Blitzhochzeit mit dem Milliardär

Blitzhochzeit mit dem Milliardär

“Natürlich ist es dein Kind. Du warst der einzige Mann in meinem Leben!” Kaum sind Callie die Worte über die Lippen, bereut sie sie zutiefst. Doch gesagt ist gesagt. Dabei hat sie sich geschworen, dem milliardenschweren Ölbaron Eduardo Cruz niemals zu gestehen, dass die eine Nacht mit ihm Folgen hatte. Diese Nacht, die so süß begann und so schrecklich endete … Atemlos hört sie, was Eduardo ihr arrogant, mit blitzenden Augen und viel zu sexy vorschlägt: Sie soll sofort seine Frau werden. Nur damit das Kind seinen Namen trägt – oder verfolgt er etwa einen anderen Plan?

  • Beschreibung
  • Details
  • Autor/in
  • Bewertungen

Blitzhochzeit mit dem Milliardär

“Natürlich ist es dein Kind. Du warst der einzige Mann in meinem Leben!” Kaum sind Callie die Worte über die Lippen, bereut sie sie zutiefst. Doch gesagt ist gesagt. Dabei hat sie sich geschworen, dem milliardenschweren Ölbaron Eduardo Cruz niemals zu gestehen, dass die eine Nacht mit ihm Folgen hatte. Diese Nacht, die so süß begann und so schrecklich endete … Atemlos hört sie, was Eduardo ihr arrogant, mit blitzenden Augen und viel zu sexy vorschlägt: Sie soll sofort seine Frau werden. Nur damit das Kind seinen Namen trägt – oder verfolgt er etwa einen anderen Plan?
Erscheinungstag: Fr, 20.12.2013
Erscheinungstag: Fr, 20.12.2013
Bandnummer:
Bandnummer:
Seitenanzahl: 144
Seitenanzahl: 144
ISBN:
ISBN: 9783733700188
E-Book Format: ePub

Dieses E-book kann auf allen ePub- und DRM-fähigen Geräten gelesen werden, z.B.
tolino, Sony Reader, iPhone, Samsung – nicht auf amazon/kindle-Geräten.

More Information

 
Jennie Lucas wuchs umringt von Büchern auf! Ihre Eltern betrieben einen kleinen Buchladen und so war es nicht weiter verwunderlich, dass auch Jennie bald deren Leidenschaft zum Lesen teilte. Am liebsten studierte sie Reiseführer und träumte (…)

Kundenbewertungen

Einfach schön! - 12.08.2017 11:34:04 - Liebesromaneblog

Die Autorin hat einen sehr angenehmen Schreibstil der mich gleich eingenommen hat. Gleich am Anfang hat mir die Beschreibung von Callie und Eduardo gut gefallen, so dass ich neugierig wurde.

Callie war Sekretärin und hat sich in ihren Chef Eduardo verliebt. Durch ein Missverständnis können sie ihre Beziehung aber nicht vertiefen. So verschweigt Callie ihm auch, dass die einzige gemeinsame Nacht nicht ohne Folgen blieb, sie ist schwanger. Callie mit ihrem goldbraunen Haar und den grünen Augen erschien mir nicht so ganz in die Rolle der Sekretärin zu passen, was aber nicht so bedeutend ist, da die Geschichte erst nach ihrer Kündigung beginnt.

Eduardo ist Chef eines Öl-Imperiums. Er ist attraktiv, reich und von spanischer Herkunft. Er mag Callie, ist aber durch ihre angebliche Lüge verunsichert, was seinerseits zu weiteren Lügen führt, die ihn am herzzerreißenden Schluss „einholen“.

Die Geschichte ansich ist wirklich schön. Allerdings gab es kleine (wirklich nur kleine!) Einschübe, die nicht hätten sein müssen und für mich Callie irgendwie in ein anderes Licht rückten. Zum Beispiel als sie Eduardo kennenlernt, und mit ihm bummeln geht, ihr Blick auf eine Louis Vuitton Handtasche fällt, die er ihr dann käuft. Oder dass Eduardo ihr eine Wohnung für ein Jahr in einer guten Wohngegend anmietet. Das passt nicht zu dem naiven und ehrlichen Mädchen vom Land. Ich denke, diese eingeschobenen Sätze hätte man einfach weglassen können, mich „störten“ sie irgendwie. Auch der dramatische Anfang war ein wenig „dick aufgetragen“.

Hingegen besonders hat mich Callies Vater überzeugt, der zwar nur einmal im Buch zu Wort kommt, als er Eduardo zusammenstaucht. Das fand ich so süss! Wie der Vater seine Tochter zu beschützen versucht und wie die Familie zusammenhält, auch wenn sie mit dem Verhalten ihrer Tochter zunächst nicht einverstanden sind. Toll.

In Marrakesch wohnen sie im Haus von Kasimir Xendzov, der kurz erwähnt wird. Ich habe natürlich nachgeforscht, und wie gut, dass man auf der Seite vom Cora Verlag nur den Namen des Protagonisten eingeben kann, um zum passenden Roman zu gelangen. Von daher weiß ich jetzt, dass Kasimir Xendzov in „Im Bann des Fürsten“ mitspielt, und habe mir den Roman gleich bestellt. Hier kann man öfter mal bei booklooker schauen, wo man noch manche Romane dieser Art gebraucht bekommt (bei ebay & Co habe ich nichts gefunden…).

Fazit:
Die Ereignisse am Anfang, die Hochzeit und die Geburt, erschienen mir zu schnell zu passieren. Dann sind Callie und Eduardo verheiratet und wollen eigentlich das Beste daraus machen, wenn nicht immer diese Missverständnisse wären … Die Geschichte hat mir gut gefallen, auch wenn nicht alles perfekt stimmig war, kam sie doch nahe dran. Die Autorin werde ich mir auf alle Fälle merken. Ihr Schreibstil war einfach wunderbar und die Hauptpersonen hatten für dieses Genre auch eine angenehme „Tiefe“ und zeigten ihre Emotionen, so dass man sie verstehen konnte.
Alles in allem: Schön!

Ihre Bewertung

1 schlecht, 5 sehr gut

Top-titel

Karin Slaughter

Blutige Fesseln

Es ist der persönlichste Fall in Will Trents Laufbahn. Das spürt der Ermittler schon in dem Moment, als er das leer stehende Lagerhaus betritt und die Leiche entdeckt – die Leiche eines Ex-Cops. Blutige Fußabdrücke weisen auf ein zweites Opfer hin. Eine Frau. Von ihr fehlt jede Spur. Das Brisante: Gegen den prominenten Eigentümer des Lagerhauses ermittelt Will bereits seit einem halben Jahr wegen Vergewaltigung. Erfolglos!Als am Tatort zudem ein Revolver gefunden wird, der auf Wills Noch-Ehefrau Angie zugelassen ist, ahnt er, dass dies ein Spiel auf Leben und Tod wird.

"Definitiv eine der besten Thriller-Autorinnen unserer Zeit.“
Gillian Flynn

"Karin Slaughters Helden sind weder strahlend noch fehlerfrei, und deswegen überzeugend."
Frauke Kaberka, dpa

"Stoff für schlaflose Nächte!"
buchjournal

"Karin Slaughter gebührt ein Ehrenplatz auf der großen Thriller-Bühne! Und nach drei Jahren Pause auch endlich wieder ein neuer Will-Trent-Roman. Ihre Fans werden es ihr danken.“

Booklist, Michele Leber

Mehr erfahren »