Du bist mein Feuer

Du bist mein Feuer

Ein Blick auf die sinnlich tanzende Fremde im roten Kleid, und Caleb weiß: Er muss sie haben. Ein Zufall führt dazu, dass er Veronica Unterschlupf gewährt. Sie sieht in ihm nur den Sohn reicher Eltern, der nicht zu ihr, dem Mädchen aus schwierigen Verhältnissen, passt. Aber der verwöhnte Bad Boy will mit ihr etwas Echtes, Tiefes. Schnell merkt er, dass Veronica nicht leicht zu erobern ist: Sie vertraut nichts und niemandem. Aber Caleb ist bereit, die Schatten ihrer Vergangenheit zu vertreiben und jedes Hindernis, das sie trennt, zu überwinden. Auch wenn alle sagen, dass Veronica sein Ruin sein wird …

Leserstimmen auf Wattpad

"Ich habe die Geschichte immer und immer wieder verschlungen, da sie einfach so fantastisch ist."

"Wie sehr ich diese Story liebe".

"Ich kann es kaum erwarten, die Geschichte zu lesen, über die jeder spricht!"

"Ehrlich, ich lese diese Geschichte bereits zum dritten Mal. Isabelle Ronin lässt einen mit den Charakteren mitfühlen -- und ich liebe sie alle so sehr!"

  • Beschreibung
  • Details
  • Autor/in
  • Bewertungen

Du bist mein Feuer

Ein Blick auf die sinnlich tanzende Fremde im roten Kleid, und Caleb weiß: Er muss sie haben. Ein Zufall führt dazu, dass er Veronica Unterschlupf gewährt. Sie sieht in ihm nur den Sohn reicher Eltern, der nicht zu ihr, dem Mädchen aus schwierigen Verhältnissen, passt. Aber der verwöhnte Bad Boy will mit ihr etwas Echtes, Tiefes. Schnell merkt er, dass Veronica nicht leicht zu erobern ist: Sie vertraut nichts und niemandem. Aber Caleb ist bereit, die Schatten ihrer Vergangenheit zu vertreiben und jedes Hindernis, das sie trennt, zu überwinden. Auch wenn alle sagen, dass Veronica sein Ruin sein wird …

Leserstimmen auf Wattpad

"Ich habe die Geschichte immer und immer wieder verschlungen, da sie einfach so fantastisch ist."

"Wie sehr ich diese Story liebe".

"Ich kann es kaum erwarten, die Geschichte zu lesen, über die jeder spricht!"

"Ehrlich, ich lese diese Geschichte bereits zum dritten Mal. Isabelle Ronin lässt einen mit den Charakteren mitfühlen -- und ich liebe sie alle so sehr!"

Erscheinungstag: Mo, 09.10.2017
Erscheinungstag: Mo, 09.10.2017
Bandnummer: 26098
Bandnummer: 26098
Seitenanzahl: 752
Seitenanzahl: 752
ISBN: 9783956497728
ISBN: 9783955767440
E-Book Format: ePub

Dieses E-book kann auf allen ePub- und DRM-fähigen Geräten gelesen werden, z.B.
tolino, Sony Reader, iPhone, Samsung – nicht auf amazon/kindle-Geräten.

More Information

 
Isabelle Ronin ist eine kanadische Autorin aus Winnipeg, Manitoba. Seit ihrem enormen Erfolg auf Wattpad -- ihre Geschichte wurde über 127 Millionne mal gelesen -- haben sich mehrer große Verlage weltweit die Rechte an dem Roman gesichert. (…)

Kundenbewertungen

"Du bist mein Feuer" von Isabelle Ronin hat zwar gute Ansätze, die leider nicht vernünftig umgesetzt wurden! - 22.11.2017 16:26:27 - Myri liest

Das Cover gefällt mir wirklich gut! Vor allem die Tatsache, dass es in schwarz und Rottönen gehalten ist, passt hervorragend zur Geschichte, da Caleb Veronica den Spitznamen "Red" gegeben hat.
Die Beziehung zwischen Caleb und Veronica entwickelt sich relativ stürmisch. Je weiter ich in dem Buch vorangekommen bin, desto unglaubwürdiger und nerviger kamen die ununterbrochenen Liebesbekundungen von Caleb und Veronica rüber.

DU BIST MEIN FEUER. ISABELLE RONIN. - 17.11.2017 12:12:47 - buecherkompass

Die ersten Kapitel flogen wie im Nu an mir vorbei und ließen mich Guter Dinge zurück. Mit der Zeit fielen kleinere Schwächen, über die ich zu Beginn noch hinwegsah jedoch immer stärker ins Gewicht. Wer Lust auf eine Liebesgeschichte für zwischendurch hat und sich an (kleineren) Schwächen nicht stört, kann unbesorgt zum Buch greifen. Allen anderen würde ich empfehlen zunächst Blick in die Leseprobe zu werfen.

Spannend und süß, trotz Wiederholungen - 13.11.2017 16:50:26 - MiHa's Channel

Mir hat "Du bist mein Feuer" ganz gut gefallen, weil es oft auch spannend war und ich die Handlung meist gut nachvollziehen konnte. Aber manche Dinge haben sich einfach wiederholt und das hat dann doch etwas genervt. Obwohl es ein Wattpad Geschichte ist, konnte man auch einen roten Faden sehen und hatte einen schönen Liebesroman und keine unzusammenhängende Geschichte

Isabelle Ronin| Du bist mein Feuer - 07.11.2017 12:20:01 - Ich veröffentliche auf anderen Plattformen: vorablesen/amazon

Caleb begenet Veronica in einem Club. Sofort ist ihm klar, dass er sie haben muss. dem Zufall geschuldet zieht sie sogar bei ihm ein und es beginnt heftig zwischen beiden zu knistern. Dem Liebesglück stehen jedoch noch einige Hindernisse im Weg.
Trotz einiger Längen, habe ich den Roman gern gelesen, da er sich leicht und flüssig herunter lesen lässt und die Liebesgeschichte der Beiden sehr unterhaltsam ist. Mehr dazu -> https://wordpress.com/page/kikistravelandreadinglog.wordpress.com/65

Ein gefühlvoller Liebesroman mit greifbaren Charakteren - 05.11.2017 11:49:11 - Ruby Celtic testet

Mit „Du bist mein Feuer“ hat Isabelle Ronin einen gefühlvollen Liebesroman erschaffen, welche mit greifbaren Charakteren, einer etwas klischeebeladenen Umsetzung aber dennoch auch mit charmanten und spannenden Elementen überzeugt.

https://ruby-celtic-testet.blogspot.com/2017/11/du-bist-mein-feuer-von-isabelle-ronin.html

Du bist mein Feuer -> unzutreffender Titel - 05.11.2017 10:21:09 - Dominika

Meine Meinung:

Ich habe von diesem Buch wirklich mehr erwartet :-(

Die ersten 200 Seiten des Buches fand ich wirklich toll. Der Schreibstil ist klasse, einfach und locker. Die Dialoge oft zum Lachen und sehr, sehr unterhaltsam. Zwischen Veronika und Caleb geht es hin und her, sodass mich das Buch nach 200 Seiten langweilte. Ich musste es für einige Tage weglegen. Schließlich überwandt ich mich und las darin weiter. Irgendwann taucht Calebs Exfreundin auf und bringt das Paar auseinander. Ab da wird es wieder sehr spannend. Das Ende der Geschichte wird sehr interessant.
Insgesamt geht es in dem Buch nur hin und her. Irgendwann nervt das. Die Geschichte wirkt dann ermüdent und nicht unterhaltsam. Ich bin froh, dass es hier nicht nur um Sex ging, denn der kam erst viel später.

