Dein Leben gegen meins

Dein Leben gegen meins

Amber hat es satt, unsichtbar zu sein. Sie will Daphnes perfektes Leben, ihr Geld, ihre Häuser, doch vor allem will sie ihren Mann: den attraktiven und extrem erfolgreichen Jackson Parrish.
Und sie wird nicht eher ruhen, bis sie Daphnes Platz eingenommen hat.
Daphne hatte nicht immer Angst vor ihrem Mann. Doch seit Langem ist Daphnes Leben die Hölle. Bis sie eine neue Freundin findet: Amber.

"Dein Leben gegen meins steckt voller unerwarteter Wendungen. Mann kann dieses Buch nicht aus der Hand legen."
Karin Slaughter

„Packend erzählt, hypnotisierend und gruselig! Einer der besten Thriller, den Sie dieses Jahr lesen werden.“
Lee Child

 


Hier geht's zur Leseprobe

  • Beschreibung
  • Details
  • Autor/in
  • Bewertungen

Dein Leben gegen meins

Amber hat es satt, unsichtbar zu sein. Sie will Daphnes perfektes Leben, ihr Geld, ihre Häuser, doch vor allem will sie ihren Mann: den attraktiven und extrem erfolgreichen Jackson Parrish.
Und sie wird nicht eher ruhen, bis sie Daphnes Platz eingenommen hat.
Daphne hatte nicht immer Angst vor ihrem Mann. Doch seit Langem ist Daphnes Leben die Hölle. Bis sie eine neue Freundin findet: Amber.

"Dein Leben gegen meins steckt voller unerwarteter Wendungen. Mann kann dieses Buch nicht aus der Hand legen."
Karin Slaughter

„Packend erzählt, hypnotisierend und gruselig! Einer der besten Thriller, den Sie dieses Jahr lesen werden.“
Lee Child

 


Hier geht's zur Leseprobe

Erscheinungstag: Di, 02.01.2018
Erscheinungstag: Mo, 05.03.2018
Bandnummer: 100113
Bandnummer: 100113
Seitenanzahl: 464
Seitenanzahl: 464
ISBN: 9783959671538
ISBN: 9783959677271
E-Book Format: ePub oder .mobi

Dieses E-Book kann auf allen ePub- und .mobi -fähigen Geräten gelesen werden, z.B.
tolino, Sony Reader, Kindle, iPhone, Samsung ...

More Information

 
Liv Constantine ist das Pseudonym der beiden Schwestern Lynne und Valerie Constantine. Lynne Constantine lebt mit ihrem Mann, ihren Kindern und ihrem Hund in der Nähe von New York. Valerie Constantine verbringt einen Teil des Jahres in England und (…)

Kundenbewertungen

Steckt voller Überraschungen! - 29.06.2018 09:16:47 - Kein eigener Blog, aber Mitglied bei lovelybooks, Was liest Du, Vorablesen

Langsam plätschert die Geschichte anfangs dahin. Die unterschwellige Bedrohung, die sich wie ein roter Faden durch das Buch, zieht spürt man jedoch von der ersten Seite an. ... Diese Faktoren erzeugen eine Beklemmung und eine große Spannung, obwohl erst einmal nicht viel passiert. Ich war von Anfang an gefangen, was sicher auch am harmonischen Schreibstil der beiden Autorinnen liegt. Die Geschichte liest sich flüssig und leicht, man will das Buch gar nicht mehr weglegen.

Eine schockierende, aber auch fesselnde Story! - 15.06.2018 19:52:51 - Between the Lines.

Eine schockierende Geschichte, die mich spätestens ab dem 2. Teil nicht mehr losgelassen hat. Die Story entwickelt sich in eine Richtung, die ich so anfangs nicht erwartet hätte. Und mit einer überraschenden Wendung konnten die Autorinnen definitiv bei mir punkten. Nur für das Ende, bei dem es die Autorinnen etwas zu gut gemeint haben, muss ich einen Stern abziehen. Ansonsten kann ich diesen fesselnden Thriller aber definitiv weiterempfehlen!

