Im leuchtenden Sturm

Im leuchtenden Sturm

Die Schlacht gegen die Titanen ist geschlagen! Josie hat ihren Erzfeind Hyperion besiegt, aber der Krieg der Götter ist noch nicht vorbei. Um auf den nächsten Angriff vorbereitet zu sein, braucht Josie dringend Verbündete. Doch bevor sie sich auf die Suche nach den anderen Halbgöttern machen kann, muss sie ihre Kräfte unter Kontrolle bringen – so wie ihre komplizierten Gefühle für Seth. Immer heftiger fühlt sie sich zu ihm hingezogen. Das Problem: Ihre Nähe scheint auch die dunkle Seite des attraktiven Kriegers zu verstärken ...

"Schlagfertige, bissige Dialoge sind Jennifer L. Armentrouts Markenzeichen. Den Leser erwarten spannende Actionszenen und viele witzige Momente."
Publishers Weekly

  • Beschreibung
  • Details
  • Autor/in
  • Bewertungen

Im leuchtenden Sturm

Die Schlacht gegen die Titanen ist geschlagen! Josie hat ihren Erzfeind Hyperion besiegt, aber der Krieg der Götter ist noch nicht vorbei. Um auf den nächsten Angriff vorbereitet zu sein, braucht Josie dringend Verbündete. Doch bevor sie sich auf die Suche nach den anderen Halbgöttern machen kann, muss sie ihre Kräfte unter Kontrolle bringen – so wie ihre komplizierten Gefühle für Seth. Immer heftiger fühlt sie sich zu ihm hingezogen. Das Problem: Ihre Nähe scheint auch die dunkle Seite des attraktiven Kriegers zu verstärken ...

"Schlagfertige, bissige Dialoge sind Jennifer L. Armentrouts Markenzeichen. Den Leser erwarten spannende Actionszenen und viele witzige Momente."
Publishers Weekly

Erscheinungstag: Mo, 11.09.2017
Erscheinungstag: Mo, 11.09.2017
Bandnummer: 200028
Bandnummer: 200028
Seitenanzahl: 432
Seitenanzahl: 432
ISBN: 9783959671200
ISBN: 9783959676823
E-Book Format: ePub

Dieses E-book kann auf allen ePub- und DRM-fähigen Geräten gelesen werden, z.B.
tolino, Sony Reader, iPhone, Samsung – nicht auf amazon/kindle-Geräten.

More Information

 
Ihre ersten Geschichten verfasste Jennifer L. Armentrout im Mathematikunterricht. Heute ist der bekennende Zombie-Fan New York Times und SPIEGEL-Bestsellerautorin und schreibt Fantasy- und Liebesromane für Jugendliche und Erwachsene – und denkt (…)

Kundenbewertungen

Würdiger zweiter Band! - 10.10.2017 19:53:03 - Anna's Bücherkiste

Insgesamt kam mir dieser Band ein wenig schwächer als der erste vor, was aber sehr oft so ist und deshalb nicht verwunderlich war. Trotzdem hat mich das Buch von Anfang bis Ende gefesselt und ich freue mich nun umso mehr auf den letzten und finalen Band drei!

Die komplette Rezension findet ihr hier:
https://annasbuecherkiste.blogspot.de/2017/10/rezension-zu-im-leuchtenden-sturm.html#more

3,5 Sterne - Mittelmäßiger Mittelband - 26.09.2017 12:21:56 - Weinlachgummis Naschtüte

Es ging leider etwas schleppend voran. Der Fokus lag zu sehr auf der Lovestory. So ging die ganze Götter Thematik ziemlich unter. Gegen Ende wurde es richtig gut, da Spannung und Tempo. Außerdem hat mir der Humor wieder sehr gut gefallen und auch das Auftauchen eines bestimmten Charakters. 3,5 Weingummis und ich hoffe, der Abschluss trumpft noch mal richtig auf.

Hinkt leider hinter Band 1 her - typischer Mittelband - 24.09.2017 14:56:48 - Hörnchens Büchernest

Für mich kommt „Im leuchtenden Sturm“ nicht über den typischen Mittelband Status hinaus. Die Liebesgeschichte nimmt einen großen Part in dieser Fantasygeschichte ein, die Story stagniert ein wenig und die Charaktere blieben farblos. Zugute halten möchte ich jedoch, dass neue interessante Charaktere eingebaut werden und das Ende absolut zu unterhalten weiß.
Knappe 3 von 5 Hörnchen.