Die Charaktere sind gut beschrieben. Caleb und Veronika mochte ich sofort.

Caleb ist zwar ein Bad Boy, wie der Klappentext verrät, aber als er Veronika kennenlernt wird er zu einem aufmerksamen, rücksichtsvollen und lieben Mann. Er kommt aus einem reichen Haus und wirkt gar nicht verwöhnt.
Veronika hat ihre Mutter verloren und muss sich alleine durch das Leben schlagen. In der Vergangenheit wurde sie sehr enttäuscht, sodass sie Männer auf Abstand hält. Doch Caleb gelingt es, ihre Mauern zu durchbrechen.

Insgesamt finde ich das Buch gut. Die Geschichte hat etwas fesselndes. Trotzdem finde ich, sie ist zu lang. Die langatmigen Stellen könnte man echt streichen (und davon gibt es viele). Der Titel trifft leider nicht zu.

Fazit: Obwohl ich diesem Buch 3 Sterne gebe kann ich es trotzdem jedem empfehlen es selbst zu lesen. Es ist schließlich nur meine Meinung und Geschmäcke sind doch verschieden.

Eine emotionale und leidenschaftliches Liebesgeschichte mit Längen - 29.10.2017 14:08:31 - Amy-Maus87

Inhalt:
Caleb trifft in einem Club auf eine fremde junge Frau in einem aufreizenden roten Kleid. Eine Frau, die für ihn auf den ersten Blick so faszinierend zu sein scheint, dass er sie unbedingt für sich erobern möchte. Doch da hat er die Rechnung ohne Veronica gemacht. Denn sie ist nicht nur hübsch anzusehen, sondern hat auch ihren ganz eigenen Kopf und wirkt sehr verschlossen trotz seiner Bemühungen. Kann Caleb sie trotz allem für sich gewinnen?

Meine Meinung:
Der Schreibstil der Autorin ist leicht und locker. Die zwei Hauptprotagonisten Veronica und Caleb erzählen abwechselnd aus ihrer Perspektive die Geschichte.
Das Buch wirkt im ersten Moment recht klischeehaft. Er der reiche junge Mann, dem die Welt zu Füßen zu liegen scheint und sie das arme junge Mädchen aus schlechten Verhältnissen, die sich zufälligerweise in einem Club begegnen und dies der Anfang einer großen Liebegeschichte zu sein scheint.

Das Buch weist eine Seitenzahl von über 600 Seiten und ich habe mich bereits schon vor dem Beginn gefragt, ob die Autorin das Buch wirklich mit viel Handlung füllen kann. Ich muss sagen, das ihr dies nur bedingt gelungen ist. Leider weist das Buch Längen auf, die sich gerade um das gemeinsame Begehren von Ver. und Cal drehen. Ein ewiges Hin und Her zwischen wollen und nicht wollen, was sich über Seiten zieht. Mir war das teilweise einfach zu wenig Handlung und zu viel Geplänkel.
Für mich wirkte es zudem oft so, als wären in der Geschichte erst Tage vergangen, jedoch sind es teilweise Monate, die zwischen verschiedenen Szenen liegen, was plötzlich mitten im Abschnitt erwähnt wird. Auch etwas mit dem ich mich nicht so recht anfreunden könnte und in mir unweigerlich die Frage aufkam, was denn in der Zwischenzeit passiert ist.
Ver. ist am Anfang des Buches eine sehr toughe junge Frau, die sich wenig vorzuschreiben zu lassen scheint. Cal ist eher der typische Macho, der doch innerhalb der Erzählung auch eine weiche verletzliche Seite zeigt, die mir gut gefiel. Sie hingegen verändert sich eher zu einer verängstigten jungen Frau, was wohl auch ihrer Vergangenheit zuzuschreiben ist, das ändert sich aber zum Ende wieder und sie findet wieder zu ihrer alten Stärke zurück.
Im Buch treten auch immer wieder Nebencharaktere auf, die die Erzählung erst richtig interessant gestalteten. Leider bleiben einige dieser Protagonisten im Laufe der Geschichte auf der Strecke zurück, was wohl einem eventuellen Folgeband geschuldet zu sein scheint.

Auf den letzten Seiten überschlagen sich die Ereignisse und werden zu meinem Bedauern sehr schnell abgehandelt. Hier hätte ich mir detaillierte Beschreibung gewünscht und weniger wiederholendes Geplänkel zwischen Ver. und Cal.

Obwohl das Buch teilweise langatmig erschien, war ich doch so neugierig zu erfahren, welche Überraschungen die Geschichte noch für den Leser bereithält. Denn das muss ich der Autorin lassen: Sie hatte teilweise recht ausgefallene Wendungen in der Handlung verbaut, die den Spannungsbogen wieder nach oben trieben und mich doch immer wieder zum Weiterlesen animiert haben und mir ein schönes passendes Happy End bescherten.

Mein Fazit:
Eine leidenschaftliche Liebesgeschichte zweier junger Menschen gepaart mit vielen Emotionen, Dramatik und leider teilweise langatmigen Szenen. Ich vergebe nichtsdesto trotz 3,5 Sterne, weil mich die teils ausgefallenen Wendungen innerhalb der Geschichte wieder begeistern konnten.

