Zwischen uns die Sterne

Zwischen uns die Sterne

Sie waren wie die drei Musketiere. Seit Cameron als kleines Mädchen Aiden und Everett kennenlernte, waren sie unzertrennlich. Ihr Treffpunkt war das Baumhaus. Bis heute liegen dort die geheimen Wünsche ihrer Kindheit versteckt. Für alle Zeiten wollten sie die besten Freunde bleiben. Seither ist jedoch viel geschehen, und sie sind nicht mehr die Musketiere. Zwischen Cameron und Everett herrscht Funkstille. So erfährt Everett erst spät von Aidens Tod und kehrt nicht rechtzeitig zur Beerdigung zurück. Cameron fühlt sich in ihrer dunkelsten Stunde allein gelassen. Als Everett jetzt vor ihr steht, erinnert sie sich an ihren geheimen Wunsch, ihm nahe zu sein. Aber ist es dafür nicht zu spät?

»Zwischen uns die Sterne lässt einen wieder an die wahre Liebe glauben!«
Leserstimme auf goodreads

  • Beschreibung
  • Details
  • Autor/in
  • Bewertungen

Zwischen uns die Sterne

Sie waren wie die drei Musketiere. Seit Cameron als kleines Mädchen Aiden und Everett kennenlernte, waren sie unzertrennlich. Ihr Treffpunkt war das Baumhaus. Bis heute liegen dort die geheimen Wünsche ihrer Kindheit versteckt. Für alle Zeiten wollten sie die besten Freunde bleiben. Seither ist jedoch viel geschehen, und sie sind nicht mehr die Musketiere. Zwischen Cameron und Everett herrscht Funkstille. So erfährt Everett erst spät von Aidens Tod und kehrt nicht rechtzeitig zur Beerdigung zurück. Cameron fühlt sich in ihrer dunkelsten Stunde allein gelassen. Als Everett jetzt vor ihr steht, erinnert sie sich an ihren geheimen Wunsch, ihm nahe zu sein. Aber ist es dafür nicht zu spät?

»Zwischen uns die Sterne lässt einen wieder an die wahre Liebe glauben!«
Leserstimme auf goodreads

Erscheinungstag: Fr, 04.01.2019
Erscheinungstag: Fr, 04.01.2019
Bandnummer: 26167
Bandnummer: 26167
Seitenanzahl: 416
Seitenanzahl: 416
ISBN: 9783956498459
ISBN: 9783955768621
E-Book Format: ePub oder .mobi

Dieses E-Book kann auf allen ePub- und .mobi -fähigen Geräten gelesen werden, z.B.
tolino, Sony Reader, Kindle, iPhone, Samsung ...

More Information

 
Die USA-Today-Bestsellerautorin arbeitete vierzehn Jahre als Maklerin, bevor sie beschloss, etwas wirklich Aufregendes zu tun. Sie schrieb ihren ersten Roman. Auf Anhieb fand ihr zunächst selbstverlegtes Buch eine begeisterte Leserschaft. Zusammen (…)

Kundenbewertungen

Gefühlvolle Geschichte! - 22.03.2019 14:07:21 - Kathi's Bücherecke

Der Brief am Anfang hat mir schon ein paar Tränen beschert. Das führte dazu das ich das Buch nahezu verschlungen habe. Die beiden Protagonisten waren mir sympathisch. Die Freundschaft der drei war allgegenwärtig,so auch die Gefühle von Everett und Cameron. Die Autorin hat mich ihrem gefühlvollen Schreibstil mitgerissen. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen, weil ich einfach wissen wollte wie es weiter geht. Dabei habe ich oft geweint und auch gelächelt. Das Cover finde ich sehr gelungen!

Für zwischendurch okay - 18.03.2019 16:26:12 - A Beautiful Book Blog

Ich liebe die Bücher von Tara Sivec und für zwischendurch war Zwischen uns die Sterne auch absolut okay.

