Schenk mir dein gebrochenes Herz

Schenk mir dein gebrochenes Herz

Wie heilt man das gebrochene Herz eines Cowboys? Maddie ist seit Jahren in ihren Nachbarn Cort Brannt verliebt. Aber der attraktive Rancher hatte immer nur Augen für die verwöhnte Odalie. Seit die ihn verließ, traut er keiner Frau mehr. Maddie lässt sich jedoch von seiner abweisenden Art nicht entmutigen. Als Cort sie leidenschaftlich küsst, glaubt sie sich am Ziel aller Träume. Doch dann taucht plötzlich eine reuige Odalie auf ...

  • Beschreibung
  • Details
  • Autor/in
  • Bewertungen

Schenk mir dein gebrochenes Herz

Wie heilt man das gebrochene Herz eines Cowboys? Maddie ist seit Jahren in ihren Nachbarn Cort Brannt verliebt. Aber der attraktive Rancher hatte immer nur Augen für die verwöhnte Odalie. Seit die ihn verließ, traut er keiner Frau mehr. Maddie lässt sich jedoch von seiner abweisenden Art nicht entmutigen. Als Cort sie leidenschaftlich küsst, glaubt sie sich am Ziel aller Träume. Doch dann taucht plötzlich eine reuige Odalie auf ...
Erscheinungstag: Di, 26.11.2013
Erscheinungstag: Di, 26.11.2013
Bandnummer: 1913
Bandnummer: 1913
Seitenanzahl: 144
Seitenanzahl: 144
ISBN:
ISBN: 9783733730635
E-Book Format: ePub oder .mobi

Dieses E-Book kann auf allen ePub- und .mobi -fähigen Geräten gelesen werden, z.B.
tolino, Sony Reader, Kindle, iPhone, Samsung ...

More Information

 
Die US-amerikanische Schriftstellerin Diana Palmer ist für ihre zahlreichen romantischen Liebes- und Familienromane bekannt, die seit 1979 veröffentlicht werden. Über 150 Bücher wurden von der erfolgreichen Autorin bisher verfasst, die weltweit (…)

Kundenbewertungen

Eigentlich ein süße Geschichte, aber sehr naive und oberflächliche Charaktere - 06.08.2017 13:11:10 - Liebesromaneblog

Eigentlich ein kleine süße Geschichte, wenn nicht der attraktive Rancher etwas zu jugendlich und naiv erschienen wäre. Corts Familie hat eine große Ranch und weitere Unternehmungen, sie sind reich. Das zusammen mit seiner Attraktivität macht ihn zum Frauenschwarm. Eine Frau liebt er besonders, Odalie, die sich ihm entzogen hat und nach Italien gereist ist. Cort wirkt noch sehr jugendlich und unreif und hält hartnäckig an Odalies Unschuld fest, als ihm jemand die Wahrheit über sie erzählt.

Der Gegensatz dazu ist Maddie. Sie lebt zusammen mit einer Tante auf ihren kleinen Ranch und hat überhaupt keine Ahnung vom „Geschäft“, der Rinderzucht. Dafür ist sie sehr kreativ und stellt kleine Feenfiguren her. Maddie hat eine eher knabenhafte Figur und fühlt sich eigentlich schon seit ihrer Schulzeit immer zurückgesetzt und ohne Selbstwertgefühl. An einer besonders schrecklichen Mobbing-Attacke gegen sie in der Schule war auch besagte Odalie beteiligt.

Eigentlich mag Cort Maddie überhaupt nicht. Aber irgendwie sehen sich die beiden zufällig öfter und so entsteht auch von Corts Seite aus ein kleines Interesse an Maddie. Maddie selber ist ja schon seit immer und ewig und Cort verliebt.

Als es gut zwischen den beiden läuft, kommt Odalie zurück. Nach einem schrecklichen Unfall will sich Maddie von Cort trennen und auch ihrer kleine Farm droht der finanzielle Verlust. Ausgerechnet ihre Erzfeindin Odalie hilft ihr da weiter.

Fazit:
Insgesamt waren die Dialoge oberflächlich, sehr naiv und wirkten bemüht witzig. Die Geschichte an sich fand ich sehr süß, aber die Charaktere waren definitiv nicht ausgereift. Cort erschien sehr jugendlich und wenig erwachsen, Maddie sehr naiv. Unglaublich war auch der Wendepunkt, an dem Odalie Maddies Freundin wurde. Das konnte ich gar nicht verstehen.
Alles in Allem: Zu oberflächlich, und viele Dialoge wirkten aufgesetzt. Manchmal etwas altmodisch. Das Potenzial der Geschichte wurde definitiv nicht genutzt. Schade.

Ihre Bewertung

1 schlecht, 5 sehr gut

Top-titel

Karin Slaughter

Ein Teil von ihr

Nach »Die gute Tochter« begeistert Spiegel-Bestseller-Autorin Karin Slaughter mit ihrem neuen Thriller »Ein Teil von ihr«. Provokanter und raffinierter als alles, was sie zuvor geschrieben hat.

Wir alle kennen unsere Mütter.
Oder etwa nicht?

Wieder und wieder sieht Andrea Oliver das Gesicht ihrer Mutter Laura vor sich: gelöst, gutmütig, beherrscht – während sie einem Menschen das Leben nimmt. Nur knapp konnten sie beide einer grauenvollen Schießerei entkommen. Andrea will Antworten, doch stattdessen zwingt ihre Mutter sie in eine riskante Flucht. Weil sie verfolgt wird. Weil sie ein dunkles Geheimnis hat. Andrea folgt dem Befehl ihrer Mutter. Doch je weiter sich ihr die wahre Identität dieser Frau enthüllt, desto mehr entpuppt sich ihr Leben als eine Lüge. Wer ist ihre Mutter wirklich?

»Dieser Thriller wird Sie um den Schlaf bringen. Für Slaughter-Fans ist „Ein Teil von ihr“ ein absolutes Lese-Muss.«
ok!

»Wie immer hat Slaughter … keine Scheu, Verbrechen in all ihrer Brutalität und Grausamkeit zu schildern. […] Daneben aber beweist sie ebenso viel Gespür für die Zerrissenheit, für Sehnsüchte und Ängste, für starke Gefühle und damit verbundene innerliche Eruption, kurz: für die Komplexität ihrer Charaktere.«
dpa

»Karin Slaughters „Ein Teil von ihr“ liest sich als moderne Geschichte über komplizierte Vereinigte Staaten von Amerika, in der charakteristische Merkmale des American Way of Life ebenso aufscheinen wie der Mythos vom Grenzland.«
krimi-couch.de

 »Provokanter und raffinierter als alles, was sie zuvor geschrieben hat.«
vol.at

 »Eine spannende Lektüre bis zum Schluss.«
SpotOnNews

 »Fesselnd von der ersten bis zur letzten Seite.«
Magazin-frankfurt.com

 »Karin Slaughter gilt völlig zu Recht als eine der besten Krimi-Autoren der USA. Ihre Geschichten fesseln von Anfang bis Ende.«
IN

 »Karin Slaughter zählt zu den talentiertesten und stärksten Spannungsautoren der Welt.«
Yrsa Sigurðardóttir

»Jeder neue Thriller von Karin Slaughter ist ein Anlass zum Feiern!«
Kathy Reichs

»Karin Slaughter bietet weit mehr als unterhaltsamen Thrill.«
SPIEGEL ONLINE über »Pretty Girls«

Mehr erfahren »