Leider konnte mich das Buch nicht überzeugen! - 28.10.2017 11:52:34 - Evas Bookworld

Die Handlung zog sich für meinen Geschmack zu lange und auch konnte sie mich nicht wirklich fesseln. Immer wieder gab es Stellen, die mich langweilten, weswegen ich nicht unbedingt den Drang hatte, weiterzulesen. Des Weiteren konnte ich keine Verbindung zu den Hauptprotagonisten eingehen. Die Geschichte hat mich zwar nicht so gefesselt, wie andere Bücher es geschafft haben, aber dafür das mir das Buch anfangs gar nicht gefallen hat, fand ich es dennoch toll.
https://evasbookworld.blogspot.de/

Spannend und emotional!! - 27.10.2017 16:23:14 - Ivonnes Bücherregal

Klappentext:

Ein Blick auf die sinnlich tanzende Fremde im roten Kleid, und Caleb weiß: Er muss sie haben. Ein Zufall führt dazu, dass er Veronica Unterschlupf gewährt. Sie sieht in ihm nur den Sohn reicher Eltern, der nicht zu ihr, dem Mädchen aus schwierigen Verhältnissen, passt. Aber der verwöhnte Bad Boy will mit ihr etwas Echtes, Tiefes. Schnell merkt er, dass Veronica nicht leicht zu erobern ist: Sie vertraut nichts und niemandem. Aber Caleb ist bereit, die Schatten ihrer Vergangenheit zu vertreiben und jedes Hindernis, das sie trennt, zu überwinden. Auch wenn alle sagen, dass Veronica sein Ruin sein wird …

Meine Meinung:

Dieses Buch wird ja als große Wattpad Sensation angekündigt. Mich schrecken solche Ankündigungen eigentlich immer eher ab. Aber mir hatte hier das Cover wirklich gut gefallen und der Klappentext klang sehr vielversprechend.
Und ich kann nur sagen, zum Glück habe ich mich nicht abschrecken lassen. Die Geschuchte von Isabelle Ronin hat mich wirklich gut gefallen.

Die Handlung beginnt direkt in dem Moment wo Caleb die tanzende Veronica entdeckt. Das heißt man ist direkt in der Handlung drin, ohne lange Vorgeschichte.
Die Story wird immer im Wechsel aus der Sicht von Veronica und Caleb erzählt. Dadurch lernt man beide Protagonisten gut kennen.

Caleb ist der nach außen hin verwöhnte Sohn reichte Eltern. Er hat alles was er sich wünscht und muss sich wenig Gedanken um sein Leben machen. Seine Freizeit verbringt er mit vielen wechselnden Frauen. Zumindest scheint es so nach außen hin. Das hinter Calebs immer freundlichen und lustiger Fassade doch so einige Sorgen und Ängste stecken, merkt man im Laufe der Geschichte.

Veronica ist ein sehr verschlossener Charakter. Das genaue Gegenteil von Caleb. Ihre Kindheit ist von Angst geprägt und sie hat schon früh ihre Mutter verloren. Ganz auf sich allein gestellt hat sie deshalb auch keine Wohnung als sie auf Caleb trifft. Deshalb nimmt sie das Angebot erst einmal bei ihm wohnen zu können nach anfänglicher Skepsis doch an.
Doch als die Gefühle für Caleb immer stärker werden und Caleb auch sehr deutlich macht das er Gefühle für Veronica hat, zieht sie sich aus Angst immer wieder zurück.

Es ist schon ein ganz schönes Hin und Her zwischen den beiden. Caleb kämpft wirklich sehr darum das Veronica zu ihren Gefühlen steht. Er hilft ihr wo er kann und wird dabei oft zurückgestoßen. Es gab so einige Situationen wo ich wirklich Mitleid mit ihm hatte.
Insgesamt fällt es etwas schwerer eine Beziehung zu Veronica aufzubauen. Da braucht man als Leser schon einige Zeit. Aber dadurch kann man den Konflikt den Veronica mit sich austrägt besser verstehen. Sie will ja aber durch ihre Vergangenheit kann sie sich nicht so öffnen, was für sie oft nicht leicht ist.

Auch die Nebencharaktere sind wirklich toll. Sie bringen viel Spannung mit in die Geschichte und auch einige Lacher. Es lockert die ganze Geschichte auf und ich hatte Freude beim Lesen. Und ein wenig hoffe ich, dass wir eventuell noch etwas mehr über einige von ihnen erfahren werden.

Als ich die Seitenzahl gesehen habe, hatte ich ja doch etwas Sorge ob sich das Buch nicht ziehen wird. Das ist aber zum Glück wirklich nicht der Fall. Man ist direkt in der Geschichte drin und man will das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen.
Isabelle Ronin schreibt sehr leicht und bildlich. Dadurch kann man sich alles wirklich gut vorstellen. Ich mochte diesen Schreibstil sehr.

Bei dem ganzen Lob habe ich aber auch noch einen Kritikpunkt weshalb ich am Ende eine Lesekatze abgezogen habe.
Obwohl man die Charaktere wirklich gut kennenlernt hätte ich mir manchmal etwas mehr Tiefe gewünscht. Manche Handlungen, Gedanken und Gefühle bleiben sehr stark an der Oberfläche. Und bei einem Buch mit so vielen Seiten wäre auf jeden Fall Platz dafür gewesen. Es hätte die Geschichte noch etwas runder gemacht.
Das ist natürlich meckern auf hohem Niveau. Ich hoffe auf jeden Fall das wir noch mehr von Isabelle Ronin zu lesen bekommen.

Von mir bekommt „Du bist mein Feuer“ 4 von 5 Lesekatzen.

Drama und doch schön - 27.10.2017 10:44:31 - Kathaflauschi_Books

Eine Liebesgeschichte mit viel Drama, die in den Bann zieht.

Bei mir entwachte es kein Feuer beim lesen - 27.10.2017 10:26:06 - Jacqys Buch Obsession

Das Buch hat mich leider enttäuscht... link zu meiner ganzen Rezension:

https://www.jacqysbuchobsession.de/2017/10/26/du-bist-mein-feuer/

EInfach unglaublich spannend und wunderschön! - 25.10.2017 00:19:08 - Lese-katze92

Ich durfte dieses Buch im Rahmen einer Leserunde lesen und bewerten und bedanke mich auf diesem Wege nochmals herzlich für diese einzigartige und tolle Gelegenheit.

Hier folgt nun meine Rezension:

Als Caleb zum ersten Mal die sinnlich tanzende Frau in ihrem feuerroten Kleid erblickt, weiß er, sie muss ihm gehören. Für andere Frauen hat er keine Augen mehr, als er ihr dann auch noch unverhofft in seiner Wohnung Unterschlupf gewährt, ist es vollends um ihn geschehen. Doch leicht macht es ihm Veronica, die er liebevoll Red nennt, nicht. Sie ist sehr vorsichtig und allem gegenüber misstrauisch, sie hat schon viel durchmachen müssen und musste hart für sich und ihr Leben kämpfen. Sie vertraut niemandem, schon gar nicht der "männlichen Campus-Schlampe", wie sie Caleb anfangs gedanklich nennt. Erst langsam muss síe sich eingestehen, dass der erste Eindruck manchmal trügt und nicht jeder, der nett zu ihr ist, gleich auf eine Gegenleistung aus ist. Langsam schafft Caleb es, die Mauern, die Veronica im Laufe der Jahre um sich errichtet hat, niederzureißen und sie für sich zu gewinnen. Eine schöne aber nicht sehr einfache Liebe nimmt ihren Lauf, aber nicht alle gönnen es den beiden. Beatrice, eine langjährige Freundin von Caleb, versucht alles, um die beiden auseinander zu bringen und schreckt dabei vor nichts zurück. Wird es ihr gelingen, die beiden zu trennen oder ist die Liebe zwischen Veronica und Caleb stark genug, um auch diese Prüfung zu überstehen?