Voller Bosheiten (3,5 Sterne) - 04.06.2018 16:38:00 - World of Books and Dreams

Clever gezeichnete Charaktere, voller Bosheiten - Psychospielchen vom Feinsten

https://www.amazon.de/gp/customer-reviews/RS03364DUSKWB/ref=cm_cr_arp_d_rvw_ttl?ie=UTF8&ASIN=3959671539
https://www.lovelybooks.de/autor/Liv-Constantine/Dein-Leben-gegen-meins-1441735016-w/rezension/1570969611/
https://www.lesejury.de/liv-constantine/buecher/dein-leben-gegen-meins/9783959671538?st=1&tab=reviews&s=2#reviews
https://wasliestdu.de/rezension/voller-bosheiten
https://www.goodreads.com/review/show/24129818

Ein Roman der Perfidität und Abgründe in sich birgt, die das seelische Gleichgewicht erschüttern - 09.05.2018 12:55:02 - Magische Momente Alys Bücherblog

Ein Roman der Perfidität und Abgründe in sich birgt, die das seelische Gleichgewicht erschüttern.
Zwei Frauen die so unterschiedlich sind, aber jede auf ihre Art und Weise komplett überzeugen und für sich einnehmen.
Ich hätte nicht im Traum damit gerechnet, das mich dieser Roman so in Begeisterung versetzen würde.
Doch er hat es getan und wie.
Er glänzt mit herausragenden Charakteren und einer Handlung, die vielschichtig, voller Entwicklungen und Wendungen ist.
Lest dieses Buch, aber schaut euch bitte den Klappentext nicht an.
Weniger ein Thriller, als vielmehr ein Psychothriller, da er psychologisch gesehen, sehr gut ausgarbeitet ist.
https://magischemomentefuermich.blogspot.de/2018/05/rezension-liv-constantine-dein-leben.html

Dein Leben gegen meins - 06.05.2018 22:44:31 - dorli

Amber Patterson ist es leid, unsichtbar zu sein. Sie möchte bemerkt werden, man soll sie beachten und zu ihr aufblicken. Amber will jemand anderes sein – nicht irgendjemand anderes, sie will das perfekte Leben von Daphne Parrish haben und um dieses Ziel zu erreichen, hat sie einen perfiden Plan ausgeklügelt…

Die Geschichte beginnt recht ruhig. Man lernt die Protagonisten aus Ambers Sicht kennen und erlebt mit, wie diese boshafte, neidische Frau ganz sachte die Tür zu Daphnes Leben aufmacht. Sie gibt sich hilfsbereit und bescheiden, erschleicht sich geschickt Daphnes Vertrauen, macht sich nach und nach unentbehrlich und wird schließlich zu ihrer besten Freundin.

Im zweiten Teil des Buches wechselt die Perspektive auf Daphne, das Geschehen wird rasanter und spannender und man versteht in diesem Abschnitt, warum Daphne die ganze Zeit die Vertrauensseligkeit in Person war und Amber so ein leichtes Spiel hatte.

Obwohl der Klappentext die Überraschung aus der Wendung in der Geschichte nimmt, habe ich gefesselt die Entwicklung der Ereignisse verfolgt. Die Darstellung der Protagonisten hat mir gut gefallen - sie sind allesamt ausdrucksstark und wirken echt, wenn auch durchweg wenig sympathisch. Auch den Ablauf der Handlung habe ich als sehr gelungen empfunden.

„Dein Leben gegen meins“ hat mir insgesamt sehr gut gefallen. Ein Roman, der deutlich macht, dass im Leben nicht immer alles so erstrebenswert ist, wie es auf den ersten Blick zu sein scheint.

Es kommt alles anders als man denkt! - 04.05.2018 09:08:48 - Bücherparadies

Das Buch zeigt einem, wie sehr Menschen doch zu manipulieren sind und das egal, was für eine Sorte Mensch man angehört, ob Narzisst oder auch nicht. Man muss jemanden nur genau kennen, um ihn zu treffen und zu steuern. Die Wendungen im Buch sind teils vorausschaubar, andererseits hauen sie einem den Nucki raus. Es wird alles detailgetreu beschrieben und Ambers Story nimmt gut die Hälfte des Buches in Beschlag. Was aber überhaupt nicht langweilig ist!

Bist du neidisch auf das Leben einer anderen? - 30.04.2018 12:28:15 - Anetts Bücherwelt

Mich konnte die Autorin auf jeden Fall überzeugen, ich war regelrecht begeistert – auch was den Schluss angeht. Der war einfach nur perfekt und ich konnte nur noch da sitzen und „JA!“ ausrufen.

