Ein unmöglicher Gentleman

Ein unmöglicher Gentleman

Miss Mary Alice Cynster hat ein Ziel: Nachdem ihre Schwester unter der Haube ist, will auch sie endlich den passenden Ehemann finden. Und sie weiß genau, wie er sein soll – nämlich keinesfalls so wie Ryder Cavanaugh, Marquess of Raventhorne! Dummerweise hat ausgerechnet dieser berüchtigte Charmeur ein Auge auf sie geworfen und umgarnt sie nach allen Regeln der Kunst. Mary würde natürlich nicht im Traum daran denken, diesen Schurken zu heiraten, auch wenn seine Küsse noch so verführerisch auf ihrer Haut prickeln …

  • Beschreibung
  • Details
  • Autor/in
  • Bewertungen

Ein unmöglicher Gentleman

Miss Mary Alice Cynster hat ein Ziel: Nachdem ihre Schwester unter der Haube ist, will auch sie endlich den passenden Ehemann finden. Und sie weiß genau, wie er sein soll – nämlich keinesfalls so wie Ryder Cavanaugh, Marquess of Raventhorne! Dummerweise hat ausgerechnet dieser berüchtigte Charmeur ein Auge auf sie geworfen und umgarnt sie nach allen Regeln der Kunst. Mary würde natürlich nicht im Traum daran denken, diesen Schurken zu heiraten, auch wenn seine Küsse noch so verführerisch auf ihrer Haut prickeln …
Erscheinungstag: Mo, 08.05.2017
Erscheinungstag: Mo, 08.05.2017
Bandnummer: 26025
Bandnummer: 26025
Seitenanzahl: 512
Seitenanzahl: 512
ISBN: 9783956496745
ISBN: 9783955766344
E-Book Format: ePub

Dieses E-book kann auf allen ePub- und DRM-fähigen Geräten gelesen werden, z.B.
tolino, Sony Reader, iPhone, Samsung – nicht auf amazon/kindle-Geräten.

More Information

 
Stephanie Laurens wurde in Ceylon (dem heutigen Sri Lanka) geboren. Sie begann mit dem Schreiben, um ihrem wissenschaftlichen Alltag zu entfliehen. Bis heute hat sie mehr als 50 Romane verfasst und gehört zu den erfolgreichsten Autorinnen (…)

Kundenbewertungen

Amüsante Lovestory - 23.08.2017 13:51:15 - Romantic Bookfan

Mary Alice Cynster wäre keine Cynster, wenn sie nicht verdammt zielstrebig wäre. Und ihr Ziel hat sie fest im Blick: Sie möchte einen geeigneten Ehemann für sich finden, nachdem ihre Schwester glücklich verheiratet ist. Doch ausgerechnet der berüchtigte Charmeur und Verführer Ryder Cavanaugh, Marquess of Raventhorne hat ein Auge auf sie geworfen und vertreibt alle weiteren Mitbewerber... Die Autorin punktet auch in diesem Cynster-Band mit ihrem gewohnt amüsanten Schreibstil.

Was fürs Herz - 14.08.2017 18:53:03 - Ronjas grüner Bücher-Bog

Ein Liebesroman, der es in sich hat. Ich mag die Londoner Gesellschaft des 19. Jahrhunderts sehr. Und dieser Roman ist da keine Ausnahme. Mary ist die jüngste aus einem guten Hause, während Ryder einen gewissen Ruf hat. Dass sie jemals zusammen finden sollten, scheint unmöglich. Und doch schafft die Autorin die Verbindung reifen zu lassen. Aber natürlich geht es nicht nur darum, denn auch Intrigen, Mord und Totschlag gehören in diese Zeit. Vor allem die Intrigen ziehen einen in den Bann.

Mehr als eine typische Regency-Liebesgeschichte *-* - 22.07.2017 14:33:18 - Bücherstöberecke

Eine spannende Szene jagt die nächste, sei es durch gefährliche Spannung voller Blut und Angst oder die eher seichtere, wer von beiden nun den nächsten Schlagabtausch gewinnt.
Dabei passen die beiden perfekt zueinander, was sie nur noch selbst merken müssen.