Zuerst, ich habe dieses Buch förmlich verschlungen. Der Schreibstil ist unglaublich erfrischend und flüssig, was das Lesen zu einem prickelnden und zugleich spannenden Erlebnis macht. Stellenweise fiebert man regelrecht mit, man schüttelt so manches Mal den Kopf oder muss einfach nur über manche Passagen lachen, weil sie unglaublich authentisch und witzig geschrieben sind. Immer wieder habe ich mit Caleb aber auch mit Veronica mitgelitten, mitgelacht und gehofft. Caleb war mir, trotz seiner teils sehr überheblichen Art, sehr sympathisch und manchmal konnte man ihm auch nicht böse sein für seine leicht kindische und naive Art. Andererseits hat mir seine fürsorgliche und beschützende Seite sehr gefallen, weshalb er für mich persönlich, perfekt zu Ver passt.


Kar und Beth sind zwei verrückte Hühner, die echt tolle Freundinnen für Veronica sind und sie immer und überall unterstützen. Manchmal kam ich vor Lachen gar nicht zum Lesen.


Beatrice und Justin sind einfach zwei schreckliche Menschen, welche aber zugleich sehr zur Spannung der Geschichte beigetragen haben, obwohl ich manches Mal am liebsten beiden die Augen ausgekratzt hätte.


Cameron ist Kar's Ex und zugleich Caleb's bester Kumpel und dementsprechend immer für ihn da.


Veronica ist ein sehr zurückhaltender und ruhiger Mensch, welcher eine unglaubliche Anziehungskraft auf Caleb, aber auch auf einige schlechte Menschen ausübt. Sie ist immer ehrlich und für Menschen, die ihr am Herzen liegen da. Man kann sie gut verstehen und bekommt Mitleid, wenn man mehr über ihre Vergangenheit erfährt. Sie ist eine tolle Hauptfigur und war mir auch sehr sympathisch


Allgemein hat es mir sehr viel Freude gemacht, Caleb und Veronica zu begleiten, sie durch Höhen und Tiefen gehen zu sehen und zu beobachten, wie sie daran wuchsen. Insgesamt ist "Du bist mein Feuer", ein tolles Buch, inhaltlich, sowie äußerlich in seiner Gestaltung ein echter Hingucker und wunderschön.

„Du bist mein Feuer“ ist wie eine Sucht mit viel Gefühl, Spannung und Dramatik! - 23.10.2017 08:38:29 - Sarahs Büchertraum

Caleb und Veronica mochte ich vom ersten Moment an.
Von Seite eins an war ich ihnen verfallen.
Die Unterschiede zwischen ihnen – das arme, unerfahrene Mädchen und der reiche Schwarm des College – waren zwar sehr klischeehaft, aber gut und überzeugend dargestellt. Nachdem ich vom Beginn der Story überwältigt war, konnte ich zunächst nicht aufhören zu lesen.
„Du bist mein Feuer“ ist wie eine Sucht mit viel Gefühl, Spannung und Dramatik!

Meine Erwartungen waren sehr hoch... - 22.10.2017 20:09:39 - mellybooks

Ich muss zugeben, dass ich mich sehr auf das Buch gefreut habe, da es in den USA total gehypt wird und es auf Wattpad zahlreiche Aufrufe erzielt hat. Und ich muss sagen es hat mich am Anfang sehr überzeugt. Mir gefiel die Protagonistin Veronica gleich zu Beginn unheimlich gut. Ich konnte mich mit ihr sehr gut identifizieren. Genauso war es bei Caleb, bei dem ich an ein paar Stellen im Buch schmunzeln musste. Doch in der zweiten Hälfte wurde die Geschichte immer mehr in die länge gezogen.

Ein schönes Buch über die wahre Liebe - 22.10.2017 11:00:36 - The Book Secret

Alles in einem hat das Buch mich gut unterhalten. Für die vollen 5 Sterne reicht es nicht ganz, hier und da waren manche Situationen einfach zu lang gezogen und langatmig. Daher nur 4 Sterne. Im November erscheint ein zweiter Teil im englischen, ob und wann ein zweiter Teil in Deutschland erscheint ist noch unklar. Allgemein jedoch ist die Geschichte in sich abgeschlossen.
Die komplette Rezension findet ihr hier: https://lenasbooksecrets.blogspot.de/2017/10/du-bist-mein-feuer-rezension.html

Erloschenes Feuer - 20.10.2017 22:03:21 - Bücher sind Schiffe, die die weiten Meere der Zeit durcheilen

Als Fazit kann ich sagen, dass das Buch durch den Schreibstil wirklich hätte gut werden können.
Die kurzzeitig aufkommende Spannung zum Buchende hin hat leider nicht ausgereicht, um einen guten Eindruck zu hinterlassen. Zumal ich auch diese irgendwie etwas.. ich weiss nicht, wie ich das beschreiben soll, unpassend fand?
Zuviele Szenenwechsel mit Charakteren, zu denen ich einfach keine richtige Bindung aufbauen konnte und die mich irgendwann einfach nur noch genervt haben.
Schade eigentlich.

Eine tolle und feurige Liebesgeschichte! - 20.10.2017 19:07:43 - Alexandra

Du bist mein Feuer ist der 752 Seiten starke Roman der Autorin Isabelle Ronin, welcher im Oktober 2017 im MIRA Taschenbuch Verlag erschien und nach ihrem großen Erfolg auf wattpad publiziert wurde..

Ich durfte im Rahmen einer Leserunde Besitzerin eines Exemplares werden und bedanke mich an dieser Stelle für diese tolle Möglichkeit.

Klappentext:

Ein Blick auf die sinnlich tanzende Fremde im roten Kleid und Caleb weiß: Er muss sie haben. Ein Zufall führt dazu, dass er Veronica Unterschlupf gewährt. Sie sieht in ihm nur den Sohn reicher Eltern, der nicht zu ihr, dem Mädchen aus schwierigen Verhältnissen, passt. Aber der verwöhnte Bad Boy will mit ihr etwas Echtes, Tiefes. Schnell merkt er, dass Veronica nicht leicht zu erobern ist. Sie vertraut nichts und niemandem. Aber Caleb ist bereit, die Schatten ihrer Vergangenheit zu vertreiben und jedes Hindernis, das sie trennt, zu überwinden. Auch wenn alle sagen, dass Veronica sein Ruin sein wird...

