Dr. Knox

Dr. Knox

Dr. Adam Knox hat den Drang, das Richtige zu tun, auch wenn es gerade das Falsche ist. Das hat ihn schon in den Bürgerkriegsgebieten Afrikas fast das Leben gekostet. Zurück in L.A. hält er seine Armenklinik mit nächtlichen Notfalleinsätzen seines Söldnerkumpels Sutter über Wasser. Dabei behandelt Knox, von Filmstars bis hin zu Bankräubern, jeden, der ihn bezahlen kann und nicht ins Krankenhaus will.
Als eine Unbekannte den kleinen Alex in der Klinik zurücklässt, muss er sich plötzlich mit dem russischen Mob und einem durchgedrehten Großindustriellen herumschlagen. Doch Dr. Knox ist auch diesmal entschlossen, das Richtige zu tun …

»Über ein paar hundert Seiten ist das ein gekonnter, harter Noir-Roman mit reichlich Action und schwarzem Humor.«
Basler Zeitung

»Der erste ins Deutsche übersetzte Roman des Autors ist ein wahrer Pageturner.«
Ekz Bibliotheksservice

»Ein fantastischer Krimi. Er zieht dich immer weiter und weiter in Peter Spiegelmans brillant gezeichnete Welt.«
James Ellroy

»Mr Spiegelman hat mit Dr Knox einen einzigartigen Protagonisten erschaffen.«
The Wall Street Journal

  • Beschreibung
  • Details
  • Autor/in
  • Bewertungen

Dr. Knox

Dr. Adam Knox hat den Drang, das Richtige zu tun, auch wenn es gerade das Falsche ist. Das hat ihn schon in den Bürgerkriegsgebieten Afrikas fast das Leben gekostet. Zurück in L.A. hält er seine Armenklinik mit nächtlichen Notfalleinsätzen seines Söldnerkumpels Sutter über Wasser. Dabei behandelt Knox, von Filmstars bis hin zu Bankräubern, jeden, der ihn bezahlen kann und nicht ins Krankenhaus will.
Als eine Unbekannte den kleinen Alex in der Klinik zurücklässt, muss er sich plötzlich mit dem russischen Mob und einem durchgedrehten Großindustriellen herumschlagen. Doch Dr. Knox ist auch diesmal entschlossen, das Richtige zu tun …

»Über ein paar hundert Seiten ist das ein gekonnter, harter Noir-Roman mit reichlich Action und schwarzem Humor.«
Basler Zeitung

»Der erste ins Deutsche übersetzte Roman des Autors ist ein wahrer Pageturner.«
Ekz Bibliotheksservice

»Ein fantastischer Krimi. Er zieht dich immer weiter und weiter in Peter Spiegelmans brillant gezeichnete Welt.«
James Ellroy

»Mr Spiegelman hat mit Dr Knox einen einzigartigen Protagonisten erschaffen.«
The Wall Street Journal

Erscheinungstag: Mo, 02.07.2018
Erscheinungstag: Mo, 02.07.2018
Bandnummer: 100149
Bandnummer: 100149
Seitenanzahl: 480
Seitenanzahl: 480
ISBN: 9783959671989
ISBN: 9783959677622
E-Book Format: ePub oder .mobi

Dieses E-Book kann auf allen ePub- und .mobi -fähigen Geräten gelesen werden, z.B.
tolino, Sony Reader, Kindle, iPhone, Samsung ...

More Information

 
Peter Spiegelman ist Träger des Shamus Awards und Autor von fünf Büchern. Bevor er sich sich dem Schreiben widmete, arbeitete er über 20 Jahre in der Finanzbranche. Peter wurde in New York City geboren und wuchs dort, unterbrochen von einem (…)

Kundenbewertungen

Spannend und unterhaltsam! - 05.10.2018 16:37:36 - Letterheart

Peter Spiegelman konnte mich mit Dr. Knox mehr als nur überraschen! Auch, wenn die Geschichte vielleicht keine große Nachhaltigkeit hat, so ist der Unterhaltungswert doch enorm gewesen und ich konnte/wollte mich gar nicht mehr von dem Buch lösen, da die Spannung so groß war.
Für alle, die das perfekte Buch für zwischendurch suchen, um einfach mal abzuschalten und sich von einer Story mitreißen zu lassen.