Auch die typischen Intrigen zwischen den Mitgliedern der gehobenen Schicht kommen zur Sprache und bald geht es für Mary und Ryder um Kopf und Kragen.

Einzig zu bemängeln ist hier, dass es sehr vorhersehbar war, wer die Fäden zieht.

solider Liebesroman - 10.07.2017 12:53:31 - Tii und Ana's kleine Bücherwelt

Alles in allem ein klassischer Liebesroman wie er typisch für Stephanie Laurens ist.
Ein historischer Liebesroman, der mit Spannung, Humor, Romantik und Leidenschaft zu unterhalten weiß, wenn man die etlichen Längen milde übersieht.

Zwei starke Protagonisten mit ganz viel Liebe - 01.07.2017 09:35:36 - romantische-seiten

Ryder Cavanaughder fünfte Marquess of Raventhorne hat vor zwei Tagen, auf einem Verlobungsball der Familie Cynster, Miss Mary Alice Cynster erblickt und versucht ihr seitdem nicht mehr von der Seite zu weichen. Er ist fest davon überzeugt, das sie genau die richtige Frau für ihn ist. Sie ist die erste Frau, die ihm nicht zu Füßen liegt, sondern ihm einen Korb erteilt. Gerade das fasziniert ihn an Mary. Er ist zwar noch jung (30), aber er möchte unbedingt verhindern das sich die Damen des tons bei seiner Suche nach der richtigen Ehefrau einmischen. Mary scheint nicht begeistert
zu sein, das der Schürzenjäger Ryder ein Auge auf sie geworfen hat, und versucht alles um ihn loszuwerden. Wird es ihm gelingen Mary trotzdem von sich zu überzeugen?

Mary Cynster ist davon überzeugt das der Halbbruder von Ryder genau der richtige Ehemann für sie wäre. Er ist ruhig und ihrer Meinung nach kann sie aus ihm dem den perfekten Ehemann machen, den sie dann um den Finger wickeln kann. Nur leider weicht sein Bruder Ryder ihr nicht mehr von der Seite sobald sie sich öffentlich zeigt. Dabei hat sie überhaupt kein Interesse an diesem Herzensbrecher, dem die Frauenherzen nur so zu Füßen liegen. Warum nur macht ihr Herz trotzdem immer einen kleinen Hüpfer sobald sie ihn sieht?

Ich mag die beiden Protagonisten. Stephanie Laurens hat es wieder einmal geschafft zwei starke Charaktere zu entwickeln. Mary, die mutige taffe Frau, die weiß was sie will und Ryder, der weiß wie er das bekommt, was er möchte. Zwei hochexplosive Charakter wurden aufeinander losgelassen und liefern sich amüsante und spritzige Dialoge. Beide sind sehr dominant und versuchen, den jeweils anderen zu besiegen und werden doch selbst besiegt. Sehr gut gefallen hat mir auch, das es ein wiedersehen mit Protagonisten aus den anderen Cynster Büchern gibt. So kann man die Familie über Generationen hinweg begleiten. Das ist für mich ein zusätzliches Vergnügen dieser Bücher. Auch Ryders Geschwister sind sehr sympathisch, aber natürlich gibt es auch unsympathische Protagonisten. Ich finde das jeder seien Rolle gut erfüllt. Mir hat auch der spannende Teil dieses Buchs sehr gut gefallen.

Das Buch lies sich insgesamt sehr flüssig lesen und hatte für mich keine Längen. Ich habe mich gut unterhalten gefühlt. Den Schreibstiel von Stephanie Laurens mag ich sehr gerne und gerade die Cynster Bücher von ihr Liebe ich. Ab und zu muss ich einfach in diese Zeit abtauchen und mich von den prachtvollen Bällen, damaligen Manieren, starken Männern und noch stärkeren Frauen entführen lassen. Wer auch darauf Lust hat, sollte unbedingt dieses Buch lesen.

