Fighting to Be Free - Nie so begehrt

Fighting to Be Free - Nie so begehrt

Seit Jamie Cole die Liebe seines Lebens von sich gestoßen hat, ist er ein anderer Mann geworden. Ohne Hoffnung auf eine bessere Zukunft verstrickt er sich tiefer in die Bandenkriege der New Yorker Unterwelt. Doch plötzlich ist Ellie zurück. Obwohl es Jamie zu zerreißen droht, versucht er sich, von ihr fernzuhalten, um sie zu schützen. Jamie würde alles für sie tun. Aber seine Feinde haben nur darauf gewartet, dass er endlich eine Schwachstelle offenbart.

"Wer Bad Boys liebt, muss Fighting to be free - Nie so begehrt einfach lesen (…) Fantastisch!"
Romantic Times Book Reviews

"Packend, herzzerreißend und ein umwerfender Held, der einen dahinschmelzen lässt."
Sophie Jackson, Bestsellerautorin über "Fighting to be free - Nie so geliebt"

  • Beschreibung
  • Details
  • Autor/in
  • Bewertungen

Fighting to Be Free - Nie so begehrt

Seit Jamie Cole die Liebe seines Lebens von sich gestoßen hat, ist er ein anderer Mann geworden. Ohne Hoffnung auf eine bessere Zukunft verstrickt er sich tiefer in die Bandenkriege der New Yorker Unterwelt. Doch plötzlich ist Ellie zurück. Obwohl es Jamie zu zerreißen droht, versucht er sich, von ihr fernzuhalten, um sie zu schützen. Jamie würde alles für sie tun. Aber seine Feinde haben nur darauf gewartet, dass er endlich eine Schwachstelle offenbart.

"Wer Bad Boys liebt, muss Fighting to be free - Nie so begehrt einfach lesen (…) Fantastisch!"
Romantic Times Book Reviews

"Packend, herzzerreißend und ein umwerfender Held, der einen dahinschmelzen lässt."
Sophie Jackson, Bestsellerautorin über "Fighting to be free - Nie so geliebt"

Erscheinungstag: Mo, 13.11.2017
Erscheinungstag: Mo, 13.11.2017
Bandnummer: 26063
Bandnummer: 26063
Seitenanzahl: 464
Seitenanzahl: 464
ISBN: 9783956497346
ISBN: 9783955766955
E-Book Format: ePub

Dieses E-book kann auf allen ePub- und DRM-fähigen Geräten gelesen werden, z.B.
tolino, Sony Reader, iPhone, Samsung – nicht auf amazon/kindle-Geräten.

More Information

 
„Fighting to be Free – Nie so geliebt“ ist der erste gedruckte Roman von Kirsty Moseley. Zuvor veröffentlichte die Autorin aus Norfolk ihre spannenden und gefühlvollen Geschichten als E-Books im Selbstverlag – und fand Millionen (…)

Kundenbewertungen

Emotionaler Abschluss von Jamies & Ellies Geschichte - 26.01.2018 12:17:59 - Romantic Bookfan

Drei Jahre sind vergangen, seitdem Jamie ins Gefängnis musste und seiner großen Liebe Ellie das Herz brach. Inzwischen ist er selbst fester Bestandteil der New Yorker Unterwelt und Ellie lebt weit weg in England. Doch dann geschieht etwas, was Ellies Leben komplett durcheinander wirbelt und sie kehrt nach New York zurück. Gibt es doch noch eine Chance für Jamie?
Ich war noch völlig geflasht vom Ende von Band 1 als ich mit Band 2 startete und weitergelesen habe.

Ein grandioser Abschluss - 23.01.2018 19:41:38 - annisbookworld

Fighting to be free – Nie so begehrt ist der zweite Teil von Kirsty Moseley, der die Geschichte von Ellie und Jamie abrundet. Nach dem miesen Cliffhanger vom ersten Band musste ich einfach wissen wie es weitergeht. Der Schreibstil ist locker und leicht und die Geschichte abwechselnd aus der Sicht von Jamie und Ellie erzählt. Das Buch nimmt sehr schnell an fahrt auf, so dass die Seiten nur so dahin fliegen
Beide Charaktere haben einfach eine tolle Entwicklung und das Buch ist super spannend!