Die Geschichte, in welche man hier eintaucht, ist gleichzeitig spannend, fesselnd, romantisch und abwechslungsreich. So zumindest ist meine Meinung.

Als Caleb und Veronica sich in einem Club kennenlernen, spürt man sofort, dass die beiden sich magisch anziehen. Dass hier Potenzial vorhanden ist, daran besteht kein Zweifel. Aufgrund der Umstände landet Veronica schließlich in Calebs Wohnung, allerdings unter äußerst sittsamen Bedingungen. Was als Notlösung gedacht war entpuppt sich schnell als neue Chance, denn kurzerhand ergibt es sich, dass sie bei Caleb wohnen bleibt. Und hier beginnt eine faszinierende Liebesgeschichte zwischen diesen beiden unterschiedlichen Charakteren. Doch keiner sagt, dass das so einfach ist. Während Veronica stark unter ihrer Vergangenheit zu leiden hat und versucht, sich vor Leid und Schmerz zu schützen, will Caleb sie dennoch erobern und kämpft um sie. Doch als seine beste Freundin Beatrice auftaucht, scheint der Wind eine ganz andere Richtung einzuschlagen...

Die Protagonisten:

Die weibliche Hauptrolle in diesem Roman übernimmt Veronica. Sie ist eine hübsche, junge Frau und theoretisch einfach perfekt. Doch es ist ihre Vergangenheit die sie belastet. Die Geschichte ihrer Eltern nagt sehr an ihr und sie hat Angst, ein ähnliches oder gar das gleiche Schicksal zu erleiden. Aus diesem Grund schottet sie sich ab, vor allem von Männern. Natürlich hatte sie niemand davor gewarnt, dass sie Caleb kennen lernen würde und dass er ihre Schutzmauer versuchen würde einzureissen. Doch sie ist nicht so nachgiebig, wie man in diesem Moment vielleicht denkt. Ihre Erfahrungen haben sie geprägt und sie hängt sehr an ihrer Unabhängigkeit und ihrem Stolz. Doch das kann man auch als Leser sehr gut nachvollziehen. Sie ist nicht bereit, einfach so nachzugeben und lässt sich nicht leicht erobern. Nichtsdestotrotz ist sie gleichzeitig sehr verletzlich und es kann leicht passieren, dass sie enttäuscht wird. Sie ist ein ein sehr empfindsamer Charakter doch man lernt sie immer besser kennen und versteht sie auch. Dennoch ist sie außerordentlich sympathisch und im Prinzip das perfekte Pendant zu Caleb.

Dieser bildet den männlichen Hauptcharakter in dieser Geschichte. Caleb stammt aus gutem Hause und hat eine sehr einflussreiche Mutter. Dass er bei den Mädels außerordentlich beliebt ist und auch nichts hat anbrennen lassen, hinterlässt dabei natürlich eher einen bitteren Beigeschmack. Mit seinem guten Aussehen und seiner Art hat er es eben recht einfach, gut anzukommen. Deswegen hat er auch keinerlei Bedenken, als er Veronica trifft und erkennt, dass er sie haben will. Doch er hat sich dieses Vorhaben etwas zu leicht vorgestellt, denn sie ist keinesfalls so einfach zu haben, wie er denkt. Aber man bemerkt schnell, dass Caleb eine sehr sanfte und liebevolle Seite hat, die er nur zu gerne bereit ist, ihr zu zeigen. Er bemüht sich sehr und man kann seinem Charme einfach nur erliegen. Im Laufe der Geschichte erfährt man dann auch einige Details aus seiner Vergangenheit und bezüglich seiner Familie und dass auch bei ihm nicht immer alles perfekt gelaufen ist und dass er und Veronica sich eigentlich perfekt ergänzen.

Meine Meinung:

Nachdem ich das Buch schließlich erhalten hatte, war ich direkt von der umfangreichen Seitenanzahl überrascht. Und man kann sich auf diesen über 700 Seiten wirklich auf einiges an Geschichte gefasst machen. Mir persönlich hat es sehr viel Spaß gemacht, in die Story einzutauchen und sie mitzuerleben. Es hat mich von Anfang an fasziniert und gepackt, da ich natürlich wissen wollte, wie sich dieses ungleiche Paar entwickelt.

Die Charaktere haben mir sehr gut gefallen, gerade weil sie beide so unterschiedlich sind. Denn genau dadurch wurde es nicht langweilig. Einzig Calebs besitzergreifende Art brachte mich manchmal dazu, dass ich mir am Liebsten die Haare gerauft oder ihn mal kräftig durchgeschüttelt hätte. Die Art und Weise wie er sich dann teilweise benahm und agierte, erinnerte mich beinahe an die Alpha-Männer aus dem Genre der BDSM-Romane und ich hätte einen solchen Charakterzug an Caleb beinahe nicht erwartet. Wenn man jedoch die Umstände betrachtet, kann man eventuell ein kleines Stück weit nachvollziehen, weshalb er sich so verhält und doch übertreibt er meiner Meinung nach ein wenig. Dass es dann natürlich zu Konflikten mit der sensiblen und auf ihre Unabhängigkeit bedachten Veronica kommt, ist vorprogrammiert.

Auch die Nebencharaktere bilden einen wichtigen Bestandteil des Buches und sie machen meiner Ansicht nach einen wichtigen Teil des Lesegenusses aus. Ihre Geschichten fügen sich wunderbar in das Gesamtbild ein, insbesondere die von Veronicas Freundin Kar. Sowohl sie, als auch Beth, kann man einfach nur ins Herz schließen. Als Bonus kommt noch hinzu, dass man wirklich sehr schön über die Mädels lachen kann.

Dass wir auf der anderen Seite auch die ¨Bösen¨ brauchen, das steht natürlich außer Frage. Wenn man die ersten Zeilen von Calebs engster Freundin Beatrice liest, spürt man sofort, dass da irgendwas nicht so richtig passt und eher einen negativen Eindruck macht. Doch es wäre ja auch langweilig, wenn jeder Charakter lieb und nett wäre, wo bliebe denn denn die Dramatik.

In diesem Roman finden wir alles, was uns Lesern gefällt. Spannung, Überraschungen, Eifersucht, Wut, Hass, Romantik und natürlich Liebe, ja sogar Erotik begegnen wir. Es ist eine sehr schöne Mischung und bietet aus allem eine gute Mischung. Vom sprachlichen Aspekt her war es wirklich sehr angenehm zu lesen und man konnte sich wunderbar vertiefen. Die wechselnden Perspektiven gestalten es für den Leser sehr interessant und ermöglichen tiefergehende Einblicke in die einzelnen Charaktere. Sobald man den Punkt erreicht hat, an dem man denkt, dass doch jetzt eigentlich gar nichts mehr passieren kann, wird man eines Besseren belehrt. Ich persönlich war bis zum Schluss von dem Buch gefesselt. Das abschließende Kapitel macht die ganze Geschichte rund und fügt sich in das Geschehen wunderbar ein.

