Das Weihnachtscafé in Manhattan

Das Weihnachtscafé in Manhattan

Die ersten Schneeflocken fallen, ein Kribbeln liegt in der Luft, und über die Fifth Avenue zieht der köstliche Duft von Schokoladentorte - das festlich geschmückte Candied Apple Café ist bereit für Weihnachten! Hotelchef Mads Eriksson lässt sich von der besinnlichen Stimmung nicht anstecken. Es ist das erste Weihnachtsfest seit dem Verlust seiner Frau, und seine sechsjährige Tochter Sofia hat zusammen mit ihrer Mutter den Glauben an Santa Claus verloren. Doch als er Iona, die schöne Besitzerin des Candied Apple Cafés, kennenlernt, beginnt Mads gefrorenes Herz zu tauen. Wird er etwa sein ganz persönliches Weihnachtswunder erleben?

  • Beschreibung
  • Details
  • Autor/in
  • Bewertungen

Das Weihnachtscafé in Manhattan

Die ersten Schneeflocken fallen, ein Kribbeln liegt in der Luft, und über die Fifth Avenue zieht der köstliche Duft von Schokoladentorte - das festlich geschmückte Candied Apple Café ist bereit für Weihnachten! Hotelchef Mads Eriksson lässt sich von der besinnlichen Stimmung nicht anstecken. Es ist das erste Weihnachtsfest seit dem Verlust seiner Frau, und seine sechsjährige Tochter Sofia hat zusammen mit ihrer Mutter den Glauben an Santa Claus verloren. Doch als er Iona, die schöne Besitzerin des Candied Apple Cafés, kennenlernt, beginnt Mads gefrorenes Herz zu tauen. Wird er etwa sein ganz persönliches Weihnachtswunder erleben?
Erscheinungstag: Mo, 01.10.2018
Erscheinungstag: Mo, 01.10.2018
Bandnummer: 26160
Bandnummer: 26160
Seitenanzahl: 304
Seitenanzahl: 304
ISBN: 9783956498381
ISBN: 9783955768553
E-Book Format: ePub oder .mobi

Dieses E-Book kann auf allen ePub- und .mobi -fähigen Geräten gelesen werden, z.B.
tolino, Sony Reader, Kindle, iPhone, Samsung ...

More Information

 
Katherine kann sich nichts Schöneres vorstellen, als zu schreiben. Jedes Buch gibt ihr die Gelegenheit, die unterschiedlichen Verhaltensmuster der Menschen hervorzuheben. Leidenschaftliche Liebesromane zu verfassen, bedeutet für sie die (…)

Kundenbewertungen

Weihnachtlich ja, romantisch nein - 29.01.2019 19:46:29 - Drakonias Bücherwelt

Tolles Setting und eine tolle weihnachtliche Stimmung, doch der Rest passte für mich leider nicht.

Weihnachten ist zurecht das Fest der Liebe. ;) - 09.01.2019 14:40:12 - blubb0butterfly

Ich freue mich immer, wenn ich Bücher zur passenden Stimmung lesen kann. Das Buch habe ich in der Vorweihnachtszeit gelesen und es hat mir diese Zeit auf jeden Fall versüßt. ^^
Iona betreibt das kleine Café, ihren gesamten Stolz, zusammen mit ihren beiden besten Freundinnen, die sich durch einen weniger erfreulichen Grund über den Weg gelaufen sind. Ich finde diese Idee total super und würde das auch sehr gerne in die Tat umsetzen, wenn ich denn backen oder gut mit Zahlen umgehen könnte, was nicht der Fall ist. XD Aber diese Idee hat schon etwas. ;)
Iona blüht in ihrer Arbeit total auf, vor allem, wenn Weihnachten vor der Tür steht. Denn diese Zeit liebt sie besonders und legt sich bei der Dekoration total ins Zeug. Das tolle Ergebnis kann ich mir bildhaft vorstellen! ^^
Mads hat seine Frau kurz nach Weihnachten verloren und schlägt sich als vielbeschäftigter, alleinerziehender Vater durchs Leben. Seine Tochter Sofia ist dabei der Mittelpunkt seines Lebens, aber es ist für beide nicht leicht, den Tod zu verarbeiten. Bis Iona in ihr Leben tritt und vielleicht noch Hoffnung auf ein Weihnachtswunder entsteht.
Natürlich kann er sich nicht so leicht auf etwas Neues einlassen. Dafür ist der Tod seiner Frau noch zu allgegenwärtig und er bekommt verständlicherweise Schuldgefühle. Doch wird es ihn davon abhalten, sein neues Glück mit Iona zu finden?
Eine wunderbare Geschichte zu Weihnachten. Die Protagonisten muss man einfach lieb haben, vor allem würde ich die kleine Sofia gerne ganz fest in die Arme nehmen.

❤❤❤❤ von ❤❤❤❤❤

Kann nach dem Tod der Liebe wieder auf neue Liebe hoffen? - 05.01.2019 02:44:32 - claudi-1963

"Niemals geht man so ganz, irgendwas von mir bleibt hier, es hat seinen Platz immer bei dir." (Trude Herr)
In New York fallen die ersten Schneeflocken, auf der Fifth Avenue kehren langsam die Vorbereitungen für die Vorweihnachtszeit ein. Die Besitzer des Candied Apple Café sind ebenfalls schon bereit für Weihnachten. Herrlich duftet es nach Minzschokolade, Kaffee, Schokoladenkuchen und ihren handgefertigten Pralinen im festlich geschmückten Café. Weihnachten ist für Iona Summerlin immer schon eine besonders schöne Zeit gewesen, zudem seit sie Hayley Dunham und Cici Johnson kennt und sie zusammen das Café eröffnet haben. Für Hotelbesitzer Mads Eriksson hingegen hat Weihnachten seine Magie und alles Schöne verloren, den vor einem Jahr hat er an Weihnachten seine Frau Gill zu Grabe tragen müssen. Nun muss er sich ganz alleine um seine 6-jährige Tochter Sofia kümmern, für die mit dem Tod ihrer Mutter auch der Glaube an den Weihnachtsmann verloren ging. Doch als er Iona im Candied Apple Café trifft, da er mit ihr gerne eine Kooperation eingehen möchte, scheint diese ihn sofort zu bezaubern. Vor allem als er sieht, wie liebevoll sie mit Sofia umgeht, um ihre Freude an Weihnachten wiederzufinden. Selbst Mads schöpft langsam wieder Hoffnungen in Sachen Liebe, doch kann er seine Trauer wirklich überwinden?

