Kranichtod

Julia hat das Aufeinandertreffen mit dem Killer der Kraniche gerade so überlebt. Durch neue Hinweise ist sie nun auf der Fährte des Zaren, dem Anführer des Geheimbunds. Susanne hat sich vor der Polizei nach Norwegen geflüchtet. Über einen zwanzig Jahre alten Entführungsfall kommt sie den Kranichen ebenfalls auf die Spur. Sie versucht herauszufinden, was der Geheimbund mit dem Verschwinden der jungen Sofie Dale zu tun hat. Julia hingegen steuert unbeirrt auf den Zaren und den letzten Kampf zu …

„Hochspannende Lektüre für Leser, die harte Thriller lieben.“
buchjournal über „Todesruhe“

  • Beschreibung
  • Details
  • Autor/in
  • Bewertungen

Kranichtod

Julia hat das Aufeinandertreffen mit dem Killer der Kraniche gerade so überlebt. Durch neue Hinweise ist sie nun auf der Fährte des Zaren, dem Anführer des Geheimbunds. Susanne hat sich vor der Polizei nach Norwegen geflüchtet. Über einen zwanzig Jahre alten Entführungsfall kommt sie den Kranichen ebenfalls auf die Spur. Sie versucht herauszufinden, was der Geheimbund mit dem Verschwinden der jungen Sofie Dale zu tun hat. Julia hingegen steuert unbeirrt auf den Zaren und den letzten Kampf zu …

„Hochspannende Lektüre für Leser, die harte Thriller lieben.“
buchjournal über „Todesruhe“

Erscheinungstag: Mo, 06.03.2017
Bandnummer:
Seitenanzahl: 400
ISBN: 9783959676335
E-Book Format: ePub

Dieses E-book kann auf allen ePub- und DRM-fähigen Geräten gelesen werden, z.B.
tolino, Sony Reader, iPhone, Samsung – nicht auf amazon/kindle-Geräten.

More Information

 
Tanja Noy fing schon früh an zu schreiben und behält diese Leidenschaft bis heute bei. Nach einem Koffer voller kleiner Geschichten entstand die Liebe zum Thriller, der sie bis heute treu geblieben ist. Sie liebt und lebt die rockige Seite des (…)

Kundenbewertungen

Das Böse will siegen - 25.04.2017 14:07:20 - leseratte1310

Julias Jagd nach dem Zaren begann 1987 in Wittenrode. Allerdings war ihr da noch nicht bewusst, was hinter allem steckt und dass nicht nur sie auf der Jagd ist, sondern jemand anders hinter ihr her ist. Sie kommt ihren Gegnern immer näher und es wird immer gefährlicher für sie, denn die Kraniche scheinen ihr immer einen Schritt voraus zu sein. Ihre Anfälle machen ihr mehr und mehr zu schaffen.
Susanne musste wieder nach Norwegen flüchten. Mit ihrer Freundin Edda versucht sie einen alten Entführungsfall zu klären und kommt damit auch den Kranichen näher.
Diese Buchserie hat Suchtpotential. Der Schreibstil ist ausgesprochen fesselnd. Viele Perspektiv- und Ortswechsel sowie eine Menge unverhoffter Wendungen sorgen für ungeheure Spannung. Man sollte aber alle Bände in der richtigen Reihenfolge lesen, weil sich nur so alle Zusammenhänge wirklich erschließen.
Die Kraniche unter ihrem Meister, dem Zaren, wollen das Böse in die Welt bringen und sie schrecken vor Nichts zurück. Nur Julia kann sie noch daran hindern. Der Plan ihres Vaters, der vor vielen Jahren entwickelt wurde um sie zu schützen, ist komplex und risikoreich. Wird er aufgehen?
Im ersten Buch war Julia mir nicht besonders sympathisch, aber von Band zu Band habe ich mehr mit ihr gelitten. Obwohl es so aussieht, als hätte sie keine Chance gegen die Übermacht des Bösen, gibt sie nicht auf. Ihre Erinnerung an Vergangenes wird immer deutlicher. Eva ist für sie da und redet ihr gut zu, wenn sie mutlos wird.
Auch in diesem Buch geht es wieder grausam und schockierend zu. Julias bösartiger Gegner hat viele skrupellose Mitstreiter um sich gesammelt, die ihm helfen sollen, eine geheimnisvolle Kassette zu finden und Julia zu töten. Aber auch auf Julias Seite sind Menschen, die uneigennützig helfen.
Dieses Buch hat mich wieder sehr begeistert, aber es gibt auch einen Wehrmutstropfen, denn der Verlag hat entschieden, dieses Buch nur noch als E-Book herauszugeben. Für alle, die sehnsüchtig auf diesen Band gewartet haben, weil sie wissen wollten, wie sie Geschichte endet und die keine E-Books lesen können oder wollen, ist das eine herbe Enttäuschung. Ich habe mich dann entschlossen, die digitale Variante zu lesen, glücklich war ich damit aber nicht.
Ein grandioses Ende für eine phantastische Reihe.

Ihre Bewertung

1 schlecht, 5 sehr gut

Top-titel

Karin Slaughter

Die gute Tochter

"Lauf!", fleht ihre große Schwester Samantha. Mit vorgehaltener Waffe treiben zwei maskierte Männer Charlotte und sie an den Waldrand. "Lauf weg!" Und Charlie läuft. An diesem Tag. Und danach ihr ganzes Leben. Sie ist getrieben von den Erinnerungen an jene grauenvolle Attacke in ihrer Kindheit. Die blutigen Knochen ihrer erschossenen Mutter. Die Todesangst ihrer Schwester. Das Keuchen ihres Verfolgers.
Als Töchter eines berüchtigten Anwalts waren sie stets die Verstoßenen, die Gehetzten. 28 Jahre später ist Charlie selbst erfolgreiche Anwältin. Als sie Zeugin einer weiteren brutalen Bluttat wird, holt ihre Geschichte sie ganz ungeahnt ein.

"Die gute Tochter" ist ein Meisterwerk psychologischer Spannung. Nie ist es Karin Slaughter besser gelungen, ihren Figuren bis tief in die Seele zu schauen und jede Einzelne mit Schuld und Leid gleichermaßen zu belegen.

"Die dunkle Vergangenheit ist stets gegenwärtig in diesem äußerst schaurigen Thriller. Mit Feingefühl und Geschick fesselt Karin Slaughter ihre Leser von der ersten bis zur letzten Seite."
Camilla Läckberg

"Eine großartige Autorin auf der Zenit ihres Schaffens. Karin Slaughter zeigt auf nervenzerfetzende, atemberaubende und fesselnde Weise was sie kann."
Peter James
 
"Karin Slaughter ist die gefeiertste Autorin von Spannungsunterhaltung. Aber Die gute Tochter ist ihr ambitioniertester, ihr emotionalster - ihr bester Roman. Zumindest bis heute."
James Patterson
 
"Es ist einfach das beste Buch, das man dieses Jahr lesen kann. Ehrlich, kraftvoll und wahnsinnig packend - und trotzdem mit einer Sanftheit und Empathie verfasst, die einem das Herz bricht."
Kathryn Stockett

"Unvergesslich."
Kathryn Stockett

"Ich würde der Autorin überallhin folgen."
Gillian Flynn

"Eine der stärksten Thriller-Autorinnen unserer Zeit."
Tess Gerritsen

Mehr erfahren »