Leseempfehlung von mir? Auf jeden Fall!

https://anettsbuecherwelt.blogspot.de/2018/04/dein-leben-gegen-meins-liv-constantine.html

Genial - 25.04.2018 13:20:12 - Drakonias Bücherwelt

Ich fand den Schreibstil sehr gut und auch das Buch sehr spannend. Ja, die Geschichte dauert etwas. Manchmal weiß man auch nicht, ob es jetzt die Wahrheit ist oder wieder eine Intrige bzw. Eine Lüge. Man rätselt mit. Man braucht fand ich einige Seiten um in die Geschichte zu finden. Aber meiner Meinung nach lohnt es sich total.

Fazit
Ich bin von diesem Buch begeistert. Nicht alles ist gold was glänzt.

Verfolge deine Ziele erbarmungslos - 21.04.2018 15:39:30 - Tapsis Buchblog

"Dein Leben gegen meins" ist das Debüt des Autorinnenduos Liv Constantine und hat mich überzeugt. Die Autorinnen gewähren einen Einblick in die Pläne einer ehrgeizigen, gerissenen Frau, die nur ein Ziel kennt: Reichtum!

Wer anderen eine Grube gräbt - 07.04.2018 06:45:48 - Melanie E. von Mel Bücherwurm

"Dein Leben gegen meins" ist ein Thriller, der in mir tatsächlich so etwas wie Schadenfreude hervorgerufen hat. Es ist manchmal tatsächlich so, dass Menschen das bekommen, was sie verdienen. Amber legt alles darauf an, Daphnes Leben zu zerstören und ihre Rolle einzunehmen. Sie ist davon überzeugt, dass sie es mehr als verdient hat reich zu sein und im Geld zu schwimmen. Keine Rechenschaft darüber ablegen zu müssen, wofür sie ihr Geld ausgibt und sich von vorne bis hinten bedienen zu lassen. Hinzu kommt, dass ihr Jack Parrish nicht unattraktiv erscheint, sodass es keine große Überwindung kostet, sich ihm an den Hals zu werfen. Natürlich ganz unauffällig, da sie ihre beste Freundin Daphne nicht vor den Kopf stoßen möchte. Vorerst natürlich, denn sie hat sich ja in das Leben der Familie Parrish eingeschlichen mit dem Ziel, die Familie zu zerstören. Amber ist als Protagonistin wunderbar gezeichnet in ihrem Egoismus, denn das Lügengerüst, welches sie um sich gebaut hat, droht einzustürzen. Leider hat sie auch Daphne unterschätzt. Daphne ist nicht das dumme Hausmütterchen oder auch reiche Frau ohne Gehirn, auch wenn es manchmal so erscheint. Eigentlich ist Daphne äußerst dankbar für Amber, die sich in ihr Leben drängen will. Ich finde diese Umkehrung von Gier in letztendliche Befreiung eines narzisstischen Mannes absolut gelungen. Für mich eine Überraschung, obwohl der Klappentext schon eine recht deutliche Sprache spricht.



Interessant ist auch, dass eBook und Broschiertes Buch jeweils ein eigenes Cover aufweisen. Das Cover das eBooks empfinde ich als sehr viel aussagekräftiger. Es zeigt zwei Frauen, die sich letztendlich nicht mehr voneinander unterscheiden. Amber versucht auch optisch Daphne immer ähnlicher zu werden, damit sie Jack von sich überzeugen kann. Diese Verwandlung geschieht schleichend und Amber unterschätzt Daphne komplett, denn diese nutzt Amber letztendlich auch aus, was nicht gleich ersichtlich ist. Daphne zeigt sich im ersten Teil des Thrillers anders, als in dem Teil, wo ihre Geschichte erzählt wird. Beide Teile sind in Ich - Form geschrieben und wirken dadurch sehr authentisch. Der erste Teil ist Amber gewidmet, die sich bei der Leserschar sicherlich nicht sehr beliebt machen wird durch ihren Egoismus und Eigennutz, während Daphne im zweiten Teil der Story etwas ganz anderes erzählen wird und dabei die Hoffnung schürt, dass sich ihr Leben endlich ändert. Aber nicht nur ihres, sondern auch das Leben ihrer Kinder, wobei diese zu Beginn völlig vertätschelt und verwöhnt erscheinen. Ehrlich gesagt, sind sie wenig liebreizend beschrieben.