Meine Meinung:
Das wunderschöne Cover und die Kurzinfo hatten mich neugierig auf dieses Buch gemacht. Ich muss jedoch sagen, ich bin etwas enttäuscht worden. Leider hatte ich mir viel mehr Café Atmosphäre und Weihnachtsflair erhofft. Natürlich erfuhr ich sehr viel was die Traditionen um Weihnachten anbelangt, doch für mich kam dies eher nach einem abarbeiten einer Liste vor. Der Schreibstil war gut und teilweise unterhaltsam, nur leider konnten mich die Charaktere, so wie sie dargestellt wurden nicht richtig begeistern. Sie waren zwar sympathisch doch was ihre Gefühlswelt anbelangt außerordentlich wankelmütig. Das Aufeinandertreffen der beiden Hauptprotagonisten Iona und Mads und die dadurch entstandenen Gefühle, waren meiner Ansicht nach viel zu früh und zu schnell. Dadurch versuchte die Autorin nun mühsam, wie sie ihre weiteren Seiten des Buches füllen könnte. Zumindest hatte ich so beim Lesen das empfinden gehabt. Dadurch kam es zu einem ständigen hin und her der Gefühle, das mit der Zeit fast schon ein wenig nervte, weil sie sich öfters sogar widersprachen. Ich denke durch das frühe Aufeinandertreffen und dem Eingestehen ihrer Gefühle hatte sich die Autorin keinen Gefallen getan. Auch Sofia konnte mich nicht ganz überzeugen, in vielen Szenen kam sie mir für eine 6-Jährige viel zu reif und keck vor. Zudem fehlten mir größtenteils die Emotionen, die ich erst gegen Ende des Buches erlebte. Ich denke als Groschenroman, wäre das ganze in Ordnung gewesen, doch als anspruchsvoller weihnachtlicher Liebesroman hatte ich deutlich mehr erhofft. Gerade da der Titel einem viel mehr Hoffnung auf viel mehr Café Atmosphäre verspricht. Trotzdem gab es auch ein paar schöne Momente im Buch, so das ich dem ganzen 3 von 5 Sterne gebe.

Wunderschöne Weihnachtsromanze - 30.12.2018 10:51:27 - Lovelytesting

Das Weihnachtscafe in Manhattan von Katherine Garbera
Die ersten Schneeflocken fallen und die Manhattaner Luft kribbelt vor vorweihnachtlicher Vorfreude. Der Duft von köstlicher Schokoladentorte zieht durch die Fifth Avenue: Das festlich geschmückte Candied Apple Café ist bereit für Weihnachten und seine Gäste.
Weihnachtliche Stimmung will hingegen bei Mads Eriksson nicht aufkommen. Es ist das erste Weihnachtsfest seit dem Verlust seiner Frau und zusammen mit seiner Tochter Sofia hat Mads jeglichen Glauben an Weihnachten verloren. Mads vergräbt sich in seiner Arbeit und lässt niemanden an sich heran.
Währenddessen versucht Iona, Besitzerin des Candied Apple Cafés, eine standfeste Zukunft für ihr Lebenswerk zu schaffen. Eines Tages betritt Mads das Cafe und lernt die schöne Besitzerin kennen. Sofort bemerken beide, dass sie einander nicht unsympathisch sind. Doch Mads Herz ist von der Trauer so verschlossen, kann er überhaupt wieder jemanden in sein Herz lassen? Und möchte Iona einen Mann „mit Anhang“ überhaupt, steht doch die Zukunft ihres Cafés in der Schwebe?
Die Autorin hat hier eine wundervolle und herzliche Romanze geschaffen, die an weihnachtlicher Kulisse keine schönere treffen kann, als New York. Jeder, der bereits diese Stadt besucht hat, ist gedanklich sofort dort und kann den Zauber nachempfinden.
Die Charaktere sind sehr sympathisch, nur Mads ist durch die Trauer sehr verschlossen. Sofie ist ein überaus freundliches Kind, die an Sympathie gut mir Iona konkurrieren kann.
Die Geschichte ist wie es typisch für diese Art von Literatur ist, gut voraussehbar. Dennoch schafft die Geschichte eine herzerwärmende Stimmung, die gerade in der Weihnachtszeit sehr gut passt. Für mich eine sehr schöne Romanze vor perfekter Kulisse. Von mir daher eine absolute Leseempfehlung.


Eine schöne Weihnachtsgeschichte! - 15.12.2018 16:53:25 - Booksbylara

Mein Fazit ist, dass es ein gutes Buch für die Weihnachtszeit ist, aber ich dennoch ein bisschen mehr erwartet habe. Es wurde zum Ende hin ein bisschen langweilig und es hat sich alles ein bisschen gezogen. An sich war es aber eine tolle Geschichte und deswegen gebe ich diesem Buch 3/5 Sternen!☆☆☆

Lass dich entführen mit Schokolade und Magie... - 13.12.2018 10:48:10 - Kathrins Home

Für mich ist „Das Weihnachtscafe in Manhattan“ ein wirklich unterhaltsamer, gut geschriebener Weihnachtsroman, deren Figuren ich nachvollziehen und mich ihnen verbunden fühlen konnte. Die einzelnen Charakteren werden von liebevoll (Iona) über neugierig-quirlig (Sofia) mit nett-hölzern-zaudernd (Mads) so gekonnt in ihren Worten und Gedanken dargestellt, dass ich mich fast ihnen gegenüber sah. Lesetipp zu Weihnachten

Gute Unterhaltung zur Weihnachtszeit - 09.12.2018 23:07:58 - Chris

Ich bin ein Fan von Liebesromanen, die in der Weihnachtszeit spielen. Sie dürfen dann auch ein bisschen kitschig sein. "Das Weihnachtscafé in Manhattan" ist ein solcher Roman - nett geschrieben und leicht zu lesen. Im Mittelpunkt steht die Cafébesitzerin Iona, die den Hotelier Mads kennenlernt. Er möchte mit ihr über eine Zusammenarbeit verhandeln. Aus dieser anfänglich rein geschäftlichen Verbindung wird allerdings recht schnell mehr, was für beide eine Herausforderung ist, denn beide sind noch nicht ganz frei für eine neue Beziehung. Iona muss noch die Trennung von ihrem Freund verarbeiten, der jetzt mit ihrem Bruder zusammen ist. Mads ist noch nicht lange verwitwet und er muss neben seiner Arbeit auch noch seiner kleinen Tochter Sofia gerecht werden.
Das Buch ist mal aus der Sicht von Mads, mal aus Ionas Sicht geschrieben - so hat man immer das Gefühl, den Figuren ganz nah zu sein.