Ein gutes Buch für zwischendurch - 09.03.2019 10:46:22 - October Queen

Wenn man für zwischendurch mal ein schnelles Buch brauch - ideal! https://octoberquxxn.blogspot.com/2019/03/zwischen-uns-die-sterne-rezension.html

Wenn aus Freundschaft Liebe wird.. - 22.02.2019 22:51:23 - booksarelife_xoxo

In diesem Roman geht es um eine Freundschaft aus Kindesbeinen zwischen einem Mädchen, Cameron, und zwei Jungs namens Aiden und Everett. Die Protagonisten müssen in der Gegenwart wieder näher kommen, ein Schicksal verarbeiten und zu sich selbst zurückfinden. Der Schreibstil der Autorin ist ziemlich flüssig, emotional, lebendig und sehr fesselnd! "Zwischen uns die Sterne" der Autorin Tara Sivec ist ein emotionaler Roman über Freundschaft und die Liebe, welches sehr einfühlsam erzählt wird.

Liebe und Tiefgang treffen zusammen - 18.02.2019 18:14:49 - FeynyalasBücherlichtung

Es war mein erstes Buch der Autorin und ich kann sagen, dass es nicht das letzte gewesen ist. Ihr Schreibstil ist angenehm zu lesen und sie greift Themen auf, die sie wundervoll verpackt. Allerdings hätte ich mir noch mehr Tiefe gewünscht und nicht so viel hin und her zwischen Everett und Cameron.
...
https://www.feynyalasbuecherlichtung.de/2019/02/16/zwischen-uns-die-sterne/

Drama Baby! - 31.01.2019 12:13:18 - Booklove15_11.

Wer dramatische Geschichten mag, ist hier richtig. Fürs zwischendurch ist es okay, mehr aber auch nicht!

Spannend, Emotional und Witz in einem - 30.01.2019 15:05:19 - Himmelsblume

Sie waren wie die drei Musketiere. Seit Cameron als kleines Mädchen Aiden und Everett kennenlernte, waren sie unzertrennlich. Ihr Treffpunkt war das Baumhaus. Bis heute liegen dort die geheimen Wünsche ihrer Kindheit versteck

Ein wunderschön geschriebener Roman - 25.01.2019 16:01:00 - Lotti's Bücherwelt

Das Buch beginnt mit einem emotionalen Abschiedsbrief von Aiden an Everett, der mich schon sehr berührt hat, so dass ich das Buch kaum aus der Hand legen wollte. In Rückblicken dürfen wir immer mal wieder in die Vergangenheit reisen, um Zusammenhänge besser zu verstehen und Gefühle zu ergründen.
Als Everett zu Ärzte ohne Grenzen ging, hat er den Kontakt zu Cameron abgebrochen, aber den Grund dafür kennen nur die Sterne. Cameron ist schwer getroffen. Er ist soviel mehr als nur ihr bester Freund..

Bombastisch - 22.01.2019 13:46:45 - EmotionbooksWorld

Die Geschichte wird aus wechselnder Sicht der beiden Hauptakteure geschildert und gibt dadurch eine Menge ihrer Emotionen preis. Diese lässt die Autorin mühelos auf den Leser über springen. Gepackt hat mich diese fantastische Geschichte gleich zu Beginn des Lesen und unfassbar fasziniert zurück gelassen. Der Schreibstil ist hinreißend geschmeidig, agil und bildlich. Charmant ausgearbeitete Protagonisten, die ich in geliebt habe und die dank der großartig empatischen Schreibweise eine perfekte Le

Eine wundervolle Liebesgeschichte! - 22.01.2019 12:12:59 - Weltenbastlerin

Die Autorin hat es geschafft mich von der ersten Seite an für diese Geschichte zu begeistern. Ihr Schreibstil ist locker, leicht und flüssig, wodurch ich nur so durch die Seiten geflogen bin und es mir so möglich war, dass Buch in einem Rutsch durchzulesen. Durch den Perspektiven wechseln zwischen Cameron und Everett, konnte ich viele Handlungen und Gedankengänge viel besser nachvollziehen und auf diese hat sie mir die Charaktere noch näher gebracht als ohne hin schon...

