Das göttliche Mädchen

Das göttliche Mädchen

Einen schlimmeren Geburtstag hat Kate noch nicht erlebt. Ihre Mutter ist sterbenskrank. Und Kate muss in die Kleinstadt Eden ziehen. Als sie auf der neuen Schule den geheimnisvollen Henry kennenlernt, gerät ihr Leben komplett aus den Fugen: Denn er ist Hades, der Gott der Unterwelt. Und er macht ihr ein verlockendes Angebot. Er wird ihre Mutter heilen, wenn Kate sieben Prüfungen besteht und sein Wintermädchen wird. Aber ob ihre Seele stark genug ist? Bisher haben alle ihr Scheitern mit dem Tod bezahlt.


"Eine Geschichte wie ein strahlendes Funkeln!"
Cassandra Clare, New York Times-Bestsellerautorin

  • Beschreibung
  • Details
  • Autor/in
  • Bewertungen

Das göttliche Mädchen

Einen schlimmeren Geburtstag hat Kate noch nicht erlebt. Ihre Mutter ist sterbenskrank. Und Kate muss in die Kleinstadt Eden ziehen. Als sie auf der neuen Schule den geheimnisvollen Henry kennenlernt, gerät ihr Leben komplett aus den Fugen: Denn er ist Hades, der Gott der Unterwelt. Und er macht ihr ein verlockendes Angebot. Er wird ihre Mutter heilen, wenn Kate sieben Prüfungen besteht und sein Wintermädchen wird. Aber ob ihre Seele stark genug ist? Bisher haben alle ihr Scheitern mit dem Tod bezahlt.


"Eine Geschichte wie ein strahlendes Funkeln!"
Cassandra Clare, New York Times-Bestsellerautorin

Erscheinungstag: Mo, 13.11.2017
Erscheinungstag: Mo, 13.11.2017
Bandnummer: 200034
Bandnummer: 200034
Seitenanzahl: 304
Seitenanzahl: 304
ISBN: 9783959671651
ISBN: 9783959677325
E-Book Format: ePub

Dieses E-book kann auf allen ePub- und DRM-fähigen Geräten gelesen werden, z.B.
tolino, Sony Reader, iPhone, Samsung – nicht auf amazon/kindle-Geräten.

More Information

Kundenbewertungen

Kate und der griechische Gott Hades - 15.01.2018 18:17:59 - Gavroche

Kates Mutter ist todkrank und als Kate in ihrer neuen Schule Henry kennen lernt, der hier den griechischen Gott Hades verkörpert, geht sie mit ihm einen Deal ein. Ihre Mutter wird geheilt, wenn Kate es schafft, sieben Prüfungen zu bestehen. Doch das hat bisher noch keine geschafft.
Eine interessante Buchidee, die an die griechische Mythologie mit Hades, dem Gott der Unterwelt, anknüpft. Durch den Prolog erfährt der Leser vorweg schon recht viel. Natürlich gibt es hier auch eine Liebesgeschichte. Einige Passagen zogen sich für mich ein wenig, doch insgesamt war es eine gute Unterhaltungslektüre. Dies ist der erste Teil einer Trilogie, doch das Ende wartet zum Glück nicht mit einem fiesen Cliffhanger auf, weckt aber dennoch Interesse auf die weiteren Teile der Reihe.

Die Geschichte von Hades so wie noch nie zuvor! - 09.01.2018 18:33:08 - honestbooktalk

Aufgrund ihrer todkranken Mutter ist Kate neu in Eden. Nach einem bösen Streich trifft sie auf Henry, der ihr hilft alles wieder rückgängig zu machen. Doch Henry ist Hades, der Gott der Unterwelt, und macht ihr ein verlockendes Angebot.

,,Das göttliche Mädchen" von Aimée Carter ist ein Roman, der mich von Anfang an fesseln konnte.
Die Geschichte von Hades wird einem ganz anders erzählt, und sie ist toll! Wie fast jede Geschichte hat auch diese ihre Schwachstellen. Dennoch ist sie lesenswert.

