Der Highlander und die Kriegerin

“Sprecht Euer Gelübde, wir haben nicht den ganzen Tag Zeit.“ Caelen McCabe muss die schöne Rionna McDonald heiraten, um das Bündnis mit ihrem Clan zu besiegeln. Dabei entspricht diese Frau ganz und gar nicht dem Bild einer fügsamen Gattin: Rionna schwingt das Schwert geschickter als so mancher schottischer Krieger – und entfacht ein glühendes Verlangen in ihm wie keine andere zuvor. In zärtlichen Stunden entdeckt er eine Seite an ihr, von der er nie zu träumen wagte. Doch dann fällt er seinem Erzfeind Duncan Cameron in die Hände, und ein entsetzlicher Verdacht bemächtigt sich seiner: Die Frau, die er liebt, hat ihn verraten…

  • Beschreibung
  • Details
  • Autor/in
  • Bewertungen

Der Highlander und die Kriegerin

“Sprecht Euer Gelübde, wir haben nicht den ganzen Tag Zeit.“ Caelen McCabe muss die schöne Rionna McDonald heiraten, um das Bündnis mit ihrem Clan zu besiegeln. Dabei entspricht diese Frau ganz und gar nicht dem Bild einer fügsamen Gattin: Rionna schwingt das Schwert geschickter als so mancher schottischer Krieger – und entfacht ein glühendes Verlangen in ihm wie keine andere zuvor. In zärtlichen Stunden entdeckt er eine Seite an ihr, von der er nie zu träumen wagte. Doch dann fällt er seinem Erzfeind Duncan Cameron in die Hände, und ein entsetzlicher Verdacht bemächtigt sich seiner: Die Frau, die er liebt, hat ihn verraten…
Erscheinungstag: Do, 01.10.2015
Bandnummer:
Seitenanzahl: 256
ISBN: 9783733766078
E-Book Format: ePub

Dieses E-book kann auf allen ePub- und DRM-fähigen Geräten gelesen werden, z.B.
tolino, Sony Reader, iPhone, Samsung – nicht auf amazon/kindle-Geräten.

More Information

 
Maya Banks lebt mit ihrem Mann, drei Kindern und einer ganzen Schar von Katzen in Texas. Wenn sie nicht schreibt, trifft man sie beim Jagen und Fischen oder beim Poker spielen. Als typisches Mädchen aus den Südstaaten beschreibt sie in ihren (…)

Kundenbewertungen

Lieblingsbuch ! - 06.08.2017 13:36:55 - Liebesromaneblog

Ich glaube, ich muss gar nicht viel sagen, denn die Geschichte zog mich von Anfang an in ihren Bann. Die Charaktere waren alle tiefergehend, man hat jeden gemocht, außer natürlich die Antagonisten.
Aber selbst die waren sehr überzeugend. Bereits auf den ersten Seiten kam mir der Verdacht, dass dies vielleicht der letzte Band einer kleinen Reihe um die McCabe Brüder sein könnte. Das musste ich natürlich sofort recherchieren. Und tatsächlich:
Band 1 Im Bett mit einem Highlaner
Band 2 Die Hure und der Krieger
Band 3 Der Highlander und die Kriegerin

Hauptprotagonisten waren Rionna und Caelen McCabe. Rionna kann untypischerweise für sie als Frau in dieser Zeit sehr gut mit einem Schwert umgehen. Sie ist anders als die anderen Frauen und langweilt sich schnell, wenn sie in der Burg bleiben muss. Sie braucht Freiheit und Frischluft. Dennoch ist dieser Part nicht allzu ausführlich dargestellt, denn ich denke mir, wenn sie oft Umgang mit Männern hatte, wäre sie vielleicht nicht so sexuell unbedarft in die Ehe gegangen. Es gibt einen Roman von G.A. Aiken „Dragon Kiss“ (Lieblingsbuch aus der Dragon Serie)über eine „richtige“ Kriegerin, und an diese reicht Rionna noch nicht heran, aber immerhin! Aber das tut hier keinen Abbruch, denn es ist schon glaubhaft beschrieben, nur nicht so ausführlich. Rionna ist mit ihren gold-braunen Haaren und bernsteinfarbenen Augen eine Schönheit, die sie unter ihren Kleidern versteckt. Sie ist durch das Schwertraining durchtrainiert, aber hat auch ungeahnte „Kurven“ unter ihrer Kleidung verbogen. Ihre Brüste treiben sie zur „Verzweiflung“ und sie hat sie abgebunden, auch damit sie beim Kampf nicht im „Weg“ sind. Ihr könnt euch sicherlich Caelens Überraschung in der Hochzeitsnacht vorstellen …

Caelen ist ein berüchtigter Krieger, seine Narben erzählen von vielen gewonnen Kämpfen. Nach einer sehr bösen Enttäuschung (eine Frau hat ihn verraten und fast seinen Clan ausgelöscht), ist er kalt und gleichgültig geworden. Er gibt sich die Schuld am Tod seiner Eltern und anderer Clanmitglieder.

Jedenfalls wurde die Ehe wurde für Rionna und Caelen vom König arrangiert, denn es gibt Streitigkeiten unter den Clans. Nach der Hochzeit hat auch Caelen lange zu kämpfen, bis Rionnas Clan ihn als Clanchef anerkennt. Er ist eigentlich sehr altmodisch eingestellt und will seine Frau, selbst wenn es eine erzwungene Ehe ist, beschützen. Dies sieht er als seine Pflicht an. Und natürlich sind ihm Rionnas kämpferische Tätigkeiten ein Dorn im Auge.

