Und dann kam Mr. Willow

Und dann kam Mr. Willow

Gerade dachte Mirka noch, der Mann ihrer Träume würde ihr in London einen Heiratsantrag machen. Doch statt eines Rings schenkt er ihr die ganze Wahrheit: Er ist mit einer anderen verlobt, und die erwartet sein Kind. Völlig aufgelöst sitzt Mirka im Park, als plötzlich ein zerknautschter Corgi vor ihr hockt. Kurz entschlossen tauft sie ihn Mr. Willow und nimmt ihn mit sich. Schon bald entpuppt er sich nicht nur als guter Zuhörer, sondern scheint auch genau zu wissen, wer Mirkas Mr. Right ist.

Hier geht's zur Leseprobe

  • Beschreibung
  • Details
  • Autor/in
  • Bewertungen

Und dann kam Mr. Willow

Gerade dachte Mirka noch, der Mann ihrer Träume würde ihr in London einen Heiratsantrag machen. Doch statt eines Rings schenkt er ihr die ganze Wahrheit: Er ist mit einer anderen verlobt, und die erwartet sein Kind. Völlig aufgelöst sitzt Mirka im Park, als plötzlich ein zerknautschter Corgi vor ihr hockt. Kurz entschlossen tauft sie ihn Mr. Willow und nimmt ihn mit sich. Schon bald entpuppt er sich nicht nur als guter Zuhörer, sondern scheint auch genau zu wissen, wer Mirkas Mr. Right ist.

Hier geht's zur Leseprobe

Erscheinungstag: Mo, 07.08.2017
Erscheinungstag: Mo, 07.08.2017
Bandnummer:
Bandnummer:
Seitenanzahl: 304
Seitenanzahl: 304
ISBN: 9783956496837
ISBN: 9783955766443
E-Book Format: ePub

Dieses E-book kann auf allen ePub- und DRM-fähigen Geräten gelesen werden, z.B.
tolino, Sony Reader, iPhone, Samsung – nicht auf amazon/kindle-Geräten.

More Information

 
Anna Saalbach arbeitete viele Jahre als Zentraleinkäuferin für ein großes Filialunternehmen, bevor sie nach der Geburt ihres ersten Sohnes damit begann, sich ihren Kindheitstraum zu erfüllen und endlich mit dem Schreiben anfing. Zunächst als (…)

Kundenbewertungen

Mr. Willow wächst einem sofort ans Herz - 12.08.2017 18:17:14 - KimVi

Mirka freut sich darauf, mit ihrem Lebensgefährten Ruben nach London zu reisen. Sie ist ganz aufgeregt, da sie hofft, dass er ihr endlich den ersehnten Heiratsantrag machen wird. Es sieht zunächst auch danach aus, da Ruben  kaum die Finger von Mirka lassen kann und für den Abend einen Tisch im Restaurant reserviert. Doch beim Essen kommt das böse Erwachen, denn Ruben teilt ihr mit, dass er sich mit der Tochter seines Chefs, die auch noch schwanger von ihm ist, verlobt hat. Völlig aufgelöst verlässt Mirka das Restaurant und läuft allein durch London. Als sie tief verletzt auf einer Parkbank sitzt und versucht die Situation zu realisieren, bemerkt sie einen kleinen Hund. Er scheint ihren Kummer zu verstehen und folgt ihr schließlich. Er macht Mirka auch entschieden klar, dass er nicht mehr von ihrer Seite weichen und sie künftig durch alle Höhen und Tiefen begleiten wird....

Der Einstieg in diesen Roman gelingt mühelos, denn der Schreibstil ist sehr locker und flüssig zu lesen. Man kann sich gut in Mirka hineinversetzen und merkt, wie sehr sie sich auf den Ausflug und den erhofften Antrag freut. Deshalb fühlt man mit ihr, als sie im Restaurant die bittere Wahrheit eiskalt serviert bekommt und möchte den treulosen Ruben am liebsten eigenhändig erwürgen. Man ist also von Anfang an mitten in der Geschichte.

Die Charaktere wirken sehr lebendig, sodass man sie regelrecht vor Augen hat. Mirka wirkt sympathisch, auch wenn man nach der Trennung zunächst das Gefühl hat, dass sie etwas kopflos und unüberlegt handelt. Dennoch verfolgt man neugierig die Ereignisse und hat große Freude daran, zu lesen, wie sich ihre Beziehung zu dem kleinen Hund, den sie Mr. Willow tauft, entwickelt. Die Kommunikation zwischen den beiden wird einfach wunderbar beschrieben, sodass einem Mr. Willow sofort ans Herz wächst.

Im Verlauf der Handlung kommt es zu einigen Szenen, bei denen man denkt, dass der Zufall ein wenig zu oft dafür sorgt, dass Mirka ständig einem anderen Hundebesitzer über den Weg läuft. Dennoch hat die Geschichte ihren Reiz, da es zu einigen humorvollen Wortgefechten und Ereignissen kommt. Außerdem sorgt Mr. Willow dafür, dass man dieses Buch nur ungern aus der Hand legen mag.

Ich habe mich beim Lesen dieses Roman im Großen und Ganzen sehr gut unterhalten. Das lag zum einen an dem lockeren Schreibstil, der dafür gesorgt hat, dass ich regelrecht durch die Seiten fliegen konnte, und zum anderen natürlich an Mr. Willow, der mein Herz im Sturm erobert hat. Obwohl es für meinen Geschmack zugegebenermaßen zu viele Zufälle gab, sehe ich bei diesem Buch gerne darüber hinweg und vergebe auf meiner persönlichen Bewertungsskala dennoch vier von fünf Sternchen. Für Hundeliebhaber, die auf der Suche nach einer leichten und humorvollen Lektüre sind, dürfte dieses Buch genau richtig sein. 