Rezension zu >Das göttliche Mädchen< von Aimée Carter - 09.01.2018 11:40:48 - Sylvia Loves Books

„Das göttliche Mädchen“ ist eine eher ruhigere Adaption der griechischen Mythologie, die ganz ohne großes Tamtam auskommt. Der Fokus liegt hier eher auf den Gefühlen und den Entscheidungen. Auch wenn es hin und wieder eine langatmige Stelle gab, habe ich das Buch sehr genossen und mich gut unterhalten gefühlt. Ich vergebe 4/5 Leseeulen und eine Kaufempfehlung für alle, die von griechischer Mythologie nicht genug bekommen können.

Gute Grundidee mit der griechischen Mythologie, aber nicht komplett überzeugend - 08.01.2018 17:31:00 - my bookish world with stardust

Die Umsetzung hat der griechischen Mythologie hat mir richtig gut gefallen.
Leider fand ich das Buch teilweise zu vorhersehbar und die Protagonistin fand ich einerseits gut, wie tapfer und mutig sie damit umgeht, in Eden Manor zu sein, aber dennoch wirkte sie manchen Stellen etwas naiv.
Schön war die Liebesgeschichte, die sie langsam entwickelt und ich mochte Henry und Kate zusammen.
Insgesamt hat mich das Buch gut unterhalten, es war spannend, ich hatte aber auch meine Kritikpunkte.

Ein sehr spannender Fantasy Roman - 04.01.2018 23:18:55 - gwenslesezeiten

Ich liebe die griechische Mythologie, daher war ich auch sofort offen für dieses Buch. Doch leider war ausgerechnet das meiner Meinung nach die größte Schwachstellung in diesem Buch. Auch hat mir der Schreibstil sehr gut gefallen, er ist flüssig, locker und hat etwas fesselndes. Ein weiterer positiver Aspekt ist, dass die Story so gut wie nicht langatmig war. Die Hauptprotagonistin ist Kate, die einem von Anfang an sympathisch erscheint. Auch Henry ist sehr spannend und interessant.

Eine geniale Buchidee, welche leider nicht so gut war, wie ich es mir erhofft habe. - 04.01.2018 18:02:22 - neywonderland

Ich habe mir mehr erhofft, wurde leider etwas enttäuscht. Trotzdem werde ich den nächsten Band lesen und hoffe, dass es etwas besser wird. Charaktere können sich ja bekanntlich ändern. Das gewisse Etwas hat einfach gefehlt.

Einfach toll zu lesen - 03.01.2018 15:10:40 - Mein Bücherchaos

Auch beim zweiten Lesen konnte mich "Das göttliche Mädchen" begeistern. Ich habe die Geschichte inhaliert und auch zwei mir vorher unbekannte Kurzromane konnten mich sehr gut unterhalten. Hoffentlich werden auch die anderen beiden Bände nochmals neu im Print rausgebracht.

Ein paar Schwächen, ansonsten gut unterhalten - 31.12.2017 17:57:55 - Kathaflauschi_Books

Die Umsetzung hat ein paar Schwächen, aber das Buch hat mich trotzdem gut unterhalten. An manchen Stellen war es wirklich spannend. Es war mal eine neue Geschichte, die ich so noch nicht gelesen habe.

Endlich eine Geschichte über Hades. Einfach WOW! - 31.12.2017 01:02:43 - Jacqys Buch Obsession

Es war einfach wow. So hat man die Geschichte von Hades noch nie gelesen. Ich lese viel über die griechische Mythologie, einfach weil ich das unglaublich interessant finde. Und jetzt kam endlich mal eine Geschichte über einen Gott den man sonst immer nur am Rande mitbekommt. ich meine jeder kennt Hades, aber niemand weiß wirklich etwas über seine Geschichte und das wird hier jetzt geändert und zwar unglaublich gut.