Fazit:


★★★★★

¨Wenn du der Mond bist und ich die Sterne, da sind Millionen von mir über den Himmel verteilt, du kannst nirgendwo hin, denn du bist von mir umzingelt.¨


Mit einem meiner Lieblingszitate aus diesem Buch möchte ich abschließend die vollen 5 Sterne vergeben. Wer einen Roman erwartet, wo man ganz schnell am Ende angelangt ist, der wird nicht zufrieden sein. Denn die Geschichte ist umfangreich und detailliert, was meiner Meinung nach aber gerade das Positive ist. Mit der gelungenen Mischung hat mich die Autorin absolut überzeugt und ich würde das Buch jedem weiterempfehlen, der eine romantische und gleichzeitig spannende Geschichte sucht. Sollte die Autorin eine Fortsetzung anstreben, in der die Geschichte von Kar und Cameron oder die von Beth in den Fokus rückt, so wäre ich auch keinesfalls abgeneigt.

Sticht aus der Masse heraus - 17.10.2017 22:01:48 - Marakkaram

>>Oh nein, nicht er! Das durfte nicht wahr sein. Ich war in der Höhle der männlichen Campus Schlampe aufgewacht!>>

Veronica hat in ihrem Leben schon viel mitgemacht und wenn sie eins daraus gelernt hat, dann, dass es besser ist, sich unabhängig und allein durchzuschlagen.

Und da ist sie mal einen Abend lang nicht auf der Hut, lässt sich gehen, schlägt ausnahmsweise über die Stränge und prompt wacht sie am nächsten Morgen im Gästezimmer des reichen, verwöhnten Playboys Caleb auf.

Und es kommt noch schlimmer, scheinbar hat sie ihm auch noch gestanden, momentan obdachlos zu sein.
Caleb schlägt ihr einen Deal vor, den sie schwer ablehnen kann...

~ * ~ * ~ *

Selten wurde eine armes Mädchen / reicher Typ - Liebesgeschichte so schön erzählt.

Beworben wird das Buch ja als Wattpad Sensation, was mich im Vorfeld eher abgeschreckt hat. Doch es brauchte nur eine kurze Leseprobe und ich war Feuer und Flamme. Dieses Buch sticht wirklich aus der Masse heraus - vor allem geht es auch nicht vorrangig nur um Sex, was auch mal eine schöne Abwechslung ist.

Ja, der Roman hat vielleicht hier und da klitzekleine Schwächen in der Storyline, aber dafür zwei ganz große Stärken, die mich 600 Seiten lang durchgehend gefesselt haben. Zum einen sind es die Charaktere und zum anderen die Emotionen.

Es gibt nicht eine Figur, von der ich sagen könnte, sie überzeugt mich nicht, egal ob im positiven oder negativen Sinn. Sie sind alle greifbar und menschlich; jeder mit Fehlern und Schwächen, jeder mit seiner eigenen Geschichte und Vergangenheit. Die Meisten kann man sich sogar gut als eigene Freunde oder Clique vorstellen.
Davon mal ganz abgesehen, dass hier die Jungs mehr oder weniger zu Frauenverstehern mutieren, sind die Mädels schon eher was tougher drauf.
Emotionen hingegen zeigen sie alle und die gehen oftmals direkt unter die Haut.

Das macht das Buch für mich absolut aus und dazu ein flüssiger Schreibstil mit einem großartigem Humor. Habe ich mich anfangs noch gefragt, wie man 600 Seiten mit dieser Story, ohne Längen füllen kann, war ich am Ende total überrascht, das sie schon vorbei waren.

Fazit: Ja, manchmal sollte man seine Vorurteile einfach ablegen, ich bin froh, einer Wattpad-Geschichte eine Chance gegeben zu haben.
Wer mal wieder eine richtig schöne, emotionale Liebesgeschichte lesen möchte, bei der sich nicht eine Sexszene an die andere reiht, dem kann ich dieses Buch wärmstens empfehlen.
Ich jedenfalls freue mich schon auf den zweiten Teil.

Mittelmäßiger New Adult-Roman - 16.10.2017 20:33:33 - Colette.

Titel: Du bist mein Feuer
Originaltitel: Chasing Red
Autor: Isabelle Ronin
Seitenanzahl: 619
Teil: 1/2
Genre: New Adult | Liebesroman
Verlag: Mira Taschenbuch


Caleb Lockhart ist gutaussehend, steinreich,lebt in einer glamourösen Wohnung und wird von den Frauen verehrt. Er hat alles, was man sich wünschen kann doch irgendwie fehlt auch etwas in seinem Leben. Eines Nachts lernt er in einem Club die hübsche Studentin Veronica Strafford kennen. Sie ist bildhübsch, in einer Notsituation und Caleb ist sofort fasziniert von ihr!
Kurzerhand beschließt Caleb, sie bei sich wohnen zu lassen. Zunächst wehrt sie sich gegen dieses Angebot, doch recht schnell nimmt sie das Angebot an. Caleb und Veronica werden Freunde und recht schnell kommen sie sich auch näher. Doch Veronica hat eine harte Zeit hinter sich und sie in Bezug auf Männer schon einiges erlebt. Schafft Caleb es, ihr Vertrauen zu gewinnen?


Dieser Roman ist der Bestseller aus Nordamerika. Die Geschichte von Veronica aka Red und Caleb erschien zunächst auf Wattpad und wurde dort zu der Internetsaison. Über 150 Millionen Mal wurde die Geschichte online angeklickt (und gelesen) und es war nur eine Frage der Zeit, wann es dieses Buch auch im Buchformat geben würde. Ich wurde auf das Buch durch eine Leserunde aufmerksam und durfte das Buch Dank Lovelybooks und dem Mira Taschenbuch Verlag lesen.

