Das unglaubliche Leben der Jessie Jefferson

Das unglaubliche Leben der Jessie Jefferson

Willkommen in der Welt der Stars und Sternchen!
Inzwischen ist Hollywood ihr Zuhause. Jetzt tritt Jessie Jefferson ins Rampenlicht und kann erste Erfolge als Sängerin mit ihrer Band feiern. Ihr Leben scheint perfekt – bis auf die Tatsache, dass sie ihre Beziehung mit dem heißen Gitarristen Jack geheim halten muss. Spielt Jack vielleicht nur mit ihr? Der Besuch ihres Exfreundes aus England lässt Zweifel in Jessie aufkommen: Ist dieses glamouröses Leben wirklich das, was sie will?

"Der bisher beste Jessie-Jefferson-Roman"
Heat

"Originell, witzig -- ein echter Page-Turner."
Closer

„Paige Toon ist superklasse!“
Daily Mirror

  • Beschreibung
  • Details
  • Autor/in
  • Bewertungen

Das unglaubliche Leben der Jessie Jefferson

Willkommen in der Welt der Stars und Sternchen!
Inzwischen ist Hollywood ihr Zuhause. Jetzt tritt Jessie Jefferson ins Rampenlicht und kann erste Erfolge als Sängerin mit ihrer Band feiern. Ihr Leben scheint perfekt – bis auf die Tatsache, dass sie ihre Beziehung mit dem heißen Gitarristen Jack geheim halten muss. Spielt Jack vielleicht nur mit ihr? Der Besuch ihres Exfreundes aus England lässt Zweifel in Jessie aufkommen: Ist dieses glamouröses Leben wirklich das, was sie will?

"Der bisher beste Jessie-Jefferson-Roman"
Heat

"Originell, witzig -- ein echter Page-Turner."
Closer

„Paige Toon ist superklasse!“
Daily Mirror

Erscheinungstag: Mo, 08.05.2017
Erscheinungstag: Mo, 08.05.2017
Bandnummer: 200022
Bandnummer: 200022
Seitenanzahl: 304
Seitenanzahl: 304
ISBN: 9783959670944
ISBN: 9783959676519
E-Book Format: ePub

Dieses E-book kann auf allen ePub- und DRM-fähigen Geräten gelesen werden, z.B.
tolino, Sony Reader, iPhone, Samsung – nicht auf amazon/kindle-Geräten.

More Information

 
Paige Toon ist die Tochter eines Rennfahrers. Doch für ihre eigene Laufbahn schwebte ihr eher rasantes Schreiben als Fahren vor. Sie arbeitet als freie Journalistin – wenn sie nicht damit beschäftigt ist, einen weiteren internationalen (…)

Kundenbewertungen

Jessie sucht ihren Platz! Bezaubernd! - 17.09.2017 22:06:52 - Connie's Schreibblogg

Jessie hat zwei unterschiedliche Welten kennengelernt. Zum einen ihre normale Kindheit mit ihren Eltern. Und nun lebt sie in einer Luxuswelt, in der oft mehr scheint, als es ist. Es geht um die erste große leidenschaftliche Liebe. Wer will da noch vernünftig sein? Geht Jessie noch einen Schritt weiter? Jessie liebt ihre beiden Väter. Stu ist ihr aber natürlich vertrauter.Die Familie wächst zusammen. Der smarte Jack - da tanzen Jessies's Hormone. Wird sie sich für ihn entscheiden oder für Tom?

Gelungenes Finale - 12.07.2017 14:42:15 - Zeilenspringerin

Trotz kleinerer Schwächen hat mich "Das unglaubliche Leben der Jessie Jefferson" wieder gut unterhalten. Abwechslungsreiche Szenen haben über die fehlende Tiefe hinweggetröstet und besonders die Entwicklung der ganzen Familie Jefferson hat mir gut gefallen.

