Spätsommerfreundinnen

Spätsommerfreundinnen

Den alten Gasthof in ihrem Heimatort übernehmen und nur noch tun, was sie liebt: Kochen und Backen. In ihrer Jugend war das Jettes Traum. Aber dann hat sie studiert und ist in die Stadt gezogen, hat geheiratet und ihre wunderbare, inzwischen erwachsene Tochter bekommen. Als Jette jetzt erfährt, dass der Wirt des Gasthauses gestorben ist, fährt sie zum ersten Mal nach langer Zeit wieder in den Ort in der Heide, um Abschied zu nehmen. Und plötzlich kehren all die Erinnerungen an damals zurück und mit ihnen Gefühle, die Jette längst vergessen hatte.

  • Beschreibung
  • Details
  • Autor/in
  • Bewertungen

Spätsommerfreundinnen

Den alten Gasthof in ihrem Heimatort übernehmen und nur noch tun, was sie liebt: Kochen und Backen. In ihrer Jugend war das Jettes Traum. Aber dann hat sie studiert und ist in die Stadt gezogen, hat geheiratet und ihre wunderbare, inzwischen erwachsene Tochter bekommen. Als Jette jetzt erfährt, dass der Wirt des Gasthauses gestorben ist, fährt sie zum ersten Mal nach langer Zeit wieder in den Ort in der Heide, um Abschied zu nehmen. Und plötzlich kehren all die Erinnerungen an damals zurück und mit ihnen Gefühle, die Jette längst vergessen hatte.

Erscheinungstag: Mo, 03.09.2018
Erscheinungstag: Mo, 03.09.2018
Bandnummer: 26170
Bandnummer: 26170
Seitenanzahl: 352
Seitenanzahl: 352
ISBN: 9783956498480
ISBN: 9783955768645
E-Book Format: ePub oder .mobi

Dieses E-Book kann auf allen ePub- und .mobi -fähigen Geräten gelesen werden, z.B.
tolino, Sony Reader, Kindle, iPhone, Samsung ...

More Information

 
Andrea Russo (Jahrgang 1968) hat vor einigen Jahren ihren Beruf als Lehrerin aufgegeben, um sich ganz dem Schreiben zu widmen. Sie weiß, dass es im Leben Höhen und Tiefen gibt und denkt, dass zweite Chancen genutzt werden sollten. Und ist (…)

Kundenbewertungen

Ein Frauenroman der einem aus der Seele spricht - 18.09.2018 13:43:33 - Dagmar

Wieder einmal hat es Andrea Russo geschafft, das man ab der ersten Seite das Gefühl hat die Protagonisten sind Freundinnen. Wie in Ihrem Buch Spätsommerfreundinnen. Sie bringt einen nicht nur zum Schmunzeln, sonder auch zum Lachen und Weinen mit Ihren Zeilen. Ein rundum gelungener Roman für Frauen, wie Du und ich :-)

Ein wunderschöner, warmherziger Wohlfühlroman - 15.09.2018 15:41:54 - Chris

Eigentlich wollte Jette, die mit ihrer Tochter Jule zusammen im Ruhrgebiet lebt, jetzt nach der Scheidung mit ihrer besten Freundin Eva einen schönen Urlaub auf Sylt genießen. Doch dann erfährt sie, dass Thies gestorben ist, ihr väterlicher Freund, den sie seit ihrem Wegzug aus dem kleinen Dorf Lünzen nicht mehr gesehen hat. Ein Brief von Thies' Schwester Ella weckt viele Erinnerungen an vergangene Zeiten und sie beschließt zur Beerdigung zu fahren.
In ihrer alten Heimat angekommen, trifft sie nicht nur auf ihre erste große Liebe Jan, sondern auch auf Uta, ihre damals beste Freundin. Schnell wird klar, dass Jette nicht sofort nach der Trauerfeier wieder fahren kann, denn Thies hat vor seinem Tod einen ganz besonderen Plan ausgeheckt...

Andrea Russo hatte ich vor einiger Zeit auf Facebook entdeckt und von ihr schon das Buch "Drei Schwestern am Meer" gelesen (was unter einem ihrer Pseudonyme Anne Barns erschienen ist).
Sie schreibt wunderbar humorvoll, mit Tiefgang und einfühlsam ohne allzu kitschig zu sein. Man ist schnell mitten drin in der Geschichte und ich liebe ihre lebendigen Figuren. Sie sind so sympathisch, dass man sich mit ihnen freut, mit ihnen leidet und bis zum Ende mit ihnen mitfiebert.
Ihre Landschaftsbeschreibungen wecken in mir sofort die Reiselust und ich hatte fast das Gefühl, dabei zu sein...
Außerdem spielen "Kochen und Backen" eine große Rolle in ihren Büchern und so gibt es auch hier am Ende freundlicherweise einige schöne Rezepte, die zum Nachmachen einladen.
Bei diesem Buch haben mir besonders die vielen starken Frauen gefallen, die mit beiden Beinen im Leben stehen, die miteinander lachen und weinen können, die sich gegenseitig stärken und füreinander da sind! Wer wünscht sich nicht solche Freundinnen?