Ich kann "Das Weihnachtscafé von Manhattan" allen empfehlen, die sich in der Weihnachtszeit einfach gut unterhalten lassen wollen und eine schöne Lektüre für einen gemütlichen Nachmittag suchen

schöne Story - 06.12.2018 15:37:35 - Lisa von mexiis-leseparadies

Meine Meinung:

Cover:

Dieses Cover schreit förmlich nach einem angenehmen und entspannten Leseabend. Es wirkt winterlich, strahlt Wärme aus und untermalt den Titel des Buches perfekt.

Schreibstil:

Die Geschichte ist sehr leicht zu lesen und angenehm geschrieben. Die Charaktere sind sehr authentisch und ziehen uns schnell in ihren Bann. Besonders gut hab ich die Stimmung empfunden, das weihnachtliche, wie es beschrieben wurde, konnte man regelrecht fühlen, riechen und schmecken und man kam selbst bereits beim Lesen in Weihnachtsstimmung. 

Weihnachten - das Fest der Liebe aber auch die Zeit der Wunder und so kommt es einem auch hier vor. Die Geschichte geht unter die Haut, berührt das Herz und rührt ganz leicht zu Tränen. Eine romantische Story, die einfach Spaß gemacht hat zu lesen. 


Charaktere/Story:

In wenigen Wochen ist Weihnachten und auch in New York herrscht bereits besinnliche Stimmung. Doch nicht jedem ist nach Weihnachten zu Mute.. Iona, die Besitzerin des Cafes ist voll und ganz in Weihnachtsstimmung und hat auch ihr Cafe dem entsprechend hergerichtet, Mads Eriksson dahingegen, der Chef des Hotels, ist nicht nach Weihnachten, denn es ist das erste für ihn und seine Tochter ohne seine Frau und die Mutter der Tochter.. kann ein gebrochenes und trauerndes Herz in der Zeit der Wunder wieder zu neuem Lebensmut erwachen? Man würde es Mads wünschen, denn er ist ein toller Vater und trauert aber noch sehr um seine verstorbene Frau.



Euch erwartet eine authentische Geschichte, die so villt auch irgendwo gerade statt findet.. für Leser von Romantik absolut richtig.

Fazit:

Die Geschichte passt perfekt in die weihnachtliche Zeit. Euch erwarten in den Straßen New Yorks eine romantische und schöne Story, die euch für einen kurzen Zeit den Stress der hektischen Zeit vergessen lässt. Natürlich weiß man zuvor schon wie die Geschichte in etwa enden wird, ist ja ein Liebesroman, aber die Handlung ist gut aufgebaut und klar strukturiert.

Das Weihnachtscafe in Manhatten ist eine schöne Story die einem die Vorfreude auf Weihnachten vergrößert. Das Leben ist nicht immer perfekt und verläuft nach Plan, jeder hat seine Last, seinen Verlust, seinen Schmerz und seine Sorgen und so ist es auch hier. Für Mads und seine kleine Tochter ist es das erste Weihnachten ohne die Mutter und Frau und doch taucht da eine Frau auf, Iona, die Besitzerin des kleinen Cafes und villt geschehen ja gerade zu Weihnachten Zeichen und Wunder, die man einfach so hinnehmen soll...  ♥♥♥♥♥

Weihnachtlich Atmosphäre - 05.12.2018 11:38:47 - Inlovewithbetterbooks

Das Weihnachtcafé in Manhatten" ist für mich eine gelungene weihnachtliche Geschichte, die super in die vorweihnachtliche Zeit passt. Sie ist gemütlich, leicht und winterlich.
Man möchte am liebsten eine Tasse Kakao in dem Cafe trinken und den Schnee beim Fallen zusehen!

Ein Liebesroman mit weihnachtlicher Stimmung und ganz viel Gefühlen - 02.12.2018 22:15:44 - kleeblatts-bücherblog

New York zur Weihnachtszeit: Im Candied Apple Cafe auf der Fifth Avenue ist die Hölle los. Denn hier bekommt man Schokolade. Exquisit gefertigt und heiß begehrt. Die Inhaberin Iona und ihre Mitstreiterinnen Cici und Hayley bekommen von dem verwitweten Hotelier Mads ein unglaubliches Angebot. Eine Kooperation mit seinem Luxushotel.
Doch bereits beim ersten Geschäftstermin scheint die Magie der Weihnacht, die gebrochenen Herzen von Mads und Iona zueinander zu führen.

Winterlich schön!❄️ - 30.11.2018 18:52:06 - bookishteatime

Das Cover ist ein Traum !

Leichte Weihnachtsgeschichte ! - 28.11.2018 23:12:34 - Ilis.bookland

Ein tolles leichtes Buch für die Weihnachtszeit. Das Buch wärmt einen wie eine heiße Tasse Schokolade auf und versüßt einem den Tag. Super Süß und romantisch. Sehr empfehlenswert.

Herz, was willst du mehr? - 26.11.2018 12:48:38 - keiner

https://www.lesejury.de/katherine-garbera/buecher/das-weihnachtscafe-in-manhattan/9783956498381

Das Buch gefiel mir, weil es keinen „Kitsch“ vermittelt. Die Autorin schreibt abwechslungsreich und in bildhafter Sprache. Sie vergisst dabei nicht, auf die Ernsthaftigkeit der Emotionen einzugehen. Freud und Leid sind oft unmittelbar verbunden und das zeigt sich auch in diesem Buch. Weihnachten ist nun mal das Fest der Gefühle und die Monate November und Dezember fallen allen Trauernden schwer.

Schöner Weihnachtsroman - 15.11.2018 08:10:48 - Becca testet

Die Hauptpersonen sind Iona und Mads, aber auch seine Tochter Sofia spielt eine wichtige Rolle. Die drei sind durchweg sympathisch und hatten keine einfache Vergangenheit.

Freundschaft und Familie spielen eine wichtige Rolle.