Ein toller Abschluss einer kitschigen, aber dennoch schönen Romanze! - 16.01.2018 19:33:39 - Myri liest

Mit "Fighting to Be Free - Nie so begehrt" ist Kirtsy Mosely eine tolle Mischung aus Spannung und Liebesgeschichte gelungen! Ein gelungener Abschluss einer kitschigen, aber dennoch schönen Romanze!
Vor allem der Schreibstil der Autorin war unglaublich flüssig und leicht! Man fliegt geradezu durch die Geschichte, da sie sich total fix lesen lässt.
Das Cover gefällt mir super gut, da es zwar an das Äußere des ersten teils angelehnt ist, aber trotzdem durch eine andere Farbe seinen eigenen Stil hat

Ein soo toller Abschluss - 15.01.2018 17:16:54 - lenisvea's Bücherblog

Mein Fazit:

Alles in allem war der würdige Abschluss einer tollen Liebesroman-Reihe. Es war romantisch, actionreich, es hatte Tiefgang. Es hat einfach Spass gemacht, die Geschichte von Jamie und Ellie mitzuerleben. Ich kann hier eine klare Kauf- und Leseempfehlung geben. Für mich war dieser Band viel besser als der 1. Band und bekommt daher von mir 5 Sterne.

Tolle Fortsetzung! - 08.01.2018 08:16:12 - romantische Seiten

Nachdem Ende des letzten Buchs sind drei Jahre vergangen. Ellie Pearce und Jamie Cole wollten damals verreisen, aber Jamie ist nie am Flughafen aufgetaucht. Seitdem ist viel Zeit vergangen und Ellie hat nie wieder etwas von Jamie gehört. Jamie ist nach dem Gefängnisaufenthalt komplett in das kriminelle Milieu abgerutscht und Elli lebt in einem anderen Land. Plötzlich ist Elli wieder zurück in ihrer Heimat und alte Wunden werden aufgerissen, als Elli und Jamie sich begegnen. Wird es Jamie gelingen das Chaos, das er damals angerichtet hat zu beseitigen? Und was noch viel wichtiger ist, gelingt es ihm Elli zu beschützen, denn seine Feinde haben seine Schwachstelle entdeckt – Ellie!

Ellie und Jamie sind erwachsen geworden. Ich mag die beiden Charakter immer noch sehr gerne. Jamie ist zwar nun der Gangsterboss, der er eigentlich nie sein wollte, aber sein Herz ist immer noch von Ellie besetzt. Er geht selbstzerstörerisch mit sich um, da er sonst mit dem Schmerz nicht anders umgehen kann. Dieser Charakterzug von Jamie hat mir nicht wirklich gefallen, aber er passt zu ihm und der Geschichte, weswegen ich darüber hinwegsehen kann. Ellie hat nie erfahren weswegen Jamie sie wirklich verlassen hat. Sie hat lange um Jamie getrauert und ist nun bereit einen anderen Mann in ihr Herz zu lassen. Ellie war im ersten Buch ein taffes junges Mädchen, in diesem Band kommt sie mir nicht mehr so stark und taff vor. Man merkt ihr deutlich an, wie die damalige Trennung sie verändert hat. Die Nebenprotagonisten haben mir diesmal auch wieder sehr gut gefallen. Viele kannte man ja schon aus dem vorherigen Band.

Ich hatte mich schon sehr auf den zweiten Band dieser Diologie gefreut und konnte es kaum erwarten anzufangen zu lesen. Mir hat dieser Band genau so gut gefallen wie der erste Band. Kirsty Moseley hat die Geschichte spannend weiter erzählt. Ich mag ihren Schreibstiel und fand die Geschichte an keiner Stelle langatmig oder sogar langweilig. Es passiert immer wieder etwas neues und manche Entscheidungen und Entwicklungen finde man toll und einige kann man auch diesmal nicht ganz nachvollziehen, aber das gehört für mich hier dazu. Die Geschichte wird aus der Sicht von Jamie und Ellie erzählt. Mir hat daran gefallen, das es sich nicht Kapitel für Kapitel ändert, sondern das jeder Abschnittsweise erzählt. Mich haben Ellie und Jamie auf jeden Fall sehr gut unterhalten und ich freue mich schon auf weitere Bücher der Autorin.

Rezension - Fighting to be free - Nie so begehrt - 03.01.2018 17:20:26 - Chantis.Bücherwelt

Eine hinreißende Liebesgeschichte die einen bis ins Mark erschüttert. Man kann mitfühlen und es zerreißt einen, wenn man die Geschichte zwischen Elly und Jamie erfolgt. Man muss es definitiv gelesen haben.