Ein toller Liebesroman - 21.01.2019 18:33:26 - lenisveas Bücherwelt

Mein Fazit


Alles in allem hat mir dieser Liebesroman total gut gefallen. Flüssiger Schreibstil, tolle Charaktere und eine warmherzige Geschichte haben es zu einem tollen Buch gemacht. Ich möchte auf jeden Fall noch mehr von der Autorin lesen.

Dieses Buch konnte mich von Anfang bis Ende fesseln und mich berühren und bekommt daher 5 Sterne von mir.

mein erstes Lesehighlight 2019 - 19.01.2019 17:21:14 - Lesen und Träumen - Sabine aus Ö

Mich haben an diesem Buch als erstes das wunderschöne Cover und danach die emotionale Leseprobe angesprochen und mich neugierig auf das Buch gemacht.

Everett erhält einen Brief von Aiden, den dieser kurz vor seinem Tod geschrieben hat, und der ihm keine Gelegenheit gibt, sich von ihm bei der Beerdigung zu verabschieden, weil er erst nach seinem Tod abgeschickt wurde. Voller Schuldgefühle kehrt er nachhause zurück, um sich Cameron, seiner Freundin aus Kindertagen, zu stellen und ihr vor allem in ihrer Trauer beizustehen.

Die Handlung wird aus Everetts und Camerons Sicht beschrieben, in Kapiteln dazwischen schwenkt sie in die Vergangenheit und führt den Leser ab dem Zeitpunkt des Kennenlernens der drei schrittweise immer näher an die Gegenwart heran.

Dieses Buch ist mein erstes Lesehighlight 2019. Ich kannte die Autorin bereits vom Buch "Kiss me, Stupid", das mir zwar gefallen hatte, aber kein Highlight für mich war. Hier aber war ich positiv überrascht, mit welcher Tiefe die Autorin schreiben kann. Sie hat es geschafft, die Emotionen der beiden so darzustellen, dass man gar nicht anders konnte, als mitzufühlen. Das gilt für den Zorn, den Cameron Everett gegenüber empfindet, weil er sie im Stich gelassen hat, aber auch für die Gefühle der beiden füreinander.

Besonders gut hat mir die Idee mit dem Baumhaus und den darin verborgenen Wünschen gefallen. Diese Wünsche offenbaren sich dem Leser erst mit der Zeit, und so wurde es keinen Moment langweilig, weil man immer gespannt darauf ist, wie es weitergeht.

Cameron und Everett wurden sehr authentisch und liebenswert dargestellt, ihre Empfindungen sind lebensecht und haben es mir leichtgemacht, mir vorzustellen, dass es die beiden irgendwo da draußen gibt.

Auch die Nebencharaktere wurden sehr gut ausgearbeitet und passen sich perfekt in die Geschichte ein.

Die Handlung entwickelt gegen Ende eine Richtung, mit der ich nicht gerechnet hätte und die dadurch nochmal einen Knalleffekt erfährt. Trotz einiger trauriger Momente, bei denen mir die Tränen in die Augen gestiegen sind, gab es auch genug Szenen, bei denen ich schmunzeln musste, oder bei denen ich angesichts der Romantik dahingeschmolzen bin. Und wenn man das Buch gelesen hat, erkennt man auch den Hintergrund des Titels "Zwischen uns die Sterne".

Und für alle, die Epiloge lieben - hier kommt man auf jeden Fall auf seine Kosten, denn es gibt einen ganz wunderbaren :)

Fazit: "Zwischen uns die Sterne" war mein erstes Lesehighlight 2019. Das Buch konnte mich mit liebenswerten und lebensecht ausgearbeiteten Charakteren sowie einer emotionalen Handlung, die jedoch nie ins Kitschige abgedriftet ist, überzeugen. Gemeinsam mit Romantik, viel Liebe und einer wunderbaren Geschichte rund um in der Kindheit verfasste Wünsche hatte ich schöne Lesestunden. Ich kann das Buch nur empfehlen.