Letztendlich hat mir "Dein Leben gegen meins"sehr gut gefallen, da ich es sehr gelungen fand, welchen Weg die Autorin nimmt, um ihre Geschichte zu erzählen. Es ist eher ein Psychothriller, da kein Blut fließt, was mir aber nicht den Reiz des Lesens nehmen konnte. Ich fühlte eine Spannung, die sich lange halten konnte. Ich war sehr zufrieden mit der Entwicklung, die die Story nimmt und fand gerade den Überraschungsmoment sehr überzeugend. Daher vergebe ich sehr gerne eine Leseempfehlung für einen Thriller, der letztendlich belohnt und bestraft, so wie es verdient ist. Eine kleine Schadenfreude bleibt übrig und ließ mich zufriedengestellt mein Buch beenden.

Ein spannender und beängstigender Thriller - 03.04.2018 18:30:43 - Curin (Lovelybooks Account)

Unter dem Pseudonym ,,Liv Constantine" haben hier zwei Schwestern gemeinsam einen sehr spannenden und unterhaltsamen Thriller geschrieben, der nur zum Ende hin etwas schwächelt. Beim lesen habe ich mich oft über die Bosheit der Figuren erschreckt und konnte kaum abwarten, wie die Geschichte aufgelöst wird.
https://www.lovelybooks.de/autor/Liv-Constantine/Dein-Leben-gegen-meins-1441735016-w/rezension/1547451489/1547455799/

Liv Constantine| Dein Leben gegen Meins - 02.04.2018 14:31:38 - kikistravelandreadinglog

Ein erstaunlicher Thriller, der den Leser ein- ums andere Mal hinters Licht führt, wenn es heißt: “Wer ist hier Opfer und wer Täter?”
Amber kommt aus einer Kleinstadt in Nebraska, ist unscheinbar und nett. Zudem hat sie, wie auch Daphne, ihre Schwester an die Krankheit Mukoviszidose verloren- das zumindest gibt sie vor.
Was für ein Zufall also, dass die Beiden sich eines Tages über den Weg laufen.
https://kikistravelandreadinglog.wordpress.com/read/liv-constantine-dein-leben-gegen-meins/

Überraschende Wendungen - 30.03.2018 21:52:08 - Meine kleine Bücherwelt

Unerwartete Wendungen bis zum Schluss und interessante Charaktere. Ich mochte sowohl Amber als auch Daphne, wobei Amber ein bisschen krank ist, aber am Ende hatte ich dann tatsächlich noch Mitleid mit ihr… Und dann kam das Ende, einfach nur WOW, ich kann euch das Buch einfach nur empfehlen. Mich hat es mit sich fort gerissen und total gefesselt, ein Thriller, der spannend bis zum Schluss ist.

Willst du wirklich ihr Leben? - 30.03.2018 18:18:26 - xxx

Als ich den Klappentext zu dem Buch gelesen habe, war ich mir sicher,dass es ein Buch für mich sein könnte. Es ist auch geworden,obwohl es sich etwas gezogen hat, bis die unerwartete Wendung kam,die mich dann richtig fesseln konnte. Der Schreibstil ist gut und flüssig zu lesen. Mit kurzen Kapiteln fliegt man durch die Seiten. Unsere Hauptprotagonisten sind Daphne,Amber und Jackson. Die Charaktere sind sehr gut beschrieben und authentisch. Ich konnte mich sehr gut in die Geschichte hineinversetze

Macht und Intrigen - 19.03.2018 14:03:33 - Maren

Amber will nicht mehr unsichtbar sein, sie möchte ein besseres Leben haben, eins das so ist wie sie es verdient. Und dafür würde sie alles tun.

Das Cover ist schlicht und doch anspechend. Schon durch das rote x fällt es einem schnell ins Auge.

