Seit ich dich gefunden habe

Seit ich dich gefunden habe

Der Frühstücksspeck verbrannt und ein Feuermelder, der einen Höllenlärm veranstaltet. Wenn das kein gelungenes Katerfrühstück ist. Honey ist genervt und dann mischt sich auch noch ihr unausstehlicher Nachbar Hal ein und beschimpft sie. Er könnte ja zumindest anbieten ihr zu helfen. Stattdessen lässt er sie einfach stehen und verschwindet wieder in seiner Wohnung. Trotzdem, irgendwie hat Honey das Gefühl, dass sich mehr hinter seiner abweisenden Art verbirgt und beschließt nicht einfach aufzugeben und sich mit ihm anzufreunden. Schließlich ist er Koch, da kann er ihr bestimmt einiges beibringen. Doch dann erkennt Honey: Hal ist Blind. Ist es vielleicht eigentlich er, der ihre Hilfe braucht?


Ein erfrischend lustiges und wahrhaft herzerwärmend romantisches Lesevergnügen
Miranda Dickinson

  • Beschreibung
  • Details
  • Autor/in
  • Bewertungen

Seit ich dich gefunden habe

Der Frühstücksspeck verbrannt und ein Feuermelder, der einen Höllenlärm veranstaltet. Wenn das kein gelungenes Katerfrühstück ist. Honey ist genervt und dann mischt sich auch noch ihr unausstehlicher Nachbar Hal ein und beschimpft sie. Er könnte ja zumindest anbieten ihr zu helfen. Stattdessen lässt er sie einfach stehen und verschwindet wieder in seiner Wohnung. Trotzdem, irgendwie hat Honey das Gefühl, dass sich mehr hinter seiner abweisenden Art verbirgt und beschließt nicht einfach aufzugeben und sich mit ihm anzufreunden. Schließlich ist er Koch, da kann er ihr bestimmt einiges beibringen. Doch dann erkennt Honey: Hal ist Blind. Ist es vielleicht eigentlich er, der ihre Hilfe braucht?


Ein erfrischend lustiges und wahrhaft herzerwärmend romantisches Lesevergnügen
Miranda Dickinson

Erscheinungstag: Fr, 10.06.2016
Erscheinungstag: Fr, 10.06.2016
Bandnummer: 25937
Bandnummer: 25937
Seitenanzahl: 304
Seitenanzahl: 304
ISBN: 9783956495755
ISBN: 9783956495601
E-Book Format: ePub oder .mobi

Dieses E-Book kann auf allen ePub- und .mobi -fähigen Geräten gelesen werden, z.B.
tolino, Sony Reader, Kindle, iPhone, Samsung ...

More Information

 
Kat French ist mitten im Black Country geboren und aufgewachsen. Diese Region hat sie nie losgelassen und so lebt sie auch heute noch gemeinsam mit ihrem Mann und den beiden Söhnen in den englischen Midlands. Kat ist süchtig nach Romantik. Liebt (…)

Kundenbewertungen

ein schönes Sommerbuch - 27.06.2016 13:35:39 - Ulla Leuwer

Meine Meinung:
Der englische Buchtitel lautet "The Piano Man Project", was ich eigentlich passender finde. Denn die beiden Freundinnen von Honey wollen sie mit einem Pianisten verkuppeln. Weshalb das so ist, weiß ich, werde es aber nicht verraten. So kommt auf Honey einiges zu und sie hätte nicht gedacht, dass es noch turbulenter werden könnte. Das Seniorenheim, das zu dem Second Hand Laden gehört, in dem Honey und zwei liebenswerte alte Damen arbeiten, soll geschlossen werden. Das erschüttert nicht nur Honey, die ihren Job verlieren würde, sondern natürlich auch die alten Leute, die verständlicherweise nicht woanders hinziehen möchten. Und das Fass fast zum Überlaufen bringt der neue Nachbar von Honey, der äußerst unhöflich ist und sich so gar nicht nachbarlich verhält. Bis Honey merkt, dass er blind ist.
Nun, man kann es sich schon vorstellen, wie sich alles entwickeln wird, denn die Geschichte ist in meinen Augen sehr vorhersehbar. Aber die Autorin hat es geschafft, dass es eben nicht nur eine einfach Liebesgeschichte wird, sondern sie hat viele Überraschungen und Wendungen eingebaut, mit denen ich nicht gerechnet habe. Das hat wiederum dafür gesorgt, dass ich das Buch nicht zur Seite legen konnte und unbedingt wissen wollte, wie sich alles entwickelt und vor allem, wie es endet.