Super Interessant und süchtig machend! - 26.12.2017 14:05:56 - After & more Lovestorys

Als ich das Buchcover gesehen habe und mir anschließend den Klappentext durch-gelesen hatte, hatte ich mich spontan dazu entschlossen dieses Buch lesen zu wollen. Es klang einfach wahnsinnig interessant und da ich mich auch für dieses Genre immer mehr begeistern kann, habe ich es auch nicht bereut.Aimee Carter schreibt in einem angenehmen Schreibstil und hat mich von den ersten Seiten an schon mit ihrer Gefühlvollen Geschichte gepackt. Einfach toll! SUCHTGEFAHR

Das göttliche Mädchen - 22.12.2017 19:09:42 - Marie-Claire Wimmer

Trotz kleinerer Schwächen eine tolle Geschichte mit aufregenden Facetten der griechischen Mythologie.

Schön für Zwischendurch - 22.12.2017 14:33:23 - lieblingsbucher15

Perfekt für alle Mythologie Liebhaber! Schön zu lesen, trotz ein paar Logikfehlern und Problemen mit einer Entscheidung der Protagonistin. Die Prüfungen und die Aufklärung dieser am Ende hat mir sehr gut gefallen, genauso, wie Henry, welcher nicht einer dieser typischen bad boys ist sondern endlich mal ein süßer Junge, den man einfach lieb haben muss.

ich mag diese Reihe wirklich - 22.12.2017 14:30:53 - Letannas Bücherblog

Ich muss gestehen, dass mich dieses Buch positiv überrascht hat. Die Grundidee hat mir wirklich sehr gut gefallen.Die Autorin präsentiert und eine moderne Version der griechischen.Die Liebesgeschichte fand ich sehr interessant. Henry bleibt für mich bis zum Schluss undurchsichtig und man weiß nie genau was er wirklich empfindet. Die Autorin hat mich doch sehr überrascht und ich bin sehr gespannt wie es mit Kate und Henry weitergeht. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung mit voller Punktzahl.

Ein Muss für Mythologie Fans - 20.12.2017 15:37:58 - Blumiges Bücherparadies

Nachdem dieses Buch eine Neuauflage ist, sollte das Buch doch einigermaßen gut sein oder?
Mythologie ist ein unheimlich spannendes Thema und die Götter, ihre Heldentaten und Geschichten haben mich schon immer fasziniert. Aus diesem Grund habe ich mich sehr gefreut, dass ich dieses Buch lesen durfte.Es gab schon verschiedene Anwärter vor Kate, die versucht hatten Persephones Stelle zu übernehmen. Auf mysteriöser Weise sind sie aber alle gestorben. Die Auflösung überrascht und ist gut gestaltet.

Unvorteilhafte Protagonistin und nicht nachvollziehbare Beziehung - 20.12.2017 14:39:46 - 365-Seiten

Die Geschichte war insgesamt doch sehr vorhersehbar, zwar gab es ein paar vereinzelnde Momente, welche mich überraschten, doch diese waren rar gesät. Hinzu kam eine unvorteilhafte Protagonistin und eine nicht nachvollziehbare Beziehung, trotzdem hat die Geschichte mir einigen Spaß bereitet. 3 Sterne

... Henry & Kate ... - 20.12.2017 07:47:06 - Levenyas Buchzeit

Die Autorin hat einen Auftakt verfasst, der mich leider nicht überzeugen konnte. Ihre Darstellung der griechischen Mythologie mit der Kopplung der sieben Todsünden war nicht meins und auch die Charaktere blieben blass zurück. Es folgen ja noch zwei weitere Bände der Trilogie, aber ich denke, meine Reise mit Kate und Henry endet nach diesem Band. Wir drei sind einfach nicht warm geworden miteinander. Das soll auch mal vorkommen :)

Aber wer weiß, vielleicht können euch ja Kate & Henry begeistern?