Erzählt wird die Geschichte aus Ambers Sicht und durch die Ich-Erzählerin Daphne. Beide haben ihre eigene Art mit ihrer Umwelt umzugehen.
Amber ist sehr ehrgeizig und berechenent, von Neid zerfressen und hat eigentlich für alle nur Verachtung über. Sie denkt, sie müsse über allen stehen, das sie es verdient hat ein glamoröses Leben zu führen.
Daphne hingegen befindet sich in einer Beziehung, aus der sie gerne ausbrechen würde, aber dies ist nicht so einfach.

Dieses Buch hat mir beim Lesen doch das ein oder andere Problem bereitet. Auf der einen Seite ist der Schreibstil wirklich sehr angenehm und flüssig zu lesen und nimmt einen schnell gefangen. Auf der anderen Seite konnte ich mich über diese Charaktere nur aufregen. Amber mit ihrer Verachtung und Überheblichkeit war irgendwann nur noch ermüdent zu lesen. Immer wieder die gleiche Laier, die gleiche Arglist die ihre Intrigen steuert.
Und Daphne war von Beginn an so vertrauensselig, dass man nicht glauben konnte wie jemand so viele Warnsignale übersehen konnte. Und von Jackson fange ich gar nicht erst an.
Zudem waren die Dialoge manchmal einfach nur platt, ohne Elan.

Auch steht vorne Thriller auf dem Buch, den Thrill habe ich allerdingt vergebens gesucht. Mit etwas guten Willen kann es vielleicht als Psychothriller durchgehen, aber es fehlt einfach was. Nicht nur der Schreibstil muss einen packen, auch die Geschichte muss einen gefangen nehmen, aber beim Lesen hab ich mich doch schon mal gefragt ob ich versehntlich in eine Soap geraten bin.

Wer seine Thriller gerne auch mal etwas seichter mag ist hier genau richtig, aber mich konnte das Buch leider nicht überzeugen.

Packender Thriller - 14.03.2018 18:20:04 - Ivonne

Dein Leben gegen meins

Es war gut zu lesen am Anfang dachte ich mir wie kann Daphne nur so blind sein aber liest selber so wie es weiter geht um Daphne und Jackson unglaublich wie verstört man sein kam und mit Geld so ein intrigant werden kann 
Karin Slaughter sagte "Dein Leben gegen meins steckt  voller unerwarteter Wendungen und man kann dieses Buch nicht aus der hand legen"
Kann ich eindeutig nachvollziehen.

Liest selbst die Geschichte über Daphne,jackson und Amber

Rache ist süss - 09.03.2018 15:24:26 - Frau Maren Doschke

Interessante Idee, leider Mängel in der Umsetzung, kein Thriller sondern vereinzelt Spannung aber eher auf psychologischer Ebene,
teilweise Längen gerade im ersten Teil, ansonsten guter Schreibstil und passende Protagonisten!

Veröffentlicht auf:
https://wasliestdu.de/rezension/interessante-idee-leider-maengel-in-der-umsetzungeinige-laengen-hab-leider-mehr-erwartet
https://www.amazon.de/gp/customer-reviews/R21AST0H7NASOZ/ref=cm_cr_arp_d_rvw_ttl?ie=UTF8&ASIN=B06XRJMLB9

Spannend, aber voller Klischees und mit einem vorhersehbaren Ende - 05.03.2018 07:59:02 - jam

Als Daphne Amber kennenlernt, ist sie überglücklich. Die beiden Frauen haben beide einen schweren Schicksalsschlag meistern müssen und fühlen sie so verbunden. Was Daphne nicht weiß: Alles, was Amber will, ist ihr Leben! Ihr Haus, ihren Mann, ihr Geld und vor allem ihren Status! Und um das zu erreichen, ist Amber bereit, ALLES zu tun!

Das ist eine der Geschichten, wo man bei der Rezension wirklich jedes Wort auf die Waagschale legen muss um nicht zu spoilern, sogar der Klappentext verrät wieder mal viel zuviel…

Die Geschichte dieses Thrillers ist anders herum erzählt als üblich, es ist von Anfang an klar, was Ambers Ziel ist und wie sie sich den Weg dorthin vorstellt. Man sieht ihr Schritt für Schritt dabei zu, wie sie sich das Vertrauen von Daphne erschleicht und Stolperfallen geschickt ausweicht.
Das ist der erste Teil des Buches, und obwohl es viele klischeevolle Wiederholungen von Beschreibungen der unermesslichen Reichtümer, Annehmlichkeiten und zauberhaften Orte der „Reichen“ gibt, entstand bei mir eine Grundspannung, die mich gebannt weiterlesen lies.