Weihnachten ist allgegenwärtig im Buch. Sie reden davon, zum Beispiel von Weihnachtstraditionen, es wird aber auch beschrieben, wie alles geschmückt ist.

Gefühle und Liebe spielen eine sehr große Rolle. Wir bekommen oft Gefühle und Gedanken mitgeteilt.

Perfekter Einsteig in die Weihnachtszeit! - 13.11.2018 10:38:49 - Bookaholicgroup

Anfang November ist doch eine gute Zeit, um so langsam in Weihnachtsstimmung zu kommen, oder?
Auf dieses habe ich mich schon lange gefreut, da mich der Klappentext einfach angesprochen hat. Ich liebe kleine, gemütliche Cafés über alles und dann auch noch mit Weihnachtsstimmung und einer Liebesgeschichte? Musste ich lesen.

Zuckersüßes Buch für die Weihnachtszeit - 11.11.2018 20:33:52 - Eli`s Bücherecke

Ein wundervoller Roman, über Liebe, Freundschaft und das Wunder der Weihnachtszeit. Der Schreibstil der Autorin war sehr angenehm und gab der Geschichte wirklich etwas Magisches.
Die Geschichte von Iona und Mads, in der Stadt die niemals schläft. Total zauberhaft und eine klare Leseempfehlung von mir!

Weihnachtsstimmung zum Lesen! - 10.11.2018 20:29:09 - Vanessareads

https://vanessa-reads.blogspot.com/2018/11/rezension-zu-das-weihnachtscafe-in_76.html
Der Schreibstil der Autorin ist sehr leicht zu lesen und man findet schnell in die Geschichte. Erwähnenswert ist hier vielleicht noch, dass das Buch in der dritten Person verfasst ist. An manchen Stellen hätte ich mir etwas mehr Tiefgang gewünscht beziehungsweise hat mir das gewisse etwas gefehlt. Meiner Meinung nach, hätte das Buch vielleicht auch einfach paar Seiten mehr vertragen können. Nichtsdestotrotz ist aber eine richtig schöne, kitschige Geschichte zum Wohlfühlen, Abschalten & Träumen.

Ein schönes Weihnachtscafé und viel Gefühl - 10.11.2018 14:41:18 - Papier und Tintenwelten

“Das Weihnachtscafé in Manhattan” ist eine süße Geschichte mit sympathischen Charakteren, die mich trotz kleiner Schwächen, in vorweihnachtliche Stimmung versetzen konnte!

Meine Bewertung: 4 von 5

Das Weihnachtscafé in Manhattan - 09.11.2018 15:39:46 - fraeuleinlovingbooks

Während dem Lesen hatte ich immer das Gefühl, das ich den zweiten Teil einer Reihe lese, weil so viel vor dieser Handlung passiert ist. Die Sache mit Ionas Vater und den Mann der Partnervermittlung, der nun mit ihrem Bruder zusammen ist. Alles wird immer wieder angerissen, aber nie wirklich erklärt. Auch die Geschichte des Cafés oder das Kennenlernen der drei Freundinnen fand ich dürftig, wenn es ein Einzelroman ist. Was diese Buch ist, aufgrund von Nachforschungen belegt.

Das Weinachtscafe in Manhattan - 05.11.2018 11:09:25 - Lisa

MEINE MEINUNG

Ich war bei lesen bei den Buch mit in Cafe weil ich einfach mit fühlen wollte wie die leute sich in den Cafe fühlen. Würde gern mal so ein Café gehen. Habe gestern Abend 243 seine an ein stuck gelesen und die Kerzen 56 heute morgen. Das ist einfach nur der hammer. Kann es einfach nur weiter empfehlen.





Habe von der Autorin noch nie was gehört und gelesen bis gestern.



Leute wer weinachts Roma mag da ist das buch für die was lest es.



Bewertung



5 von 5 Stern

Ein wahnsinnig berührender Weihnachtsroman - 02.11.2018 12:43:09 - jasminsbooks

<a href="https://www.instagram.com/p/BprSArvD3S3/?utm_source=ig_share_sheet&igshid=6jij5b87focf">Was für eine wunderschöne Weihnachtsgeschichte. Die Autorin hat mit diesem Roman eine wirklich zauberhafte Geschichte erschaffen. Mit ihrem sehr warmherzigen und gefühlvollen Schreibstil, konnte sie mich direkt an das Buch fesseln. Auch das weihnachtliche Manhatten ist so schön detailreich beschrieben. Die weihnachtliche Stimmung ist zum greifen nah. 5 Sterne!!</a>

Gut für zwischendurch - 01.11.2018 23:50:23 - Bücher sind Schiffe, die die weiten Meere der Zeit durcheilen

Es ist ein Buch, dass sich gut für zwischendurch eignet, aber gerade in Punkto Mads hätte ich mir ein wenig mehr Einblick in seine Gefühlwelt gewünscht. Ein wenig mehr in den Teil seines Lebens, der sich um die Trauerbewältigung kümmert, denn diesen hat die Autorin scheinbar vergessen.

Ein entspannender, romantischer Roman - Weihnachtszauber liegt in der Luft. - 30.10.2018 21:50:43 - "Book Lounge" Lesegenuss

Handlungsort ist New York. Die Handlung selbst beginnt wenige Wochen vor Weihnachten. Im Mittelpunkt der Handlung steht Iona Summerlin, die mit zwei Freundinnen erfolgreich das "Candied Apple Café" betreibt. In dem Roman geht es nicht nur um Freundschaft und Familie, es geht um Trauer, Verlust und Liebe und um einen Neuanfang im Leben. Für mich war der Roman an keiner Stelle langatmig gewesen. Insofern genau richtig für die Zeit vor Weihnachten. Die gesamte Rezension auf meinem Blog.

Weihnachtsstimmung pur! - 30.10.2018 13:35:49 - mystarrybooks

Wer New York und/oder Weihnachten liebt wird sehr viel Freude an diesem Buch haben, denn die Weihnachtsstimmung die es ausstrahlt, ist wirklich klasse. Obendrauf gibt es zusätzlich einige Rezepte, auf die ich persönlich schon sehr gespannt bin. Für mich ist „Das Weihnachtscafé in Manhattan“ ein rundum gelungener Weihnachtsroman, bei dem die tolle Story und der Schreibstil, sowie das wunderschöne Cover, aber auch die Rezepte ein wunderbares Gesamtpaket darstellen.