Die Herausforderungen der Versuchung - 02.07.2017 11:59:43 - Zwinkerlings Bibliothek

Der dritte Teil war super! Ich hatte ihn innerhalb von zwei Tagen gelesen.
Mich fesselte die Geschichte von Jessi. Ich fand es spannend zu sehen, wie sie beide Welten unter einen Hut bekommt.
Der dritte Band zeigt für mich am besten die Herausforderung der Promi-Teenies. Denn die Jugendlichen haben die Zeit, das Geld, die Kontakte und weitaus mehr Möglichkeiten Dinge auszuprobieren und Versuchungen nachzugehen. Nur müssen sie sich im Grunde noch disziplinierter sein, als andere Jugendliche, da hinter jedem Baum Paparazzi lauern können und die Bilder direkt am nächsten Tag in der Zeitung oder im Netz erscheinen.
Aber auch Freundschaft spielt in diesem Roman eine große Rolle. Denn nicht alle Freunde sind Freunde. Viele nutzen einfach auch nur den Status des jeweiligen Menschen aus, um wieder in den Medien zu sein.Ehrlich gesagt, kann ich kaum glauben, dass damit die Jessi Jefferson Story vorbei sein soll. Irgendwie schreit das
Ende nach einer Fortsetzung. Denn ich habe noch einige Fragen, die ich gerne in weiteren Büchern beantwortet wissen wöllte.

Gelungener Abschluss - 01.07.2017 11:28:00 - Natalie Burger

Dies ist der dritte finale Band der Reihe und ich finde dass er einen guten Abschluss findet.

Hier und da tauchen Längen auf, auch ist es eine Geschichte in der zwar ein bisschen was passiert, aber nichts Weltbewegendes. Würde jedenfalls manch ein Erwachsener sagen. Doch gerade für Jugendliche sind die Schritte die hier getan werden wirkliche Riesenschritte.

Schöner Abschluß der Reihe - 25.06.2017 14:02:36 - romantische Seiten

Dies ist der dritte Teil der Reihe um Jessie Jefferson. Sie hat England den Rücken gekehrt und wohnt nun ganz in L.A. bei ihrem Dad. Das Buch beginnt an ihrem 16. Geburtstag, der zugleich auch der erste Todestag ihrer Mutter ist. Ein schwieriges erstes Jahr für Jessie, in dem ihre Welt komplett auf den Kopf gestellt wurde. So langsam ist sie in ihrer neuen Welt und bei Jack angekommen. Wenn da nicht immer noch die kleinen zweifel wären, die sie an Jack zweifeln lassen. Hat Jack sich wirklich geändert und noch wichtiger ist für sie: Liebt er sie wirklich?

Ich mag die Jessie Jefferson Bücher sehr gerne. Jessie und ihre Familie sind sehr sympathisch, aber auch die anderen Protagonisten sind toll erzählt. Jessie muss erkennen das es nicht alle Menschen gut mit ihr meinen. Und dann ist da noch die Sache mit den beiden Jungs. Jack, in den sie verliebt ist, der aber nicht zu ihr steht. Und Tom aus ihrer Vergangenheit, der auch in L.A. auftaucht. Jessie muss sich entscheiden, denn sonst verliert sie am Ende noch beide. Sehr gut gefallen hat mir auch, das die Beziehung zwischen Vater und Tochter immer weiter wächst. Sich das Vertrauen zwischen den beiden aufbaut und er hinter ihr steht.

Paige Toon hat es wieder einmal geschafft mich gut zu unterhalten. Ich finde sie hat die Sicht einer 16 jährigen gut eingefangen. Natürlich ist Jessie ab und zu naive, aber woher soll eine 16 Jährige die Erfahrung haben? Der Schreibstiel ist toll und man fliegt nur so über die Seiten. Trotzdem hätte meiner Meinung nach ein paar Sachen ausführlicher Beschrieben werden können. Es hat mich aber trotzdem nicht wirklich gestört. Ein schöner Abschluss dieser Reihe.

