Dämon der Nacht

Jeder Anbruch der Nacht lässt Nikis Herz wilder schlagen: In ihren Träumen wird sie vom charmanten Val aufgesucht, der Leidenschaft und Abenteuer in ihr tristes Leben haucht. Bald muss Niki jedoch erkennen, dass sie in großer Gefahr schwebt. Denn ihr nächtlicher Besucher ist ein Dämon, der ihr allmählich die Lebensenergie entzieht. Aber kann Val ihr wirklich übel gesinnt sein? Auf der Suche nach Antworten wird Niki in die unheilvollen Intrigen einer magischen Welt verstrickt, in der nur Macht zählt und Vertrauen tödlich ist.

  • Beschreibung
  • Details
  • Autor/in
  • Bewertungen

Dämon der Nacht

Jeder Anbruch der Nacht lässt Nikis Herz wilder schlagen: In ihren Träumen wird sie vom charmanten Val aufgesucht, der Leidenschaft und Abenteuer in ihr tristes Leben haucht. Bald muss Niki jedoch erkennen, dass sie in großer Gefahr schwebt. Denn ihr nächtlicher Besucher ist ein Dämon, der ihr allmählich die Lebensenergie entzieht. Aber kann Val ihr wirklich übel gesinnt sein? Auf der Suche nach Antworten wird Niki in die unheilvollen Intrigen einer magischen Welt verstrickt, in der nur Macht zählt und Vertrauen tödlich ist.
Erscheinungstag: Di, 15.05.2018
Bandnummer:
Seitenanzahl: 244
ISBN: 9783733711818
E-Book Format: ePub oder .mobi

Dieses E-Book kann auf allen ePub- und .mobi -fähigen Geräten gelesen werden, z.B.
tolino, Sony Reader, Kindle, iPhone, Samsung ...

More Information

Kundenbewertungen

Bin leider sehr enttäuscht. Nicht mal die Hauptprotagonistin war mir sympathisch - 30.06.2018 23:07:24 - Sandra

Hier geht es um Niki und Val, einen Dämon der in Niki‘s Träumen ihre Lebensenergie absaugt.
Niki kommt mit ihrer Freundin Layla schnell dahinter da sie ein Zauberer namens Rene‘ anspricht und ihr helfen möchte.

Zuerst glauben die beiden das nicht, bis etwas Merkwürdiges in einem Raum passiert, wo eigentlich nichts passieren kann da angeblich nur Niki und Layla im Raum sind.

Niki scheint endlich etwas gegen Val den Dämon dagegen unternehmen zu wollen und möchte sich unterrichten lassen. Aber anscheinend ist ihr das doch egal, das Val sie umbringen will und schläft weiter mit ihm. Der Zauberer Rene´ und eine Hexe scheinen auch etwas von Niki zu wollen.

Irgendwie ist Niki total einfach gestrickt und scheint meiner Meinung nach recht dumm, eingebildet und egoistisch zu sein. Es könnte sogar die Welt unter gehen und es ist ihr egal. Layla scheint die Leuchte zu sein und erklärt ihr einen Ausweg aus allem ohne das Niki sterben muss. Der plant schein aufzugehen und Niki und sogar Val kommen heil dort heraus.

In dem ganzen Buch ist keine Spannung aufgekommen. Die Protas sind nur oberflächlich beschrieben, also sodass man sich kein Bild von den Protas machen kann. Nicht mal die Haarfarbe wird erwähnt. Was meiner Meinung schon sehr wichtig ist. Ich konnte mich so überhaupt nicht in das Buch hinein versetzten, was sicher aber auch am Schreibstil lag und das mir die Charaktere allesamt außer Layla unsympathisch vorkamen.

Der Schreibstil war zwar flüssig aber langweilig gestaltet. Häufig haben sich auch Textpassagen wiederholt, so als ob man diese ausgeschnitten und wieder einkopiert hat. Die Charaktere, vor allem Niki haben vieles nur so dahin gesagt und sind nicht weiter auf manches was schon meiner Meinung für die Story wichtig wäre darauf eingegangen.

Zum Cover: Bei Lovelybooks hat das Buch ein Cover ABER als eBook hat es leider überhaupt keines. Das hatte ich bis jetzt noch nie gehabt und hat mich dann sehr deprimiert.

Also, für mich ist die Story leider total enttäuschend. Zum Glück sind ja Geschmäcker verschieden.

Sonst eine gute Idee, hätte mich sonst auch nicht für dieses Buch beworben aber leider total falsch umgesetzt oder übersetzt. Und Selbst bei einen eBook gehört ein Cover dazu.

Schöne Lesegrüße aus Berlin.
Ayumaus

Eine tolle Idee, aber sehr schwache Umsetzung. - 21.05.2018 10:59:21 - nuean

Klappentext:
Jeder Anbruch der Nacht lässt Nikis Herz wilder schlagen: In ihren Träumen wird sie vom charmanten Val aufgesucht, der Leidenschaft und Abenteuer in ihr tristes Leben haucht.

Bald muss Niki jedoch erkennen, dass sie in großer Gefahr schwebt. Denn ihr nächtlicher Besucher ist ein Dämon, der ihr allmählich die Lebensenergie entzieht. Aber kann Val ihr wirklich übel gesinnt sein?