Eine romantische Geschichte im weihnachtlichen New York - 30.10.2018 09:19:59 - Grace2

Iona, zuständig für die Publizity des Candied Apple Café, steht in Verhandlungen mit einer großen Hotelkette. Hierbei trifft sie Mads, alleinerziehender Vater von Sofia, dessen Frau vor noch nicht einmal einem Jahr verstorben ist. Tief getroffen von dem Verlust haben Sofia und ihr Vater den Glauben an Santa Claus verloren. Iona möchte ihnen helfen, dass Weihnachten für sie ein Fest der Liebe wird.
Die romantische Geschichte führt uns in das weihnachtlich geschmückte Manhattan und lässt uns Bekanntschaft schließen mit den New Yorker Weihnachtstraditionen. Der Roman ist in einem flüssigen Stil geschrieben und liest sich sehr gut. Die Zweifel und Trauer von Mads und seiner Tochter werden gut dargestellt. Als Sofia anfängt nach verschiedenen Weihnachtstraditionen zu suchen, wird die weihnachtliche Stimmung von Manhattan sehr schön eingefangen.
Eine schnell zu lesende Liebesgeschichte, die Lust auf Weihnachten und einen Besuch in New York macht. Und wer schon mal eine süße Kostprobe genießen möchte, für den gibt es als absolutes Plus auch noch die Rezepte.

Der Zauber von Weihnachten! - 30.10.2018 06:16:51 - zauberblume

Die Autorin Katherine Garbere entführt uns in ihrem Weihnachtsroman nach New York. Hier machen wir Halt in Manhatten und lernen wunderbare Menschen und ihre Geschichten kennen.

Es wird Weihnachten. Die ersten Schneeflocken fallen und die Welt ist wie verzaubert. Diese wunderbare Stimmung ist auch in der Fifth Avenue in dem herrlichen Candied Apple Café zu spüren. Hier duftet es verführerisch nach Schokoladentorte und Kakao. Doch dem Hotelchef und seiner 6jährigen Tochter Sofie ist nicht nach Weihnachten. Sie haben den Glauben an Santa Claus verloren. Zu schmerzlich ist der Verlust von seiner Frau und Sofias Mutter, denn dies ist das erste Weihnachtsfest ohne Gill. Doch als Mads Iona, die schöne Besitzerin des Candied Apple Café kennenlernt, beginnt Mads gefrorenes Herz ein klein wenig zu tauen. Gibt es für Mads und Sofia doch ein Weihnachtswunder.

Ich bin jetzt noch ganz gefangen in dieser traumhaften Geschichte, die mich von der ersten bis zur letzten Seite gefangengenommen hat. Ich befinde mich mitten in New York und lasse mich von dieser romantischen Stimmung die hier herrscht verzaubern. Und dann lerne ich wunderbare Menschen kennen. Allen voran die kleine Sofia, die in ihrem kurzem Leben schon so viel Schmerz erfahren mußte und den Glauben an Santa Claus verloren hat. Wie hat ihr dieser ihen größten Wunsch nicht erfüllt? Doch dann lernen Mads und Sofia Iona kennen. Iona strahlt soviel Herzenswärme aus und Sofia beginnt wieder zu lächeln. Und das hat auch mein Herz berührt. In ihrem Café würde ich mich auch gerne mal verwöhnen lassen. Hier kommt man ja wirklich so richtig in Weihnachtsstimmung. Und auch Mads ist von Iona angetan. Doch wird es Iona gelingen, den Panzer um Mads Herz zu sprengen? Man merkt förmlich, wie Mads mit sich kämpft. Doch wird er seine Dämonen besiegen? Aber es wäre ja nicht Weihnachten, wenn nicht ab und an ein Wunder geschieht, denn es liegt so viel Magie in der Luft.

Eine absolute Traumweihnachtsgeschichte, die mir vergnügliche, unterhaltsame, aber auch berührende Lesestunden beschert. Mich hat auch das Cover dieses Traumbuches sofort verzaubert. Gerne vergebe ich für dieses wunderschöne Weihnachtslektüre 5 Sterne.

Warmherzige Geschichte mit dem Zauber der Weihnachtszeit - 29.10.2018 17:22:20 - Fanti2412

Iona ist Mitinhaberin eines Cafés mit angeschlossenem Laden, in dem es schokoladige Leckereien und Pralinen gibt.
Mads, ein Hotelchef, möchte mit ihr über eine geschäftliche Partnerschaft verhandeln. Als Iona einen vereinbarten Termin absagt, besucht Mads mit seiner kleinen Tochter Sofia das Café und lernt dort Iona kennen.
Mads und Iona finden sich auf Anhieb sympathisch und auch Sofia findet in Iona schnell eine Freundin.
Aber Mads und Sofia trauern noch um Gill, Mads Ehefrau und Sofias Mutter, die vor einem Jahr nach einer langen und schweren Krebserkrankung gestorben ist.
Auch Iona trägt noch einige Enttäuschungen mit sich herum und widmet sich derzeit nur ihrem Beruf.
Haben die drei eine Chance, als neue Familie zusammen zu finden?

Die Autorin hat eine sehr warmherzige Liebesgeschichte verfasst, die auch viel Weihnachtsstimmung verbreitet.
Sicherlich ist einiges vorhersehbar und es gibt auch einige Zufälle, wie z. B. dass Mads und Iona im gleichen Gebäude und sogar auf der gleichen Etage wohnen
Aber dennoch ist die Geschichte liebevoll und einfühlsam.
Gut gelungen sind die Charaktere und deren Empfindungen.
Mads Trauer um seine viel zu früh verstorbene Frau spürt man ständig und sie ist auch nachvollziehbar. Auch seine Zweifel, ob er schon bereit sein kann für eine neue Beziehung, sind gut bei mir angekommen.
Die kleine Sofia hat mein Herz sehr berührt, denn sie mag nicht mehr an den Weihnachtsmann glauben, seit er ihren größten Wunsch, ihre Mutter wieder gesund zu machen, nicht erfüllen konnte.
Aber es war wunderschön zu beobachten, wie Sofia Vertrauen zu Iona fasst und Freundschaft mit ihr schließt.
Iona kann sich dem kindlichen Charme der kleinen Sofia nicht entziehen und erwidert diese Freundschaft sehr schnell.
Dennoch zweifelt auch sie, ob sie die neue Partnerin für Mads sein kann und dieser noch einmal aus ganzem Herzen lieben kann.