Ein modernes Märchen und ein toller Abschluss der Reihe - 25.06.2017 12:15:41 - Anruba - Bücher sind das schönste Hobby

Das ganze Buch ist durch und durch ein modernes Märchen. Vor einem Jahr war Jessie noch ein unbedeutendes Mädchen aus Maidenhead in England und ein Jahr später ist sie die berühmte Tochter des Rockstars Johnny Jefferson mit eigener Band und zukünftiger Musikerkarriere.
Man sollte also den ganzen Hollywoodrummel mit Stars und Sternchen mögen, dann wird einem das Buch auf jeden Fall gefallen.

Konnte mich leider nicht überzeugen - 24.06.2017 10:32:53 - All you need is a lovely Book

Das unglaubliche Leben der Jessie Jefferson“ ist der dritte Band der Reihe rund um die Tochter des Rockstars Johnny Jefferson. Nach den beiden Vorbänden „Das verrückte Leben der Jessie Jefferson“ & „Das wilde Leben der Jessie Jefferson“ war ich sehr gespannt, wie es nun mit Jessie in der Welt der Sternchen und des Glamours weitergeht.

Meinung
http://michellesundcarosbuecher.blogspot.de/2017/06/das-unglaubliche-leben-der-jessie.html

Mehr wäre gerne erwünscht - 16.06.2017 22:05:49 - Traumfeder

Jessies Abenteuer neigt sich dem Ende zu. Endlich läuft alles gut. Sie singt in einer Band, hat einen festen Freund und mit Johnny ist auch alles in Ordnung. Doch dann lernt sie jemanden kennen und dieser bringt alles ins Wanken, was sie sich aufgebaut hat. Dramatisch und voller Gefühle, fügt Paige Toon alles zusammen um dem Leser eine Auflösung zu präsentieren. Da ist es schon schade, dass nach diesem Buch kein weiteres folgen wird.

Absolut unterhaltsam !! - 16.06.2017 19:06:16 - Die Rabenmutti

"Das unglaubliche Leben der Jessie Jefferson" hat mich ebenso wie die vorherigen Bände direkt dort abgeholt, wo ich mich zu dem Zeitpunkt befunden habe. Innerhalb kürzester Zeit konnte ich mich wieder voll auf die Geschehnisse einlassen und habe mit Jessie, der Protagonistin, mitgelitten und mitgefiebert. Es fiel mir wirklich leicht Jessie zu verstehen, mich in sie hineinzuversetzen. Einen Großteil dazu beitragen hat sicher Paige Toons berührende und authentische Schreibweise.

Ein guter Abschluss. - 16.06.2017 16:12:20 - buechertipps_und_mehr

Ein gutes Buch welches leider ein wenig schwächer war als seine Vorgänger aber trotzdem lesenswert und ein guter Abschluss einer schönen Reihe!:)

Einfach eine tolle Reihe mit gelungenem Abschluss - 16.06.2017 10:37:10 - Grisi's Bücherlabyrinth

Zum Inhalt des Buches möchte ich gar nicht zu viel verraten, da es sich um einen dritten Band einer Reihe handelt. Die Bände sollte man unbedingt in der richtigen Reihenfolge lesen. Der Abschluss der Reihe hat mir sehr gut gefallen und ich liebe diese Reihe. Der Schreibstil von Paige Toon ist so locker und flüssig, dass ich gar nicht mehr aufhören konnte zu lesen. Ich habe immer sehr mit Jessie mitgefiebert und bin wirklich traurig, dass das der letzte Band der Reihe ist. Absoluter Buchtipp!