Noch besser als Teil 1 - 02.01.2018 23:41:22 - Nickis Bücherwelt

Band 1 fand ich ja auch schon gut, aber Band 2 hat mir sogar noch besser gefallen. Das Buch war phasenweise sehr emotional und berührend und hat mich absolut mitgenommen. Auch die Spannung kam nicht zu kurz. Ein bisschen traurig bin ich nun auch, weil die Geschichte um Ellie und Jamie vorbei ist, aber wenigstens gab es ein Happy End. Sehr empfehlenswert für alle New Adult-Fans.

Besser als erwartet! - 25.12.2017 18:46:32 - Anika's Bücherwelt

Ich bin immer noch vom Ende der Geschichte gerührt und kann das Buch wirklich nur jeden empfehlen, der Liebesgeschichten mag.

Wiedesehen - 24.12.2017 13:45:44 - Maren

Drei Jahre sind vergangen, seit Jamie nicht am Flughafen aufgetaucht ist. Seit drei Jahren haben sich Ellie und Jamie nicht gesehen und sich ein Leben aufgebaut. Doch dann stehen sie sich wieder gegenüber.

Das Cover passt gestalterisch zum ersten Band und gefällt mir gut.

Wie schon im Vorgängerband, wird auch hier die Geschichte abwechselnt aus den Ich-Erzähler-Perspektiven von Ellie und Jamie erzählt und als Leser bekommt man wieder einen guten Einblick in die Gedanken- und Gefühlswelt der Beiden.
Aber auch wenn der Focus auf Ellie und Jamie liegt, passen auch alle Nebenfiguren harmonisch in das Gesamtbild der Geschichte.

Wie schon der erste Teil, hatte mich auch dieser Zweite schnell in seinen Bann gezogen und nicht mehr losgelassen. Ich habe Problemlos in die Geschichte zurückgefunden und gleich wieder mitgefiebert ob die Beiden es auf die Reihe bekommen oder nicht.
Die Autorin weiß wie sie ihre Leser einfängt und somit steht der der zweite Teil, dem Ersten in Nichts nach. Man ist wieder hautnah und emotional dabei, freut und weint mit den Charakteren und man will einfach wissen wie es weitergeht. Aber auch etwas Spannung darf natürlich nicht fehlen.

Für mich war „Nie so begehrt“ ein würdiger Abschluß der Geschichte von Jamie und Ellie.

Ein emotionaler zweiter Band - 23.12.2017 23:34:12 - nellsche

Vor drei Jahren hat Jamie die Liebe seines Lebens weggestoßen. Sein Leben hat sich daraufhin verändert und er ist in kriminelle Machenschaften verwickelt. Doch dann ist Ellie plötzlich wieder da. Jamie will sich von ihr fern halten, um sie zu schützen. Aber seine Feinde nutzen seine Schwachstelle aus.

Nachdem ich bereits den ersten Band der Fighting to be free Reihe gelesen hatte, war dieser Band ein Muss. Ich musste unbedingt wissen, wie es mit Jamie und Ellie weitergeht. Und ich wurde auch von diesem Buch wieder nicht enttäuscht.
Der Schreibstil war erneut sehr flüssig und fesselnd, so dass ich das Buch sehr zügig gelesen hatte. Auch dieses Mal wurde jeweils in der Ich-Form von Jamie und Ellie erzählt, so dass mir beide Charaktere und deren Gefühle und Gedanken sehr nahe gebracht wurden.
Ellie fand ich bereits im ersten Band sehr sympathisch. Daran hat sich auch hier nichts geändert. Sie muss gefühlsmäßig einiges durchmachen, und ich konnte richtig mit ihr mitfühlen.
Auch Jamie gefiel mir wieder richtig gut. Obwohl er kriminellen Umgang hatte, fand ich ihn einfach toll. Er ist schlichtweg faszinierend.
Die sehr starken Gefühle zwischen Ellie und Jamie kamen wieder ganz toll rüber. Die Liebesgeschichte war einfach schön zu lesen und ich konnte mit ihnen mitfiebern. Doch auch für Spannung und Überraschung hat die Autorin gesorgt. Dass es teilweise ein wenig vorhersehbar war, hat mich nicht sonderlich gestört.

Eine tolle und emotionale Geschichte mit eindrucksvollen Charakteren. Ich vergebe 4 von 5 Sternen.