Wenn Sterne Wünsche erfüllen könnten - 18.01.2019 06:22:18 - Mel Bücherwurm

"Zwischen uns die Sterne" beinhaltet viele Facetten der Emotionen, was mich diesen Roman als sehr authentisch dargestellt wahrnehmen ließ. Wie soll sich aus einer Freundschaft, die schon ewig andauert die wahre echte Liebe werden, wenn man es nicht anspricht und eher vor seinen Gefühlen davonrennt? Irgendwann sind es die Sterne, die endlich Rat und Lösung bieten, aber bis dahin ist es ein weiter Weg voller Irrungen und Wirrungen.

Romantische Liebesgeschichte - 16.01.2019 20:45:32 - Nadine Dietz Lesezeit

Hierbei handelt es sich um meinen ersten Roman von Tara Sivec. Das Cover verspricht Romantik, Liebe und Dramatik. Die Kapitel sind abwechselnd in der Gegenwart und in der Vergangenheit (Kindheit der drei) erzählt. Die Schriftart zeigt den Wechsel an und der Leser erfährt jedes Mal neue Wünsche aus der Vergangenheit. Das fand ich eine schöne Idee. Die Schreibweise ist sehr leicht und flüssig zu lesen. Die Trauer um Freund Aiden ist spürbar und ich war gespannt, ob Cameron und Everett zusammenfind

Auf und ab - 11.01.2019 21:51:38 - Daniela

Gleich zu Beginn hat mich Tara Sivecs Roman „Zwischen uns die Sterne“ in seinen Bann gezogen. Ich mochte den emotionalen Schreibstil. Jeder der drei Protagonisten hat mit seinen eigenen Dämonen zu kämpfen und das machte sie umso sympathischer. Da ist Aiden, der viel zu jung sterben musste, Everett, der aus einem zerrütteten Elternhaus stammt und alles versucht, um für sich selbst ein besseres Leben zu bekommen und Cameron, die unsterblich in Everett verliebt ist, aber denkt, er würde ihre Gefühle nicht erwidern.
Dazu noch ein Camp für Kinder von Veteranen und sympathische Nebencharaktere.
Am Anfang war ich überzeugt, dieses Buch hat alles, was eine romantische, berührende Geschichte braucht. Nach ungefähr einem Drittel stagnierte die Handlung allerdings und es bereitete mir nicht mehr so viel Freude, den Roman zu lesen. Ab einem gewissen Punkt ist es einfach nervig, zu beobachten, wie zwei Personen Scheuklappen vor den Augen haben und nicht erkennen, dass der Andere die eigenen Gefühle erwidert.
Amüsant zu lesen war jedoch, als Cameron und Everett sich als Ehepaar ausgaben um Spenden für das Camp zu sammeln.
Diese Storyline ist zwar keine neue Erfindung aber ich lese immer wieder gerne Geschichten von Leuten, die so tun, als wären sie ein Paar, bis letztendlich mehr daraus entsteht.
Auch in diesem Fall führt das Theaterspiel zum Erfolg. Cameron und Everett kommen sich in einigen gut beschriebenen Szenen endlich näher und finden ihr Happy-End. Zu meiner großen Überraschung waren an dieser Stelle noch einige Seiten im Buch übrig und ich war neugierig, was nun noch passieren könnte. Und tatsächlich wurde „Zwischen uns die Sterne“ plötzlich noch einmal richtig dramatisch und spannend und hat meine Aufmerksamkeit komplett gefesselt.
Tara Sivec weiß in jedem Fall, wie man eine romantische Geschichte schreibt, ohne dabei zu kitschig zu sein.
Für mich hat trotzdem etwas gefehlt. Ich kann gar nicht genau benennen, woran es lag, hauptsächlich vermutlich an dem langatmigen Mittelteil. Ich denke, der Geschichte hätte es gut getan, wenn es einen Nebenhandlung gegeben hätte und es sich nicht 350 Seiten exklusiv auf Cameron und Everett konzentriert hätte.
Mit Camerons Freundin und Kollegin Amelia wäre eigentlich die perfekte Person für einen zweiten Erzählstrang vorhanden gewesen. Ich fand es schade, dass ihr Kind zwar ein paar Mal erwähnt wurde, aber nie einen tatsächlichen Auftritt hatten.
„Zwischen uns die Sterne“ hatte sicherlich seine Momente, in denen ich es wirklich gerne mochte, aber insgesamt fand ich den Roman dann doch nur mittelmäßig und vergebe drei Sterne.