Guter Abschluss - 05.06.2017 20:27:45 - Mein Bücherchaos

Der Abschluss hat mir Endeffekt ganz gut gefallen. Zwar bot er einige Längen in der Geschichte und die Exfreundin die nochmal Terror machen sollte hätte man auch weglassen können, aber dennoch gefiel mir das Ende. Die Autorin kündigte schon an, dass die Charaktere bestimmt noch einmal auftauchen werden, aber ich hoffe darauf, dass bis dahin noch etwas Zeit vergehen wird.

Deutlich besser als Band 2! - 30.05.2017 21:44:03 - Book-addicted

Insgesamt gefiel mir "Das unglaubliche Leben der Jessie Jefferson" deutlich besser, als der Vorgänger, es ist aber dennoch unerlässlich, dass man die beiden vorherigen Bände gelesen hat. Es handelt sich hierbei um einen typischen Jugendroman, der zwar nicht sonderlich große Spannung hervorruft, aber man dennoch gerne wissen möchte, wie es weitergeht.

Eine sehr gelungene Fortsetzung - 29.05.2017 17:57:56 - Two for Books

Wie auch schon bei allen anderen Bücher von Paige Toon ist der Schreibstil auch hier wieder leicht, flüssig und einfach zu verfolgen. So macht das Lesen richtig viel Spaß. Richtig gut gefallen hat mir an dieser Geschichte dann gefallen wie das ganze zwischen Jack und Tom so dargestellt wird und bearbeitet wird. Doch auch wie sich dann endlich zwischen Johnny und Jessie ein richtiges Vater Tochter Verhältnis aufbaut ist sehr spannend und schön zu verfolgen.

Auch der dritte Band der Jessie Jefferson Reihe konnte mich wieder voll und ganz überzeugen - 27.05.2017 12:03:36 - Nadine's Lesewelt

Jessie hat sich in meinen Augen enorm weiter entwickelt, wenn ich überlege wie sie am Anfang war. Es gibt Momente da verfällt sie noch in alte Muster, aber sie hat einfach einen großen Schritt gemacht und das gefällt mir. Ich hab sie während der drei Bände wirklich lieb gewonnen.
Ich hab es geliebt auch in diesem Band mit Jessie zusammen durch die ganzen Stationen ihres neuen Lebens zu gehen, auch wenn das in diesem Band nicht immer einfach war.

...ergreifend..berauschend...Jessie Jefferson die Rocker Tochter... - 25.05.2017 20:59:36 - Buch Versum

Es hat mir sehr viel Freude bereitet, das Buch zu lesen! Leider hat es diesmal ein wenig länger gedauert, bis ich von der Geschichte mitgerissen wurde im Vergleich zu den 2 vorherigen Bänden. Die Geschichte ist trotzdessen gefühlvoll, amüsant, knisternd zwischen der Entwicklung der Beziehung von Jessie und Jack.

Sehr Beeindruckend ist der Schreibstil der Autorin, besonders das hinein versetzten in das Gefühlsleben eines Teenager.

Das Buch ist unterhaltsam, reißt einen mit, erstaunt....

Aus meiner Sicht der Beste Teil dieser Reihe. - 24.05.2017 16:24:05 - HanniinnaHs Bücherwelt

Der Schreibstil von Paige Toon hat mir super gut gefallen, da die Geschichte sehr fesselnd, locker war, die Autorin einen so in den Band gezogen hat, so dass die Seiten nur so davon geflogen sind. Ebenso konnte man sich dadurch die Orte besonders gut vorstellen, da alles sehr bildlich beschrieben wurde.
Jessie war mir sehr sympathisch und wurde auch authentisch dargestellt. Das Cover finde ich richtig schön und auch sehr passend zur Geschichte.