Schön beschrieben sind die Aktivitäten in der Vorweihnachtszeit, die in den USA offenbar üblich sind. Mads und Sofia, die lange kein schönes Weihnachtsfest mehr gefeiert haben, sind auf der Suche nach neuen, eigenen Weihnachtstraditionen und probieren so allerlei aus. Und auch Sofia findet nach und nach wieder Gefallen an den weihnachtlichen Vorbereitungen.
Dabei wird viel weihnachtliche Stimmung verbreitet.

In einem lockeren und leichten Schreibstil erzählt die Autorin die Geschichte von Iona, Mads und Sofia und zeigt dabei viel Einfühlungsvermögen.
Detailreich und bildhaft werden die Schauplätze geschildert und ich sah die funkelnden Lichter der Weihnachtsdekoration förmlich vor mir und hatte den Duft von Kakao und Schokolade in der Nase.
Es gibt in dieser Geschichte traurige, romantische und auch humorvolle Momente, die eine schöne und unterhaltsame Mischung bilden.
Besonders Sofia sorgt mit ihren kindlichen Gedanken und Verhaltensweisen für viel Abwechslung und Charme.

„Das Weihnachtscafé in Manhattan“ verbreitet eine schöne Stimmung und vor allem den ganz besonderen Zauber der Weihnachtszeit!


Fazit: 4 von 5 Sternen


© fanti2412.blogspot.com

einfach wundervoll - 29.10.2018 10:06:47 - Babsi´s Buchblog

WOW, WOW, WOW...schon lange keinen so schönen Weihnachtsroman mehr gelesen. Ich bin sehr begeistert. Die Story baut sich sehr schön auf, ohne ewige Erklärungen die unnötig aufhalten. Eine sehr schöne Geschichte die ans Herz geht und berührt. Die Protagonisten sind sehr sympathisch, man taucht in das schöne weihnachtliche Manhattan und will mehr. Der Schreibstil ist sehr angenehm und die Seiten fliegen nur so dahin. Was mir persönlich sehr gefallen hat, das die Weihnachtsstimmung nicht zu kurz kommt, sei es die Beleuchtung, Lebkuchenhäuser, Weihnachtslieder und vieles mehr was immer wieder erwähnt wird. Das vermisse ich oft bei anderen Büchern die um Weihnachten spielen....das ist hier ganz und gar nicht der Fall, ich habe mir sogar Weihnachtslieder angehört die hier im Buch vorgekommen sind. Ich war zu 100% in Weihnachtsstimmung.

Eindeutig 5 von 5 Sterne für dieses wundervolle Buch.



Vielen Dank an den Harper Collins Verlag für das Rezensionsexemplar!

Hin und her der Liebe verpackt in amerikanische vorweihnachtliche Aktivitäten - 28.10.2018 19:49:42 - Minangel

Inhalt: Die ersten Schneeflocken fallen, ein Kribbeln liegt in der Luft, und über die Fifth Avenue zieht der köstliche Duft von Schokoladentorte - das festlich geschmückte Candied Apple Café ist bereit für Weihnachten! Hotelchef Mads Eriksson lässt sich von der besinnlichen Stimmung nicht anstecken. Es ist das erste Weihnachtsfest seit dem Verlust seiner Frau, und seine sechsjährige Tochter Sofia hat zusammen mit ihrer Mutter den Glauben an Santa Claus verloren. Doch als er Iona, die schöne Besitzerin des Candied Apple Cafés, kennenlernt, beginnt Mads gefrorenes Herz zu tauen. Wird er etwa sein ganz persönliches Weihnachtswunder erleben?

Meine Meinung: Iona und Mads und seine Tochter Sofia im vorweihnachtlichen Leben Manhattans. Hat beim Witwer Mads Liebe überhaupt eine Chance? Und es hat nicht nur geschneit im Buch, es hat getaut, wieder gefroren, wieder getaut, wieder gefroren und damit meine ich nicht das Wetter, sondern Mads Herz. Es war wirklich anstrengend, das ewige Hin und Her der Hauptprotagonisten. Sie bleiben mir fremd zu oberflächlich, obwohl die Autorin versucht, uns in Mads Trauer einzubinden, was bei mir nicht ankam. Ionas Wohlgefühl ist noch immer vom verstorbenen Vater abhängig und sie ringt nach dessen Anerkennung. Kaum glaubt man, jetzt haben sie die Hürde geschafft nach einem romantischen Abend, stehen sie sich wieder selbst im Weg… Sofia hingegen mochte ich sehr gern mit ihrer altklugen Art und Weise und wie sie sich in der Erwachsenenwelt zurecht findet ohne Mutter. Sie war mein Lichtblick in diesem Hin und Her.
Die Autorin hat für mich auch teilweise zu abrupt die Szenen gewechselt, wo ich einige Zeilen brauchte, um mich wieder in der Geschichte zu orientieren.
Die weihnachtlichen Partys, Traditionen und Unternehmungen waren das Schönste am Buch, wobei sie typisch amerikanisch sind, mich aber nicht störten.

Fazit: eine seichte Geschichte, verpackt in viele schöne amerikanische Weihnachtsaktivitäten der Vorweihnachtszeit. Familie Eriksson hat sich dafür 3 Weihnachtssterne für ihren Weihnachtsbaum verdient.

Das Schönste an diesem Buch ist das Cover - 28.10.2018 12:30:08 - Katrin

'Das Weihnachtscafé in Manhattan' spielt leider im gleichnamigen Buch kaum eine Rolle, ist vielmehr nur Arbeitsplatz der weiblichen Hauptfigur und auch vielmehr Delikatessen-Geschäft als Café. Wer also auf Starbucks-Stimmung hofft, wird schon einmal enttäuscht.

ein wunderschönes Weihnachtscafé - 28.10.2018 11:53:56 - Ullas Bücherseite

Dem Weihnachtscafé haben es Iona, Sofia und Mads zu verdanken, dass sie sich kennen lernten und eine wunderschöne Weihnachtszeit mit Höhen und Tiefen verleben konnten. Ich steckte mittendrin im Geschehen, wäre am liebsten auch mal ins Café gegangen. das war nicht möglich, also bin ich mit Hilfe des Buches abgetaucht. Ich habe mich gefreut, mitgefeiert, gehofft und gebangt und am Ende waren wir alle sehr zufrieden