Tolle düstere Atomosühäre - 16.12.2017 18:44:25 - Nessis Bücher

Als ganzes finde ich die Geschichte aber sehr gelungen, sie konnte mich faszinieren, mit sich reißen und unterhalten und vor allem wird sie es ganz sicher schaffen in meinem Kopf zu bleiben. Sie hat mir Spaß gemacht und etwas in mir ausgelöst und deswegen möchte und kann ich sie auch absolut empfehlen.

Im Angesicht der Götter ... - 13.12.2017 13:28:26 - Herzdeinbuch

„Das göttliche Mädchen“ ist für mich damit mal wieder ein Flop in der Sparte Mythologie-Adaption. Da ich von einer Freundin erfahren habe, wie es in den Fortsetzungen weitergeht, werde ich die auf jeden Fall nicht lesen, denn ernsthafte Charakterentwicklung oder Spannung ist auch nach diesem Buch nicht zu erwarten. Aimée Carter hat zwar einen netten Schreibstil, aber leider hat das diesen Titel auch nicht mehr retten können.

...leider nicht so wie erwartet... - 11.12.2017 23:40:29 - Buch Versum

Zum Fazit;
Wundervoll ausgedachte Geschichte, die Idee ist einfach toll, leider die Ausführung nicht. Es hat für mich etwas zu lange gedauert, bis man in der Geschichte vertieft war.
Kate ist ein toller Charakter aber Ihre Zurückhaltung stört zwischendurch.
Henry gibt viel zu viele undurchschaubare Signale.

Was mich jedoch begeistert hat, waren die überraschenden Wendepunkte innerhalb der Geschichte. Es waren so viele, ich konnte Sie nicht zählen, jedoch war einer besser als der andere! Sch

Tolle Idee mit kleinen Schwächen in der Umsetzung - 10.12.2017 13:40:33 - Hannas Bücherwelt

"Das göttliche Mädchen" überzeugte mich mit einer tollen Geschichte und einem tollen Schreibstil. Leider fand ich die Liebesgeschichte zwischen den beiden Protagonisten nicht wirklich authentisch. Durch die perfekte Mischung der griechischen Mythologie und der Gegenwart hat Aimée Carter ein wirklich lesenswertes Buch mit kleinen Schwächen geschrieben. Von mir gibt es 3 von 5 Sternen!

guter Auftakt in eine mythische Welt - 08.12.2017 15:16:57 - Lenareads

Ein gelungener Auftakt in eine Welt mit mythischen Elementen des Antiken Griechenlands, der flüssig zu lesen ist.
Aimée Carters Schreibstil hat mir zugesagt, mir gefiel gut, dass die Geschichte aus der Ich-Perspektive von Kate erzählt. Kate leidet stark unter der Krankheit ihrer Mutter, die Krebs hat. Man merkt direkt, dass Kate alles für ihre Mutter tun würde und es eine starke Bindung zwischen den beiden geben wird.
Kates Kummer und Sorgen konnte ich gut nachvollziehen, ebenso ihre Handlung

Spannende Göttergeschichte mit etwas Potential nach oben - 07.12.2017 09:34:54 - Seductive Books

Das göttliche Mädchen ist eine spannende Fantasygeschichte um Hades und Kate. Ich liebe Geschichte, in denen der Bösewicht doch eigentlich der Gute ist. Hier ist die Geschichte toll umgesetzt, jedoch hätte ich mir noch ein bisschen mehr Spannung gewünscht. Ich hoffe das Potential wird in den Folgebänden noch gut ausgeschöpft.