Eine tolle Fortsetzung - 20.12.2017 17:06:48 - Drakonias Bücherwelt

Es ist einfach wieder mega spannend zu sehen, worin Jamie verwickelt ist und wie sehr er um Ellie kämpft und wirklich alles für sie tut. Mir haben auch in diesem Teil die Protagonisten wieder sehr gefallen.

Definitiv besser als Band 1. Einfach unglaublich rührend - 12.12.2017 18:04:46 - Live Between The LInes

Ich konnte das Buch schon nach den ersten paar Seiten nicht mehr aus der Hand legen. Habe es innerhalb von zwei Tagen durchgesuchtet. Ich liebe die Veränderungen die die Protagonisten im Vergleich zu Band 1 durchgemacht haben, sie wirken Erwachsener, handelt überlegter und ich hatte nicht mehr so oft das Gefühl das es noch zwei Kinder sind die einfach irgendwas tun. Ein wunderschöner Abschluss der Dilogie der Tränenreich startete und auch so endete.
Eine Leseempfehlung von mir!

Ein toller zweiter Teil - 06.12.2017 17:45:56 - Bücherblog

Drei Jahre sind vergangen seit Ellie ihre Weltreise begonnen und schließlich in London ein neues Zuhause gefunden hat.
Doch ein schicksalhafter Anruf zwingt sie nach Hause zu ihrer Familie zurückzukehren.
Zurück in ein Haus voller Erinnerungen an ihre erste große Liebe Jamie.
Und dann steht er plötzlich wieder vor ihr.
Erwachsener, gefährlicher und genauso unwiderstehlich.
-Sehr toller und emotionsgeladender Abschluss
https://youtu.be/Hf_bEAWpjTo

Eine gute Fortsetzung - 05.12.2017 15:04:00 - The Book Secret

Fazit:
Auch „Fighting to Be Free - Nie so begehrt” konnte mich wieder sehr überzeugen, auch wenn dieser Teil mit dem ersten Band nicht ganz mithalten konnte. Trotz vorhersehbarem Verlauf, ein spannender und emotionaler zweiter Teil, der unbedingt gelesen werden muss. Von mir gibt es für diese Reihe eine klare Leseempfehlung. Die komplette Rezension findet ihr auf meinem Blog: https://lenasbooksecrets.blogspot.de/2017/12/fighting-to-be-free-nie-so-begehrt.html

Filmreif! - 01.12.2017 21:15:45 - Haihappen_Uhaha Books

Filmreif! Wirklich! Diese Story hätte ein neuer Actionstreifen werden können. Gangs, Clubs, Schlägereien, Entführungen, Waffen, böse Jungs und Autorennen, geprießen mit einem Hauch Romantik. Spannend, überraschend, anders.
Der Schreibstil der Autorin ist wie Butter, die Seiten schmelzen nur so vor sich hin. Ein Traum, wenn auch noch die Story passt. Somit hatte ich das Buch wirklich sehr schnell durch.Die Charaktere waren der einzige Kritikpunkt im ganzen Buch. Sie haben sich stark verändert.

Ein sehr spannender und fesselndes Abschluss - 01.12.2017 08:27:09 - Sarahs Büchertraum

„Fighting to be free – Nie so begehrt“ ist der zweite Teil der gleichnamigen Reihe von Kirsty Moseley, der die Liebesgeschichte von Ellie und Jamie abrundet.
Gleich zu Beginn geht es spannend weiter.
Ich war wirklich gefesselt und konnte die Seiten nur so dahin blättern.
Ellie und Jamie sind nun etwas älter, als im ersten Band.
Dadurch wurde die Story für mich auch greifbarer.
Der zweite Teil der Liebesgeschichte ist sehr dramatisch,
intensiv und spannend.