Auf der Suche nach Antworten wird Niki in die unheilvollen Intrigen einer magischen Welt verstrickt, in der nur Macht zählt und Vertrauen tödlich ist.
Cover:
Das Cover gefällt mir ganz gut, obwohl ich normalerweise Gesichter auf Covern nicht mag. Aber hier wird der Blick mehr auf die Schrift gelenkt, deswegen finde ich es ganz spannend. Die düsteren Farben passen zum Titel.
Meine Meinung:
Der Klappentext und das Cover haben mich sehr neugierig gemacht. Ich liebe Geschichte über Dämonen und habe mich sehr auf dieses Buch gefreut. Leider hat es mich sehr enttäuscht. Die Protagonistin Niki ist gelangweilt von ihrem Leben, ihrer Arbeit und einfach allem. Nachts bekommt sie leidenschaftlichen Besuch von einem Unbekannten, dafür ist aber tagsüber völlig fertig und ausgelaugt. Eigentlich eine tolle Idee aus der man viel hätte machen können. Ich bin mit Niki einfach nicht warm geworden, die ständigen Wiederholung wie gelangweilt sie doch ist haben mich genervt. Sämtliche Handlungen (bis auf die Sexszenen) waren sehr knapp beschrieben. Auch nimmt sie es einfach hin, dass es Magie, Dämonen, Zauberer und Hexen gibt. Ich konnte mich nicht in Niki oder die Handlungen hineinversetzten und auch die anderen Charaktere blieben leider sehr blass. Manches kam mir auch einfach total widersinnig und an den Haaren herbeigezogen vor.
Das einzig Positive für mich war, dass der Schreibstil eigentlich recht flüssig war und man so schnell durch das Buch kam.
Fazit: Schade aber leider war das nichts für mich.

Ganz nett - aber ohne Tiefgang - 18.05.2018 20:10:18 - Readrat

Hm, das Buch konnte mich leider nicht wirklich überzeugen. Ich empfand die Erzählweise als viel zu rasant. So blieben Emotionen, Tiefgang und viele Er- und auch Aufklärungen auf der Strecke. Schade, denn die Idee ist wirklich toll.
Der Schreibstil ist allerdings sehr leicht und angenehm.
Und, es sind einige gut beschriebene Sex-Szenen enthalten. Wer das in Büchern nicht so gerne mag, der sei hiermit informiert ;-)

Ihre Bewertung

1 schlecht, 5 sehr gut

Top-titel

Karin Slaughter

Die gute Tochter

"Lauf!", fleht ihre große Schwester Samantha. Mit vorgehaltener Waffe treiben zwei maskierte Männer Charlotte und sie an den Waldrand. "Lauf weg!" Und Charlie läuft. An diesem Tag. Und danach ihr ganzes Leben. Sie ist getrieben von den Erinnerungen an jene grauenvolle Attacke in ihrer Kindheit. Die blutigen Knochen ihrer erschossenen Mutter. Die Todesangst ihrer Schwester. Das Keuchen ihres Verfolgers.
Als Töchter eines berüchtigten Anwalts waren sie stets die Verstoßenen, die Gehetzten. 28 Jahre später ist Charlie selbst erfolgreiche Anwältin. Als sie Zeugin einer weiteren brutalen Bluttat wird, holt ihre Geschichte sie ganz ungeahnt ein.

"Die gute Tochter" ist ein Meisterwerk psychologischer Spannung. Nie ist es Karin Slaughter besser gelungen, ihren Figuren bis tief in die Seele zu schauen und jede Einzelne mit Schuld und Leid gleichermaßen zu belegen.

"Die dunkle Vergangenheit ist stets gegenwärtig in diesem äußerst schaurigen Thriller. Mit Feingefühl und Geschick fesselt Karin Slaughter ihre Leser von der ersten bis zur letzten Seite."
Camilla Läckberg

"Eine großartige Autorin auf dem Zenit ihres Schaffens. Karin Slaughter zeigt auf nervenzerfetzende, atemberaubende und fesselnde Weise, was sie kann."
Peter James
 
"Karin Slaughter ist die gefeiertste Autorin von Spannungsunterhaltung. Aber Die gute Tochter ist ihr ambitioniertester, ihr emotionalster - ihr bester Roman. Zumindest bis heute."
James Patterson
 
"Es ist einfach das beste Buch, das man dieses Jahr lesen kann. Ehrlich, kraftvoll und wahnsinnig packend - und trotzdem mit einer Sanftheit und Empathie verfasst, die einem das Herz bricht."
Kathryn Stockett

„Die Brutalität wird durch ihre plastische Darstellung körperlich spürbar, das Leiden überträgt sich auf den Leser.“
(Hamburger Abendblatt)

„Aber es sind nicht nur die sichtbaren Vorgänge und Handlungen von guten oder schlechten Individuen, die die (…) Autorin penibel genau beschreibt. Es sind vor allem die inneren, die seelischen Abläufe, die überzeugen.“
(SHZ)

„Das alles schildert Slaughter mit unglaublicher Wucht und einem Einfühlungsvermögen, das jedem Psychotherapeuten zu wünschen wäre.“
(SVZ)

„Die aktuelle Geschichte um die Quinns ist eine Südstaaten-Saga der besonderen Art, von der ihr nicht weniger erfolgreiche Kollege James Patterson sagt, sie sei ‚ihr ambitioniertester, ihr emotionalster, ihr bester Roman. Zumindest bis heute‘.“
(Focus Online)

„Die Autorin hat hier ein ausgezeichnetes Buch vorgelegt, dass mich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt hat.“
(Krimi-Couch.de)

„Es gibt Bücher, bei denen man das Atmen vergisst. Die Romane der amerikanischen Schriftstellerin gehören dazu. So auch dieser Pageturner. (…) Karin Slaughter versteht es meisterhaft, glaubwürdige Charaktere zu erschaffen und ihre Leser fortwährend zu überraschen.“
(Lebensart)

„Atmosphärisch dichter Thriller über die sozialen Gespinste einer Kleinstadt, psychologisch sehr stimmig, mit vielen Schichten und Überraschungen.“
(Bayrischer Rundfunk)

Mehr erfahren »