Es steht in den Sternen - 10.01.2019 20:13:26 - Ele

Zwischen uns die Sterne, Roman von Tara Sivec, 352 Seiten erschienen im Mira Taschenbuch-Verlag.

Aiden, Everett und Cameron sind unzertrennliche Freunde. An Geburtstagen treffen sie sich im Baumhaus und schreiben ihre geheimen Wünsche auf Papiersterne. Sie wollten für immer beste Freunde bleiben. Doch diese Freundschaft zerbricht. Um dem vermeintlichen Liebespaar Cameron und Aiden Raum zu geben, entscheidet Everett, sich „Ärzte ohne Grenzen“ anzuschließen. Nach fünf schweren Jahren in den Krisengebieten der Welt erreicht ihn eine Nachricht von Aiden. Dieser ist todkrank und bittet den Freund, Cameron zur Seite zu stehen. Ev kehrt nicht mehr rechtzeitig zur Beerdigung zurück, macht sich selbst die schlimmsten Vorwürfe und sucht Trost im Alkohol, Cameron fühlt sich in dieser schweren Zeit alleingelassen. Als Everett sie endlich aufsucht scheint es zu spät zu sein.
Das Buch besteht aus 41 übersichtlichen Kapiteln. Die Kapitelzahl steht, passend zur Geschichte in einem Stern. Der Prolog beginnt mit dem Abschiedsbrief des todkranken Aiden an Everett, in einer ganz besonders schönen kursiven Schrift, deutlich gemacht. Der Plot ist in zwei Handlungsstränge aufgeteilt. Der eine Teil kursiv geschrieben, schildert die Eindrücke und Erinnerungen von Cam und Everett aus der Vergangenheit. Dadurch, dass dem Kapitel immer das Alter des Erzählenden vorangegangen ist, kann man sich in der Zeit hervorragend zurechtfinden. Der andere Teil beschreibt die Ereignisse in der Gegenwart. Der Autor hat sich als Stilform, der personalen Erzählweise bedient, jeweils abwechselnd aus der Sicht von Cameron und Everett, gekennzeichnet durch den Namen als Kapitelüberschrift. Lebhafte humorvolle aber auch ernste Dialoge machen den Roman lebendig, des Öfteren musste ich schmunzeln oder auch einige Tränen verdrücken. Insgesamt hat mich „Zwischen den Sternen sehr gut unterhalten. An zwei kurzweiligen Nachmittagen hatte ich das Buch gelesen Die Erzählung war schlüssig und die Handlung der Personen nachvollziehbar. Die agierenden Charaktere sind allesamt sympathisch und gut gezeichnet. Tara Sivec hat die Liebesszenen wunderschön beschrieben, romantisch aufregend und kein bisschen peinlich. Einmalig und wunderschön. Einige Zitate waren es mir wert aufgeschrieben zu werden z.B. die Worte über die Liebe vom schrulligen Mr. Stratford auf S. 241. Lieben sie einander mit allem was sie haben oder …Lassen sie nichts ungesagt… usw. Ich konnte es manchmal gar nicht mehr ertragen, dass die beiden immer wieder „um den heißen Brei“ herumgeschlichen sind, ohne sich zu erklären und war sehr gespannt wer nun wohl als erster seine Liebe gesteht. Dazu hat es Cameron auf S. 115 auf den Punkt gebracht…. Sobald ich mit jemanden etwas anfange, ist er Single. Dann bin ich wieder solo und er macht sich auf die Welt zu retten… Am Ende sind noch unerwartete Wendungen vorhanden und es wird noch so richtig spannend. Mit einem weiteren Brief Aidens endet der Epilog und der Kreis schließt sich.
Eine umfassende Leseempfehlung meinerseits. Besonders geeignet für die Leser, die spannende, romantische, humorvolle Romane ohne peinliche Sexszenen mögen. Verdiente 5 Lesesterne.