Nicht, was ich erwartet hatte - 24.09.2017 14:38:38 - Booknaerrisch

Der Löwenanteil der Geschichte dreht sich hauptsächlich um das Liebesleben der beiden. Was soll ich sagen, ich hatte bei dem Klappentext einfach etwas anderes erwartet und war dann etwas enttäuscht, dass der actionreiche Teil erst im letzten Viertel des Buches beginnt! Das Vorher beschränkt sich -abgesehen von ein paar unschönen Ereignissen an der Uni- eigentlich im Großen und Ganzen auf das Hin- und Her zwischen den Hauptdarstellern. - http://booknaerrisch.blogspot.de/2017/09/rezension-gotterle

Leider schwächer als der erste Teil - 23.09.2017 14:11:34 - Drakonias Bücherwelt

Ich hätte mir in diesem Band viel mehr Fantasyelemente gewünscht und auch mehr gefährlichere Passagen. Ich hab nichts gegen Lovestorys die in Fantasybüchern auftauchen, doch die Darstellung hier, war mir persönlich etwas zu viel des Guten.

Fazit
Leider schwächer als der erste Band. Dennoch bin ich neugierig auf das Finale.

Überraschend und Spannend**** - 22.09.2017 12:07:31 - StAnni´s Livingbooks

Das Cover strahlt regelrecht Stärke aus was einen natürlich sofort ins Auge sticht.

Die Protagonisten passen wieder perfekt in ihre Rollen und reißen einen mit. Die Szenen sind sehr Bildlich dargestellt so dass man sich wirklich gut vorstellen und mitfiebern kann.

Alles in allem mal wieder eine tolle und spannende Geschichte mit dem Gewissen biss. Wie immer hat mich Jennifer L. Armentrout überrascht und begeistert.

Im leuchtenden Sturm - 22.09.2017 10:49:28 - Levenyas Buchzeit

Mit „Im leuchtenden Sturm“ hat Jennifer L. Armentrout eine tolle Fortsetzung der Reihe Götterleuchten geschaffen, die mit viel Action, Emotionen und vor allem sehr sympathischen Charakteren aufwartet. Ein dramatisches Ende, das einen den Atem anhalten lässt und nur unruhig warten lässt. Ich kann diese Buchreihe wirklich nur jedem wärmstens empfehlen, der die „Dämonentochter“-Reihe gelesen und geliebt hat, auf Daimonen, Götter und Titanen treffen will und zudem eine starke Heldin erleben will.

Leider ein bisschen schwächer als der Auftakt - 19.09.2017 18:33:49 - Letterheart

Meine Bewertung und Kritik wirkt sicherlich härter, als ich sie eigentlich meine. Aber im Verhältnis zum ersten Band war ich leider einfach ein kleines bisschen genervt. Der Schreibstil und Charakteraufbau der Autorin ist weiterhin fantastisch und die Fortsetzung würde ich auch weiterhin jedem Fan in die Hand drücken, dennoch ist sie meiner Meinung nach einfach schwächer als der Auftakt.
Es fehlt leider einfach etwas und man verliert sich ein wenig in Klischees und sexueller Spannung, die selbst

Für mich leider etwas too much.... - 18.09.2017 19:05:58 - Ruby Celtic testet

Mit „Im leuchtenden Sturm„ hat Jennifer L. Armentrout eine nicht ganz so starke Fortsetzung dieser Reihe geschaffen. Insgesamt konnte mich die Idee weiterhin neugierig machen, allerdings hat mich die Umsetzung etwas irritiert und genervt zurückgelassen. Es ist einfach schade, dass es in dieser Reihe größtenteils um das Sexualleben der Charaktere geht als darum die Geschichte spannend und vor allem auf einander angepasst umzusetzen.

http://ruby-celtic-testet.blogspot.de/2017/09/goetterleuchten-i

Hat mich leider sehr enttäuscht.. - 17.09.2017 17:32:44 - Away from here

Die Hauptprotagonisten Seth & Josie fand ich leider einfach nur nervig. Die Liebelei zwischen den beiden hat bei mir dauerhaftes Augenrollen ausgelöst - es war so 0815 und leider einfach nur unnötig & überflüssig. Zum Ende hin wurde die Story zwar etwas spannend, aber gerade dann leider absolut vorhersehbar. Das Buch war für mich persönlich eine riesen Enttäuschung und das finde ich wirklich so so schade, denn das Potenzial war eigentlich wirklich da..

startet ruhig und wird dann doch zum rasanten Abenteuer - 16.09.2017 17:17:59 - hisandherbooks

Band 2 der „Götterleuchten“-Reihe startet ruhig und wird dann doch zum rasanten Abenteuer. Eine gelungene Entwicklung und neue mythologische Aspekte runden dieses ab. 4 Bücher für „Im leuchtenden Sturm“.

