Julia Extra Band 425

Julia Extra Band 425

Milliardär Sergio Morelli hat bloß eins im Sinn, als er die schöne Bella in seine Villa am Comer See einlädt: Er will sie zu einer heißen Affäre verführen, um so das brennende Verlangen nach ihr endgültig zu stillen. Doch anders als geplant, begehrt er Bella nur immer mehr …

  • Beschreibung
  • Details
  • Autor/in
  • Bewertungen

Julia Extra Band 425

Milliardär Sergio Morelli hat bloß eins im Sinn, als er die schöne Bella in seine Villa am Comer See einlädt: Er will sie zu einer heißen Affäre verführen, um so das brennende Verlangen nach ihr endgültig zu stillen. Doch anders als geplant, begehrt er Bella nur immer mehr …
Erscheinungstag: Di, 13.12.2016
Erscheinungstag: Di, 13.12.2016
Bandnummer: 425
Bandnummer: 425
Seitenanzahl: 448
Seitenanzahl: 448
ISBN:
ISBN: 9783733709747
E-Book Format: ePub

Dieses E-book kann auf allen ePub- und DRM-fähigen Geräten gelesen werden, z.B.
tolino, Sony Reader, iPhone, Samsung – nicht auf amazon/kindle-Geräten.

More Information

 
Miranda Lee und ihre drei älteren Geschwister wuchsen in Port Macquarie auf, einem beliebten Badeort in New South Wales, Australien. Ihr Vater war Dorfschullehrer und ihre Mutter eine sehr talentierte Schneiderin. Als Miranda zehn war, zog die (…)
 
Das erste Buch der britischen Schriftstellerin Susan Stephens erschien im Jahr 2002. Insgesamt wurden bisher 30 Bücher veröffentlicht, viele gehören zu einer Serie wie beispielsweise “Latin Lovers” oder “Foreign Affairs”. Als Kind las (…)
 
Rebecca Winters und ihre Familie leben in Salt Lake City, Utah. Mit 17 kam Rebecca auf ein Schweizer Internat, wo sie französisch lernte und viele nette Mädchen traf. Ihre Liebe zu Sprachen behielt sie bei und studierte an der Universität in Utah (…)
 
Mit dreizehn Jahren, lieh sich Maya Blake zum ersten Mal heimlich einen Liebesroman von ihrer Schwester und sofort war sie in den Bann gezogen, verlor sich in den wunderbaren Liebesgeschichten und begab sich auf romantische Reisen in die Welt der (…)

Kundenbewertungen

Sehr enttäuschend - 16.12.2016 09:28:02 - Renate

Ich schließe mich hiermit voll und ganz der 1. Kundenbewertung an. Auch ich kaufte nur wegen Miranda Lee dieses Heft und muß sagen, einfach nur grauenhaft. Bin es auch nicht von der Autorin gewohnt, solch eine schlecht gemachte, oder übesetzte, Geschichte zu lesen.
Sehr schade.

Entäuschend - 15.12.2016 13:05:02 - Jeannette

Stimme Charlie voll und ganz zu. Für mich war der Band diesmal auch sehr enttäuschend.

Eine enttäuschende Miranda Lee - 14.12.2016 11:01:01 - Charlie

Miranda Lee zählt (neben Penny Jordan und Charlotte Lamb) zu meinen absoluten Contemporary-Lieblingsautorinnen, ich habe alle ihre Romane gelesen und war schon sehr gespannt auf diese neue Serie (besonders, da sie die Einzige ist, von der noch Neues zu erwarten ist). Wer ihre Romane kennt (besonders: Beth and the Barbarian – Wie ein Wüstensturm, The Boss´s Baby – Nur Mut, ich sag nicht nein, A daring proposition – Zu früh ja gesagt oder den 1. Teil der „Three Rich-Man“-Serie: A Rich Man´s Revenge – Ich heirate einen Millionär), der wird verstehen, warum ich sie als Autorin verehre. Der Aufbau ihrer Geschichten – wie sich die Entwicklung ihrer Protagonisten gleichzeitig in der Gefühlswelt und in ihrer intimen Beziehung voran bewegt - ist wirklich faszinierend. Dabei ist die Handlung immer durchgängig geradlinig und man kann die Zunahme der Zuneigung zum Partner sehr gut verfolgen, wobei die sexuelle Annäherung oft die gefühlsmäßige verbessert und umgekehrt.

