Mr. Doubler und die Kunst der Kartoffel

Mr. Doubler und die Kunst der Kartoffel

Es mag dickere Kartoffeln geben als die von Mr. Doubler, aber es gibt keine besseren. Seit zehn Jahren hat der englische Bauer seine Farm hoch auf einem Hügel nicht verlassen und sich ausschließlich dem Kartoffelanbau verschrieben. Während sich die Welt um ihn herum immer schneller dreht, schätzt der Eigenbrötler den Wert von einfacher Arbeit und Abgeschiedenheit. Die Einzige, die mit seiner schrulligen Art umzugehen weiß, ist seine Haushälterin Mrs. Millwood. Doch als diese irgendwann nicht mehr den Weg auf seinen Hügel findet, muss Mr. Doubler wohl oder übel hinuntersteigen und sich dem Leben stellen …

  • Beschreibung
  • Details
  • Autor/in
  • Bewertungen

Mr. Doubler und die Kunst der Kartoffel

Es mag dickere Kartoffeln geben als die von Mr. Doubler, aber es gibt keine besseren. Seit zehn Jahren hat der englische Bauer seine Farm hoch auf einem Hügel nicht verlassen und sich ausschließlich dem Kartoffelanbau verschrieben. Während sich die Welt um ihn herum immer schneller dreht, schätzt der Eigenbrötler den Wert von einfacher Arbeit und Abgeschiedenheit. Die Einzige, die mit seiner schrulligen Art umzugehen weiß, ist seine Haushälterin Mrs. Millwood. Doch als diese irgendwann nicht mehr den Weg auf seinen Hügel findet, muss Mr. Doubler wohl oder übel hinuntersteigen und sich dem Leben stellen …

Erscheinungstag: Fr, 01.03.2019
Erscheinungstag: Fr, 01.03.2019
Bandnummer: 100198
Bandnummer: 100198
Seitenanzahl: 456
Seitenanzahl: 456
ISBN: 9783959672580
ISBN: 9783959678186
E-Book Format: ePub oder .mobi

Dieses E-Book kann auf allen ePub- und .mobi -fähigen Geräten gelesen werden, z.B.
tolino, Sony Reader, Kindle, iPhone, Samsung ...

More Information

 
Seni Glaister arbeitet seit 30 Jahren in der Buchbranche. Ihre wenige Freizeit verbringt die Mutter von vier Kindern damit, Schweine und Rinder aufzuziehen, Berge zu besteigen, Wein anzubauen und zu schreiben. Momentan plant sie eine Wanderung zum (…)

Kundenbewertungen

Leben und Tod und noch viel mehr - 06.04.2019 14:17:27 - Becca testet

Viele wichtige Themen wie Einsamkeit und Freundschaft werden behandelt. Das Leben und der Tod spielen eine ebenso wichtige Rolle. Das Buch regt zum Nachdenken an.

Eine wunderschöne, tiefgründige Geschichte - 14.03.2019 03:57:56 - Sandra Schmidt

Bei „ Mr. Doubler und die Kunst der Kartoffel“ von Seni Glaister handelt es sich um einen Roman.


Es gibt keine besseren Kartoffeln, als die von Mr. Doubler. Der englische Bauer hat seit zehn Jahren seine Farm, die hoch auf einem Hügel liegt, nicht mehr verlassen und sich ausschließlich dem Kartoffelanbau gewidmet. Die Welt um ihn herum dreht sich immer schneller. Der Eigenbrötler schätzt den Wert von einfachster Arbeit und Abgeschiedenheit. Mrs. Millwood, seine Haushälterin, ist die Einzige, die mit seiner schrulligen Art umzugehen weiß.

Eines Tages findet sie den Weg auf den Hügel nicht mehr und Mr. Doubler muss wohl oder über hinuntersteigen und sich dem Leben stellen...



Die Geschichte hat mich von der ersten Seite an gefesselt.

Die Sprache ist einfach traumhaft. Der Satzbau ist sehr gut und die Seiten fliegen nur so dahin.

Die Mischung aus humorvollen und tiefgründigen Szenen haben mich begeistert.

Dies ist ein Buch, das man nicht mal eben schnell liest, man sollte sich Zeit nehmen, über die Aussagen nachdenken und auch mal zwischen den Zeilen lesen.


Es war einfach schön zu erfahren, wie Mr. Doubler sich im Laufe der Geschichte entwickelt. Von einem Eigenbrötler, zu einem sehr besorgten Mann, der sich für andere einsetzt. Hier möchte ich nicht näher darauf eingehen um nicht zu viel zu verraten.


Ebenfalls sehr tiefgründig sind die Gespräche zwischen Mr. Doubler und Mrs. Millwood. Ihre Gespräche haben mich nachdenklich und traurig gemacht und dann musste ich wieder schmunzeln - gerade diese Mischung macht diese Gespräche einzigartig,



Viele Themen werden hier behandelt, wie Trauer, Tod , Einsamkeit, Liebe, Verhältnis Eltern-Kinder, Geschäfte und Intrigen.


Ich empfehle dieses Buch weiter.