Lebensretter mal anders! - 04.10.2018 13:53:53 - Booksandtattoos

Dr. Knox führt eine Klinik in Skid Row, Los Angeles. Die Ärmsten der Armen sind seine Patienten und Dr. Knox kümmert sich um alle, selbst wenn sie nicht zahlen können. Dr. Adam Knox hatte sich schon immer um die Armen gekümmert, ob auf seinen Einsätzen in Zentralafrika oder in der Heimat. Sein Kumpel, Ben Sutter, verschafft ihm dazu noch Aufträge, die niemanden was angehen. Eine junge Frau soll aber schon bald alles auf den Kopf stellen. Hätte Knox diesen Fall bloß nicht angenommen...

Viel besser als erwartet! - 31.07.2018 13:39:06 - Paula

INHALT:

Dr. Adam Knox hat den Drang, das Richtige zu tun, auch wenn es gerade das Falsche ist. Das hat ihn schon in den Bürgerkriegsgebieten Afrikas fast das Leben gekostet. Zurück in L.A. hält er seine Armenklinik mit nächtlichen Notfalleinsätzen seines Söldnerkumpels Sutter über Wasser. Dabei behandelt Knox, von Filmstars bis hin zu Bankräubern, jeden, der ihn bezahlen kann und nicht ins Krankenhaus will.
Als eine Unbekannte den kleinen Alex in der Klinik zurücklässt, muss er sich plötzlich mit dem russischen Mob und einem durchgedrehten Großindustriellen herumschlagen. Doch Dr. Knox ist auch diesmal entschlossen, das Richtige zu tun …

COVER:

Das Cover fällt durch die orangene Farbe sehr auf und passt sehr gut zu dem lockeren Dr.Knox.

SCHREIBSTIL:

Ein angenehmer und leicht zu lesender Schreibstil.

MEINUNG:

Von diesem Buch habe ich ehrlich gesagt nicht allzu viel erwartet, war dann am Ende aber positiv überrascht.

Dr. Knox und auch die anderen Charaktere sind super beschrieben und alle total herzlich. Ich bewundere das Team für die Arbeit in der Arztpraxis und finde es toll, dass sie eher sozialschwächeren Menschen helfen.

Spiegelmann ist hier eine tolle Geschichte gelungen, die das gute, aber eindeutig auch das schlechte im Menschen zeigt.

Knox stellt sein Leben und auch das seiner Freunde total auf den Kopf und bringt alle ziemlich oft in Gefahr. Ich muss sagen, dass ich seine Entscheidungen nicht immer nachvollziehen konnte und oft den Kopf über ihn schütteln musste.

Es war trotzdem eine total herzliche und auch spannende Geschichte, die man auf jeden Fall lesen kann.

Eine wirklich große Überraschung... - 30.07.2018 13:01:48 - Susanne Knüpfer

Doktor Adam Knox versorgt tagsüber die armen Menschen in der Stadt. Er ist ein Gutmensch. Jedoch in der Nacht, begibt er sich zusammen mit seinem Freund Sutter in eine andere Welt. Jeder, der ihn bezahlen kann und nichts in Krankenhaus möchte, lässt sich von ihm medizinisch versorgen. Darunter die Reichen, die Gewalttäter, die Drogendealer.

Schon bald stößt er dabei auf die Russen und einen verrückten Großindustriellen und begibt nicht nur sich in Gefahr.



Das Cover gibt Hinweise auf die Handlung der Story. Man erkennt, dass die Geschichte mit Medizin und dem Tod zu tun hat. Die Farben sind sehr ausdrucksstark und fallen einem direkt ins Auge. Ich mag die Symbolik.