Das Buch ist eine sehr gute Fortsetzung zum ersten Band mit Überraschenden Veränderungen. - 30.11.2017 21:25:54 - Two for Books

Mir hatte das erste Buch ja richtig gut gefallen und ich muss sagen das ich auch von dem zweiten Buch nicht enttäuscht wurde. Diese Geschichte mag mich nicht ganz so umgehauen haben wir schon das erste Buch doch trotzdem war es sehr gut. Es beginnt sehr einfach und der Schreibstil der Autorin ist so leicht das die Seiten nur dahinfliegen. Ich habe nicht aufgehört zu Lesen und das Buch war an einem Tag geschafft. Doch es gibt Veränderungen in diesem Buch.Die Charaktere haben sich weiterentwickelt

Ein wunderbares Buch - 29.11.2017 12:23:40 - Ann Rose Style

Kirsty Moseley hat es geschafft, das auch dieser Teil spannend zu lesen ist, und man sich fragt, was geschieht und einem nicht ab der ersten Seite der genaue restliche Handlungsverlauf des Buches schon bekannt ist, so wie es bei manchen anderen Büchern der Fall ist.
Natürlich hätte ich mir ein paar Dinge anders gewünscht; ein paar hundert Seiten mehr und das die Geschichte noch nicht endet, aber man kann ja nicht alles haben.
Der zweite Teil der Reihe steht dem ersten Teil in nichts nach.

Aufregend und Spannend - 22.11.2017 18:42:23 - Hedwigs Bücherstube

" Man kann sich nicht aussuchen, in wem man sich verliebt"
Nach dem ich den ersten Teil gelesen habe, würde schnell klar,
das ich auch diese Reihe beenden möchte.
Auch der Klappentext macht auf jeden Fall wieder sehr neugierig und lässt ein wenig erahnen das es Spannend wird.
Auch der Schreibstil ist weiter leicht und locker. Das Buch ist hier auch wieder aus der Sicht von Jamie und Ellie geschrieben.
Die Charaktere entwickeln sich in dem zweiten Teil weiter, was mir sehr gut gefällt.

Viel Action mit Tiefe - 21.11.2017 17:12:13 - Thriller, New Adult, Liebes Romane, Jugendbücher, Erotik, Fantasy

Es war ein schönes Buch, ich konnte mit Ellie mit Trauern und sie verstehen. Ich persönlich finde es toll das es eine "Tiefere" Geschichte bekommen hat, in einigen Situationen kamen mir sogar die Tränen.
Was oft in "New Adult" Büchern vorkommt, dass man schnell ins Bett hüpft was im ersten Band so war ist es im zweiten auf keinen Fall.

Ein wahnsinnig guter Abschluss - 19.11.2017 08:27:56 - SusieDelMa

Ich habe seit dem Ende des ersten Teils 'Fighting to be free - nie so geliebt' auf den zweiten Teil hingefiebert und ich wurde nicht enttäuscht. Die Handlung war einfach Filmreif und gerade zum Ende hatte ich das Gefühl einen Action-Film zu schauen, es wurde alles einfach so gut beschrieben und erzählt. Die Dynamik zwischen Ellie und Jamie war wieder ein Traum. Ich liebe die beiden als Paar einfach sehr. Dieses Buch muss man lesen.

Leider eine Enttäuschung - der Vorgänger gefiel mir besser - 17.11.2017 22:00:24 - fraeuleinlovingbooks

Nachdem mich der Vorgänger vollkommen begeistern konnte, aber ich mich sehr auf diese Geschichte gefreut. Der Beginn verlief recht vielversprechend, aber nach der Beerdigung des Vaters ging es für mich bergab mit der Geschichte. Nach dem Cliffhanger hätte ich mir mehr Tempo und Spannung gewünscht, doch die sucht ich hier vergebens. Für mich plätscherte die Geschichte nur so vor sich hin und alles verlief irgendwie völlig problemlos.

Spannende und Romantische Geschichte - 17.11.2017 14:52:40 - Kathaflauschi_Books

Ellies Geschichte war etwas langatmig und langweilig, doch Jamies Geschichte war spannend und hat einen gefesselt. Das Ende war sehr schön und Gefühlvoll.

Wunderbarer Abschluss! - 16.11.2017 18:15:11 - Evas Bookworld

Die Handlung setzte sich sehr spannend fort und auch gab es in diesem Buch einige Stelle, an denen es sehr emotional wurde.
Ellie mochte ich noch immer sehr gerne, da sie einfach ein Mensch ist, der immer das Gute in jedem sieht.
In diesem Buch fehlte es auf alle Fälle nicht an Action, Spannung, Liebe und Leidenschaft. Alles traf aufeinander und ließ somit den Leser hautnah dabei sein.
https://evasbookworld.blogspot.de/2017/11/rezension-zu-fighting-to-be-free-nie-so.html

Trocknet alle Tränen - 14.11.2017 19:07:06 - Ronjas grüner Bücher-Bog

Das Ende vom ersten Teil hat mir das Herz gebrochen. Die Liebe zwischen Ellie und Jamie war so berührend, dass ich mit Ellie einen Teil meines Herzens verloren habe. Jamie ist ein beeindruckender Charakter. So wie Menschen, die keine Macht haben wollen, Macht kriegen sollten, so ist Jamie ein fantastischer Krimineller, weil er es eben nie sein wollte. Doch als Ellie wieder zurück in sein Leben tritt, ändert sich alles. Wird Ellie ihm je verzeihen können? Haben sie noch eine zweite Chance?