Spätsommerfreundinnen - 14.09.2018 17:53:33 - Gelinde

Spätsommerfreundinnen, von Andrea Russo

Cover:
Sehr romantisch und passend zum Buch.

Inhalt:
Jette ist gerade frisch geschieden, da erhält sie Post aus ihrer „Vergangenheit“.
Über zwanzig Jahre war Jette nicht mehr ihn dem kleinen Ort in der Lüneburger Heide in dem sie aufgewachsen ist. Jetzt erfährt sie, dass der Wirt des Gasthauses, das sie als Jugendliche übernehmen und darin kochen und backen wollte, gestorben ist.
Als sie zur Beerdigung geht, kehren plötzlich all die Erinnerungen und damit längst vergessenen Gefühle, wieder zurück.
Auch Jan, ihre Jugendliebe, lässt sie alles andere als kalt.

Meine Meinung:
Eine wunderbare Geschichte um Jette und ihre Freundinnen (einfach klasse Frauen), die Mitten im Leben stehen und mit denen man sich in so vielen Situationen immer wieder identifizieren kann.
Es sind Frauen die einfach „leben“! Keine künstlich produzierten Figuren, sondern authentisch und echt!

Die Schreibweise ist wunderbar fließend, herrlich humorvoll und sehr empathisch und warm. Ab der ersten Seite war ich sofort im Geschehen drin und es war so spannend sich auszumalen wie es auf der nächsten Seite weitergeht und wie sich alles entwickelt.
Dabei war die ein oder andere Wendung echt überraschend (wenn nicht gar ein Paukenschlag) und manche dann wieder eine Bestätigung der eigenen Vorstellung oder Ahnung.

Das Happy End ist dann wunderschön rund und ich bin fast traurig, dass ich mit der letzten Seite Jette und ihre Freunde verabschieden muss, denn sie sind mir doch sehr ans Herz gewachsen.

PS: Hier noch ein Zitat das ich einfach ganz toll finde.
Wenn Gras über eine Sache gewachsen ist, kommt immer ein Kamel und frisst es wieder runter.

PPS: Die Rezepte im Anhang sind klasse und es echt wert ausprobiert zu werden (hab ich auch gemacht).

Autorin:
Bis vor einigen Jahren hat Andrea Russo als Lehrerin in einer Förderschule gearbeitet, bis sie sich ganz dem Schreiben gewidmet hat. U.a. auch untere dem Pseudonym Anne Barns. Sie lebt mit ihrem Mann und Hund im Ruhrpott, hat eine erwachsene Tochter, liebt Kuchen und Torte - und verbringe viel Zeit in der Küche.

Mein Fazit:
Ein brillanter Roman über eine (vergangene) Liebe, um wahre Freundschaft und alles eingepackt in eine wunderschöne, romantische Landschaft.
Er hat mir wunderschöne Lesestunden geschenkt.
Von mir eine klare Lese- und Kaufempfehlung und volle 5 Sterne.

Ihre Bewertung

1 schlecht, 5 sehr gut

Top-titel

Karin Slaughter

Ein Teil von ihr

Wir alle kennen unsere Mütter. Oder etwa nicht?  Wieder und wieder sieht Andrea Oliver das Gesicht ihrer Mutter Laura vor sich: gelöst, gutmütig, beherrscht – während sie einem Menschen das Leben nimmt. Nur knapp konnten sie beide einer grauenvollen Schießerei entkommen. Andrea will Antworten, doch stattdessen zwingt ihre Mutter sie in eine riskante Flucht. Weil sie verfolgt wird. Weil sie ein dunkles Geheimnis hat. Andrea folgt dem Befehl ihrer Mutter. Doch je weiter sich ihr die wahre Identität dieser Frau enthüllt, desto mehr entpuppt sich ihr Leben als eine Lüge. Wer ist ihre Mutter wirklich? 

»Karin Slaughter zählt zu den talentiertesten und stärksten Spannungsautoren der Welt.«
Yrsa Sigurðardóttir 

»Jeder neue Thriller von Karin Slaughter ist ein Anlass zum Feiern!«
Kathy Reichs 

»Karin Slaughter bietet weit mehr als unterhaltsamen Thrill.«
SPIEGEL ONLINE über »Pretty Girls«

Mehr erfahren »