Mir fällt es nicht ganz so leicht,dieses Buch zu bewerten. Einerseits habe ich es gerne gelesen, andererseits gefielen mir manche Stellen so gar nicht. Das lesen war für mich ein Auf und Ab der Gefühle.
Es gab Zeiten im Buch,da mochte ich Veronica aka Red und dann gab's wieder Zeiten, da hätte ich sie ganz gerne mal etwas durchgeschüttelt oder ihr eine geklatscht. Sie hat mich oft ziemlich aufgeregt mit ihrem Vertrauenproblem Caleb gegenüber. Klar, natürlich hat sie schon einiges erlebt und hatte schon einen schweren Start ins Leben, aber trotzdem hat mich ihre Art des öfteren fast schon zur Weißglut gebracht.
Auch mit Caleb hatte ich stellenweise so meine Probleme. Er ist zwar super sympathisch, witzig und total liebenswert, aber dadurch, dass er Veronica erst kurze Zeit kennt, entwickelt sich die Beziehung der beiden schon sehr schnell in eine ziemlich ernste. Das ging mir persönlich teils zu schnell. Die Beziehung wirkte auf mich auch nicht immer ganz gesund. Er kontrolliert sie und sie darf mit keinem Mann mehr abhängen. Da gab's insgesamt noch so einige Sachen, die mir nicht so gut gefallen haben.
Ansonsten lässt sich die Geschichte ganz angenehm dahinlesen. Es gibt Romantik, Action und auch Drama.


Alles in allem: ich habe die Geschichte ganz gerne gelesen, aber rückblickend waren die ganzen Figuren doch blass und flach.
Die Geschichte unterhält ganz gut und ist jetzt auch nicht so schlecht, leider aber auch nicht außergewöhnlich gut. Für mich ein durchschnittlicher New Adult-Roman, den man lesen kan, aber nicht muss! Den großen Hype um diesen Roman verstehe ich auch nicht!
3 von 5 Sternchen!

- 16.10.2017 07:29:45 - Jana

Inhalt

Veronica (20) ist seit Jahren auf sich alleine gestellt, sie lässt niemanden richtig an sich ran, aus Angst verletzt zu werden. Als sie dann plötzlich aus ihrer Wohnung fliegt, geht sie feiern und will einen Abend einfach mal alles vergessen.

Dort trifft sie auf Caleb (22). Caleb, der mega reiche und gutaussehende Football Spieler, der jedes Mädchen haben kann oder hatte.

Er ist auf Anhieb hingerissen von Veronica und bietet ihr an bei ihm zu wohnen. Zwischen den beiden knistert es heftig, doch Veronica will sich nicht auf jemanden einlassen. Zu schlimm sind die Erfahrungen aus ihrer Vergangenheit.

Irgendwann können sich beide nicht mehr gegen ihre Gefühle wehren. Es steht allerdings so viel zwischen ihnen..

Veronica muss ihre Ängste überwinden, aber auch Leute aus Calebs Vergangenheit wollen sich zwischen sie drängen.
Haben die beide eine Chance? Wird ihre Liebe halten?


Schreibstil

Das Buch ist aus der Sicht von Caleb und Veronica geschrieben. Die Kapitel sind nicht genau abwechselnd. Manchmal sind mehrere hintereinander von ihr oder von ihm. Die Autorin hat es aber geschafft, alles sehr schön darzustellen, sodass man die Gefühle super nachvollziehen konnte.Auch hat sie zwischendurch total süße Geschichten eingebaut, wie die mit der Raupe und dem Schmetterling.
Mein Liebstes Zitat war von Caleb "Wie kannst du nicht in meine Welt passen, wenn du meine Welt bist.", einfach so schön.

Allerdings fand ich das Buch etwas zu lang, der Anfang hat sich ganz schön hingezogen und am Ende ging dann alles sehr schnell. Man hätte das Buch gut um mindestens ca. 100 Seiten kürzen können.


Fazit

Bei dem Buch wusste ich echt nicht wie ich es bewerten soll. Einerseits fand ich es oft zu langatmig und dann wieder zu kurz. Ein paar Sachen waren auch etwas unrealistisch oder eher übereilt für die Situation. Aber andererseits sind mir Ver und Caleb und auch viele der Nebencharaktere beim Lesen so ans Herz gewachsen, da hat es am Ende irgendwie doch alles gepasst. :)

Alles in allem war es eine wirklich schöne Geschichte, die gezeigt hat wie man zusammen alles überwinden kann und sich gegen alles wehren kann, was einen auseinander bringen will. Dass es manche Menschen gibt die wohl einfach füreinander bestimmt sind.

Ich hoffe es kommt ein zweiter Teil, der über Kar und Cameron handelt.

Also wer typische New Adult Bücher liebt, sollte dieses hier gelesen haben.

Du bist mein Feuer von Isabelle Ronin - 11.10.2017 20:06:02 - Lenis wundervoller Büchertraum

Ich liebe die Geschichte von Veronica und Caleb. Isabelle Ronin hat mit den beiden zwei wundervolle Charaktere geschaffen. In dem Buch steckt außerdem so viel Tiefgründigkeit und Gefühl. Es wirkt alles so authentisch! Eine absolute Leseempfehlung und eins meiner Jahreshighlights!

Du bist das Feuer - Angenehme Lesezeit - 10.10.2017 13:46:00 - After & more Lovestorys

Die Geschichte um Veronica und Caleb hatte mich nach dem ersten Eindruck, durch den Klappentext total neugierig gemacht. Caleb ist ein Bad Boy der sich gerne mit Frauen amüsiert, bis er eines Abends mit seinen Freunden in einem Club feiern geht und dort das erste Mal Veronica trifft. Viele abrupte Szenenwechsel verwirrten mich etwas, so dass ich ab und an die vorherigen Sätze noch einmal lesen musste. Was etwas schade war. Sonst ein tolles Lesenswertes Buch. DANKE

Die etwas andere Liebesgeschichte - 10.10.2017 12:52:20 - buechermauschen

Charing Red die neue Wattpad Sensation , zu deutsch , Du bist mein Feuer von Isabelle Ronin.
Caleb hat die Partys und One-night Stands satt , er will mehr ... Eines Abends entdeckt er auf der Tanzfläche in dem Club , den er mit seinen Freunden besucht , ein Mädchen im feuerroten Kleid und ist sofort hin und weg , sie oder keine . Für Veronica ist das Leben nicht so einfach , sie ist gerade obdachlos und will sich hier nur ablenken. Das erste zusammentreffen ist für beide ein Wendepunkt , Cal bietet Ver eine Bleibe und Ehe sie sich versehen bahnt sich eine Liebesgeschichte an . Doch es gibt eine Menge Stolpersteine auf dem Weg ins Glück...
Trotz der über 600 Seiten ist das Buch kurzweilig , es gibt jedemenge Gefühle und Verwicklungen . Die Autorin hat einem leichten und flüssigen Schreibstil und durch die abwechselnde Sichtweise in der Erzählung wird es nie langweilig. Auch die Charaktere sind sehr sympatisch und durch ihre kleinen Macken sehr greifbar und real.
Eine schöne Liebesgeschichte mit ein bisschen Nervenkitzel für die kalten Herbsttage ^_^

Manchmal müssen auch starke Mädchen gerettet werden - 09.10.2017 12:37:12 - Zantalias Büchertraum

Mich hat dieses Buch von der ersten Seite mitgerissen.
Isabelle Ronin hat das Rad nicht neu erfunden, aber es zu einer „Sonderedition aufgepimpt“. Ich habe in den vergangenen zwei Jahren wirklich sehr viel gelesen, aber ein Buch in dieser Art nicht.
Isabelle Ronin ist die (nächste) Wattpad-Autorin, die mich begeistern konnte. Es ist noch gar nicht so lange her, dass ich dieses Buch gelesen habe, bekomme gerade aber Lust es noch mal zu lesen.
Absolut lesenswert!

