Eine heisse Nacht ist nicht genug

Eine heisse Nacht ist nicht genug

Eine einzige Nacht hat Amelia mit dem Rennfahrer Toby Haynes verbracht. Danach will die junge Krankenschwester ihn für immer aus ihren Gedanken verbannen. Sie leben in zu verschiedenen Welten, deshalb kann es nichts Ernstes zwischen ihnen geben! Doch zufällig begegnet sie dem Traummann mit dem Playboyruf und der Vorliebe für rasante Geschwindigkeit in Monaco wieder. Seinen Flirtversuch weist Amelia kühl ab. Dass sie damit erst recht Tobys Begehrenweckt, merkt sie zu spät. Einer echten Herausforderung scheint er einfach nicht widerstehen zu können …

  • Beschreibung
  • Details
  • Autor/in
  • Bewertungen

Eine heisse Nacht ist nicht genug

Eine einzige Nacht hat Amelia mit dem Rennfahrer Toby Haynes verbracht. Danach will die junge Krankenschwester ihn für immer aus ihren Gedanken verbannen. Sie leben in zu verschiedenen Welten, deshalb kann es nichts Ernstes zwischen ihnen geben! Doch zufällig begegnet sie dem Traummann mit dem Playboyruf und der Vorliebe für rasante Geschwindigkeit in Monaco wieder. Seinen Flirtversuch weist Amelia kühl ab. Dass sie damit erst recht Tobys Begehrenweckt, merkt sie zu spät. Einer echten Herausforderung scheint er einfach nicht widerstehen zu können …
Erscheinungstag: Mi, 28.05.2008
Erscheinungstag: Mi, 28.05.2008
Bandnummer: 1508
Bandnummer: 1508
Seitenanzahl: 144
Seitenanzahl: 144
ISBN: 978-3-942031-20-2
ISBN: 9783942031202
E-Book Format: ePub oder .mobi

Dieses E-Book kann auf allen ePub- und .mobi -fähigen Geräten gelesen werden, z.B.
tolino, Sony Reader, Kindle, iPhone, Samsung ...

More Information

 
Ihre Liebe zu romantischen Geschichten hat Emilie bereits im Alter von zwölf Jahren entdeckt. Zu der Zeit las sie einen Liebesroman nach dem anderen, sodass ihre Mutter die Bücher bald unter den Sofakissen versteckte, sobald Emilie ins Wohnzimmer (…)

Kundenbewertungen

Keine Bewertungen vorhanden.

Ihre Bewertung

1 schlecht, 5 sehr gut

Top-titel

Karin Slaughter

Ein Teil von ihr

Wir alle kennen unsere Mütter. Oder etwa nicht?  Wieder und wieder sieht Andrea Oliver das Gesicht ihrer Mutter Laura vor sich: gelöst, gutmütig, beherrscht – während sie einem Menschen das Leben nimmt. Nur knapp konnten sie beide einer grauenvollen Schießerei entkommen. Andrea will Antworten, doch stattdessen zwingt ihre Mutter sie in eine riskante Flucht. Weil sie verfolgt wird. Weil sie ein dunkles Geheimnis hat. Andrea folgt dem Befehl ihrer Mutter. Doch je weiter sich ihr die wahre Identität dieser Frau enthüllt, desto mehr entpuppt sich ihr Leben als eine Lüge. Wer ist ihre Mutter wirklich? 

»Karin Slaughter zählt zu den talentiertesten und stärksten Spannungsautoren der Welt.«
Yrsa Sigurðardóttir 

»Jeder neue Thriller von Karin Slaughter ist ein Anlass zum Feiern!«
Kathy Reichs 

»Karin Slaughter bietet weit mehr als unterhaltsamen Thrill.«
SPIEGEL ONLINE über »Pretty Girls«

Mehr erfahren »