Nettes Buch mit sympathischem Weihnachtsflair - 25.10.2018 21:57:52 - i-heart-books

Es weihnachtet schon seeeeehhr ☺️ Ich mag Happy Ends und ich mag Weihnachtsgeschichten. Als ich von dem Buch gelesen hatte, war ich richtig neugierig, ob sich denn trotz herbst schon Weihnachtsstimmung aufbauen kann. Das Buch lässt sich leicht und schnell lesen - der Schreibstil ist sehr flüssig. Bei den Charakteren hatte ich schon eher Mühe... Wenn mir die Hauptperson unsympathisch oder zu „flach“ ist, wird es beim Lesen immer so zäh. Tja, Iona, die Hauptfigur, konnte ich einfach nicht immer verstehen. An einigen Stellen war sie mir so naiv und unreif, dass es im krassen Gegensatz zu der erfolgreichen Geschäftsfrau falsch gewirkt hat. Das Hin und Her mit Mads war an einigen Stellen auch durch ihre Art zäh zu lesen. Die Thematik mit ihrem Bruder und dessen Freund fand ich ein wenig weit her geholt. Auch ihre Reaktion war merkwürdig. Mads war mir schon eher sympathisch, doch irgendwie gab es auch da Stellen die mir eher „naja“ erschienen. Am Schluss kommt er wahnsinnig schnell, in die Gänge im Vergleich zur restlichen Geschichte. Sofia hat mir am besten gefallen und hat als Charakter die grösste Eandlung durch gemacht. Da hätten sich die zwei Erwachsenen vorher schon eine Scheibe von abschneiden können. Das Ende war zwar ein Happy-iges, aber puh... Das war mir dann plötzlich zu viel, zu schnell. Wenn man es mit dem Rest des Buches vergleicht... Nichts desto trotz ein nettes Vorweihnachtsbuch mit tollem Weihnachtsflair.

Ein nettes Buch welches mich nicht ganz überzeugen konnte - 25.10.2018 20:49:17 - mariesbücherparadies - Bücher mit Herz

Alles in allem ein nettes Buch welches mich aber nicht wirklich faszinierend konnte. Ich habe mich zwar unterhallten gefühlt, aber ich war einfach nie wirklich begeistert. Klar hat es mich berührt weil der Inhalt doch ordentlich schwer ist, doch es hat mich einfach nicht für sich gewinnen können. Es hat gute Ansätze gezeigt aber der Schreibstil hat es mir mir einfach nicht wirklich gefallen. Es wurde mir dadurch leider auch schwerer gemacht. Aber an sich ein gutes Buch!

wunderschöner weihnachtlicher Liebesroman mit viel Gefühl! - 21.10.2018 19:00:43 - vronika22

Dieses Buch lässt einem ein bisschen die Weihnachtszeit in New York miterleben.
Hotelier Mads muss das erste Weihnachtsfest ohne seine Frau überstehen, die ein Jahr zuvor an Krebs gestorben ist. Seine sechsjährige Tochter Sofia glaubt schon lange nicht mehr an den Weihnachtsmann. Auch sie leidet immer noch sehr unter dem Verlust der geliebten Mutter. Die beiden lernen Iona kennen, die Besitzerin eines Cafés. Man hört es beim Lesen förmlich knistern. Ob Iona es schafft ihr Herz zu erobern?

Zauberhafter Weihnachtsroman - 18.10.2018 09:24:14 - Frau Antje's Bücherecke & Co

Katherine sowie Mads und seine Tochter Sofia lernen wir in diesem Buch näher kennen und auch lieben. Katherine führt ein Cafe und Mads ein Hotel. Durch berufliche Wege finden die Beiden zu einander und lernen sich kennen. Mads und Sofia haben vor einiger Zeit eine wichtige Person verloren. Mads Frau und Sofias Mutter. Die Zwei umgehen daher die Weihnachtszeit und haben keine Traditionen. Sofia glaubt auch nicht mehr an den Weihnachtsmann und den Zauber.

Die Magie der Weihnacht - 12.10.2018 17:58:15 - kelo24

Bereits im Oktober bei strahlendem Sonnenschein ein Weihnachtsbuch zu lesen habe ich zunächst als persönliche Herausforderung angesehen. Allerdings waren diese Befürchtungen völlig überflüssig.
Mads, ein Hotelier, und Iona, Mitinhaberin eines Cafes mit schokoladigen Leckereien, treffen sich geschäftlich, um über eine Zusammenarbeit zu verhandeln. Aus dieser Geschäftsbeziehung wird plötzlich überraschend mehr – es prickelt auf beiden Seiten… Aber sind die Zwei auch wirklich bereit für eine neue Beziehung? Beide haben ihr eigenes Päckchen zu tragen: Iona trauert noch ihrem Freund nach, der inzwischen mit ihrem Bruder verlobt ist, und Mads hat vor nicht ganz einem Jahr seine Frau nach schwerer Krebserkrankung verloren und versucht seitdem, seiner 6-jähriges Tochter auch die Mutter zu ersetzen.

Sofia ist ein zauberhaftes kleines Mädchen, das alle um den Finger wickelt, allerdings ist die durch den Verlust ihrer Mutter geprägt und glaubt auch nicht mehr an die Magie der Weihnacht, schon gar nicht an den Weihnachtsmann. Und das zur Adventszeit in New York mit Unmengen an Lichterketten, Weihnachtsdeko, leckeren Weihnachtsdüften und noch mehr hohoho an jeder Ecke?
Es wird abwechselnd aus der Perspektive von Mads und Iona erzählt, so dass man am Leben der beiden teilnehmen kann. Sie werden irgendwie magisch voneinander angezogen, so können nicht mit-, aber auch nicht ohne einander.

Beide Protagonisten sind sehr authentisch und lebensnah beschrieben und ihr jeweiliges Gefühlsleben nach den erlittenen Schicksalsschlägen lässt sich so gut nachvollziehen. Iona möchte weder eine Affäre noch der Notnagel sein. Erst recht nicht, da sie sich mit Sofia angefreundet hat und immer mehr erkennt, dass ihr Wunsch nach einer eigenen Familie immer größer wird. Mads wird von seinen Schuldgefühlen seiner verstorbenen Frau Gill gegenüber fast zerrissen, möchte Iona gegenüber aber auch keine zu großen Versprechungen machen.

