Der Kuss im Kristall

Der Kuss im Kristall

London, 1818: In Alethea brennt der Wunsch nach Gerechtigkeit: Ihre Tante, die bekannte Wahrsagerin Madame Zoe, wurde ermordet! Der einzige Hinweis auf den Täter ist eine kostbare Schmucknadel, die einen Raben zeigt. Mutig gibt Alethea sich fortan als Madame Zoe aus, um den Schurken herbeizulocken. Kann sie so die Geheimnisse der Vergangenheit lüften? Kristall und Karten geben Alethea aber nicht preis, wohin die Zukunft sie führt: Der attraktive Rob McHugh, Earl of Glenross, weckt mit einem Kuss ihre Leidenschaft – und einen schrecklichen Verdacht! Denn der Rabe ist das Zeichen des Earls und ziert jedes seiner Schmuckstücke …

  • Beschreibung
  • Details
  • Autor/in
  • Bewertungen

Der Kuss im Kristall

London, 1818: In Alethea brennt der Wunsch nach Gerechtigkeit: Ihre Tante, die bekannte Wahrsagerin Madame Zoe, wurde ermordet! Der einzige Hinweis auf den Täter ist eine kostbare Schmucknadel, die einen Raben zeigt. Mutig gibt Alethea sich fortan als Madame Zoe aus, um den Schurken herbeizulocken. Kann sie so die Geheimnisse der Vergangenheit lüften? Kristall und Karten geben Alethea aber nicht preis, wohin die Zukunft sie führt: Der attraktive Rob McHugh, Earl of Glenross, weckt mit einem Kuss ihre Leidenschaft – und einen schrecklichen Verdacht! Denn der Rabe ist das Zeichen des Earls und ziert jedes seiner Schmuckstücke …

Erscheinungstag: Di, 10.11.2009
Erscheinungstag: Di, 10.11.2009
Bandnummer:
Bandnummer:
Seitenanzahl: 256
Seitenanzahl: 256
ISBN: 9783862951642
ISBN: 9783862951642
E-Book Format: ePub

Dieses E-book kann auf allen ePub- und DRM-fähigen Geräten gelesen werden, z.B.
tolino, Sony Reader, iPhone, Samsung – nicht auf amazon/kindle-Geräten.

More Information

 
Geboren und aufgewachsen ist Gail Ranstrom im Nordwesten der USA, in den Weiten von Montana. Schon damals hörte sie gerne Geschichten über vergangene Epochen und weit entfernte Länder, und dabei durfte natürlich auch Abenteuer, Spannung und (…)

Kundenbewertungen

Wunderbar - 01.05.2016 16:19:55 - Michaela

Tolle, mitreißende und romantische Geschichte, hat mir sehr gut gefallen.

Ihre Bewertung

1 schlecht, 5 sehr gut

Top-titel

Karin Slaughter

Die gute Tochter

"Lauf!", fleht ihre große Schwester Samantha. Mit vorgehaltener Waffe treiben zwei maskierte Männer Charlotte und sie an den Waldrand. "Lauf weg!" Und Charlie läuft. An diesem Tag. Und danach ihr ganzes Leben. Sie ist getrieben von den Erinnerungen an jene grauenvolle Attacke in ihrer Kindheit. Die blutigen Knochen ihrer erschossenen Mutter. Die Todesangst ihrer Schwester. Das Keuchen ihres Verfolgers.
Als Töchter eines berüchtigten Anwalts waren sie stets die Verstoßenen, die Gehetzten. 28 Jahre später ist Charlie selbst erfolgreiche Anwältin. Als sie Zeugin einer weiteren brutalen Bluttat wird, holt ihre Geschichte sie ganz ungeahnt ein.

"Die gute Tochter" ist ein Meisterwerk psychologischer Spannung. Nie ist es Karin Slaughter besser gelungen, ihren Figuren bis tief in die Seele zu schauen und jede Einzelne mit Schuld und Leid gleichermaßen zu belegen.

"Die dunkle Vergangenheit ist stets gegenwärtig in diesem äußerst schaurigen Thriller. Mit Feingefühl und Geschick fesselt Karin Slaughter ihre Leser von der ersten bis zur letzten Seite."
Camilla Läckberg

"Eine großartige Autorin auf der Zenit ihres Schaffens. Karin Slaughter zeigt auf nervenzerfetzende, atemberaubende und fesselnde Weise was sie kann."
Peter James
 
"Karin Slaughter ist die gefeiertste Autorin von Spannungsunterhaltung. Aber Die gute Tochter ist ihr ambitioniertester, ihr emotionalster - ihr bester Roman. Zumindest bis heute."
James Patterson
 
"Es ist einfach das beste Buch, das man dieses Jahr lesen kann. Ehrlich, kraftvoll und wahnsinnig packend - und trotzdem mit einer Sanftheit und Empathie verfasst, die einem das Herz bricht."
Kathryn Stockett

"Unvergesslich."
Kathryn Stockett

"Ich würde der Autorin überallhin folgen."
Gillian Flynn

"Eine der stärksten Thriller-Autorinnen unserer Zeit."
Tess Gerritsen

Mehr erfahren »