Mr. Willow weiß, wo es langgeht - 10.08.2017 18:39:00 - Ullas Bücherseite

Meine Meinung:
Mal wieder habe ich mich von dem Cover dazu verführen lassen und mich dadurch für das Buch interessiert. So kam es, dass ich einen netten unterhaltsamen Roman in der Hand hatte. Die Geschichte war zwar ziemlich vorhersehbar, aber trotzdem nicht langweilig.
Anna Saalbach hat die Geschichte von Mirka und Mr. Willow herrlich erfrischend erzählt. Herz und Humor kamen nicht zu kurz. Wer also Ausschau nach einem netten unterhaltsamen Buch hält, sollte hier zugreifen.

Ein super fesselnder Roman - 09.08.2017 15:44:43 - My Fantasy Book Universe

Anna Saalbach hat mich mit ihrem neuen Buch zu einem großen Fan gemacht. Ihr Schreibstil ist sehr angenehm und flüssig zu lesen und fesselt einen richtig an das Buch. Der kleine vierbeinige Begleiter in diesem Buch wächst einem sofort ans Herz. Die Geschichte ist wirklich schön und klasse umgesetzt.

Verliebt in Mr. Willow! - 08.08.2017 11:27:31 - ErikaL

Mirka arbeitet als Grundschullehrerin, obwohl das eigentlich nie ihr Traum war. Sie ist die typische junge Frau, die sich stets anpasst, selten ihren Kopf oder Wünsche durchsetzt und einfach nur immer funktioniert. Doch dann tritt genau der Fall ein, den Rieke (Mirkas beste Freundin und Kollegin) ihr schon zigfach vorausgesagt hat: Ruben hat sie betrogen und nicht nur das, er ist bereist mit einer anderen verlobt, die ein Kind von ihm erwartet. Er besitzt dazu die Dreistigkeit, ihr das in London zu erklären und sieht sich selbst noch als Opfer. Ja, ich habe Ruben an der einen oder anderen Stelle nicht nur die Pest an den Hals gewünscht - was für ein Miesling, unglaublich. Doch irgendwie hat das Ganze auch etwas Gutes, denn durch Rubens hinterhältigen Betrug erwacht Mirka endlich aus ihrem bisherigen vorgeformten Leben und fängt endlich damit an, an sich zu denken. Natürlich mit der Unterstützung von einem Hund namens Mr. Willow, einem Corgi aus London, der wohl ein Streuner ist (war) und sich Mirka als neues Frauchen ausgesucht hat.Die beiden sind wirklich klasse zusammen. Ich habe mich ganz besonders über ihren "Austausch" amüsiert und Mirka insgeheim um Mr. Willow beneidet. Ein wirklich sehr schönes Buch, das mich toll unterhalten hat. Die Autorin hat ihre Figuren super beschrieben, sie zum Leben erweckt, sodass man mit ihnen mitfiebert, leidet, hofft und glücklich ist. Sehr lesenswert und daher auch meine volle Leseempfehlung!.

Ihre Bewertung

1 schlecht, 5 sehr gut

Top-titel

Karin Slaughter

Die gute Tochter

"Lauf!", fleht ihre große Schwester Samantha. Mit vorgehaltener Waffe treiben zwei maskierte Männer Charlotte und sie an den Waldrand. "Lauf weg!" Und Charlie läuft. An diesem Tag. Und danach ihr ganzes Leben. Sie ist getrieben von den Erinnerungen an jene grauenvolle Attacke in ihrer Kindheit. Die blutigen Knochen ihrer erschossenen Mutter. Die Todesangst ihrer Schwester. Das Keuchen ihres Verfolgers.
Als Töchter eines berüchtigten Anwalts waren sie stets die Verstoßenen, die Gehetzten. 28 Jahre später ist Charlie selbst erfolgreiche Anwältin. Als sie Zeugin einer weiteren brutalen Bluttat wird, holt ihre Geschichte sie ganz ungeahnt ein.

"Die gute Tochter" ist ein Meisterwerk psychologischer Spannung. Nie ist es Karin Slaughter besser gelungen, ihren Figuren bis tief in die Seele zu schauen und jede Einzelne mit Schuld und Leid gleichermaßen zu belegen.

"Die dunkle Vergangenheit ist stets gegenwärtig in diesem äußerst schaurigen Thriller. Mit Feingefühl und Geschick fesselt Karin Slaughter ihre Leser von der ersten bis zur letzten Seite."
Camilla Läckberg

"Eine großartige Autorin auf der Zenit ihres Schaffens. Karin Slaughter zeigt auf nervenzerfetzende, atemberaubende und fesselnde Weise was sie kann."
Peter James
 
"Karin Slaughter ist die gefeiertste Autorin von Spannungsunterhaltung. Aber Die gute Tochter ist ihr ambitioniertester, ihr emotionalster - ihr bester Roman. Zumindest bis heute."
James Patterson
 
"Es ist einfach das beste Buch, das man dieses Jahr lesen kann. Ehrlich, kraftvoll und wahnsinnig packend - und trotzdem mit einer Sanftheit und Empathie verfasst, die einem das Herz bricht."
Kathryn Stockett

"Unvergesslich."
Kathryn Stockett

"Ich würde der Autorin überallhin folgen."
Gillian Flynn

"Eine der stärksten Thriller-Autorinnen unserer Zeit."
Tess Gerritsen

Mehr erfahren »