Leider etwas langatmig - ansonsten wie gewohnt gut - 28.05.2017 10:53:32 - Hörnchens Büchernest

Für Fans von Stephanie Laurens ist auch dieses Buch ein Muss! Mein Lesegeschmack hat sich in den vielen Jahren doch etwas geändert und so kam ich nicht umhin festzustellen, dass das Buch doch einige langatmige Passagen aufweist. Sieht man darüber hinweg bekommt man eine schöne Liebesgeschichte geboten. Die Autorin legt zudem viel Wert auf die Themen Familie und Zusammenhalt.
Sehr, sehr gute 3 von 5 Hörnchen.

Ihre Bewertung

1 schlecht, 5 sehr gut

Top-titel

Karin Slaughter

Die gute Tochter

"Lauf!", fleht ihre große Schwester Samantha. Mit vorgehaltener Waffe treiben zwei maskierte Männer Charlotte und sie an den Waldrand. "Lauf weg!" Und Charlie läuft. An diesem Tag. Und danach ihr ganzes Leben. Sie ist getrieben von den Erinnerungen an jene grauenvolle Attacke in ihrer Kindheit. Die blutigen Knochen ihrer erschossenen Mutter. Die Todesangst ihrer Schwester. Das Keuchen ihres Verfolgers.
Als Töchter eines berüchtigten Anwalts waren sie stets die Verstoßenen, die Gehetzten. 28 Jahre später ist Charlie selbst erfolgreiche Anwältin. Als sie Zeugin einer weiteren brutalen Bluttat wird, holt ihre Geschichte sie ganz ungeahnt ein.

"Die gute Tochter" ist ein Meisterwerk psychologischer Spannung. Nie ist es Karin Slaughter besser gelungen, ihren Figuren bis tief in die Seele zu schauen und jede Einzelne mit Schuld und Leid gleichermaßen zu belegen.

"Die dunkle Vergangenheit ist stets gegenwärtig in diesem äußerst schaurigen Thriller. Mit Feingefühl und Geschick fesselt Karin Slaughter ihre Leser von der ersten bis zur letzten Seite."
Camilla Läckberg

"Eine großartige Autorin auf dem Zenit ihres Schaffens. Karin Slaughter zeigt auf nervenzerfetzende, atemberaubende und fesselnde Weise, was sie kann."
Peter James
 
"Karin Slaughter ist die gefeiertste Autorin von Spannungsunterhaltung. Aber Die gute Tochter ist ihr ambitioniertester, ihr emotionalster - ihr bester Roman. Zumindest bis heute."
James Patterson
 
"Es ist einfach das beste Buch, das man dieses Jahr lesen kann. Ehrlich, kraftvoll und wahnsinnig packend - und trotzdem mit einer Sanftheit und Empathie verfasst, die einem das Herz bricht."
Kathryn Stockett

„Die Brutalität wird durch ihre plastische Darstellung körperlich spürbar, das Leiden überträgt sich auf den Leser.“
(Hamburger Abendblatt)

„Aber es sind nicht nur die sichtbaren Vorgänge und Handlungen von guten oder schlechten Individuen, die die (…) Autorin penibel genau beschreibt. Es sind vor allem die inneren, die seelischen Abläufe, die überzeugen.“
(SHZ)

„Das alles schildert Slaughter mit unglaublicher Wucht und einem Einfühlungsvermögen, das jedem Psychotherapeuten zu wünschen wäre.“
(SVZ)

„Die aktuelle Geschichte um die Quinns ist eine Südstaaten-Saga der besonderen Art, von der ihr nicht weniger erfolgreiche Kollege James Patterson sagt, sie sei ‚ihr ambitioniertester, ihr emotionalster, ihr bester Roman. Zumindest bis heute‘.“
(Focus Online)

„Die Autorin hat hier ein ausgezeichnetes Buch vorgelegt, dass mich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt hat.“
(Krimi-Couch.de)

„Es gibt Bücher, bei denen man das Atmen vergisst. Die Romane der amerikanischen Schriftstellerin gehören dazu. So auch dieser Pageturner. (…) Karin Slaughter versteht es meisterhaft, glaubwürdige Charaktere zu erschaffen und ihre Leser fortwährend zu überraschen.“
(Lebensart)

„Atmosphärisch dichter Thriller über die sozialen Gespinste einer Kleinstadt, psychologisch sehr stimmig, mit vielen Schichten und Überraschungen.“
(Bayrischer Rundfunk)

Mehr erfahren »