Jessie Jefferson auf dem Weg zum Erfolg und Ruhm- unterhaltsam, aber leider auch etwas oberflächlich abgehandelter Abschlussband der Reihe. - 24.05.2017 13:21:15 - Happy-End-Buecher.de

Jessie hat sich mittlerweile gut eingelebt in den Staaten und will nun dort zur Schule gehen. Auch zu ihrem Dad, dem Rockstar Johnny Jefferson, entwickelt sie immer mehr Nähe. Zu ihrem sechzehnten Geburtstag schenkt ihr Johnny schließlich eine Überraschungsparty und lässt sämtliche Freunde von Jessie, darunter auch ihren Ex-Freund Tom, aus England einfliegen. Obwohl Jessie sich sicher ist, dass sie Jack, den Gitaristen ihrer Band liebt, lässt sie Tom nicht kalt. Vor allem, als sie erfährt, dass

Das unglaubliche Leben der Jessie Jefferson - Paige Toon - 22.05.2017 20:09:43 - booksworldbylaura

n das Buch bin ich recht schwer rein gekommen,da es schon etwas her ist das ich den vorherigen Teil gelesen hab aber nach einigen Seiten war ich wieder mittendrin. Allerdings fesselte mich das Buch nicht wie ich erwartet hab, den es war zwar schön gemacht aber ich hatte viele Scenen die mich einfach nur gelangweilt haben.Den zwar war das Leben als Kind eines Stars schon interessant - aber dennoch haben mich sehr viele Scenen einfach nicht interessiert. Diese habe ich dann einfach übersprungen.Au

Ein klasse dritter Teil! - 21.05.2017 21:50:46 - Fairy-book

Obwohl sie erst 16 ist, hat Jessie in den letzten Monaten eine große Entwicklung hinter sich gebracht. Zu Beginn war sie eine trotzige Göre, die ihrem Stiefvater das Leben schwer gemacht hat.
Doch sie ist mit ihrer Trauer fertig geworden und hat einen Neustart in L.A. gewagt.

Mir gefällt auch dieser Teil wieder sehr gut, und auch wenn ich noch keine Infos dazu gefunden habe, würde ich mich sehr über weitere Jessie Jefferson Romane freuen.

Tränen, Gänsehaut und Spaß - 15.05.2017 22:29:49 - Caro2929

Achtung 3. Teil einer Reihe

Klappentext:

"Inzwischen ist Hollywood ihr Zuhause. Jetzt tritt Jessie Jefferson ins Rampenlicht und kann erste Erfolge als Sängerin mit ihrer Band feiern. Ihr Leben schein perfekt - bis auf die Tatsache, dass sie ihre Beziehung mit dem heißen Gitarristen Jack geheim halten muss. Spielt Jack vielleicht nur mit ihr? Der Besuch ihres Exfreundes aus England lässt Zweifel in Jessie aufkommen: Ist dieses glamouröses Leben wirklich das, was sie will?"


Meine Meinung:

Einfach nur WOW!

Es ist einfach unglaublich, wie Paige Toon es jedes mal wieder aufs neue schafft, mich zu begeistern. Ihr Schreibstil ist einfach nahezu grandios. Ich fiebere richtig mit den Protagonisten mit und die Schriftstellerin schafft es mich ungebrochen in ihren Bann zu ziehen. Das Buch war ein richtiger Page-Turner.

Über den Inhalt will ich gar nicht zu viel verraten, aber nur mal soviel, ich habe ein paar Tränen verdrückt, habe viel gelächelt und am Ende hatte ich tatsächlich Gänsehaut. Aber ich habe auch einfach durchweg vor allem mit Jessie mitgefiebert, heckt jemand eine Intrige aus? Meint Jack es ernst? Und vor allem sind ihre Freundinnen alle "echt"? Oder wollen sie sich nur mit ihrer bzw. der Berühmtheit ihres Dads schmücken?

Kurz um ein, einfach perfektes Buch. Und ich hoffe sehr, dass es nicht das Letzte ist, was ich von den Jeffersons gelesen habe, denn die Danksagung gibt Hoffnung auf mehr.