Eine wunderschöne Liebesgeschichte, die mit jeder menge Herzblut geschrieben wurde. - 29.12.2018 12:36:01 - Sarah Schmidt

Eine wunderschöne Liebesgeschichte. Dass die drei Freunde ihre Wünsche auf Sterne schreiben ist eine schöne Idee. Aidens Tod hat mich erschüttert, auch wenn er als Jugendlicher echt unsympathisch gewirkt hat. Camerons führt das Camp weiter und hat eine lockere Beziehung mit einem Typ, den sie nicht liebt und nur benutzt, um sich von Everett zu trösten.
Cameron ist eine symphatische Protagonistin, nur sind manche ihrer Gedankengänge nicht ganz nachvollziehbar.

Ich mag den Schreibstil sehr und auch die Sprachweise ist sehr schön. Vor allem die Briefe sind liebevoll geschrieben. Die Endsituation und der Antagonist fand ich nicht so passend und es hat nicht realistisch gewirkt. Dennoch eine wunderschöne Liebesgeschicht, wie aus Freundschaft mehr werden kann, daher sind es gute4 Sterne von mir.

Geheime Wünsche - 29.12.2018 06:15:41 - misery3103

„Allerdings habe ich ihm verschwiegen, dass ich Deine Wünsche ebenfalls gelesen habe, Cameron. Meine Güte, Ihr zwei seid echte Idioten.“

Cameron, Aiden und Everett sind seit ihrer Kindheit allerbeste Freunde. Die Jungs verbringen ihre Ferien immer in dem Camp, das Camerons Eltern führen und in dem traumatisierte Soldaten und ihre Familien sich erholen können. Von frühester Kindheit an haben die drei ein Ritual. In jedem Jahr schreiben sie einen Wunsch auf einen Sternenzettel, den sie in einer Kiste aufbewahren. Doch alles ändert sich, als Gefühle ins Spiel kommen und Everett sich entscheidet, mit Ärzte ohne Grenzen durch die Welt zu reisen, woraufhin er sich Jahre nicht bei seinen Freunden meldet. Bis Aiden stirbt und Everett auffordert, nach Hause zu kommen.

Mir gefiel von Anfang an die Idee der Geschichte und die Traurigkeit, die mit den ersten Seiten und dem Brief, den der kranke Aiden an seinen besten Freund schreibt, aufkam. Die Gefühle, die Everett für Cameron empfindet, und umgekehrt die Gefühle, die Cameron für Everett empfindet, kennt der Leser, doch die beiden sind nicht in der Lage, sich das gegenseitig einzugestehen. Immer kommt etwas dazwischen, wobei ich das meiste nachvollziehen konnte. Everett ist unsicher, ob er gut genug für Cameron ist. Und Cameron wartet immer darauf, dass er ihr gesteht, das gleiche für sie zu empfinden. Mir gefiel das, auch wenn es natürlich laaaange dauerte, bis die beiden „Idioten“ es endlich hinbekamen.

„Zwischen uns die Sterne“ ist eine romantische Geschichte, bei der ich die Rückblicke auf die Kindheit der drei Hauptakteure besonders mochte, aber auch das Aufeinandertreffen zwischen Cameron und Everett im Heute. Hierbei fieberte ich dem ersten Kuss entgegen und musste manches Mal augenverdrehend weiterlesen, weil wieder etwas dazwischenkam. Doch am Ende wurde ich belohnt.

Romantisch, amüsant und lesenswert!

