Dieser eine letzte Kuss

Dieser eine letzte Kuss

Sexy Reeder Theo Tsoukatos verlangt von seiner untreuen Frau, die Details ihrer Scheidung dort zu klären, wo sie einst ihr größtes Glück erlebten – in Barcelona. Doch sein Racheplan scheitert: Nicht nur, dass die Erinnerungen an ihre Flitterwochen ihn plötzlich selbst einholen, jetzt behauptet Holly, dass sie ihn nie betrogen hat. Und als sie den stolzen Milliardär in den spanischen Nachtclubs so heißblütig wie früher küsst, hegt er plötzlich Zweifel. Er muss wissen, warum Holly damals vor ihm geflohen ist, denn nach ihrem letzten Kuss darf er sie nicht nochmal entkommen lassen…

  • Beschreibung
  • Details
  • Autor/in
  • Bewertungen

Dieser eine letzte Kuss

Sexy Reeder Theo Tsoukatos verlangt von seiner untreuen Frau, die Details ihrer Scheidung dort zu klären, wo sie einst ihr größtes Glück erlebten – in Barcelona. Doch sein Racheplan scheitert: Nicht nur, dass die Erinnerungen an ihre Flitterwochen ihn plötzlich selbst einholen, jetzt behauptet Holly, dass sie ihn nie betrogen hat. Und als sie den stolzen Milliardär in den spanischen Nachtclubs so heißblütig wie früher küsst, hegt er plötzlich Zweifel. Er muss wissen, warum Holly damals vor ihm geflohen ist, denn nach ihrem letzten Kuss darf er sie nicht nochmal entkommen lassen…
Erscheinungstag: Di, 30.08.2016
Erscheinungstag: Di, 30.08.2016
Bandnummer:
Bandnummer:
Seitenanzahl: 144
Seitenanzahl: 144
ISBN:
ISBN: 9783733706951
E-Book Format: ePub

Dieses E-book kann auf allen ePub- und DRM-fähigen Geräten gelesen werden, z.B.
tolino, Sony Reader, iPhone, Samsung – nicht auf amazon/kindle-Geräten.

More Information

 
Caitlin Crews wuchs in der Nähe von New York auf. Seit sie mit 12 Jahren ihren ersten Liebesroman las, ist sie dem Genre mit Haut und Haaren verfallen und von den Helden absolut hingerissen. Ihren Lieblingsfilm „Stolz und Vorurteil“ mit Keira (…)

Kundenbewertungen

langweiig - 03.09.2016 14:57:28 - suchomel

braucht mann nicht lessen ist das geld und die zeit nicht wehrt

- 01.09.2016 15:43:18 - Kathi

Schöne Idee, wird aber zum Ende zu langatmig

einfach nur nervig - 29.08.2016 14:15:20 - Anja

Der Roman fängt stark an und lässt dann ganz schnell nach...
Die Geschichte ist ab einem Punkt einfach nur nervig.
Ich fand es gar nicht gut. Die Story ist sowas von unlogisch und langatmig. Sorry aber nix für mich....

Ihre Bewertung

1 schlecht, 5 sehr gut

Top-titel

Karin Slaughter

Blutige Fesseln

Es ist der persönlichste Fall in Will Trents Laufbahn. Das spürt der Ermittler schon in dem Moment, als er das leer stehende Lagerhaus betritt und die Leiche entdeckt – die Leiche eines Ex-Cops. Blutige Fußabdrücke weisen auf ein zweites Opfer hin. Eine Frau. Von ihr fehlt jede Spur. Das Brisante: Gegen den prominenten Eigentümer des Lagerhauses ermittelt Will bereits seit einem halben Jahr wegen Vergewaltigung. Erfolglos!Als am Tatort zudem ein Revolver gefunden wird, der auf Wills Noch-Ehefrau Angie zugelassen ist, ahnt er, dass dies ein Spiel auf Leben und Tod wird.

"Definitiv eine der besten Thriller-Autorinnen unserer Zeit.“
Gillian Flynn

"Karin Slaughters Helden sind weder strahlend noch fehlerfrei, und deswegen überzeugend."
Frauke Kaberka, dpa

"Stoff für schlaflose Nächte!"
buchjournal

"Karin Slaughter gebührt ein Ehrenplatz auf der großen Thriller-Bühne! Und nach drei Jahren Pause auch endlich wieder ein neuer Will-Trent-Roman. Ihre Fans werden es ihr danken.“

Booklist, Michele Leber

Mehr erfahren »