Kalt wie dein Verrat

Kalt wie dein Verrat

Panik steigt in Landis auf. Eigentlich hatte sie sich in ihrer Berghütte etwas Ruhe und Einsamkeit erhofft. Stattdessen erwartet die junge Staatsanwältin dort ihr ehemaliger Liebhaber Jack LaCroix. Vor einem Jahr wurde er wegen Mordes zu lebenslanger Haft verurteilt. Jetzt ist Jack aus dem Gefängnis geflohen und beteuert seine Unschuld. Darf sie ihm glauben, obwohl er sie doch schon einmal betrogen hat? Nicht nur Landis' Karriere, sondern auch ihr Leben und ihr Herz stehen bei dieser Entscheidung auf dem Spiel.

"Eine Geschichte, die fasziniert und begeistert."
Romantic Times Book Reviews

" … abenteuerlich und romantisch … Linda Castillo strahlt."
Debbie Richardson, Romantic Times

  • Beschreibung
  • Details
  • Autor/in
  • Bewertungen

Kalt wie dein Verrat

Panik steigt in Landis auf. Eigentlich hatte sie sich in ihrer Berghütte etwas Ruhe und Einsamkeit erhofft. Stattdessen erwartet die junge Staatsanwältin dort ihr ehemaliger Liebhaber Jack LaCroix. Vor einem Jahr wurde er wegen Mordes zu lebenslanger Haft verurteilt. Jetzt ist Jack aus dem Gefängnis geflohen und beteuert seine Unschuld. Darf sie ihm glauben, obwohl er sie doch schon einmal betrogen hat? Nicht nur Landis' Karriere, sondern auch ihr Leben und ihr Herz stehen bei dieser Entscheidung auf dem Spiel.

"Eine Geschichte, die fasziniert und begeistert."
Romantic Times Book Reviews

" … abenteuerlich und romantisch … Linda Castillo strahlt."
Debbie Richardson, Romantic Times

Erscheinungstag: Fr, 01.12.2017
Erscheinungstag: Fr, 01.12.2017
Bandnummer: 26081
Bandnummer: 26081
Seitenanzahl: 304
Seitenanzahl: 304
ISBN: 9783956497483
ISBN: 9783955767167
E-Book Format: ePub oder .mobi

Dieses E-Book kann auf allen ePub- und .mobi -fähigen Geräten gelesen werden, z.B.
tolino, Sony Reader, Kindle, iPhone, Samsung ...

More Information

 
Linda Castillo wusste schon in jungen Jahren, dass sie Autorin werden wollte und schrieb ihren ersten Roman mit 13 Jahren. Sie ist heute Gewinnerin von zahlreichen Autorenawards, eingeschlossen eine Nominierung für den anerkannten „Rita® (…)

Kundenbewertungen

Viel Potenzial verschenkt - 02.04.2018 17:15:02 - Nici's WORT & Totschlag BOOKS & MORE

https://niciswortundtotschlag.wordpress.com/2018/04/02/%f0%9f%94%aa-rezi-zeit-%f0%9f%94%aa-7/?preview=true

Alles in allem war die Story leider ziemlich vorhersehbar. Viel wurde durch die in die Länge gezogenen Diskussionen kaputt gemacht.
Der Plot war super nur leider hat die Autorin hier einiges an Potenzial verschenkt.

Klischeehaft und wenig Spannung - 09.02.2018 10:12:36 - Laura von Eden

Der Plot ist etwas dünn gesät, aufgrund des Klappentextes kann man sich eigentlich schon die ganze Geschichte zusammenreimen. Die Story des Buches besteht darin, dass beide Charaktere entweder gerade verzweifelt diskutieren, sich in brenzlige Situationen begeben oder gegenseitig ihre sexy Körper anschmachten. Insgesamt fand ich „Kalt wie dein Verrat“ recht platt, wenngleich ich das Buch schnell weggelesen hatte. Mir hat es einfach ein an Spannung und interessanten Charakteren gefehlt.