Zirka bei der Hälfte des Buches kommt es dann zum Wechsel, wir erleben die Welt aus Daphnes Sicht. Teilweise sehen wir die gleiche Situation, die wir schon von Amber kannten, nochmal aus Daphnes Perspektive, was teils aufschlussreich ist, teils einfach nur langweilig.

Für mich war ziemlich schnell klar, wohin die Reise geht und wie sie enden wird. Einzig ein Element habe ich so nicht vorhergesehen, und genau dieses Element ist es, das mir irgendwie nicht in die Geschichte reinpasst. Auch die Facetten des Ehemannes sind für mich nicht glaubwürdig…

Als dann die wirkliche Action losgeht, ist sie geprägt von einer Art von Gewalt, die ich kaum lesen konnte. Für mich einfach nur abstoßend. Gegen Ende des Buches empfand ich den Versuch, die Sympathien und Antipathien in die „richtigen“ Bahnen zu lenken schon fast verzweifelt. Die Motive bzw. Charaktere sind für mich bis zuletzt nicht glaubwürdig, was der grundsätzlich spannenden Geschichte einen großen Abbruch tat.

Fazit: Kein klassischer Thriller, spannend aber voller Klischees und mit einem viel zu früh vorhersehbaren Ende. Dass ich vor allem zu Beginn sehr gefesselt war, rettet das eine oder andere Sternchen…

Packender Psychothriller - 04.03.2018 08:50:22 - Bea S.

Dein Leben gegen meins
von Liv Constantine

Inhaltsangabe / Klappentext:

Amber hat es satt, unsichtbar zu sein. Sie will Daphnes perfektes Leben, ihr Geld, ihre Häuser, doch vor allem will sie ihren Mann: den attraktiven und extrem erfolgreichen Jackson Parrish.
Und sie wird nicht ruhen, bis sie Daphnes Platz eingenommen hat.
Daphne hatte nicht immer Angst vor ihrem Mann. Doch seit Langem ist Daphnes Leben die Hölle. Bis sie eine neue Freundin findet: Amber.


Meine Meinung:

„Mein Leben gegen deins“ ist ein Thriller bei dem die Meinungen auseinander gehen und bei dem man aufgrund des Genres, aber auch der Inhaltsangabe vielleicht anderes erwartet. Wenn man Psychothriller mag, sollte man dieses Buch unbedingt lesen.


Der Schreibstil der Autorinnen ist flüssig, fesselnd und führte bei mir dazu das ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen konnte. Der Thriller ist so aufgebaut das man zuerst die Sicht von Amber liest, erst danach erhält man Einblicke in die Sicht von Daphne. Immer wieder habe ich mir gedacht das es interessanter gewesen wäre wenn man die beiden Sichten abwechselnd lesen hätte können, aber letztendlich habe ich verstanden warum es nicht der Fall war und ich konnte es nachvollziehen.


Daphne ist reich, hat zwei tolle Kinder und einen Mann der ihr jeden Wunsch von den Lippen abliest. Sie lebt in einem traumhaften Haus und hat keine Sorgen. Das einzige was ihr fehlt ist eine richtig gute Freundin, eine Freundin mit der sie alles teilen kann, mit der sie über alles sprechen kann. Eines Tages lernt sie Amber kennen, die beiden verbindet ein trauriges Schicksal und für Daphne ist Amber die Freundin die sie sich immer gewünscht hat. Über Amber lässt Daphne nichts kommen, sie nimmt sie in Schutz und sorgt dafür das sie ihren Platz in der Familie bekommt. Sie möchte Amber nicht mehr missen und sie braucht sie immer mehr, aber Amber verfolgt ihre eigenen Pläne. Alles was sie möchte ist Daphnes Platz einzunehmen und dafür legt sie sich mächtig ins Zeug. Mit jedem Tag kommt sie ihrem Ziel ein bisschen näher und man ist wirklich gespannt ob sich ihr größter Traum, Daphnes Platz an Jacksons Seite einzunehmen, erfüllen wird.