Die Protagonisten sind einfach durchweg gut gelungen. Aber das war ja auch schon in den vorherigen Bänden dieser Geschichte so. Sie sind sehr farblich, facettenreich und auch greifbar für den Leser, sodass man regelrecht mit ihnen mitfiebert und auch leidet.

Es hat mir sehr viel Spaß gemacht ein paar Stunden Jessie in ihrem Leben begleiten zu dürfen.


Fazit:

Ich wurde ein weiteres Mal alles andere als von Paige Toon enttäuscht. Sie hat es einfach drauf! Unbedingte Leseempfehlung!

Grandiosesr Abschluss! - 13.05.2017 15:40:56 - Rebecca1493

Ein paar Worte zum Titelbild: schon von Teil 1 an, hat mir der Schriftzug "Jessie Jefferson" super gefallen, springt sofort ins Auge. Auch die Farbwahl ist für ein Jugendbuch passend und stimmt ein auf ein unvergessliches letztes Abenteuer in der Stadt der Stars und Sternchen.


Im Gegensatz zu Teil 2 wurde dieses Mal eine Art Rückblick eingefügt, was ich sehr ansprechend fand, da mir nicht mehr alle Gegebenheiten präsent waren und ich so leichter einsteigen konnte. Der Schreibstil der Autorin war mir schon bekannt und wie gewohnt locker leicht, sodass ich förmlich durch die Seiten geflogen bin.


Von Beginn ist zu spüren, dass es dieses Mal nicht nur um die Welt der Reichen und Schönen und Jessies Umgang mit ihr gehen wird, sondern auch um den frühen Tod ihrer Mutter bzw. Jessies Verarbeitung dieses schmerzlichen Verlustes. Immer wieder zeigen Rückblenden wie nah sich Mutter und Tochter gestanden haben und wie sehr die junge Frau an diesem Ereignis zu knabbern hat, vor allem da ihr Geburtstag sie wieder schmerzlich daran erinnert. Kitschig ist die Erzählung also in keinem Falle!


Aber auch die Beziehung zwischen Jessie und ihrem Vater Johnny entwickelt sich im Verlauf weiter und wird immer inniger. Die beiden haben es mir wirklich angetan! Sie sind so ein tolles Team, obwohl sie sich kaum kennen und Johnny eigentlich gar keine Erfahrung mit Mädchen in ihrem Alter hat. Ihr liebevoller Umgang hat mir allerdings mehr als einmal ein Tränchen in die Augen getrieben. Ein wirkliches Highlight!


Andererseits dreht sich die Geschichte natürlich auch wieder um Glanz und Glamour, Jessies Band und ihre weitere Zukunft, aber auch die Liebe kommt nicht zu kurz. Es kommt zum Aufeinandertreffen zwischen Jack und Tom und Jessie ist lange Zeit zwischen den beiden zwar optisch sich gleichenden, aber sich charakterlich stark unterscheidenden jungen Männern, hin und her gerissen. Aber auch dieses Dilemma löst Paige Toon meisterlich und sorgt für einen runden Abschluss.


Ich bin richtig traurig, dass es schon vorbei sein soll... Die vielen unterschiedlichen Personen sind mir mit ihren unverwechselbaren Eigenschaften ans Herz gewachsen und ich nehme wehmütig von ihnen Abschied.


Fazit: Grandioser Abschluss einer Jugendbuch-Reihe, die durchaus auch Erwachsene in ihren Bann ziehen kann!

Jessie Jefferson macht immer noch Spaß! - 13.05.2017 14:30:36 - Buntes Tintenfässchen

Wie nicht anders zu erwarten, ist auch "Das unglaubliche Leben der Jessie Jefferson" wieder ein solider Jugendroman mit unterhaltsamer Cinderella-Geschichte und tollen Charakteren. Das Hin und Her zwischen Jack und Tom hat mich zwar stellenweise ziemlich angeödet, abgesehen davon hat mich Paige Toon aber wieder einmal glänzend unterhalten. Nicht nur für Teenager ein großer Spaß!