Kann man einem verurteilten Mörder vertrauen? - 02.01.2018 14:15:22 - Frau Maren Doschke

spannender und interessanter Plot,etwas viele Diskussionen,aber sonst gute Unterhaltung!
https://www.amazon.de/gp/customer-reviews/R3ISZ5DSGU1BB3/ref=cm_cr_srp_d_rvw_ttl?ie=UTF8&ASIN=3956497481
https://www.lovelybooks.de/autor/Linda-Castillo/Kalt-wie-dein-Verrat-1441982262-w/rezension/1511933531/

Verräterische Liebesgeschichte gelungen in einem Krimi verpackt - 31.12.2017 08:29:14 - Melanie E. von Mel Bücherwurm

"Kalt wie dein Verrat" ist der zweite Roman, den ich von Linda Castillo las, der sich nicht mit der Amischen Gemeinschaft beschäftigt. Interessant hierbei ist, dass der Fokus auf eine Liebesgeschichte gelegt wird und der Krimianteil eher niedrig gehalten wird. Mich hat dies sehr angesprochen, wobei mir Liebesgeschichte und Krimi meist nicht sehr zusagt. In "Kalt wie dein Verrat" ist die Mischung sehr gelungen. Die Story ist packend und auch wenn man letztendlich als Leserin ein Happy End erwartet lässt dieses lange auf sich warten, da Jack schuldig am Mord von Lindas Bruder erscheint und Linda erst einmal seine Unschuld beweisen muss. Alle Indizien sprechen gegen ihn. Seine Gegner scheinen ihm immer einen Schritt voraus und Macht und Korruption offenbare sich relativ zügig. Lindas Wut und Hass gerät schnell ins Wanken, zumal auch eine große sexuelle Anziehung ihr im Weg steht Jack direkt an die Polizei auszuliefern. Lügen und Betrug sind erst zum Ende des Romans offensichtlich und erschlagen emotional, denn die Autorin nutzt den Überraschungsmoment, um zu überzeugen und dem Roman gefühlsmäßig auszulasten. Ich fand das Versteckspiel gelungen, wenn auch leicht überspitzt und sehr dramatisch, letztendlich aber komplett ausgewogen. Ich kann definitiv von einer sehr interessanten Story sprechen, die mich letztendlich sehr begeistern konnte.



Linda Castillo bleibt sich treu und dennoch ist dieser Roman anders als das, was ich normalerweise von ihr lese. Trotzdem ist sie erkennbar und konnte mich erneut von sich überzeugen.



Ich vergebe gerne eine Leseempfehlung an einen Roman mit leichtem Krimianteil und mehr sexueller Spannung, wobei die Mischung hervorragend ausgearbeitet wurde und daher für mich die Auflösung der Lügen und des Betruges mehr in den Vordergrund gerückt wurde. Mehr hätte ich auch nicht lesen wollen, denn eigentlich schätze ich Krimi mehr als schnöde Liebesgeschichten. Ein insgesamt sehr gelungener Roman, der aufzeigt wie schnell man sich ein Urteil bildet ohne das komplette Ausmaß der zugewiesenen Schuld zu kennen. Wo ist Wahrheit zu finden und wo Verrat?

Kalt wie dein Verrat von Linda Castillo - 31.12.2017 06:32:16 - Himmelsblume

Erwartet habe ich einen Krimi, bekommen habe ich am Ende eine Erotikstory. Das Buch, das leider keine wirkliche Spannung aufbauen konnte, hat sich in meinen Augen sehr gezogen. Es war alles so hervorsehbar. Es gab für mich fast keine AH HA Momente. Dabei ist die Idee dahinter ganz gut durchdacht gewesen. Jack war mir zudem sehr unsympathisch und ein Fehler hat sich hier auch eingeschlichen. Jack hat die Telefonleitung gekappt, aber kurz danach einen Notruf absetzt.