Ambers Sicht der Dinge zu lesen war fesselnd und ich hatte immerzu Fragezeichen im Kopf, allerdings muss ich auch sagen das die Spannung hier darauf basierte wie weit Amber für ihren Traum gehen würde und wie sie ihren Plan umsetzen würde. Sie war eiskalt, man spürte bald das sie keine Hemmungen hatte zu drastischen Mitteln zu greifen um ihre Ziele zu erreichen. Auf der anderen Seite dann Daphne, die einem teilweise recht naiv vorgekommen ist. Naiv, verwöhnt und im Umgang mit ihren Kindern nicht durchsetzungsfähig. Gerade ihre kleine Tochter tanzte ihr oftmals auf dem Kopf rum und ich dachte immer wieder, oh mann, wenn du nicht mal NEIN sagst, dann wird sie es einmal richtig schwer in ihrem Leben haben. Ich dachte immer wieder, wie kann sie Amber nur so bedingungslos vertrauen, sich den Feind in die Familie holen. Ich habe gedacht sie muss doch endlich mal aufwachen und merken das Amber nicht die ist, die sie vorgibt zu sein. An Tempo aufgenommen hat das Buch nach etwa 200 Seiten, zu dem Zeitpunkt an dem man Daphnes Sicht der Dinge gelesen hat und plötzlich alles aus einem anderen Winkel gelesen hat. Ich will jetzt nicht zu viel verraten, aber nichts ist wie es scheint und plötzlich ergab sich ein ganz anderes Bild. Ab dem Moment konnte ich mich kaum noch von dem Buch trennen und von Seite zu Seite zog es mich noch mehr in den Bann.

Zwischen den beiden Frauen gab es dann diesen traumhaften Mann:

"JACKSON" - reich, liebevoll, charmant, zuvorkommend und ein Prachtexemplar. Er gab mir viele Rätsel auf und ich war mir von Anfang an sicher das der äussere Schein trügt. Er war mir zu glatt, zu perfekt und ich hatte immerzu ein komisches Gefühl bei ihm. Spielte mir da meine Fantasie einen Streich, packte ich ihn in eine falsche Schublade oder aber lag ich richtig??????

Ich hatte während des Lesens viele Fragezeichen im Kopf, ich konnte vieles nicht nachvollziehen oder gar verstehen, aber am Ende des Buches konnte ich mich zufrieden zurücklehnen. Wenn man weiß das es sich um einen Psychothriller handelt, dann passt alles richtig gut zusammen und man kann das Buch von Anfang bis Ende genießen.

Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung und 5 Sterne

Packender Psychothriller - 28.02.2018 11:50:50 - lovelybookslove

Amber wünscht sich nichts mehr als ein Leben mit Geld, Anerkennung und einem einflussreichen Mann an ihrer Seite. Dafür würde sie wirklich alles tun.

Daphne scheint in ihrem Leben alles zu haben was man sich erträumen kann. Einen liebevollen und erfolgreichen Ehemann, der ihr jeden Wunsch von den Lippen abliest, ein riesiges Anwesen und zwei wundervolle Kinder. Doch sie wünscht sich nichts sehnlichster als von diesem Mann los zu kommen.


Zwei Leben, sie könnten unterschiedlicher nicht sein, sind plötzlich miteinander verbunden und werden sich komischerweise immer ähnlicher…


Dieses Buch hat es wirklich in sich! Hier hat man nicht nur einen, sondern direkt zwei Soziopathen, die es zu einem Buch machen, welches ich nicht mehr weglegen konnte. Der Schreibstil ist wunderbar flüssig und ausgefeilt. Die Charaktere so raffiniert beschrieben und inszeniert, dass es einem unter die Haut geht. Von der ersten Seite an wird die Spannung aufgebaut bis sie im letzten Drittel des Buches den Höhepunkt erreicht und man es kaum noch erwarten kann endlich zu wissen wie es endet! Da wurde ich dann auch nicht enttäuscht. Das Ende ist gut durchdacht und lässt einen zufrieden zurück. Was will man mehr?


Also volle 5 Sterne für dieses Buch, an dem ich wirklich (ausnahmsweise) nichts auszusetzen habe!

