Blutige Fesseln

Blutige Fesseln

Es ist der persönlichste Fall in Will Trents Laufbahn. Das spürt der Ermittler schon in dem Moment, als er das leer stehende Lagerhaus betritt und die Leiche entdeckt – die Leiche eines Ex-Cops. Blutige Fußabdrücke weisen auf ein zweites Opfer hin. Eine Frau. Von ihr fehlt jede Spur. Das Brisante: Gegen den prominenten Eigentümer des Lagerhauses ermittelt Will bereits seit einem halben Jahr wegen Vergewaltigung. Erfolglos!Als am Tatort zudem ein Revolver gefunden wird, der auf Wills Noch-Ehefrau Angie zugelassen ist, ahnt er, dass dies ein Spiel auf Leben und Tod wird.

"Definitiv eine der besten Thriller-Autorinnen unserer Zeit.“
Gillian Flynn

"Karin Slaughters Helden sind weder strahlend noch fehlerfrei, und deswegen überzeugend."
Frauke Kaberka, dpa

"Stoff für schlaflose Nächte!"
buchjournal

"Karin Slaughter gebührt ein Ehrenplatz auf der großen Thriller-Bühne! Und nach drei Jahren Pause auch endlich wieder ein neuer Will-Trent-Roman. Ihre Fans werden es ihr danken.“

Booklist, Michele Leber

  • Beschreibung
  • Details
  • Autor/in
  • Bewertungen

Blutige Fesseln

Es ist der persönlichste Fall in Will Trents Laufbahn. Das spürt der Ermittler schon in dem Moment, als er das leer stehende Lagerhaus betritt und die Leiche entdeckt – die Leiche eines Ex-Cops. Blutige Fußabdrücke weisen auf ein zweites Opfer hin. Eine Frau. Von ihr fehlt jede Spur. Das Brisante: Gegen den prominenten Eigentümer des Lagerhauses ermittelt Will bereits seit einem halben Jahr wegen Vergewaltigung. Erfolglos!Als am Tatort zudem ein Revolver gefunden wird, der auf Wills Noch-Ehefrau Angie zugelassen ist, ahnt er, dass dies ein Spiel auf Leben und Tod wird.

"Definitiv eine der besten Thriller-Autorinnen unserer Zeit.“
Gillian Flynn

"Karin Slaughters Helden sind weder strahlend noch fehlerfrei, und deswegen überzeugend."
Frauke Kaberka, dpa

"Stoff für schlaflose Nächte!"
buchjournal

"Karin Slaughter gebührt ein Ehrenplatz auf der großen Thriller-Bühne! Und nach drei Jahren Pause auch endlich wieder ein neuer Will-Trent-Roman. Ihre Fans werden es ihr danken.“

Booklist, Michele Leber

Erscheinungstag: Mo, 31.10.2016
Bandnummer: 100039
Seitenanzahl: 512
ISBN: 9783959670517
ISBN: 9783959676076
ISBN: 9783959671583
E-Book Format: ePUB

Dieses E-book kann auf allen ePub- und DRM-fähigen Geräten gelesen werden, z.B.
tolino, Sony Reader, iPhone, Samsung – nicht auf amazon/kindle-Geräten.

More Information

 
Die internationale Nummer-1-Bestsellerautorin Karin Slaughter ist eine der weltweit populärsten und gefeiertsten Schriftstellerinnen. Ihre Bücher wurden in 33 Sprachen übersetzt und haben sich insgesamt über 30 Millionen Mal verkauft. Ihr (…)

Kundenbewertungen

Packender Thriller einer tollen Reihe - 17.02.2017 14:22:27 - Leben. Lieben. Lachen. Lesen.

Karin Slaughter schafft ein düsteres Szenario, man ist hin und her gerissen zwischen Mitleid für die Beteiligten und Abscheu für deren Taten. Als Leser rast man durch die Seiten, um mehr darüber zu erfahren, was Wills schreckliche Kindheit mit ihm bis in die Gegenwart macht.
Das Ende war für mich streckenweise zu kurz gehalten, nicht alle losen Enden wurden verwoben. Trotz alle dem hat Karin Slaughter es wieder einmal geschafft, einen packenden Thriller zu schreiben. Absolut empfehlenswert!