Furchtbar nervig und furchtbar schön! - 26.12.2018 14:42:47 - Lidia Duarte da Silva

Klappentext:
Sie waren wie die drei Musketiere. Seit Cameron als kleines Mädchen Aiden und Everett kennenlernte, waren sie unzertrennlich. Ihr Treffpunkt war das Baumhaus. Bis heute liegen dort die geheimen Wünsche ihrer Kindheit versteckt. Für alle Zeiten wollten sie die besten Freunde bleiben. Seither ist jedoch viel geschehen, und sie sind nicht mehr die Musketiere. Zwischen Cameron und Everett herrscht Funkstille. So erfährt Everett erst spät von Aidens Tod und kehrt nicht rechtzeitig zur Beerdigung zurück. Cameron fühlt sich in ihrer dunkelsten Stunde allein gelassen. Als Everett jetzt vor ihr steht, erinnert sie sich an ihren geheimen Wunsch, ihm nahe zu sein. Aber ist es dafür nicht zu spät?

»Zwischen uns die Sterne lässt einen wieder an die wahre Liebe glauben!«
Leserstimme auf goodreads

Autorin:
Mit viel Humor und Romantik: Tara Sivec lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern in Ohio, USA – und sehnt dem Tag entgegen, an dem alle drei erwachsen werden. Ihr persönliches Glück hat Sivec bereits gefunden: ihren Mann Jimmy kennt sie bereits, seit sie ein Teenager ist. Sie hat mehr als zehn Jahre im Maklergewerbe gearbeitet, bevor sie eines Tages einen Stift in die Hand genommen und zu Schreiben begonnen hat. Sivec probiert gerne Neues aus und hat bereits in so verschiedenen Gernes wie Romantic Comedy und Psychothriller geschrieben. Ihre Bücher sind sehr erfolgreich und bei den Fans beliebt: bei den Indie Romance Convention Reader’s Choice Awards gewann sie 2013 den Preis für das beste erste Buch und 2014 den Preis als beste Autorin. Tara Sivec liebt das Backen und Mittagsschlaf, jedoch bleibt für beides nie Zeit. Außerdem ist sie selbsternannte Sarkasmusexpertin.

Schrecklich Schöne Bewertung:
Erstmal möchte ich mich von Herzen beim HarperCollins Verlag und beim Vorablese-Team für das Exemplar bedanken! Ich habe drei Wochen auf das Buch hin gezittert (Bewerbung, Auslosung, Versand) und war überaus freudig erregt, es noch vor Weihnachten erhalten zu haben! Vielen Dank dafür! (Ihr habt mich aber auch lange bibbern lassen!

Furchtbar nervig und furchtbar schön! - 26.12.2018 14:41:38 - Lidia Duarte da Silva/ WriteReadPassion

Klappentext:
Sie waren wie die drei Musketiere. Seit Cameron als kleines Mädchen Aiden und Everett kennenlernte, waren sie unzertrennlich. Ihr Treffpunkt war das Baumhaus. Bis heute liegen dort die geheimen Wünsche ihrer Kindheit versteckt. Für alle Zeiten wollten sie die besten Freunde bleiben. Seither ist jedoch viel geschehen, und sie sind nicht mehr die Musketiere. Zwischen Cameron und Everett herrscht Funkstille. So erfährt Everett erst spät von Aidens Tod und kehrt nicht rechtzeitig zur Beerdigung zurück. Cameron fühlt sich in ihrer dunkelsten Stunde allein gelassen. Als Everett jetzt vor ihr steht, erinnert sie sich an ihren geheimen Wunsch, ihm nahe zu sein. Aber ist es dafür nicht zu spät?