Der Schreibstil von Peter Spiegelman ist herausragend. Er schafft es, dass man direkt mit lautem Knall in der Story landet. Ein Ereignis jagt das Nächste, man hat kaum Luft zum Durchatmen. Durch die kurzen Kapitel schafft der Autor es, die Spannung stets aufrecht zu erhalten.



Beeindruckend war die Darstellung der Charaktere. Jeder ist für sich speziell, hat Ecken und Kanten, einige sind sympathisch, andere weniger. Besonders mit Knox und Sutter hat er zwei unvergleichliche Protagonisten geschaffen, die mir so, noch nie begegnet sind.



Ich vergöttere dieses Buch. Es war für mich wirklich eine große Überraschung wieviel Spannung, Schockmomente, schwarzer Humor und überraschende Wendungen die Geschichte mitgebracht hat. Ein absolutes Jahreshighlight für mich.

Hollywood-reif - 19.07.2018 12:25:23 - Doreen Klaus

Mit Dr. Knox hat der Autor eine Romanfigur mit Serien-Charakter und Suchtpotenzial geschaffen.

Eine Figur mit Prinzipien, eine Figur die ziemlich kaputt ist und mit mehr als einem Dämon zu kämpfen hat, die aber trotz aller Widrigkeiten nicht bereit ist den leichten Weg zu gehen. Eine Figur mit Witz, Härte, Gerechtigkeitssinn, Berufsethos. Eine Figur mit dem Drang das Richtige zu tun.

Auch die Geschichte hinter der Figur ist speziell. Ein Arzt, der in einer herruntergekommen Gegend eine Klinik für diejenigen betreibt, die am Rande der Gesellschaft stehen, und der sich das Geld für seine Arbeit dadurch beschafft, dass er vom Filmstar bis zum Bankräuber jeden behandelt, der aus offensichtlichen Gründen nicht in ein Krankenhaus möchte. Explosive Mischung, Komplikationen vorprogrammiert.

Das Buch ist nicht speziell als Actionthriller gekennzeichnet, passt aber für mich durchaus in dieses Genre und hat alles was hierfür nötig ist, angefangen von Menschenhandel, Zwangsprostitution, Geiselnahme, Schießereien bis hin zur russischen Mafia und dem durchgeknallten Sohn eines reichen Konzernchefs, der sich anmaßt durch sein Geld und seine Verbindungen über dem Gesetz zu stehen. Der Autor hat es gut verstanden die Debatte um Richtig und Falsch, Recht haben und Recht bekommen, Macht und deren Missbrauch in eine rasante und spritzige Action-Story zu packen.
Er lenkt die Sympathie und die Antipathie der Leser präzise auf die jeweiligen Figuren. Diese sind so treffend charakterisiert, dass man gar nicht anders kann als sie zu mögen oder zu hassen. Eine emotionale Achterbahnfahrt.

Die Geschichte ist wie ich finde klassisch amerikanisch. Mit Deutschland als Handlungsort hätte sie für mich nicht funktioniert, aber das ist OK.

Während der Lektüre kam mir ziemlich schnell der Gedanke daran, welcher Schauspieler für die Rolle vom Doc und seinem Kumpel Sutter geeignet wäre, ich kann mir die Story gut auf dem Bildschirm vorstellen. Fürs Erste wäre ich aber auch durchaus mit einer Fortsetzung des Romans zufrieden, den am Ende des Buches gibt es schon noch die ein oder andere Baustelle im Leben von Dr. Knox.