Empfehlenswert - 26.02.2018 18:39:44 - Kristine liest

Aufgeteilt in drei Teile ist "Dein Leben gegen meins" ein klasse Drama, das zwischendrin zwar einige Längen zeigte, aber schlussendlich doch überzeugen konnte. Vor allem im ersten Teil, der aus der Sicht von Amber geschrieben ist, zog es sich gegen Ende.
Die Geschichte aus Daphnes Perspektive zu lesen, ja, lesen zu müssen, forderte mir teilweise viel ab, so eine unendlich Wut spürte ich in mir aufsteigen - und um so mehr Genugtuung bei der Auflösung.

Ihre Bewertung

1 schlecht, 5 sehr gut

Top-titel

Karin Slaughter

Die gute Tochter

"Lauf!", fleht ihre große Schwester Samantha. Mit vorgehaltener Waffe treiben zwei maskierte Männer Charlotte und sie an den Waldrand. "Lauf weg!" Und Charlie läuft. An diesem Tag. Und danach ihr ganzes Leben. Sie ist getrieben von den Erinnerungen an jene grauenvolle Attacke in ihrer Kindheit. Die blutigen Knochen ihrer erschossenen Mutter. Die Todesangst ihrer Schwester. Das Keuchen ihres Verfolgers.
Als Töchter eines berüchtigten Anwalts waren sie stets die Verstoßenen, die Gehetzten. 28 Jahre später ist Charlie selbst erfolgreiche Anwältin. Als sie Zeugin einer weiteren brutalen Bluttat wird, holt ihre Geschichte sie ganz ungeahnt ein.

"Die gute Tochter" ist ein Meisterwerk psychologischer Spannung. Nie ist es Karin Slaughter besser gelungen, ihren Figuren bis tief in die Seele zu schauen und jede Einzelne mit Schuld und Leid gleichermaßen zu belegen.

"Die dunkle Vergangenheit ist stets gegenwärtig in diesem äußerst schaurigen Thriller. Mit Feingefühl und Geschick fesselt Karin Slaughter ihre Leser von der ersten bis zur letzten Seite."
Camilla Läckberg

"Eine großartige Autorin auf dem Zenit ihres Schaffens. Karin Slaughter zeigt auf nervenzerfetzende, atemberaubende und fesselnde Weise, was sie kann."
Peter James
 
"Karin Slaughter ist die gefeiertste Autorin von Spannungsunterhaltung. Aber Die gute Tochter ist ihr ambitioniertester, ihr emotionalster - ihr bester Roman. Zumindest bis heute."
James Patterson
 
"Es ist einfach das beste Buch, das man dieses Jahr lesen kann. Ehrlich, kraftvoll und wahnsinnig packend - und trotzdem mit einer Sanftheit und Empathie verfasst, die einem das Herz bricht."
Kathryn Stockett

„Die Brutalität wird durch ihre plastische Darstellung körperlich spürbar, das Leiden überträgt sich auf den Leser.“
(Hamburger Abendblatt)

„Aber es sind nicht nur die sichtbaren Vorgänge und Handlungen von guten oder schlechten Individuen, die die (…) Autorin penibel genau beschreibt. Es sind vor allem die inneren, die seelischen Abläufe, die überzeugen.“
(SHZ)

„Das alles schildert Slaughter mit unglaublicher Wucht und einem Einfühlungsvermögen, das jedem Psychotherapeuten zu wünschen wäre.“
(SVZ)

„Die aktuelle Geschichte um die Quinns ist eine Südstaaten-Saga der besonderen Art, von der ihr nicht weniger erfolgreiche Kollege James Patterson sagt, sie sei ‚ihr ambitioniertester, ihr emotionalster, ihr bester Roman. Zumindest bis heute‘.“
(Focus Online)

„Die Autorin hat hier ein ausgezeichnetes Buch vorgelegt, dass mich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt hat.“
(Krimi-Couch.de)

„Es gibt Bücher, bei denen man das Atmen vergisst. Die Romane der amerikanischen Schriftstellerin gehören dazu. So auch dieser Pageturner. (…) Karin Slaughter versteht es meisterhaft, glaubwürdige Charaktere zu erschaffen und ihre Leser fortwährend zu überraschen.“
(Lebensart)

„Atmosphärisch dichter Thriller über die sozialen Gespinste einer Kleinstadt, psychologisch sehr stimmig, mit vielen Schichten und Überraschungen.“
(Bayrischer Rundfunk)

Mehr erfahren »