Ein Buch, das zum Nachdenken anregt und dabei dennoch herrlich amüsant ist. - 14.03.2019 01:28:55 - Mai

Mr. Doubler lebt seit zehn Jahren zurückgezogen auf seiner Farm und widmet sich fast ausschließlich seinen Kartoffeln. Die einzige regelmäßige Besucherin ist seine Haushälterin Mrs. Millwood. Wie wichtig Mrs. Millwoods Gesellschaft für ihn ist, bemerkt Mr. Doubler erst als sie plötzlich aus seinem Leben zu verschwinden droht.
Das Buch war vollkommen anders, als ich erwartet hatte. Zum einen entpuppte sich Mr. Doubler als weit weniger eigenbrötlerisch als vermutet. Zum anderen zwang mich der Schreibstil zur Entschleunigung. Definitiv kein Buch für zwischendurch, denn es geht um mehr als einen schrulligen Bauern, der sich wieder mit anderen Menschen auseinandersetzen muss.
Wie sieht ein respektvoller Umgang mit alten Menschen aus? In welchem Maße stehen die eigenen Kinder in der Pflicht, sich um ihre Eltern zu kümmern? Muss man seine Kinder lieben? In wieweit beeinflussen Eltern, was aus ihren Kindern wird und tragen die Verantwortung dafür?
Ein Buch, das zum Nachdenken anregt und dabei dennoch herrlich amüsant ist.
Ich empfehle eine gute(!) Tasse Tee und einige ruhige Stunden, um den Text zu genießen.

Ich habe das Buch bei einer Leserunde kostenfrei erhalten, was meine Meinung zum Inhalt nicht beeinflusst hat.

Dieses Buch ist ein Schatzkästlein - 13.03.2019 11:19:29 - ü60gutezeiten

Was für ein wunderbares, reiches Buch, gewissermaßen große Philosophie in Taschenformat. „Das Gute im Inneren ist wertlos, wenn es nicht geteilt wird.“

Eine wundervoll erzählte, tiefgründige Geschichte über den Sinn des Lebens, Familie und die Liebe - 10.03.2019 09:17:53 - Isabell

Kurz zum Inhalt;
Mr. Doubler ist ein einsamer Mann, der alleine auf seinem Hof wohnt und Kartoffeln züchtet. Er hat Kinder und Enkel, doch diese sieht er nur ein paar Mal im Jahr und hat kein enges Verhältnis zu ihnen. Wöchentliche Besuche erhält er von Mrs. Millwood, die seine Einkäufe erledigt und bei im die Hausarbeit erledigt. Eines Tages kommt an ihrer Stelle ihre Tochter und nun wird Mr. Dobliers Leben auf den Kopf gestellt, denn ihm wird nun klar, wie einsam er ohne Mrs. Millwoods Gespräche und Besuche ist.
Was auf den ersten Blick vielleicht nach einer recht unspektakulären Geschichte ausschaut, entpuppt sich als Roman mit sehr viel Tiefgang, wobei es neben vielen nachdenklichen Stellen aber durchaus auch viele amüsante gibt. Mich erinnerte Mr. Doubler irgendwie an "Ein Mann namens Ove" und ebenso wie mir Ove im Gedächtnis geblieben ist, wird es mir auch bei Doubler gehen.
Mich hat der Roman sprachlich mit seinen vielen wundervoll ausgearbeiteten Szenen begeistert und trotzdem die Thematik Tod eine wichtige Rolle einnahm, war er so so voller Lebensfreude und -willen. Es ist auf jeden Fall eine Hommage an das Leben, die Freundschaft und die Liebe!

Ihre Bewertung

1 schlecht, 5 sehr gut

Top-titel

Karin Slaughter

Ein Teil von ihr

Mutter. Heldin. Lügnerin. Mörderin?

Im Bruchteil einer Sekunde kann sich dein Leben für immer verändern….
Du hast die Nachrichten gesehen, über die Gewalt in dieser Welt den Kopf geschüttelt und weitergemacht wie immer. Nie könnte dir so etwas passieren, dachtest du.
Andrea Oliver erlebt das Entsetzlichste. Einen Amoklauf. Was sie noch mehr schockiert: Ihre Mutter Laura entreißt dem Angreifer ein Messer und ersticht ihn. Andrea erkennt sie nicht wieder. Offenbar ist Laura mehr als die liebende Mutter und Therapeutin, für die Andrea sie immer gehalten hat. Sie muss einen Wettlauf gegen die Zeit antreten, um die geheime Vergangenheit ihrer Mutter zu enthüllen, bevor noch mehr Blut vergossen wird …
Laura weiß, dass sie verfolgt wird. Und dass ihre Tochter Andrea in Lebensgefahr ist …

»Dieser Thriller wird Sie um den Schlaf bringen. Für Slaughter-Fans ist „Ein Teil von ihr“ ein absolutes Lese-Muss.«
ok!

»Wie immer hat Slaughter … keine Scheu, Verbrechen in all ihrer Brutalität und Grausamkeit zu schildern. […] Daneben aber beweist sie ebenso viel Gespür für die Zerrissenheit, für Sehnsüchte und Ängste, für starke Gefühle und damit verbundene innerliche Eruption, kurz: für die Komplexität ihrer Charaktere.«
dpa

»Karin Slaughters „Ein Teil von ihr“ liest sich als moderne Geschichte über komplizierte Vereinigte Staaten von Amerika, in der charakteristische Merkmale des American Way of Life ebenso aufscheinen wie der Mythos vom Grenzland.«
krimi-couch.de

 »Provokanter und raffinierter als alles, was sie zuvor geschrieben hat.«
vol.at

 »Eine spannende Lektüre bis zum Schluss.«
SpotOnNews

 »Fesselnd von der ersten bis zur letzten Seite.«
Magazin-frankfurt.com

 »Karin Slaughter gilt völlig zu Recht als eine der besten Krimi-Autoren der USA. Ihre Geschichten fesseln von Anfang bis Ende.«
IN

 »Karin Slaughter zählt zu den talentiertesten und stärksten Spannungsautoren der Welt.«
Yrsa Sigurðardóttir

»Jeder neue Thriller von Karin Slaughter ist ein Anlass zum Feiern!«
Kathy Reichs

»Karin Slaughter bietet weit mehr als unterhaltsamen Thrill.«
SPIEGEL ONLINE über »Pretty Girls«

Mehr erfahren »