Packender sechster Teil der Georgia-Reihe - 20.01.2017 16:43:09 - Martinas Buchwelten

Im neuersten Thriller von Karin Slaughter werden Will und Faith in eine alte Lagerhalle gerufen. Dort finden sie ein Blutbad vor. Der Tote, Dale Harding, ist ein ehemaliger Cop, der allerdings der Sparte korrupt und schmierig zuzuordnen ist. Doch das viele Blut am Tatort ist nicht ident mit Dales Blutgruppe. Neben weiblichen Fußabdrücken entdeckt die Spurensicherung eine Waffe, die auf Wills Noch-Ehefrau Angie zugelassen ist und kurz darauf eine weitere schwer verletzte Frau. Der Tatort gibt der Polizei Rätsel auf, denn auch die Blutgruppe der verletzten Frau stimmt nicht mit der am Tatort überein. Wer ist hier Opfer und wer Mörder?
Das leerstehende und abbruchreife Gebäude in dem der Mord geschah, gehört Markus Rippy, einem Profibasketball-Spieler, der vor einem halben Jahr wegen Vergwaltigung angeklagt wurde. Will hatte diesen Fall damals verloren und nun scheint Rippy wiederum in das Geschehen verwickelt zu sein. Als eine weibliche, schlimm zugerichtete Leiche gefunden wird, denkt die Polizei, Angies Leiche vor sich zu haben. Was hatte sie mit Dale Harding zu schaffen? Und warum scheint sie gemeinsame Sache mit Rippys Helfershelfern gemacht zu haben?

Will wird wegen Befangenheit vom Fall abgezogen, doch niemand kann ihn aufhalten nach Angie zu suchen. Dies stellt auch die Beziehung zu Sara gewaltig auf die Probe, denn Angie ist mit allen Wasser gewaschen und zielt genau darauf ab, Sara zu quälen. Die Hintergründe zu den Morden sind diesmal relativ komplex und der Leser erfährt erst nach und nach in kleinen Häppchen, was Sache ist. Dabei verabsäumt Slaughter auch nicht falsche Fährten auszulegen und überraschende Wendungen einzubauen.
Wie gewohnt kommt auch die Gewalt und Brutalität nicht zu kurz. Besonders zum Ende hin gibt es eine Szene, die ich wirklich ekelerregnd fand.

Die altbekannten Charaktere wie Will, Sara und Angie, Faith und Amanda entwickeln sich auch in Band 6 weiter, wobei Faith diesmal im Hintergund bleibt. Auch die rauhe Amanda ist mir mittlerweile ans Herz gewachsen, doch Angie wird wohl nie ein Sympathieträger für mich werden.

Wer die Vorgängerbände nicht kennt, hat bei Band 6 diesmal sicherlich keinerlei Schwierigkeiten sich zurechtzufinden, denn es werden viele Dinge aus Will's Vergangenheit angesprochen. Somit sollten auch Neueinsteiger kein Problem mit der Handlung haben. Trotzdem finde ich, dass man besonders bei Reihen, bei denen sich das Privatleben der Ermittler weiterentwickelt, die Bücher in der richtigen Reihenfolge lesen sollte.

Schreibstil:
Direkt, teilweise eher rau und sprachlich einfach, versetzt uns die Autorin auf gewohnte Weise in Spannung. Der Spannungsbogen nimmt in der Mitte etwas ab und die Geschichte ist relativ komplex. Trotzdem ist die Handlung intensiv und packend.


Fazit:
Ein packender Thriller aus der Feder von Karin Slaughter, der eine komplexe Story bietet und auch mit überraschenden Wendungen punkten kann. Der etwas stärkere Fokus auf das Privatleben von Will nimmt jedoch etwas Tempo aus der Handlung. Für Fans der Autorin natürlich wieder ein MUST READ!