Ihre Bewertung

1 schlecht, 5 sehr gut

Top-titel

Karin Slaughter

Die gute Tochter

"Lauf!", fleht ihre große Schwester Samantha. Mit vorgehaltener Waffe treiben zwei maskierte Männer Charlotte und sie an den Waldrand. "Lauf weg!" Und Charlie läuft. An diesem Tag. Und danach ihr ganzes Leben. Sie ist getrieben von den Erinnerungen an jene grauenvolle Attacke in ihrer Kindheit. Die blutigen Knochen ihrer erschossenen Mutter. Die Todesangst ihrer Schwester. Das Keuchen ihres Verfolgers.
Als Töchter eines berüchtigten Anwalts waren sie stets die Verstoßenen, die Gehetzten. 28 Jahre später ist Charlie selbst erfolgreiche Anwältin. Als sie Zeugin einer weiteren brutalen Bluttat wird, holt ihre Geschichte sie ganz ungeahnt ein.

"Die gute Tochter" ist ein Meisterwerk psychologischer Spannung. Nie ist es Karin Slaughter besser gelungen, ihren Figuren bis tief in die Seele zu schauen und jede Einzelne mit Schuld und Leid gleichermaßen zu belegen.

"Die dunkle Vergangenheit ist stets gegenwärtig in diesem äußerst schaurigen Thriller. Mit Feingefühl und Geschick fesselt Karin Slaughter ihre Leser von der ersten bis zur letzten Seite."
Camilla Läckberg

"Eine großartige Autorin auf dem Zenit ihres Schaffens. Karin Slaughter zeigt auf nervenzerfetzende, atemberaubende und fesselnde Weise, was sie kann."
Peter James
 
"Karin Slaughter ist die gefeiertste Autorin von Spannungsunterhaltung. Aber Die gute Tochter ist ihr ambitioniertester, ihr emotionalster - ihr bester Roman. Zumindest bis heute."
James Patterson
 
"Es ist einfach das beste Buch, das man dieses Jahr lesen kann. Ehrlich, kraftvoll und wahnsinnig packend - und trotzdem mit einer Sanftheit und Empathie verfasst, die einem das Herz bricht."
Kathryn Stockett

„Die Brutalität wird durch ihre plastische Darstellung körperlich spürbar, das Leiden überträgt sich auf den Leser.“
(Hamburger Abendblatt)

„Aber es sind nicht nur die sichtbaren Vorgänge und Handlungen von guten oder schlechten Individuen, die die (…) Autorin penibel genau beschreibt. Es sind vor allem die inneren, die seelischen Abläufe, die überzeugen.“
(SHZ)

„Das alles schildert Slaughter mit unglaublicher Wucht und einem Einfühlungsvermögen, das jedem Psychotherapeuten zu wünschen wäre.“
(SVZ)

„Die aktuelle Geschichte um die Quinns ist eine Südstaaten-Saga der besonderen Art, von der ihr nicht weniger erfolgreiche Kollege James Patterson sagt, sie sei ‚ihr ambitioniertester, ihr emotionalster, ihr bester Roman. Zumindest bis heute‘.“
(Focus Online)

„Die Autorin hat hier ein ausgezeichnetes Buch vorgelegt, dass mich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt hat.“
(Krimi-Couch.de)

„Es gibt Bücher, bei denen man das Atmen vergisst. Die Romane der amerikanischen Schriftstellerin gehören dazu. So auch dieser Pageturner. (…) Karin Slaughter versteht es meisterhaft, glaubwürdige Charaktere zu erschaffen und ihre Leser fortwährend zu überraschen.“
(Lebensart)

„Atmosphärisch dichter Thriller über die sozialen Gespinste einer Kleinstadt, psychologisch sehr stimmig, mit vielen Schichten und Überraschungen.“
(Bayrischer Rundfunk)

Mehr erfahren »