Ihre Bewertung

1 schlecht, 5 sehr gut

Top-titel

Karin Slaughter

Die gute Tochter

"Lauf!", fleht ihre große Schwester Samantha. Mit vorgehaltener Waffe treiben zwei maskierte Männer Charlotte und sie an den Waldrand. "Lauf weg!" Und Charlie läuft. An diesem Tag. Und danach ihr ganzes Leben. Sie ist getrieben von den Erinnerungen an jene grauenvolle Attacke in ihrer Kindheit. Die blutigen Knochen ihrer erschossenen Mutter. Die Todesangst ihrer Schwester. Das Keuchen ihres Verfolgers.
Als Töchter eines berüchtigten Anwalts waren sie stets die Verstoßenen, die Gehetzten. 28 Jahre später ist Charlie selbst erfolgreiche Anwältin. Als sie Zeugin einer weiteren brutalen Bluttat wird, holt ihre Geschichte sie ganz ungeahnt ein.

"Die gute Tochter" ist ein Meisterwerk psychologischer Spannung. Nie ist es Karin Slaughter besser gelungen, ihren Figuren bis tief in die Seele zu schauen und jede Einzelne mit Schuld und Leid gleichermaßen zu belegen.

"Die dunkle Vergangenheit ist stets gegenwärtig in diesem äußerst schaurigen Thriller. Mit Feingefühl und Geschick fesselt Karin Slaughter ihre Leser von der ersten bis zur letzten Seite."
Camilla Läckberg

"Eine großartige Autorin auf dem Zenit ihres Schaffens. Karin Slaughter zeigt auf nervenzerfetzende, atemberaubende und fesselnde Weise, was sie kann."
Peter James
 
"Karin Slaughter ist die gefeiertste Autorin von Spannungsunterhaltung. Aber Die gute Tochter ist ihr ambitioniertester, ihr emotionalster - ihr bester Roman. Zumindest bis heute."
James Patterson
 
"Es ist einfach das beste Buch, das man dieses Jahr lesen kann. Ehrlich, kraftvoll und wahnsinnig packend - und trotzdem mit einer Sanftheit und Empathie verfasst, die einem das Herz bricht."
Kathryn Stockett

„Die Brutalität wird durch ihre plastische Darstellung körperlich spürbar, das Leiden überträgt sich auf den Leser.“
(Hamburger Abendblatt)

„Aber es sind nicht nur die sichtbaren Vorgänge und Handlungen von guten oder schlechten Individuen, die die (…) Autorin penibel genau beschreibt. Es sind vor allem die inneren, die seelischen Abläufe, die überzeugen.“
(SHZ)

„Das alles schildert Slaughter mit unglaublicher Wucht und einem Einfühlungsvermögen, das jedem Psychotherapeuten zu wünschen wäre.“
(SVZ)

„Die aktuelle Geschichte um die Quinns ist eine Südstaaten-Saga der besonderen Art, von der ihr nicht weniger erfolgreiche Kollege James Patterson sagt, sie sei ‚ihr ambitioniertester, ihr emotionalster, ihr bester Roman. Zumindest bis heute‘.“
(Focus Online)

„Die Autorin hat hier ein ausgezeichnetes Buch vorgelegt, dass mich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt hat.“
(Krimi-Couch.de)

„Es gibt Bücher, bei denen man das Atmen vergisst. Die Romane der amerikanischen Schriftstellerin gehören dazu. So auch dieser Pageturner. (…) Karin Slaughter versteht es meisterhaft, glaubwürdige Charaktere zu erschaffen und ihre Leser fortwährend zu überraschen.“
(Lebensart)

„Atmosphärisch dichter Thriller über die sozialen Gespinste einer Kleinstadt, psychologisch sehr stimmig, mit vielen Schichten und Überraschungen.“
(Bayrischer Rundfunk)

Mehr erfahren »