Ein Interessantes Buch. mit Schwachstellen. - 06.12.2017 00:12:10 - Himmelsblume

Meinung: Ein weiterer Charakter ist Henry. Ach, den muss man einfach mögen. Ein Mann, der seine Frau so sehr liebt, dass er auch Jahre später über ihren Tod nicht wegkommt. Doch gleichzeitig schon irgendwie fast zu bemitleidet ist. Das Buch an sich fand ich wirklich gut geschrieben und ich habe es auch in einem Rutsch durchgehabt. Jedoch fand ich es sehr unrealistisch. Unter anderen kam Kate an eine neuen Schule, und hatte nach nicht einmal 2 Wochen beste Freunde "für immer". Auch die Liebesgesc

Griechische Götter in einem neuen Gewandt! - 05.12.2017 19:24:50 - Tianas Bücherfeder

„Das göttliche Mädchen“ hat zwar seine Schwächen, aber es konnte mich gut unterhalten. Ich bin gerne in die Welt der griechischen Mythologie eingetaucht und habe Hades in einem neuen Licht kennengelernt.
Bei Kate bin ich mir immer noch nicht sicher, ob sie selbstlos oder doch eher selbstsüchtig ist, aber großteils mochte ich sie dann doch gerne.
Meine Highlights waren dann aber doch die Kurzgeschichten.
Von mir bekommt „Das göttliche Mädchen“ 4 von 5 Federn!
Ich freue mich schon sehr auf die For

Schönes Jugendbuch**** - 03.12.2017 23:27:34 - StAnni´s Livingbooks

Der Schreibstil ist sehr leicht und flüssig sehr verständlich. Die Charaktere waren sehr gut ausgearbeitet.
Die Grundidee der Geschichte war sehr faszinieren und spannend. Mir hat die Geschichte zwar gefallen aber sie hat mich leider nicht umgehauen, so dass ich ihr nur 3/5 Sterne geben kann. Wer sich aber mit der griechischen Mythologie gepaart mit einem Jugendbuch identifizieren kann, ist hier genau richtig.

Unrealistisch, aber trotzdem fesselnd - 03.12.2017 19:51:31 - Fabiennes Bücherwelt

Das Buch hat ein tolles Cover und einen spannenden ''roten Faden'', doch leider handeln die Charaktere oftmals sehr unrealistisch. Kate wirkt wie 12 und Henry wie 40, was die Liebesbeziehung etwas problematisch für mich gemacht hat. Mir fehlte auch bei vielen Charakteren die Tiefe, was ich sehr schade fand, weil die Idee der Story so toll ist. Durch die Zusatzstorys konnte man Henry besser kennen lernen.
https://fabiennesbuecherwelt.wordpress.com/2017/12/03/das-goettliche-maedchen-aimee-carter/

Mal eine etwas andere Götter Geschichte! - 30.11.2017 21:06:28 - Booksbylara

Diese Geschichte ist mal etwas anders gestalten worden, was ich einfach toll fand! Die Idee die hinter dieser Geschichte steckt ist einfach Interessant und Spannend! Dennoch hat mich das Buch nicht vom Hocker gehauen und fand manche Sachen auch einfach komisch.
Trotzdem habe ich dem Buch 3 Sterne gegeben, weil ich die Protagonistin einfach toll fand generell die Idee der Geschichte gut fand!

Wenn ein Umzug Dein Leben verändert ... - 28.11.2017 15:22:05 - Bücher aus dem Feenbrunnen

Kate Winters 18. Geburtstag verläuft anders als sie geplant hatte. Denn nachdem ihre Mutter Tod sterbenskrank ist und wieder in ihre Heimat Eden in Michigan ziehen möchte, ist Kate dabei sich hier einzuleben, was angesichts der Kleinstadt und der Großstadt New York ein riesen unterschied birgt. Denn hier in Eden erwartet sie nicht nur ein geheimnisvoller Fremder, sondern auch noch sieben Prüfungen auf sie.
Denn sie soll die Neue Königin der Unterwelt werden.

Ein tolles Buch für alle Fans von griechischer Mythologie! - 27.11.2017 21:42:27 - Avery Little Book

Insgesamt fand ich die Story wirklich sehr spannend und habe mich rückblickend wirklich auf keiner Seite gelangweilt. Ich habe das Buch begonnen und die Seiten sind förmlich an mir vorbeigeflogen! Es passieren immer wieder Dinge, mit denen man niemals gerechnet hätte und alles ist in gewisser Weise miteinander verknüpft, was es zu einer sehr komplexen Geschichte macht. Auch die Charaktere, besonders die Protagonistin, sind einfach toll ausgearbeitet!

