Denn der Wind kennt keine Tränen

Denn der Wind kennt keine Tränen

Nein danke. Ich brauche keine Hilfe. Stolz sagt Rachel es zu dem Mann, der sie auf der Dorfstraße angesprochen hat. Eine dicke Lüge! Denn ihr betrügerischer Ex hat sie in diesem Kaff aus dem Auto geworfen und ist davon gebraust. Rachel ist gestrandet ohne Geld, ohne Handy – nur ihre Kamera hat sie dabei. Doch genau auf die fällt der Blick des Fremden mit der rauen Stimme und den breiten Schultern. Er macht Rachel ein unwiderstehliches Angebot, das die Enttäuschungen, die sie bis jetzt im Leben und in der Liebe erlebt hat, wie einen Windhauch vergehen lassen könnte …

  • Beschreibung
  • Details
  • Autor/in
  • Bewertungen

Denn der Wind kennt keine Tränen

Nein danke. Ich brauche keine Hilfe. Stolz sagt Rachel es zu dem Mann, der sie auf der Dorfstraße angesprochen hat. Eine dicke Lüge! Denn ihr betrügerischer Ex hat sie in diesem Kaff aus dem Auto geworfen und ist davon gebraust. Rachel ist gestrandet ohne Geld, ohne Handy – nur ihre Kamera hat sie dabei. Doch genau auf die fällt der Blick des Fremden mit der rauen Stimme und den breiten Schultern. Er macht Rachel ein unwiderstehliches Angebot, das die Enttäuschungen, die sie bis jetzt im Leben und in der Liebe erlebt hat, wie einen Windhauch vergehen lassen könnte …
Erscheinungstag: Di, 15.10.2013
Erscheinungstag: Di, 15.10.2013
Bandnummer: 1907
Bandnummer: 1907
Seitenanzahl: 144
Seitenanzahl: 144
ISBN:
ISBN: 9783733730574
E-Book Format: ePub oder .mobi

Dieses E-Book kann auf allen ePub- und .mobi -fähigen Geräten gelesen werden, z.B.
tolino, Sony Reader, Kindle, iPhone, Samsung ...

More Information

 
Myrna Mackenzie wusste in ihrer Jugend zunächst nicht, was sie später einmal beruflich machen wollte. Aber sie wusste, dass sie Geschichten und Happy Ends liebte. Und so war der Schritt zur Liebesroman-Autorin nahezu unvermeidlich.Die inzwischen (…)

Kundenbewertungen

Keine Bewertungen vorhanden.

Ihre Bewertung

1 schlecht, 5 sehr gut

Top-titel

Karin Slaughter

Ein Teil von ihr

Wir alle kennen unsere Mütter. Oder etwa nicht?  Wieder und wieder sieht Andrea Oliver das Gesicht ihrer Mutter Laura vor sich: gelöst, gutmütig, beherrscht – während sie einem Menschen das Leben nimmt. Nur knapp konnten sie beide einer grauenvollen Schießerei entkommen. Andrea will Antworten, doch stattdessen zwingt ihre Mutter sie in eine riskante Flucht. Weil sie verfolgt wird. Weil sie ein dunkles Geheimnis hat. Andrea folgt dem Befehl ihrer Mutter. Doch je weiter sich ihr die wahre Identität dieser Frau enthüllt, desto mehr entpuppt sich ihr Leben als eine Lüge. Wer ist ihre Mutter wirklich? 

»Karin Slaughter zählt zu den talentiertesten und stärksten Spannungsautoren der Welt.«
Yrsa Sigurðardóttir 

»Jeder neue Thriller von Karin Slaughter ist ein Anlass zum Feiern!«
Kathy Reichs 

»Karin Slaughter bietet weit mehr als unterhaltsamen Thrill.«
SPIEGEL ONLINE über »Pretty Girls«

Mehr erfahren »