Ihre Bewertung

1 schlecht, 5 sehr gut

Top-titel

Karin Slaughter

Die gute Tochter

"Lauf!", fleht ihre große Schwester Samantha. Mit vorgehaltener Waffe treiben zwei maskierte Männer Charlotte und sie an den Waldrand. "Lauf weg!" Und Charlie läuft. An diesem Tag. Und danach ihr ganzes Leben. Sie ist getrieben von den Erinnerungen an jene grauenvolle Attacke in ihrer Kindheit. Die blutigen Knochen ihrer erschossenen Mutter. Die Todesangst ihrer Schwester. Das Keuchen ihres Verfolgers.
Als Töchter eines berüchtigten Anwalts waren sie stets die Verstoßenen, die Gehetzten. 28 Jahre später ist Charlie selbst erfolgreiche Anwältin. Als sie Zeugin einer weiteren brutalen Bluttat wird, holt ihre Geschichte sie ganz ungeahnt ein.

"Die gute Tochter" ist ein Meisterwerk psychologischer Spannung. Nie ist es Karin Slaughter besser gelungen, ihren Figuren bis tief in die Seele zu schauen und jede Einzelne mit Schuld und Leid gleichermaßen zu belegen.

"Die dunkle Vergangenheit ist stets gegenwärtig in diesem äußerst schaurigen Thriller. Mit Feingefühl und Geschick fesselt Karin Slaughter ihre Leser von der ersten bis zur letzten Seite."
Camilla Läckberg

"Eine großartige Autorin auf dem Zenit ihres Schaffens. Karin Slaughter zeigt auf nervenzerfetzende, atemberaubende und fesselnde Weise, was sie kann."
Peter James
 
"Karin Slaughter ist die gefeiertste Autorin von Spannungsunterhaltung. Aber Die gute Tochter ist ihr ambitioniertester, ihr emotionalster - ihr bester Roman. Zumindest bis heute."
James Patterson
 
"Es ist einfach das beste Buch, das man dieses Jahr lesen kann. Ehrlich, kraftvoll und wahnsinnig packend - und trotzdem mit einer Sanftheit und Empathie verfasst, die einem das Herz bricht."
Kathryn Stockett

„Die Brutalität wird durch ihre plastische Darstellung körperlich spürbar, das Leiden überträgt sich auf den Leser.“
(Hamburger Abendblatt)

„Aber es sind nicht nur die sichtbaren Vorgänge und Handlungen von guten oder schlechten Individuen, die die (…) Autorin penibel genau beschreibt. Es sind vor allem die inneren, die seelischen Abläufe, die überzeugen.“
(SHZ)

„Das alles schildert Slaughter mit unglaublicher Wucht und einem Einfühlungsvermögen, das jedem Psychotherapeuten zu wünschen wäre.“
(SVZ)

„Die aktuelle Geschichte um die Quinns ist eine Südstaaten-Saga der besonderen Art, von der ihr nicht weniger erfolgreiche Kollege James Patterson sagt, sie sei ‚ihr ambitioniertester, ihr emotionalster, ihr bester Roman. Zumindest bis heute‘.“
(Focus Online)

„Die Autorin hat hier ein ausgezeichnetes Buch vorgelegt, dass mich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt hat.“
(Krimi-Couch.de)

„Es gibt Bücher, bei denen man das Atmen vergisst. Die Romane der amerikanischen Schriftstellerin gehören dazu. So auch dieser Pageturner. (…) Karin Slaughter versteht es meisterhaft, glaubwürdige Charaktere zu erschaffen und ihre Leser fortwährend zu überraschen.“
(Lebensart)

„Atmosphärisch dichter Thriller über die sozialen Gespinste einer Kleinstadt, psychologisch sehr stimmig, mit vielen Schichten und Überraschungen.“
(Bayrischer Rundfunk)

Mehr erfahren »