Ein schöner Auftakt - 22.11.2017 11:30:20 - nichtohnebuch

„Das göttliche Mädchen“ ist eine kurzweilige und fesselnde Geschichte, die auf interessante Weise die griechische Götterwelt wieder auferstehen lässt. Mit Kate, und vor allem Henry, schickt Aimée Carter zwei tolle Protagonisten ins Rennen und ich freue mich sehr, bald wieder von ihnen zu lesen.

Ich bin unsclüssig über die Protagonistin - 21.11.2017 20:33:41 - Ronjas grüner Bücher-Bog

Kate ist ein wechselhafter Charakter. Ich kann mich bis heute nicht entscheiden, ob ich sie mag oder doch nur nervig finde. Aber, das wichtige aber: Die Geschichte um Kate und Henry ist sehr spannend. Die Götter, die Prüfungen, der Rat, Eden Manor, einfach alles. Es ist spannend herauszufinden, worin Kates Prüfungen bestehen und wie sie sie bestanden hat. Oder eben nicht. ;) Alles in allem fühle ich mich gut unterhalten, auch wenn ich Kate nicht mag. Oder doch. Ich bin mir eben nicht sicher.

Ich bin unsclüssig über die Protagonistin - 21.11.2017 20:33:36 - Ronjas grüner Bücher-Bog

Kate ist ein wechselhafter Charakter. Ich kann mich bis heute nicht entscheiden, ob ich sie mag oder doch nur nervig finde. Aber, das wichtige aber: Die Geschichte um Kate und Henry ist sehr spannend. Die Götter, die Prüfungen, der Rat, Eden Manor, einfach alles. Es ist spannend herauszufinden, worin Kates Prüfungen bestehen und wie sie sie bestanden hat. Oder eben nicht. ;) Alles in allem fühle ich mich gut unterhalten, auch wenn ich Kate nicht mag. Oder doch. Ich bin mir eben nicht sicher.

Weder gut noch schlecht - 21.11.2017 19:00:50 - Kati's Wonderland

,,Das göttliche Mädchen" war gut geschrieben und die Charaktere sympathisch, die Geschichte aber stellenweise sehr unrealistisch und zu schnell. Trotzdem war die Geschichte mitreißend genug, um es schnell zu Ende zu lesen.
Den Drang, die Reihe weiter zu verfolgen, spüre ich allerdings nicht.

Eine göttliche Geschichte mit vielen Wendungen und spannenden Entwicklungen - 21.11.2017 15:28:57 - Beauty and the Book

Die Geschichte von Kate ist eine spannende Achterbahnfahrt der Gefühle. Mit tollen Charakteren und einer konstant gut unterhaltenden Story.

Guter Auftakt aber zu wenig tiefe - 21.11.2017 07:24:32 - Bücherkiste

Eine gute Geschichte über die griechischen Mythologie, der aber ein wenig tiefe fehlt. Die Schauplätze sind schön gewählt und die Handlung macht neugierig auf mehr. Nur die Gefühle zwischen Henry und Kate sind schwer nachzuvollziehen und die götter hätten eine größere Rolle spielen können. Die zusätzlichen Kurzromane, konnten mehr Licht in die Gefühlswelt der beiden bringen.
https://xbuecherkistex.blogspot.de/2017/11/rezension-das-gottliche-madchen.html

Ein fesselnder Auftakt der Reihe - 20.11.2017 08:52:30 - Corinna's World of Books

Mit“ Das göttliche Mädchen“ gelingt der Autorin ein mitreißender Auftakt ihrer Reihe. Authentische Charaktere und ein toller Schreibstil ziehen den Leser immer weiter mit.

