Sorge um Valentina

Sorge um Valentina

Robert ist der Verzweifelung nahe: Tatsächlich bekommt Alain Briand das vorläufige Sorgerecht für Valentina zugesprochen. Die Saalfelds sind außer sich vor Sorge, denn keiner nimmt Briand seine Vatergefühle ab. Vielmehr sind sich alle sicher, dass der Franzose nur hinter dem Geld der Kleinen her ist. Für Rosalie wird ein Traum wahr: Michael macht ihr einen Heiratsantrag. Lena, die Tochter von Götz Zastrow, kommt in den Fürstenhof. Sie will sich von ihrem gewalttätigen Ehemann scheiden lassen, aber der ist ihr gefolgt und versucht sie mit allen Mitteln zurück zu gewinnen ...  

  • Beschreibung
  • Details
  • Autor/in
  • Bewertungen

Sorge um Valentina

Robert ist der Verzweifelung nahe: Tatsächlich bekommt Alain Briand das vorläufige Sorgerecht für Valentina zugesprochen. Die Saalfelds sind außer sich vor Sorge, denn keiner nimmt Briand seine Vatergefühle ab. Vielmehr sind sich alle sicher, dass der Franzose nur hinter dem Geld der Kleinen her ist. Für Rosalie wird ein Traum wahr: Michael macht ihr einen Heiratsantrag. Lena, die Tochter von Götz Zastrow, kommt in den Fürstenhof. Sie will sich von ihrem gewalttätigen Ehemann scheiden lassen, aber der ist ihr gefolgt und versucht sie mit allen Mitteln zurück zu gewinnen ...  

Erscheinungstag: Di, 04.01.2011
Erscheinungstag: Di, 04.01.2011
Bandnummer: 0066
Bandnummer: 0066
Seitenanzahl: 192
Seitenanzahl: 192
ISBN: 978-3-86349-651-7
ISBN: 9783863496517
E-Book Format: ePub oder .mobi

Dieses E-Book kann auf allen ePub- und .mobi -fähigen Geräten gelesen werden, z.B.
tolino, Sony Reader, Kindle, iPhone, Samsung ...

More Information

 
Seit beinahe fünf Jahren schreibt Johanna Theden „Sturm der Liebe“ und versteht es, uns mit den mal aufregenden, mal anrührenden Geschichten rund um den Fürstenhof zu verzaubern.Bevor die Wahlhamburgerin ihre Liebe zum geschriebenen Wort (…)

Kundenbewertungen

Keine Bewertungen vorhanden.

Ihre Bewertung

1 schlecht, 5 sehr gut

Top-titel

Karin Slaughter

Ein Teil von ihr

Wir alle kennen unsere Mütter. Oder etwa nicht?  Wieder und wieder sieht Andrea Oliver das Gesicht ihrer Mutter Laura vor sich: gelöst, gutmütig, beherrscht – während sie einem Menschen das Leben nimmt. Nur knapp konnten sie beide einer grauenvollen Schießerei entkommen. Andrea will Antworten, doch stattdessen zwingt ihre Mutter sie in eine riskante Flucht. Weil sie verfolgt wird. Weil sie ein dunkles Geheimnis hat. Andrea folgt dem Befehl ihrer Mutter. Doch je weiter sich ihr die wahre Identität dieser Frau enthüllt, desto mehr entpuppt sich ihr Leben als eine Lüge. Wer ist ihre Mutter wirklich? 

»Karin Slaughter zählt zu den talentiertesten und stärksten Spannungsautoren der Welt.«
Yrsa Sigurðardóttir 

»Jeder neue Thriller von Karin Slaughter ist ein Anlass zum Feiern!«
Kathy Reichs 

»Karin Slaughter bietet weit mehr als unterhaltsamen Thrill.«
SPIEGEL ONLINE über »Pretty Girls«

Mehr erfahren »