Hey – was ist so schlimm daran, das Richtige zu tun? - 18.07.2018 09:55:39 - stefanb

„Hey – was ist so schlimm daran, das Richtige zu tun?“ [169]
Genau mit dieser Frage sieht sich der Protagonist Dr. Knox in dem Roman von Peter Spiegelman konfrontiert.
„Adam Knox, Doktor der Medizin. Geboren und aufgewachsen in Lakeville“ besuchte eine „schicke Uni in Providence“ und lernte danach bei „Doctors Transglobal Rescue“ einige „Dreckslöcher dieses Planeten kennen“. [131]
Die Menschen sind ihm wichtig [282] und deshalb betreibt er eine kleine Klinik und behandelt jeden der ihn bezahlen kann und nicht ins Krankenhaus möchte.
Adam Knox ist überzeugt immer das Richtige zu tun, auch wenn er von vielen Seiten eindringliche Warnhinweise und Ratschläge bekommt. „Ich finde jedenfalls, du solltest Lydia grünes Licht geben und sie das Jugendamt anrufen lassen.“ [125] Er ignoriert dies aber komplett und muss sich anhören, dass er auf seinem Arztgebiet eine Koryphäe ist, aber ansonsten seinen eigenen – steinigen – Weg geht. „Was das Urteilsvermögen bei allem anderen betrifft, bin ich mir nicht so sicher.“ [112]
Da Knox in seinen Augen immer das Richtige tut, zieht er mehr und mehr Menschen in den von ihm verursachten Strudel der Gewalt mit hinein. So sagt sein Kumpel Ben Sutter: „Du jonglierst mit Kettensägen, Bruder, und zwingst mich auch damit zu jonglieren.“ [298]
Der Autor Spiegelman zeichnet eine perfekte Welt rund um Adam Knox. Ihm zur Seite steht Sutter, mit dem er auch einige Spezialaufträge durchführt. Ohne diesen Charakter wäre das Buch nicht so spannungsgeladen. Bereits ab der ersten Seite fesselt den Leser die Welt in der sich der Doktor befindet. Der Protagonist ist sympathisch, der Schreibstil gut und das Buch lässt sich sehr gut lesen. Der Roman bietet alles was man braucht, um sich gut unterhalten zu fühlen. Gerade das große Potpourri an Themen, wie dem Einsatz im Bürgerkriegsgebiet, Prostitution, Macht, Geld, Gier und Leid und deren geschickte Kombination und Verflechtung zu einem fesselnden Strang machen dieses Buch zu einem unterhaltsamen Werk.

Sarkastisch und actionreichen - 15.07.2018 22:17:51 - CW

Dr. Knox ergibt mit seinem Bodyguard und Freund Sutter ein sehr ungewöhnliches Team. Beide gehen nachts gern auf ein paar zwielichtige Einsätze um Geld ran zu schaffen - diese haben mir besonders gefallen und bringen noch mehr Pep und Skurriles in das Buch. Das ganze gepaart mit dem triefenden Sarkasmus vom Doc und einer actionreichen Handlung versprechen Lesevergnügen. Die Figuren sind allesamt ziemlich ungewöhnlich und durch den Schreibstil des Autors meint man sie regelrecht zu kennen. Viele aktuelle Themen wie Menschenhandel, Macht, Armut, etc. werden angeschnitten ohne überzogen zu wirken. Mir hat das Buch sehr gut gefallen, allerdings hat es ein paar Längen. Die Suche von Dr. Knox hätte ein bisschen knapper ausfallen können. Dennoch eine klare Leseempfehlung meinerseits.

OP ruft Dr. Knox - 13.07.2018 18:15:38 - misery3103

Dr. Adam Knox führt in Los Angeles eine Armenklinik, die er durch nicht ganz legale Aufträge durch seinen Söldnerfreund Sutter finanziert. Hier behandelt er Filmstars, deren Verletzungen nicht öffentlich bekannt werden sollen, ebenso wie Bankräuber, also jeden, der sich nicht im Krankenhaus behandeln lassen will. Als eine unbekannte Frau eines Tages den kleinen Alex nach dessen Behandlung in der Klinik zurücklässt, muss Adam sich nicht nur mit dem Zuhälter Siggy rumschlagen, sondern auch mit der bekannten Familie Brady, die aus irgendeinem Grund hinter dem Jungen her sind. Kann Adam Alex und seine Mutter wieder vereinen?