Wie in den meisten Büchern gibt es Beteiligte, die ich so gar nicht leiden kann, aber zum Glück auch sehr viele, die mir sympathisch sind und die ich in mein Leserherz schließe.
Honey mochte ich und ich habe immer zu ihr gehalten, obwohl mich eine Kleinigkeit etwas sehr nervte. Bei ihren Freundinnen war es immer ein auf und ab der Sympathie, aber das ist im wahren Leben ja auch oft so. Allerliebst fand ich die beiden Schwestern und Billy, sie haben dafür gesorgt, dass ich öfters schmunzeln musste.

Das Buchcover gefällt mir sehr gut und am Ende des Buches konnte ich auch die vielen Erdbeeren sehr gut zuordnen.

Fazit:
Ein lesenswertes Buch mit Höhen und Tiefen. Liebe auch im Alter, Erotik, Alltag, Schicksal und Nachdenkliches, alles wurde in diesem Buch untergebracht und miteinander verknüpft.
Ich habe festgestellt, dass dies anscheinend das erste übersetzte Buch von Kat French ist, sie hat schon mehrere geschrieben, die allerdings alle in Englisch sind. Ich bin mal gespannt, ob irgendwann weitere Bücher von ihr übersetzt werden.

Ihre Bewertung

1 schlecht, 5 sehr gut

Top-titel

Karin Slaughter

Ein Teil von ihr

Mutter. Heldin. Lügnerin. Mörderin?

Im Bruchteil einer Sekunde kann sich dein Leben für immer verändern….
Du hast die Nachrichten gesehen, über die Gewalt in dieser Welt den Kopf geschüttelt und weitergemacht wie immer. Nie könnte dir so etwas passieren, dachtest du.
Andrea Oliver erlebt das Entsetzlichste. Einen Amoklauf. Was sie noch mehr schockiert: Ihre Mutter Laura entreißt dem Angreifer ein Messer und ersticht ihn. Andrea erkennt sie nicht wieder. Offenbar ist Laura mehr als die liebende Mutter und Therapeutin, für die Andrea sie immer gehalten hat. Sie muss einen Wettlauf gegen die Zeit antreten, um die geheime Vergangenheit ihrer Mutter zu enthüllen, bevor noch mehr Blut vergossen wird …
Laura weiß, dass sie verfolgt wird. Und dass ihre Tochter Andrea in Lebensgefahr ist …

»Dieser Thriller wird Sie um den Schlaf bringen. Für Slaughter-Fans ist „Ein Teil von ihr“ ein absolutes Lese-Muss.«
ok!

»Wie immer hat Slaughter … keine Scheu, Verbrechen in all ihrer Brutalität und Grausamkeit zu schildern. […] Daneben aber beweist sie ebenso viel Gespür für die Zerrissenheit, für Sehnsüchte und Ängste, für starke Gefühle und damit verbundene innerliche Eruption, kurz: für die Komplexität ihrer Charaktere.«
dpa

»Karin Slaughters „Ein Teil von ihr“ liest sich als moderne Geschichte über komplizierte Vereinigte Staaten von Amerika, in der charakteristische Merkmale des American Way of Life ebenso aufscheinen wie der Mythos vom Grenzland.«
krimi-couch.de

 »Provokanter und raffinierter als alles, was sie zuvor geschrieben hat.«
vol.at

 »Eine spannende Lektüre bis zum Schluss.«
SpotOnNews

 »Fesselnd von der ersten bis zur letzten Seite.«
Magazin-frankfurt.com

 »Karin Slaughter gilt völlig zu Recht als eine der besten Krimi-Autoren der USA. Ihre Geschichten fesseln von Anfang bis Ende.«
IN

 »Karin Slaughter zählt zu den talentiertesten und stärksten Spannungsautoren der Welt.«
Yrsa Sigurðardóttir

»Jeder neue Thriller von Karin Slaughter ist ein Anlass zum Feiern!«
Kathy Reichs

»Karin Slaughter bietet weit mehr als unterhaltsamen Thrill.«
SPIEGEL ONLINE über »Pretty Girls«

Mehr erfahren »