Hier in diesem Roman dagegen stimmt für mich gar nichts…..jede sprachliche Feinfühligkeit scheint abhanden gekommen (inwieweit die Übersetzung dazu beiträgt, kann ich nicht sagen, ich werde den Roman jedenfalls unbedingt auch im Original lesen), eine Entwicklung in der Beziehung gibt es nicht, es ist ein ständiges Hin-und-Herschwanken von Gefühlen zwischen (für Miranda Lee-Maßstäbe) sehr unerotischen und einfallslosen Sexszenen. Ich kann gar nicht sagen, wann ich zuletzt so enttäuscht war von einem Roman, auf den ich mich schon länger gefreut habe. Mal sehen, wie es im 2. Teil mit Alex Katona weitergeht – Chef und Sekretärin-Szenarien habe ich schon immer gemocht und ich hoffe wirklich, dass die nächste Story wieder besser ist als diese.

Allen Leserinnen, die Miranda Lee noch nicht kennen, rate ich dringend zu einem anderen (vielleicht einem der obigen) ihrer vielen guten Romane, dieser hier ist jedenfalls nicht typisch.

Die übrigen Romane in diesem Band sind so-so-la-la, aber derentwegen habe ich das Heft nicht gekauft.

Ihre Bewertung

1 schlecht, 5 sehr gut

Top-titel

Karin Slaughter

Die gute Tochter

"Lauf!", fleht ihre große Schwester Samantha. Mit vorgehaltener Waffe treiben zwei maskierte Männer Charlotte und sie an den Waldrand. "Lauf weg!" Und Charlie läuft. An diesem Tag. Und danach ihr ganzes Leben. Sie ist getrieben von den Erinnerungen an jene grauenvolle Attacke in ihrer Kindheit. Die blutigen Knochen ihrer erschossenen Mutter. Die Todesangst ihrer Schwester. Das Keuchen ihres Verfolgers.
Als Töchter eines berüchtigten Anwalts waren sie stets die Verstoßenen, die Gehetzten. 28 Jahre später ist Charlie selbst erfolgreiche Anwältin. Als sie Zeugin einer weiteren brutalen Bluttat wird, holt ihre Geschichte sie ganz ungeahnt ein.

"Die gute Tochter" ist ein Meisterwerk psychologischer Spannung. Nie ist es Karin Slaughter besser gelungen, ihren Figuren bis tief in die Seele zu schauen und jede Einzelne mit Schuld und Leid gleichermaßen zu belegen.

"Die dunkle Vergangenheit ist stets gegenwärtig in diesem äußerst schaurigen Thriller. Mit Feingefühl und Geschick fesselt Karin Slaughter ihre Leser von der ersten bis zur letzten Seite."
Camilla Läckberg

"Eine großartige Autorin auf dem Zenit ihres Schaffens. Karin Slaughter zeigt auf nervenzerfetzende, atemberaubende und fesselnde Weise, was sie kann."
Peter James
 
"Karin Slaughter ist die gefeiertste Autorin von Spannungsunterhaltung. Aber Die gute Tochter ist ihr ambitioniertester, ihr emotionalster - ihr bester Roman. Zumindest bis heute."
James Patterson
 
"Es ist einfach das beste Buch, das man dieses Jahr lesen kann. Ehrlich, kraftvoll und wahnsinnig packend - und trotzdem mit einer Sanftheit und Empathie verfasst, die einem das Herz bricht."
Kathryn Stockett

„Die Brutalität wird durch ihre plastische Darstellung körperlich spürbar, das Leiden überträgt sich auf den Leser.“
(Hamburger Abendblatt)

„Aber es sind nicht nur die sichtbaren Vorgänge und Handlungen von guten oder schlechten Individuen, die die (…) Autorin penibel genau beschreibt. Es sind vor allem die inneren, die seelischen Abläufe, die überzeugen.“
(SHZ)

„Das alles schildert Slaughter mit unglaublicher Wucht und einem Einfühlungsvermögen, das jedem Psychotherapeuten zu wünschen wäre.“
(SVZ)

„Die aktuelle Geschichte um die Quinns ist eine Südstaaten-Saga der besonderen Art, von der ihr nicht weniger erfolgreiche Kollege James Patterson sagt, sie sei ‚ihr ambitioniertester, ihr emotionalster, ihr bester Roman. Zumindest bis heute‘.“
(Focus Online)

„Die Autorin hat hier ein ausgezeichnetes Buch vorgelegt, dass mich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt hat.“
(Krimi-Couch.de)

„Es gibt Bücher, bei denen man das Atmen vergisst. Die Romane der amerikanischen Schriftstellerin gehören dazu. So auch dieser Pageturner. (…) Karin Slaughter versteht es meisterhaft, glaubwürdige Charaktere zu erschaffen und ihre Leser fortwährend zu überraschen.“
(Lebensart)

„Atmosphärisch dichter Thriller über die sozialen Gespinste einer Kleinstadt, psychologisch sehr stimmig, mit vielen Schichten und Überraschungen.“
(Bayrischer Rundfunk)

Mehr erfahren »