Das geht besser - 19.11.2017 12:02:40 - Nadine W.

Klapptext:
Einen schlimmeren Geburtstag hat Kate noch nicht erlebt. Ihre Mutter ist sterbenskrank. Und Kate muss in die Kleinstadt Eden ziehen. Als sie auf der neuen Schule den geheimnisvollen Henry kennenlernt, gerät ihr Leben komplett aus den Fugen: Denn er ist Hades, der Gott der Unterwelt. Und er macht ihr ein verlockendes Angebot. Er wird ihre Mutter heilen, wenn Kate sieben Prüfungen besteht und sein Wintermädchen wird. Aber ob ihre Seele stark genug ist? Bisher haben alle ihr Scheitern mit dem Tod bezahlt.

Meine Meinung:
Vielen Dank an Harper Collins für das Rezensionsexemplar. Das hat keine Auswirkung auf meine Meinung.

Das ist eine Neuauflage des bisher unter dem gleichen Titel erschienenen Buches. Mir persönlich gefällt dieses Cover besser. Es liegt nicht nur an der Farbe, auch das man das Mädchen auf diesem Cover nicht so direkt sieht. Ich finde Cover, wo man sich sein eigenes Bild zu den Protagonisten machen kann besser.

Ich muss ja immer alles verschlingen, was so mit Mythologie zu tun hat. Ich liebe Geschichten über Götter. So war ich gespannt, wie es die Autorin hier umsetzt. Leider wurde ich nicht so wirklich überzeugt. Kate und Henry konnten mich nicht wirklich überzeugen und Kate hat mich des Öfteren genervt. Der Schreibstil der Autorin war aber angenehm und so konnte man das Buch leicht lesen. Vielleicht bin ich aber auch mit zu großen Erwartungen an das Buch gegangen...Jedenfalls konnte mich das Buch leider nicht überraschen, da es mir nicht spannend genug war. Ich habe schon einiges in diesem Genre gelesen und war von diesem Werk der Autorin enttäuscht.

Dasgeht besser... - 19.11.2017 12:00:44 - Buechereule33

Ich muss ja immer alles verschlingen, was so mit Mythologie zu tun hat. Ich liebe Geschichten über Götter. So war ich gespannt, wie es die Autorin hier umsetzt. Leider wurde ich nicht so wirklich überzeugt. Kate und Henry konnten mich nicht wirklich überzeugen und Kate hat mich des Öfteren genervt. Der Schreibstil der Autorin war aber angenehm und so konnte man das Buch leicht lesen. Vielleicht bin ich aber auch mit zu großen Erwartungen an das Buch gegangen...

Schön aber ausbaufähig - 17.11.2017 13:22:31 - Books ~ The Essence of Life

Ich finde die Grundidee toll und auch die Charaktere haben ihres, aber emotional muss da im zweiten Teil mehr kommen um mich komplett überzeugen zu können. Die Umsetzung der mythischen Figuren finde ich originell und der stetige Spannungsaufbau machen Lust darauf, mehr zu lesen. Ich gebe 3,5 von 5 Sternen.

Unfassbar viel Potential, doch nicht völlig ausgeschöpft - 17.11.2017 08:27:03 - Miris Bücherstübchen

Zusammenfassend muss ich sagen, dass die Grundidee wirklich gelungen ist - Es sind die perfekten Rahmenbedingungen für ein gelungenen Roman. Dennoch lässt mich nicht das Gefühl los, dass es nicht ausreichend gut umgesetzt wurde, um dem Potential gerecht zu werden. Ich konnte das Buch zwar flüssig lesen, trotzdem fehlte in manchen Situation an Spannung und man hatte das Gefühl, mit der Geschichte nicht voran zu kommen. Trotz allen hat mir die Grundidee so gut gefallen, dass ich 4 Sterne vergebe.

