Geliehenes Glück

Wie in einem Märchen kommt Hilary sich vor, als sie mit Roel sein elegantes Haus in Genf betritt: überall Luxus, Kostbarkeiten, Blumen. Dabei darf sie dem attraktiven Millionär auf keinen Fall zeigen, wie beeindruckt sie ist! Nach einem Unfall hat er sein

  • Beschreibung
  • Details
  • Autor/in
  • Bewertungen

Geliehenes Glück

Wie in einem Märchen kommt Hilary sich vor, als sie mit Roel sein elegantes Haus in Genf betritt: überall Luxus, Kostbarkeiten, Blumen. Dabei darf sie dem attraktiven Millionär auf keinen Fall zeigen, wie beeindruckt sie ist! Nach einem Unfall hat er sein
Erscheinungstag: Mi, 25.11.2015
Bandnummer:
Seitenanzahl: 160
ISBN: 9783733766375
E-Book Format: ePub oder .mobi

Dieses E-Book kann auf allen ePub- und .mobi -fähigen Geräten gelesen werden, z.B.
tolino, Sony Reader, Kindle, iPhone, Samsung ...

More Information

 
Lynne Graham ist eine populäre Autorin aus Nord-Irland. Seit 1987 hat sie über 60 Romances geschrieben, die auf vielen Bestseller-Listen stehen. Bereits im Alter von 15 Jahren schrieb sie ihren ersten Liebesroman, leider wurde er abgelehnt. (…)

Kundenbewertungen

Süße Idee, leider zu oberflächlich - 06.08.2017 12:48:17 - Liebesromaneblog

Ich nehme es gleich vorneweg – von Lynne Graham bin ich anderes gewöhnt. Die Geschichte ist allerdings eigentlich nicht sooo schlecht, wenn es nicht einige unglaubwürdige Wendungen gäbe. Welcher Millionärs Bankiers-Erbe heiratet eine punkige Londoner Friseurin? Und wenn auch nur zum Schein? Und nach vier Jahren entflammt plötzlich die große Liebe? Also, theoretisch hätte das ja sein können, aber es gibt nur wenige Autorinnen, denen ich so einen Spagat zutrauen würde, und ich dachte immer, Lynne Graham gehört dazu. Hier in dieser Geschichte hat sie allerdings nicht geschafft, mich zu überzeugen.

Die Charaktere Hilary und Roel hätten Potenzial gehabt, wurden aber nicht stringent authentisch dargestellt. Es gab zwischendurch zu viele Brüche und Ungereimtheiten. Der steife Millionär Roel bricht plötzlich mit allen Konventionen und zaubert eine Ehefrau „aus dem Hut“. Der steife und traditionelle Banker hat sogar Sex mit ihr in seinem Büro. Nicht die Sache an sich geht hier nicht, sondern die Tatsache, dass er vorher ganz anders charakterisiert wurde und ich mir aufgrund dessen so ein Verhalten nicht vorstellen konnte. Hilary ist ganz niedlich, wenn allerdings auch sehr sehr naiv für ihre punkige Art. So ganz und klar glauben konnte ich nicht, dass sie in vier Jahren nie versucht, mit ihm Kontakt aufzunehmen, ihn aber weiterhin geliebt hat.

Fazit:
Na ja. Wirklich empfehlen kann ich die Geschichte leider nicht. Zu unausgewogen waren die Charaktere in ihren Handlungen und die Vorkommnisse stellenweise unglaubwürdig. Schade, denn das Setting war durchaus interessant und ja, es gab auch schöne Passagen mit Herz-Schmerz zu lesen, aber dann kam gleich wieder eine nicht glaubwürdige Handlung und machte das schön gelesene eigentliche zunichte.

Ihre Bewertung

1 schlecht, 5 sehr gut

Top-titel

Karin Slaughter

Ein Teil von ihr

Nach »Die gute Tochter« begeistert Spiegel-Bestseller-Autorin Karin Slaughter mit ihrem neuen Thriller »Ein Teil von ihr«. Provokanter und raffinierter als alles, was sie zuvor geschrieben hat.

Wir alle kennen unsere Mütter.
Oder etwa nicht?

Wieder und wieder sieht Andrea Oliver das Gesicht ihrer Mutter Laura vor sich: gelöst, gutmütig, beherrscht – während sie einem Menschen das Leben nimmt. Nur knapp konnten sie beide einer grauenvollen Schießerei entkommen. Andrea will Antworten, doch stattdessen zwingt ihre Mutter sie in eine riskante Flucht. Weil sie verfolgt wird. Weil sie ein dunkles Geheimnis hat. Andrea folgt dem Befehl ihrer Mutter. Doch je weiter sich ihr die wahre Identität dieser Frau enthüllt, desto mehr entpuppt sich ihr Leben als eine Lüge. Wer ist ihre Mutter wirklich?

»Dieser Thriller wird Sie um den Schlaf bringen. Für Slaughter-Fans ist „Ein Teil von ihr“ ein absolutes Lese-Muss.«
ok!

»Wie immer hat Slaughter … keine Scheu, Verbrechen in all ihrer Brutalität und Grausamkeit zu schildern. […] Daneben aber beweist sie ebenso viel Gespür für die Zerrissenheit, für Sehnsüchte und Ängste, für starke Gefühle und damit verbundene innerliche Eruption, kurz: für die Komplexität ihrer Charaktere.«
dpa

»Karin Slaughters „Ein Teil von ihr“ liest sich als moderne Geschichte über komplizierte Vereinigte Staaten von Amerika, in der charakteristische Merkmale des American Way of Life ebenso aufscheinen wie der Mythos vom Grenzland.«
krimi-couch.de

 »Provokanter und raffinierter als alles, was sie zuvor geschrieben hat.«
vol.at

 »Eine spannende Lektüre bis zum Schluss.«
SpotOnNews

 »Fesselnd von der ersten bis zur letzten Seite.«
Magazin-frankfurt.com

 »Karin Slaughter gilt völlig zu Recht als eine der besten Krimi-Autoren der USA. Ihre Geschichten fesseln von Anfang bis Ende.«
IN

 »Karin Slaughter zählt zu den talentiertesten und stärksten Spannungsautoren der Welt.«
Yrsa Sigurðardóttir

»Jeder neue Thriller von Karin Slaughter ist ein Anlass zum Feiern!«
Kathy Reichs

»Karin Slaughter bietet weit mehr als unterhaltsamen Thrill.«
SPIEGEL ONLINE über »Pretty Girls«

Mehr erfahren »