogar noch einmal …

Aber ihr Sohn Brendon folgt ihr und kennt nur ein Ziel: Seine Mutter soll zurück nach Hause kommen.

Erscheinungstag: Mo, 01.04.2019
Erscheinungstag: Mo, 01.04.2019
Bandnummer: 100245
Bandnummer: 100245
Seitenanzahl: 336
Seitenanzahl: 336
ISBN: 9783959673051
ISBN: 9783959677776
E-Book Format: ePub oder .mobi

Dieses E-Book kann auf allen ePub- und .mobi -fähigen Geräten gelesen werden, z.B.
tolino, Sony Reader, Kindle, iPhone, Samsung ...

More Information

 
Judy Leigh hat mehrere Kurzgeschichten in Zeitschriften veröffentlicht und schreibt eine monatliche Kolumne für die Torbay Times. Als Theaterregisseurin hat sie Shakespeare-Stücke für Jugendliche aufbereitet und u.a. das Junge Shakespeare (…)

Kundenbewertungen

Die Liebe und das Leben - 01.06.2019 21:18:36 - Becca testet

Evie ist eine starke ältere Frau, die im Altersheim lebt, wo sie sich allerdings überhaupt nicht wohl fühlt. Sie will noch etwas erleben, doch nach der Meinung der anderen, ist sie dafür schon zu alt. Doch Evie lässt sich nicht beirren, sie geht ihren eigenen Weg.

Brendan und seine Frau versuchen herauszufinden, ob ihre Ehe bzw. ihre Liebe noch eine Zukunft hat.

Ein tolles Buch über die Liebe und das Leben.

Leider abgebrochen - 14.05.2019 10:51:33 - www.linder-buecherblog.de

Ich hatte leider schon anfangs Schwierigkeiten mit dem Schreibstil und konnte diese auch bis zur Mitte des Buches nicht überwinden.Auch muss ich leider sagen, dass ich die Story an sich sehr langweilig fand und mich bis zur Seite 135 durchgequält habe um weiter zu lesen. Leider habe ich dann den Entschluss gefasst, das Buch abzubrechen.

Das Cover ist wunderschön und wirkt einladend. Auch der Klappentext verspricht mehr.

Roadmovie mit Herz - 09.04.2019 04:35:11 - kati

Wer sagt denn, das man mit 75 zum alten Eisen gehört ? Evelyn jedenfalls fühlt sich zu jung fürs Seniorenheim, will etwas erleben und aktiv sein. Beim Pferderennen setzt sie auf ihre Glückszahl - und räumt ab.
Mit dem Gewinn stiefelt sie zum Gebrauchtwagenhändler, kauft sich ein Wohnmobil und es beginnt einen Roadtrip, der es in sich hat - Glück und Liebe inbegriffen.

- 30.03.2019 12:45:46 - Wiechmann Petra

velyn Gallagher hasst Domino. Deswegen setzt sie beim Pferderennen auf die 4. Und gewinnt. Damit heißt es für die 75-jährige Dublinerin: raus aus dem langweiligen Rentnerclub, rein zum Gebrauchtwagenhändler. Sie ersteht ein altes Wohnmobil und reist nach Frankreich, Richtung Carcassonne. Was sie zurücklässt: das Wissen, wie man ein Handy bedient. Das macht es ihrem Sohn und der Schwiegertochter schwer, ihr zu folgen. Was sie entdeckt: eine irische Kneipe in den Pyrenäen und Jean-Luc, einen kantigen Franzosen mit Weingut. Was alle versöhnt: das Leben, selbst wenn es für einen tödlich endet

erst geht es nur um die Rentnerin Evelyn die ausbricht und auf ihren alten Tage etwas völlig Neues erlebt. Mit den Gedanken von Simone Bouvier geht es quer durch Frankreich in einem Wohnmobil. Dieser erste Teil war für mich etwas zu sehr Friede und Freude. Erst als sich der Sohn und seine Frau auf die Suche nach ihr machen wird es interessanter. Deren Ehe ist im Alltag gleichförmig geworden und keiner findet den Mut diese Verkrustungen aufzubrechen. Erst auf dieser ungewöhnlichen Reise ändert sich etwas.
Die Autorin schreibt als ob sie eine ähnliche Reise schon gemacht hat. Es sind die Kleinigkeiten die aufmerksam machen, sei es die Sprachschwierigkeiten die sie nicht einfach nur erwähnt sondern wie charmant dafür eine Lösung gefunden wird. Die gesundheitlichen Probleme und die Reaktionen darauf die sich alle auf das Alter beziehen, obwohl auch junge Menschen dehydriert sein können.
Der Schreibstil war leicht und flüssig zu lesen, keine Schachtelsätze oder ellenlange Absätze eine entspannende Lektüre.

Ihre Bewertung

1 schlecht, 5 sehr gut

Top-titel

Karin Slaughter

Ein Teil von ihr

Mutter. Heldin. Lügnerin. Mörderin?

Im Bruchteil einer Sekunde kann sich dein Leben für immer verändern….
Du hast die Nachrichten gesehen, über die Gewalt in dieser Welt den Kopf geschüttelt und weitergemacht wie immer. Nie könnte dir so etwas passieren, dachtest du.
Andrea Oliver erlebt das Entsetzlichste. Einen Amoklauf. Was sie noch mehr schockiert: Ihre Mutter Laura entreißt dem Angreifer ein Messer und ersticht ihn. Andrea erkennt sie nicht wieder. Offenbar ist Laura mehr als die liebende Mutter und Therapeutin, für die Andrea sie immer gehalten hat. Sie muss einen Wettlauf gegen die Zeit antreten, um die geheime Vergangenheit ihrer Mutter zu enthüllen, bevor noch mehr Blut vergossen wird …
Laura weiß, dass sie verfolgt wird. Und dass ihre Tochter Andrea in Lebensgefahr ist …

»Dieser Thriller wird Sie um den Schlaf bringen. Für Slaughter-Fans ist „Ein Teil von ihr“ ein absolutes Lese-Muss.«
ok!

»Wie immer hat Slaughter … keine Scheu, Verbrechen in all ihrer Brutalität und Grausamkeit zu schildern. […] Daneben aber beweist sie ebenso viel Gespür für die Zerrissenheit, für Sehnsüchte und Ängste, für starke Gefühle und damit verbundene innerliche Eruption, kurz: für die Komplexität ihrer Charaktere.«
dpa

»Karin Slaughters „Ein Teil von ihr“ liest sich als moderne Geschichte über komplizierte Vereinigte Staaten von Amerika, in der charakteristische Merkmale des American Way of Life ebenso aufscheinen wie der Mythos vom Grenzland.«
krimi-couch.de

 »Provokanter und raffinierter als alles, was sie zuvor geschrieben hat.«
vol.at

 »Eine spannende Lektüre bis zum Schluss.«
SpotOnNews

 »Fesselnd von der ersten bis zur letzten Seite.«
Magazin-frankfurt.com

 »Karin Slaughter gilt völlig zu Recht als eine der besten Krimi-Autoren der USA. Ihre Geschichten fesseln von Anfang bis Ende.«
IN

 »Karin Slaughter zählt zu den talentiertesten und stärksten Spannungsautoren der Welt.«
Yrsa Sigurðardóttir

»Jeder neue Thriller von Karin Slaughter ist ein Anlass zum Feiern!«
Kathy Reichs

»Karin Slaughter bietet weit mehr als unterhaltsamen Thrill.«
SPIEGEL ONLINE über »Pretty Girls«

Mehr erfahren »