Das Love-Interest zwischen den beiden ist wunderschön beschrieben. Trotz der arrangierten Ehe ist die Anziehungskraft zwischen den beiden sehr groß. Rionna ist noch sehr unbedarft ist was eheliche „Pflichten“ im Bett angeht, und so beginnt das Love-Interest ganz wundervoll mit Herzflattern, schwachen Knien, knistern und schmachtenden Blicken. Auch die Sex-Szenen passten sich geschmackvoll in die Geschichte ein.

Fazit:
Eine wunderschöne Geschichte die mit einer arrangierten Ehe zwischen einem Krieger und einer für die damalige Zeit ungewöhnlichen Frau beginnt. Caelen ist einer der Mc Cabe Brüder, und Rionna ist mit deren Ehefrauen befreundet. Sie ist eine Kriegerin, sie kann wie ein Mann mit dem Schwert umgehen. Das sorgt natürlich für Differenzen zwischen ihr und ihrem Ehemann, der aus ihr eine Burgherrin machen möchte. Das Love-Interest ist richtig schön beschrieben, mit viel Herzflattern, Aufregung, Knistern und schmachtenden Blicken. Herzschmerz-mäßig war, als Rionna von Männern angegriffen wurde und sich nicht verteidigen konnte. Sie brauchte eine ganze Zeit lang, um sich von diesem Vorfall zu erholen, und Caelen machte sich Vorwürfe, dass er sie nicht beschützen konnte. Also, es gab ziemlich perfekte Emotionen für diese kurze Geschichte. Zudem bin ich jetzt neugierig, wie die andern zwei Brüder von Caelen zu ihren Frauen gekommen sind. Wenn Maya Banks diese Geschichten ähnlich geschrieben, dann haben sie auch Lieblingsbuch-Potenzial.

Alles in allem: Ich brauche nicht viel Worte: Lieblingsbuch!

Reihenfolge McCabe-Brüder
Band 1 Im Bett mit einem Highlaner Ewan McCabe + Mairin
Band 2 Die Hure und der Krieger Alaric McCabe + Keeley
Band 3 Der Highlander und die Kriegerin Caelen McCabe + Rionna

Ihre Bewertung

1 schlecht, 5 sehr gut

Top-titel

Karin Slaughter

Die gute Tochter

"Lauf!", fleht ihre große Schwester Samantha. Mit vorgehaltener Waffe treiben zwei maskierte Männer Charlotte und sie an den Waldrand. "Lauf weg!" Und Charlie läuft. An diesem Tag. Und danach ihr ganzes Leben. Sie ist getrieben von den Erinnerungen an jene grauenvolle Attacke in ihrer Kindheit. Die blutigen Knochen ihrer erschossenen Mutter. Die Todesangst ihrer Schwester. Das Keuchen ihres Verfolgers.
Als Töchter eines berüchtigten Anwalts waren sie stets die Verstoßenen, die Gehetzten. 28 Jahre später ist Charlie selbst erfolgreiche Anwältin. Als sie Zeugin einer weiteren brutalen Bluttat wird, holt ihre Geschichte sie ganz ungeahnt ein.

"Die gute Tochter" ist ein Meisterwerk psychologischer Spannung. Nie ist es Karin Slaughter besser gelungen, ihren Figuren bis tief in die Seele zu schauen und jede Einzelne mit Schuld und Leid gleichermaßen zu belegen.

"Die dunkle Vergangenheit ist stets gegenwärtig in diesem äußerst schaurigen Thriller. Mit Feingefühl und Geschick fesselt Karin Slaughter ihre Leser von der ersten bis zur letzten Seite."
Camilla Läckberg

"Eine großartige Autorin auf dem Zenit ihres Schaffens. Karin Slaughter zeigt auf nervenzerfetzende, atemberaubende und fesselnde Weise, was sie kann."
Peter James
 
"Karin Slaughter ist die gefeiertste Autorin von Spannungsunterhaltung. Aber Die gute Tochter ist ihr ambitioniertester, ihr emotionalster - ihr bester Roman. Zumindest bis heute."
James Patterson
 
"Es ist einfach das beste Buch, das man dieses Jahr lesen kann. Ehrlich, kraftvoll und wahnsinnig packend - und trotzdem mit einer Sanftheit und Empathie verfasst, die einem das Herz bricht."
Kathryn Stockett

„Die Brutalität wird durch ihre plastische Darstellung körperlich spürbar, das Leiden überträgt sich auf den Leser.“
(Hamburger Abendblatt)

„Aber es sind nicht nur die sichtbaren Vorgänge und Handlungen von guten oder schlechten Individuen, die die (…) Autorin penibel genau beschreibt. Es sind vor allem die inneren, die seelischen Abläufe, die überzeugen.“
(SHZ)

„Das alles schildert Slaughter mit unglaublicher Wucht und einem Einfühlungsvermögen, das jedem Psychotherapeuten zu wünschen wäre.“
(SVZ)

„Die aktuelle Geschichte um die Quinns ist eine Südstaaten-Saga der besonderen Art, von der ihr nicht weniger erfolgreiche Kollege James Patterson sagt, sie sei ‚ihr ambitioniertester, ihr emotionalster, ihr bester Roman. Zumindest bis heute‘.“
(Focus Online)

„Die Autorin hat hier ein ausgezeichnetes Buch vorgelegt, dass mich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt hat.“
(Krimi-Couch.de)

„Es gibt Bücher, bei denen man das Atmen vergisst. Die Romane der amerikanischen Schriftstellerin gehören dazu. So auch dieser Pageturner. (…) Karin Slaughter versteht es meisterhaft, glaubwürdige Charaktere zu erschaffen und ihre Leser fortwährend zu überraschen.“
(Lebensart)

„Atmosphärisch dichter Thriller über die sozialen Gespinste einer Kleinstadt, psychologisch sehr stimmig, mit vielen Schichten und Überraschungen.“
(Bayrischer Rundfunk)

Mehr erfahren »