//Rezension// Das göttliche Mädchen - Aimée Carter - 12.11.2017 12:59:44 - booksworldbylaura

Ich hab mir etwas mehr von dem Buch erwartet - dennoch kein besonders schlechtes Buch

Ihre Bewertung

1 schlecht, 5 sehr gut

Top-titel

Karin Slaughter

Die gute Tochter

"Lauf!", fleht ihre große Schwester Samantha. Mit vorgehaltener Waffe treiben zwei maskierte Männer Charlotte und sie an den Waldrand. "Lauf weg!" Und Charlie läuft. An diesem Tag. Und danach ihr ganzes Leben. Sie ist getrieben von den Erinnerungen an jene grauenvolle Attacke in ihrer Kindheit. Die blutigen Knochen ihrer erschossenen Mutter. Die Todesangst ihrer Schwester. Das Keuchen ihres Verfolgers.
Als Töchter eines berüchtigten Anwalts waren sie stets die Verstoßenen, die Gehetzten. 28 Jahre später ist Charlie selbst erfolgreiche Anwältin. Als sie Zeugin einer weiteren brutalen Bluttat wird, holt ihre Geschichte sie ganz ungeahnt ein.

"Die gute Tochter" ist ein Meisterwerk psychologischer Spannung. Nie ist es Karin Slaughter besser gelungen, ihren Figuren bis tief in die Seele zu schauen und jede Einzelne mit Schuld und Leid gleichermaßen zu belegen.

"Die dunkle Vergangenheit ist stets gegenwärtig in diesem äußerst schaurigen Thriller. Mit Feingefühl und Geschick fesselt Karin Slaughter ihre Leser von der ersten bis zur letzten Seite."
Camilla Läckberg

"Eine großartige Autorin auf dem Zenit ihres Schaffens. Karin Slaughter zeigt auf nervenzerfetzende, atemberaubende und fesselnde Weise, was sie kann."
Peter James
 
"Karin Slaughter ist die gefeiertste Autorin von Spannungsunterhaltung. Aber Die gute Tochter ist ihr ambitioniertester, ihr emotionalster - ihr bester Roman. Zumindest bis heute."
James Patterson
 
"Es ist einfach das beste Buch, das man dieses Jahr lesen kann. Ehrlich, kraftvoll und wahnsinnig packend - und trotzdem mit einer Sanftheit und Empathie verfasst, die einem das Herz bricht."
Kathryn Stockett

„Die Brutalität wird durch ihre plastische Darstellung körperlich spürbar, das Leiden überträgt sich auf den Leser.“
(Hamburger Abendblatt)

„Aber es sind nicht nur die sichtbaren Vorgänge und Handlungen von guten oder schlechten Individuen, die die (…) Autorin penibel genau beschreibt. Es sind vor allem die inneren, die seelischen Abläufe, die überzeugen.“
(SHZ)

„Das alles schildert Slaughter mit unglaublicher Wucht und einem Einfühlungsvermögen, das jedem Psychotherapeuten zu wünschen wäre.“
(SVZ)

„Die aktuelle Geschichte um die Quinns ist eine Südstaaten-Saga der besonderen Art, von der ihr nicht weniger erfolgreiche Kollege James Patterson sagt, sie sei ‚ihr ambitioniertester, ihr emotionalster, ihr bester Roman. Zumindest bis heute‘.“
(Focus Online)

„Die Autorin hat hier ein ausgezeichnetes Buch vorgelegt, dass mich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt hat.“
(Krimi-Couch.de)

„Es gibt Bücher, bei denen man das Atmen vergisst. Die Romane der amerikanischen Schriftstellerin gehören dazu. So auch dieser Pageturner. (…) Karin Slaughter versteht es meisterhaft, glaubwürdige Charaktere zu erschaffen und ihre Leser fortwährend zu überraschen.“
(Lebensart)

„Atmosphärisch dichter Thriller über die sozialen Gespinste einer Kleinstadt, psychologisch sehr stimmig, mit vielen Schichten und Überraschungen.“
(Bayrischer Rundfunk)

Mehr erfahren »