Wirklich sehr gelungen! - 09.10.2017 03:19:41 - Anika's Bücherwelt

Obwohl der Schreibstil nicht überragend ist, hat mir die Geschichte wirklich gut gefallen. Ich hab mit einen Wendungen gerechnet, wobei ich bei anderen völlig erstaunt war.
Ich hoffe inständig, dass es auch noch Geschichten von den Nebencharakteren geben wird.

Ein bezaubernder Newcomer! - 01.10.2017 13:13:16 - skyprincess

"She was like a puzzle that was missing a few pieces. Maybe I´d carve my own pieces to complete her."

"Chasing Red" bzw. "Du bist mein Feuer" von Isabelle Ronin, eine Sensation der Self-Publishing Plattform Wattpad, erzählt die wunderbare Geschichte von Caleb und Veronica. Eine typische Bad Guy - Good Girl Story, die jedoch durch die zauberhaften Charaktere zum Leben erweckt wird und die ein oder andere Überraschung bereit hält.

Schon die Leseprobe hat mich gefesselt. Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig, viele Details lassen die Umgebung vor den Augen der Leser lebendig erscheinen. Durch die Perspektivwechsel zwischen den Protagonisten und zum Teil auch der Nebencharaktere lies sich die Geschiichte von verschiedenen Gesichtspunkten betrachten und man lernte mehr über die einzelnen Figuren.
Dadurch wurde die Spannungskurve deutlich gesteigert und blieb bis zum Ende hin stabil.

Anfangs hat mich der typische Bad Guy - Good girl Aufbau etwas abgeschreckt, weil man sich darunter immer den selben Aufbau und Ablauf vorstellt. Hier hingehend wurde ich deutlich überrascht, vor allem durch den starken Charakter Veronicas. Hätte man den typischen Storyablauf genommen, wäre Veronica Caleb sofort verfallen und durch einige Komplikationen wären sie ein Paar geworden.
Veronica dagegen ist eher stolz und selbstbewusst und lässt Caleb zappeln, was ich sehr an ihr bewundert habe.
Die Charaktere alle samt waren sehr authentisch dargestellt, man konnte sich gut mit ihnen identifizieren.

FAZIT: Trotz einiger langgezogener Passagen, welche dem Leseerlebnis keinen Abbruch taten, war der Roman ein echter Pageturner.
Wunderbare Story, authentische Charaktere. Ein gelungendes Leseerlebnis!

Ihre Bewertung

1 schlecht, 5 sehr gut

Top-titel

Karin Slaughter

Die gute Tochter

"Lauf!", fleht ihre große Schwester Samantha. Mit vorgehaltener Waffe treiben zwei maskierte Männer Charlotte und sie an den Waldrand. "Lauf weg!" Und Charlie läuft. An diesem Tag. Und danach ihr ganzes Leben. Sie ist getrieben von den Erinnerungen an jene grauenvolle Attacke in ihrer Kindheit. Die blutigen Knochen ihrer erschossenen Mutter. Die Todesangst ihrer Schwester. Das Keuchen ihres Verfolgers.
Als Töchter eines berüchtigten Anwalts waren sie stets die Verstoßenen, die Gehetzten. 28 Jahre später ist Charlie selbst erfolgreiche Anwältin. Als sie Zeugin einer weiteren brutalen Bluttat wird, holt ihre Geschichte sie ganz ungeahnt ein.

"Die gute Tochter" ist ein Meisterwerk psychologischer Spannung. Nie ist es Karin Slaughter besser gelungen, ihren Figuren bis tief in die Seele zu schauen und jede Einzelne mit Schuld und Leid gleichermaßen zu belegen.

"Die dunkle Vergangenheit ist stets gegenwärtig in diesem äußerst schaurigen Thriller. Mit Feingefühl und Geschick fesselt Karin Slaughter ihre Leser von der ersten bis zur letzten Seite."
Camilla Läckberg

"Eine großartige Autorin auf dem Zenit ihres Schaffens. Karin Slaughter zeigt auf nervenzerfetzende, atemberaubende und fesselnde Weise, was sie kann."
Peter James
 
"Karin Slaughter ist die gefeiertste Autorin von Spannungsunterhaltung. Aber Die gute Tochter ist ihr ambitioniertester, ihr emotionalster - ihr bester Roman. Zumindest bis heute."
James Patterson
 
"Es ist einfach das beste Buch, das man dieses Jahr lesen kann. Ehrlich, kraftvoll und wahnsinnig packend - und trotzdem mit einer Sanftheit und Empathie verfasst, die einem das Herz bricht."
Kathryn Stockett

„Die Brutalität wird durch ihre plastische Darstellung körperlich spürbar, das Leiden überträgt sich auf den Leser.“
(Hamburger Abendblatt)

„Aber es sind nicht nur die sichtbaren Vorgänge und Handlungen von guten oder schlechten Individuen, die die (…) Autorin penibel genau beschreibt. Es sind vor allem die inneren, die seelischen Abläufe, die überzeugen.“
(SHZ)

„Das alles schildert Slaughter mit unglaublicher Wucht und einem Einfühlungsvermögen, das jedem Psychotherapeuten zu wünschen wäre.“
(SVZ)

„Die aktuelle Geschichte um die Quinns ist eine Südstaaten-Saga der besonderen Art, von der ihr nicht weniger erfolgreiche Kollege James Patterson sagt, sie sei ‚ihr ambitioniertester, ihr emotionalster, ihr bester Roman. Zumindest bis heute‘.“
(Focus Online)

„Die Autorin hat hier ein ausgezeichnetes Buch vorgelegt, dass mich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt hat.“
(Krimi-Couch.de)

„Es gibt Bücher, bei denen man das Atmen vergisst. Die Romane der amerikanischen Schriftstellerin gehören dazu. So auch dieser Pageturner. (…) Karin Slaughter versteht es meisterhaft, glaubwürdige Charaktere zu erschaffen und ihre Leser fortwährend zu überraschen.“
(Lebensart)

„Atmosphärisch dichter Thriller über die sozialen Gespinste einer Kleinstadt, psychologisch sehr stimmig, mit vielen Schichten und Überraschungen.“
(Bayrischer Rundfunk)

Mehr erfahren »