Teil 1 hat mir etwas besser gefallen - 15.09.2017 14:09:24 - Letannas Bücherblog

Ich bin wirklich froh, dass der 2. Teil bereits jetzt erschienen ist, denn so kommt man wirklich leicht wieder in die Handlung. Wer den 1. Teil der Reihe nicht kennt, sollte hier nicht weiter lesen, denn es wird gleich den ein- oder anderen Spoiler geben. Auch wenn ich dieses Mal einige Dinge habe, die mir nicht gefallen haben, konnte mich das Buch aber insgesamt wieder überzeugen. Dieses mal gibt es aber "nur" 4 von 5 Punkte.

Gelungene Fortsetzung - 13.09.2017 16:22:12 - Lenareads

Jennifer hat mal wieder bewiesen, wieso sie die Bestsellerlisten sowohl in den USA, als auch hier in Deutschland stürmt.

Rasante Abenteuer, Spannung und viel mehr: Band 2 hat viel zu bieten. Eine tolle Fortsetzung mit fiesem Cliffhanger.
Ich brauche den dritten Band. <3

Einfach fantastisch!!! - 11.09.2017 12:27:55 - Luna / Books ~ The Essence of Life

Holla die Waldfee… Jetzt geht die Post ab!

Eine Halbgöttin und ein Apollyon versuchen der Welt den Hintern zu retten. Doch es wäre kein richtiges „Armentrout“ Buch würde uns nicht ständig etwas um die Ohren fliegen oder die Nerven strapazieren. Die Titanen haben sich schon 2 der Halbgötter geschnappt, um ihnen den Äther auszusaugen, und natürlich wollen sie noch mehr. Um vorbereitet zu sein, trainiert Josie hart und wartet auf Apollo, der einen Plan hat, wie man die anderen unsterblichen Kinder zusammen trommeln kann. Es würde auch alles einigermaßen laufen, würde Seth nicht mit eigenen Bestien kämpfen und ab und zu die Diva raus hängen lassen. Da hilft es auch nicht, dass seine Irgendwie-Ex-und-mit-ihm-Verbundene plötzlich wieder vor ihm steht. Natürlich mit dem so verhassten Freund… Dazu kommen die unglaublich heißen Gefühle zwischen Seth und Josie und das Gemisch ist perfekt.
War die junge Frau im ersten Band noch sehr unsicher und in sich gekehrt, bekommt sie im zweiten Teil die Chance dazu selbstbewusster und temperamentvoller, ja einfach eigenständiger aufzutreten. Josie kämpft hart und lässt sich von Rückschlägen nicht völlig aus der Bahn werfen. Nur Seth geht ihr übel an die Substanz. Die Leidenschaft kocht über und hallelujah, der zweite Teil geht mächtig unter die Haut und ist auch erotischer angehaucht, als der erste Teil.

Seth hat sich ja schon ganz schön ins Zeug gelegt und im ersten Teil eine Entwicklung begonnen, die man ihm nicht zu getraut hätte. Und das soll nicht alles gewesen sein. Er kämpft gegen sein Inneres, findet etwas Licht in seinem Dunkel und beginnt alles in Frage zu stellen. Manchmal auf die gute und auch ab und zu auf die weniger gute Art und Weise. Aber Seth hat eine krasse Vergangenheit und der Weg seiner Veränderung ist immer noch steinig.

Ich finde beide toll aufeinander abgestimmt. Josie, genau wie Seth haben Kanten und Ecken, die der andere super ergänzt oder ausgleicht. Ich mag sie und vor allem ihre Verbindung. Authentisch und gefühlvoll. Da die Geschichte wieder aus beiden Sichten erzählt wird, kann man auch in die unterschiedlichen Gedanken und Gefühlswelten eintauchen. Ich finde das mit den beiden extra spannend.