Karin Slaughter - Ein Garant für Hochspannung und Nervenkitzel - 20.11.2016 19:12:07 - c-bird

Gerichtsmedizinerin Sara Linton und Polizist Will Trent werden zu einem Tatort in ein leerstehendes Lagerhaus gerufen. Ein Ex-Cop mit ziemlich zwielichtiger Vergangenheit wurde ermordet. Neben weiteren Blutspuren, die nicht zum Opfer passen findet die Polizei noch einen Revolver. Es ist Will Trents persönlichster Fall. Nicht nur, dass der gefundene Revolver auf Angie, seine Noch-Ehefrau zugelassen ist, auch der Besitzer des Lagerhauses ist Will nur allzu gut bekannt. Es handelt sich um den bekannten Profibasketspieler Marcus Rippy, gegen den Will schon seit einem halben Jahr erfolglos wegen einer Vergewaltigung ermittelt. Ist Angie in die Sache verwickelt? Und lebt sie überhaupt noch? Denn das Blut, das gefunden wurde gehört zur selben Gruppe wie Angies…

„Blutige Fesseln“ ist bereits der sechste Band der Georgia-Reihe mit Will Trent. Das Buch lässt sich zwar ohne Vorkenntnisse der anderen Bücher lesen, da der Fall in sich geschlossen ist. Dennoch ist es ratsamer die Reihe von vorne zu beginnen, da sich die Charaktere Sara, Will und Angie natürlich entwickeln.
Wer Karin Slaughter kennt, der weiß dass sie ein Garant für hohe Spannung und Nervenkitzel ist. Und so ist es bei diesem Buch nicht anders. Besonders gut hat mir der Aufbau des Buches gefallen. Man bekommt jede Menge Tatsachen und Fakten geliefert und man fragt sich, was passiert ist und wo der Zusammenhang ist. Es beginnt mit dem Tatort, der große Rätsel aufgibt. Und dann entwickelt sich die Geschichte rasant und hochspannend. Erst als die Handlung in die Zeit vor dem Mord zurückgeht, wird endlich einiges klar, aber längst noch nicht alles. Denn erst zum Schluss kommt es zur großen Überraschung.
Die Charaktere hat man mittlerweile auf die eine oder andere Art liebgewonnen. Sie wirken auf mich sehr authentisch. Leider spielt in diesem Band Sara eher eine Nebenrolle, dafür steht Angie eher im Vordergrund. Man lernt sie besser kennen und verstehen. Einerseits unsympathisch, andererseits kann man sich gut in ihr Denken als Mutter hineinversetzen.
Die eine oder andere Szene kommt natürlich nicht ohne Blutvergießen davon, aber Thriller ist nun mal Thriller. Das Ende lässt übrigens noch einiges offen und so kann man sich schon auf den nächsten Band mit Will und Sara freuen.

Mitreißender Thriller!! - 13.11.2016 18:47:55 - Jasmin B.

Inhalt /Klappentext:

Es ist der persönlichste Fall in Will Trents Laufbahn. Das spürt der Ermittler schon in dem Moment, als er das leer stehende Lagerhaus betritt und die Leiche entdeckt – die Leiche eines Ex-Cops. Blutige Fußabdrücke weisen auf ein zweites Opfer hin. Eine Frau. Von ihr fehlt jede Spur.
Das Brisante: Gegen den prominenten Eigentümer des Lagerhauses ermittelt Will bereits seit einem halben Jahr wegen Vergewaltigung. Erfolglos!
Als am Tatort zudem ein Revolver gefunden wird, der auf Wills Noch-Ehefrau Angie zugelassen, ist, ahnt er, dass dies ein Spiel auf Leben und Tod wird.



Mein Fazit:


Wie nicht anders von Karin Slaughter gewohnt, bin ich wieder restlos begeistert von diesem Buch. Karin Slaughter weiß einfach, wie sie den Leser in den Bann des Buches zieht. Spannend von Anfang bis zum Ende.
Schon allein der Prolog des Buches lässt einem das Blut in den Adern gefrieren.