»Zwischen uns die Sterne lässt einen wieder an die wahre Liebe glauben!«
Leserstimme auf goodreads

Autorin:
Mit viel Humor und Romantik: Tara Sivec lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern in Ohio, USA – und sehnt dem Tag entgegen, an dem alle drei erwachsen werden. Ihr persönliches Glück hat Sivec bereits gefunden: ihren Mann Jimmy kennt sie bereits, seit sie ein Teenager ist. Sie hat mehr als zehn Jahre im Maklergewerbe gearbeitet, bevor sie eines Tages einen Stift in die Hand genommen und zu Schreiben begonnen hat. Sivec probiert gerne Neues aus und hat bereits in so verschiedenen Gernes wie Romantic Comedy und Psychothriller geschrieben. Ihre Bücher sind sehr erfolgreich und bei den Fans beliebt: bei den Indie Romance Convention Reader’s Choice Awards gewann sie 2013 den Preis für das beste erste Buch und 2014 den Preis als beste Autorin. Tara Sivec liebt das Backen und Mittagsschlaf, jedoch bleibt für beides nie Zeit. Außerdem ist sie selbsternannte Sarkasmusexpertin.

Schrecklich Schöne Bewertung:
Erstmal möchte ich mich von Herzen beim HarperCollins Verlag und beim Vorablese-Team für das Exemplar bedanken! Ich habe drei Wochen auf das Buch hin gezittert (Bewerbung, Auslosung, Versand) und war überaus freudig erregt, es noch vor Weihnachten erhalten zu haben! Vielen Dank dafür! (Ihr habt mich aber auch lange bibbern lassen!

Ihre Bewertung

1 schlecht, 5 sehr gut

Top-titel

Karin Slaughter

Ein Teil von ihr

Mutter. Heldin. Lügnerin. Mörderin?

Im Bruchteil einer Sekunde kann sich dein Leben für immer verändern….
Du hast die Nachrichten gesehen, über die Gewalt in dieser Welt den Kopf geschüttelt und weitergemacht wie immer. Nie könnte dir so etwas passieren, dachtest du.
Andrea Oliver erlebt das Entsetzlichste. Einen Amoklauf. Was sie noch mehr schockiert: Ihre Mutter Laura entreißt dem Angreifer ein Messer und ersticht ihn. Andrea erkennt sie nicht wieder. Offenbar ist Laura mehr als die liebende Mutter und Therapeutin, für die Andrea sie immer gehalten hat. Sie muss einen Wettlauf gegen die Zeit antreten, um die geheime Vergangenheit ihrer Mutter zu enthüllen, bevor noch mehr Blut vergossen wird …
Laura weiß, dass sie verfolgt wird. Und dass ihre Tochter Andrea in Lebensgefahr ist …

»Dieser Thriller wird Sie um den Schlaf bringen. Für Slaughter-Fans ist „Ein Teil von ihr“ ein absolutes Lese-Muss.«
ok!

»Wie immer hat Slaughter … keine Scheu, Verbrechen in all ihrer Brutalität und Grausamkeit zu schildern. […] Daneben aber beweist sie ebenso viel Gespür für die Zerrissenheit, für Sehnsüchte und Ängste, für starke Gefühle und damit verbundene innerliche Eruption, kurz: für die Komplexität ihrer Charaktere.«
dpa

»Karin Slaughters „Ein Teil von ihr“ liest sich als moderne Geschichte über komplizierte Vereinigte Staaten von Amerika, in der charakteristische Merkmale des American Way of Life ebenso aufscheinen wie der Mythos vom Grenzland.«
krimi-couch.de

 »Provokanter und raffinierter als alles, was sie zuvor geschrieben hat.«
vol.at

 »Eine spannende Lektüre bis zum Schluss.«
SpotOnNews

 »Fesselnd von der ersten bis zur letzten Seite.«
Magazin-frankfurt.com

 »Karin Slaughter gilt völlig zu Recht als eine der besten Krimi-Autoren der USA. Ihre Geschichten fesseln von Anfang bis Ende.«
IN

 »Karin Slaughter zählt zu den talentiertesten und stärksten Spannungsautoren der Welt.«
Yrsa Sigurðardóttir

»Jeder neue Thriller von Karin Slaughter ist ein Anlass zum Feiern!«
Kathy Reichs

»Karin Slaughter bietet weit mehr als unterhaltsamen Thrill.«
SPIEGEL ONLINE über »Pretty Girls«

Mehr erfahren »