Dr. Knox und Sutter sind einfach super. Die illegalen Aufträge fand ich super-amüsant, wenn auch oft sehr ekelig. Die Suche nach der Wahrheit und nach Alex‘ Mutter war spannend, weil man nie so genau wusste, warum all diese finsteren Typen hinter den beiden her sind. Während Adam versucht, die Wahrheit herauszufinden, muss man sich auch Sorgen um seine Mitarbeiter machen, die durch die nach dem Jungen suchenden Personen in Gefahr geraten.

Der Schreibstil ist gut und das Buch liest sich super. Die Geschichte insgesamt fand ich etwas in die Länge gezogen. Meiner Meinung nach hätte man Adams Suche nach der Wahrheit auch mit der Hälfte der Seitenzahlen erzählen können. Trotzdem mochte ich den Roman, einfach weil Dr. Knox und Sutter tolle Charaktere sind, deren Leben ich gerne weiterverfolgen würde. Sollte es also einen Nachfolgeband geben, wäre ich sofort wieder dabei, um mehr über Adam und Sutter zu erfahren und weitere geheime Behandlungen mit ihnen durchzuführen!

Ihre Bewertung

1 schlecht, 5 sehr gut

Top-titel

Karin Slaughter

Ein Teil von ihr

Nach »Die gute Tochter« begeistert Spiegel-Bestseller-Autorin Karin Slaughter mit ihrem neuen Thriller »Ein Teil von ihr«. Provokanter und raffinierter als alles, was sie zuvor geschrieben hat.

Wir alle kennen unsere Mütter.
Oder etwa nicht?

Wieder und wieder sieht Andrea Oliver das Gesicht ihrer Mutter Laura vor sich: gelöst, gutmütig, beherrscht – während sie einem Menschen das Leben nimmt. Nur knapp konnten sie beide einer grauenvollen Schießerei entkommen. Andrea will Antworten, doch stattdessen zwingt ihre Mutter sie in eine riskante Flucht. Weil sie verfolgt wird. Weil sie ein dunkles Geheimnis hat. Andrea folgt dem Befehl ihrer Mutter. Doch je weiter sich ihr die wahre Identität dieser Frau enthüllt, desto mehr entpuppt sich ihr Leben als eine Lüge. Wer ist ihre Mutter wirklich?

»Dieser Thriller wird Sie um den Schlaf bringen. Für Slaughter-Fans ist „Ein Teil von ihr“ ein absolutes Lese-Muss.«
ok!

»Wie immer hat Slaughter … keine Scheu, Verbrechen in all ihrer Brutalität und Grausamkeit zu schildern. […] Daneben aber beweist sie ebenso viel Gespür für die Zerrissenheit, für Sehnsüchte und Ängste, für starke Gefühle und damit verbundene innerliche Eruption, kurz: für die Komplexität ihrer Charaktere.«
dpa

»Karin Slaughters „Ein Teil von ihr“ liest sich als moderne Geschichte über komplizierte Vereinigte Staaten von Amerika, in der charakteristische Merkmale des American Way of Life ebenso aufscheinen wie der Mythos vom Grenzland.«
krimi-couch.de

 »Provokanter und raffinierter als alles, was sie zuvor geschrieben hat.«
vol.at

 »Eine spannende Lektüre bis zum Schluss.«
SpotOnNews

 »Fesselnd von der ersten bis zur letzten Seite.«
Magazin-frankfurt.com

 »Karin Slaughter gilt völlig zu Recht als eine der besten Krimi-Autoren der USA. Ihre Geschichten fesseln von Anfang bis Ende.«
IN

 »Karin Slaughter zählt zu den talentiertesten und stärksten Spannungsautoren der Welt.«
Yrsa Sigurðardóttir

»Jeder neue Thriller von Karin Slaughter ist ein Anlass zum Feiern!«
Kathy Reichs

»Karin Slaughter bietet weit mehr als unterhaltsamen Thrill.«
SPIEGEL ONLINE über »Pretty Girls«

Mehr erfahren »