In diesem Buch steht dieses Mal die Vergangenheit von Will Trent und seiner Noch-Ehefrau Angie im Vordergrund.
In wie weit ist Angie in diesen Fall verwickelt und was bedeutet dies für die Beziehung zwischen Will und Sara Linton?


Die Charaktere wurden realistisch und glaubhaft ausgearbeitet. Egal ob Wut, Liebe oder Trauer, alle Gefühle der Charaktere sind nachzuvollziehen. Auch die Darstellung der einzelnen Schauplätze und Situationen sind perfekt und so detailreich beschrieben, dass man sich die Gesamtsituation in jedem Kapitel sehr bildlich vorstellen kann. Der Schreibstil von Karin Slaughter ist wie gewohnt sehr flüssig zu lesen und fesselt den Leser auf jeder Seite.


Dieser Thriller ist einfach so spannend und mitreißend, dass ich ihn absolut jedem empfehlen kann, der Karin Slaughter und Thriller im allgemeinen liebt.

Sehr spannend und fesselnd - 10.11.2016 16:59:23 - nanhett

Der 6.Band aus der Georgia-Romane-Reihe mit Will Trent und Sara Linton der Federn der amerikanischen Bestsellerautorin Karin Slaugther, erschienen im Oktober 2016 vom Harper Collins Verlag.

Klappentext:
Es ist der persönlichste Fall in Will Trents Laufbahn. Das spürt der Ermittler schon in dem Moment, als er das leer stehende Lagerhaus betritt und die Leiche entdeckt – die Leiche eines Ex-Cops. Blutige Fußabdrücke weisen auf ein zweites Opfer hin. Eine Frau. Von ihr fehlt jede Spur.
Das Brisante: Gegen den prominenten Eigentümer des Lagerhauses ermittelt Will bereits seit einem halben Jahr wegen Vergewaltigung. Erfolglos!
Als am Tatort zudem ein Revolver gefunden wird, der auf Wills Noch-Ehefrau Angie zugelassen, ist, ahnt er, dass dies ein Spiel auf Leben und Tod wird.

Meine Meinung:
Wieder hat es Karin Slaughter geschafft, mich restlos zu begeistern und ich habe das Buch nur so verschlungen. Die Handlung ist temporeich und sehr spannend mit vielen Wendungen und Überraschungen.
Alle Charaktere sind realistisch und überzeugend ausgearbeitet, sodass man während
des gesamten Buches mit ihnen fiebert.
Der Schreibstil ist wie immer flüssig und ich flog nur so durch die Seiten.
Ein packender und mitreißender Thriller, den ich nur weiterempfehlen kann!

Mein Fazit:
Absolut Lesenswert!

Ihre Bewertung

1 schlecht, 5 sehr gut

Top-titel

Karin Slaughter

Blutige Fesseln

Es ist der persönlichste Fall in Will Trents Laufbahn. Das spürt der Ermittler schon in dem Moment, als er das leer stehende Lagerhaus betritt und die Leiche entdeckt – die Leiche eines Ex-Cops. Blutige Fußabdrücke weisen auf ein zweites Opfer hin. Eine Frau. Von ihr fehlt jede Spur. Das Brisante: Gegen den prominenten Eigentümer des Lagerhauses ermittelt Will bereits seit einem halben Jahr wegen Vergewaltigung. Erfolglos!Als am Tatort zudem ein Revolver gefunden wird, der auf Wills Noch-Ehefrau Angie zugelassen ist, ahnt er, dass dies ein Spiel auf Leben und Tod wird.

"Definitiv eine der besten Thriller-Autorinnen unserer Zeit.“
Gillian Flynn

"Karin Slaughters Helden sind weder strahlend noch fehlerfrei, und deswegen überzeugend."
Frauke Kaberka, dpa

"Stoff für schlaflose Nächte!"
buchjournal

"Karin Slaughter gebührt ein Ehrenplatz auf der großen Thriller-Bühne! Und nach drei Jahren Pause auch endlich wieder ein neuer Will-Trent-Roman. Ihre Fans werden es ihr danken.“

Booklist, Michele Leber

Mehr erfahren »