Wenn ich die Bücher von Jennifer L. Armentrout lese, fällt mir jedes Mal wieder ihre besondere Schreibweise auf. Sie erzählt eine Geschichte, die unglaublich aufregend und nervenaufreibend ist, aber mit so viel Geschick und leichtem Lesefluss, dass ich ihre Bücher förmlich inhaliere. Weniger als 6 Stunden und ich bin durch. Es ist einfach irre. Ich liebe es, wie sie die Charaktere lebendig macht, wie sie Humor einbaut, der nur für diese Autorin typisch zu sein scheint, und wie eine zarte Liebesgeschichte aufkommt, die niemals kitschig wirkt, trotz romantischer Spitzen. Und ich finde es klasse, dass es nicht langweilig wird und ihrer Fantasie keine Grenzen gesetzt sind. Man wird ständig überrascht oder schockiert, und es gibt immer was zu erleben. Ihr Schreibstil ist nicht komplex und trotzdem sprachgewandt, frisch und flüssig.

Das Cover ist toll und fügt super in die Reihe ein. Ich kann es kaum erwarten, den dritten Teil der Reihe zu lesen.

Ihre Bewertung

1 schlecht, 5 sehr gut

Top-titel

Karin Slaughter

Die gute Tochter

"Lauf!", fleht ihre große Schwester Samantha. Mit vorgehaltener Waffe treiben zwei maskierte Männer Charlotte und sie an den Waldrand. "Lauf weg!" Und Charlie läuft. An diesem Tag. Und danach ihr ganzes Leben. Sie ist getrieben von den Erinnerungen an jene grauenvolle Attacke in ihrer Kindheit. Die blutigen Knochen ihrer erschossenen Mutter. Die Todesangst ihrer Schwester. Das Keuchen ihres Verfolgers.
Als Töchter eines berüchtigten Anwalts waren sie stets die Verstoßenen, die Gehetzten. 28 Jahre später ist Charlie selbst erfolgreiche Anwältin. Als sie Zeugin einer weiteren brutalen Bluttat wird, holt ihre Geschichte sie ganz ungeahnt ein.

"Die gute Tochter" ist ein Meisterwerk psychologischer Spannung. Nie ist es Karin Slaughter besser gelungen, ihren Figuren bis tief in die Seele zu schauen und jede Einzelne mit Schuld und Leid gleichermaßen zu belegen.

"Die dunkle Vergangenheit ist stets gegenwärtig in diesem äußerst schaurigen Thriller. Mit Feingefühl und Geschick fesselt Karin Slaughter ihre Leser von der ersten bis zur letzten Seite."
Camilla Läckberg

"Eine großartige Autorin auf dem Zenit ihres Schaffens. Karin Slaughter zeigt auf nervenzerfetzende, atemberaubende und fesselnde Weise, was sie kann."
Peter James
 
"Karin Slaughter ist die gefeiertste Autorin von Spannungsunterhaltung. Aber Die gute Tochter ist ihr ambitioniertester, ihr emotionalster - ihr bester Roman. Zumindest bis heute."
James Patterson
 
"Es ist einfach das beste Buch, das man dieses Jahr lesen kann. Ehrlich, kraftvoll und wahnsinnig packend - und trotzdem mit einer Sanftheit und Empathie verfasst, die einem das Herz bricht."
Kathryn Stockett

„Die Brutalität wird durch ihre plastische Darstellung körperlich spürbar, das Leiden überträgt sich auf den Leser.“
(Hamburger Abendblatt)

„Aber es sind nicht nur die sichtbaren Vorgänge und Handlungen von guten oder schlechten Individuen, die die (…) Autorin penibel genau beschreibt. Es sind vor allem die inneren, die seelischen Abläufe, die überzeugen.“
(SHZ)

„Das alles schildert Slaughter mit unglaublicher Wucht und einem Einfühlungsvermögen, das jedem Psychotherapeuten zu wünschen wäre.“
(SVZ)

„Die aktuelle Geschichte um die Quinns ist eine Südstaaten-Saga der besonderen Art, von der ihr nicht weniger erfolgreiche Kollege James Patterson sagt, sie sei ‚ihr ambitioniertester, ihr emotionalster, ihr bester Roman. Zumindest bis heute‘.“
(Focus Online)

„Die Autorin hat hier ein ausgezeichnetes Buch vorgelegt, dass mich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt hat.“
(Krimi-Couch.de)

„Es gibt Bücher, bei denen man das Atmen vergisst. Die Romane der amerikanischen Schriftstellerin gehören dazu. So auch dieser Pageturner. (…) Karin Slaughter versteht es meisterhaft, glaubwürdige Charaktere zu erschaffen und ihre Leser fortwährend zu überraschen.“
(Lebensart)

„Atmosphärisch dichter Thriller über die sozialen Gespinste einer Kleinstadt, psychologisch sehr stimmig, mit vielen Schichten und Überraschungen.“
(Bayrischer Rundfunk)

Mehr erfahren »