Eingebettet in diesen amerikanischen Weihnachtswahn – denn irgendwann fand ich es dann doch ein bisschen üppig mit vorweihnachtlichen Veranstaltungen, Einladungen, Unternehmungen, christmasparties – ist der Autorin ein romantischer und herzerwärmender Wohlfühlroman gelungen, der aus jeder Seite weihnachtlich nach Lebkuchen, Zimt und Schokolade duftet und dem es gelungen ist, mich auch bei 20 Grad Außentemperatur in weihnachtliche Stimmung zu versetzen.

Und wer jetzt immer noch wissen möchte, ob Sofia wieder die Magie der Weihnacht wieder findet, liest am besten selbst dieses zauberhafte Buch.

Romantischer geht nicht. - 08.10.2018 21:19:57 - Ulrike

Das Cover und der Klappentext versprechen eine romantische Geschichte und ich wurde auch nicht enttäuscht. Einer meiner Träume ist Weihnachten in New York zu erleben und mit der Geschichte habe ich einen sehr guten Eindruck von der Stimmung in Manhattan vor Weihnachten erhalten. Iona wurde bei ihrer letzten Beziehung mal wieder enttäuscht und hat sich in ihre berufliche Aufgabe gestürzt. Gemeinsam mit ihren Freundinnen hat sie ein Café mit angeschlossen Geschäft, in dem sie ihre Pralinen verkaufen. Genau diese Schokoladenspezialitäten will Mads für sein Luxushotel erwerben. Mads und seine Tochter Sofia müssen sich das erste Mal alleine in der Vorweihnachtszeit zurechtfinden, nachdem ein Jahr zuvor Ihre Frau und Mutter gestorben ist. Sie wünschen sich eine unbeschwerte Zeit um den Zauber genießen zu können, die Trauer ist aber noch zu präsent. Iona mit ihrer fröhlichen Art und ihrer Vorfreude auf Weihnachten zeigt den beiden neue Wege auf. Die drei bilden bald ein gutes Trio und Sofie findet in Iona eine gute Freundin. Mads und Iona kommen sich schnell näher aber ihre Verluste hindern sie daran sich ganz aufeinander einzulassen. Die Geschichte ist wunderschön geschrieben und der Zauber von Weihnachten in New York ist von der ersten bis zur letzten Seite spürbar. Ich habe das Buch bestimmt nicht zum letzten Mal gelesen und werde es weiter empfehlen.

Der perfekte Einstig in die Vorweihnachtszeit - gefühlvoll, romantisch, zauberhaft - 03.10.2018 16:18:26 - katikatharinenhof

Draußen wirbeln die ersten Schneeflocken, überall spürt man den Geist der Weihnacht und doch ist es für Mads und seine Tochter auch innerlich kalt. Es ist das erste Weihnachtsfest, dass sie ohne die geliebte Ehefrau und Mama verbringen müssen.
Doch als Mads die Besitzerin des Candied Apple Pie Cafés kennenlernt, merkt auch er, dass Weihnachtswunder jeden Tag passieren können...


"Das Weihnachtscafé in Manhattan" ist der perfekte Einstieg in die Vorweihnachtszeit. Der Roman ist gefühlvoll, romantisch und zauberhaft, betört mit dem Duft von frisch gebackenen Köstlichkeiten und wärmt mich wie ein heißer Kakao mit Schlagsahne und eine Prise Zimt.
Katherine Garbera versteht es vortrefflich, ihre Protagonisten wunderschön in Szene zu setzen, bindet den Schicksalsschlag gekonnt in die Erzählung ein und lässt so den Blick in Mads Herz zu, das sich langsam aber sicher entfaltet, um wieder zarte Gefühle zu empfinden. Es ist fast so wie beim Öffnen der Tür eines Adventskalenders - gespannt wartet man darauf, was sich dahinter verbirgt und so ist es auch bei Mads und Ilona- ihre Liebe bringt das Eis zum Schmelzen und so beginnt das ganz persönliche Weihnachtswunder für Mads. Die kleine Sofie ist mir von Anfang an ans Herz gewachsen und ich habe mit ihr mitgelitten, denn die Mutter zu verlieren und somit auch den Glauben an das Gute und an Santa Claus ist schon sehr schlimm für ein kleines Kinderherz. Zum Glück gibt es aber, gerade in der Weihnachtszeit, Hoffnung und viel Wärme und so kann ich die Entwicklung von Sofie vom traurigen Kind ohne Hoffnung zu einem quirligen kleinen Mädchen mit einem großen Herz und glücklichen Kinderaugen mitverfolgen.
Dieser Roman ist voller warmherziger Gefühle, voller Weihnachtsdüfte und einer Prise Sinnlichkeit - er legt sich wie eine kuschelige Decke um mich und lässt mich von meinen eigenen Kindheitserlebnissen an Weihnachten träumen. Ein Buch für alle, die an Weihnachtswunder und die große Liebe glauben :-)

Herzlichen Dank an den Verlag, der mir dieses Leseexemplar kostenfrei über NetGalley zur Verfügung gestellt hat. Diese Tatsache hat jedoch nicht meine ehrliche Lesermeinung beeinflusst.


#DasWeihnachtscafèInManhattan #NetGalleyDE

Ihre Bewertung

1 schlecht, 5 sehr gut

Top-titel

Karin Slaughter

Ein Teil von ihr

Mutter. Heldin. Lügnerin. Mörderin?

Im Bruchteil einer Sekunde kann sich dein Leben für immer verändern….
Du hast die Nachrichten gesehen, über die Gewalt in dieser Welt den Kopf geschüttelt und weitergemacht wie immer. Nie könnte dir so etwas passieren, dachtest du.
Andrea Oliver erlebt das Entsetzlichste. Einen Amoklauf. Was sie noch mehr schockiert: Ihre Mutter Laura entreißt dem Angreifer ein Messer und ersticht ihn. Andrea erkennt sie nicht wieder. Offenbar ist Laura mehr als die liebende Mutter und Therapeutin, für die Andrea sie immer gehalten hat. Sie muss einen Wettlauf gegen die Zeit antreten, um die geheime Vergangenheit ihrer Mutter zu enthüllen, bevor noch mehr Blut vergossen wird …
Laura weiß, dass sie verfolgt wird. Und dass ihre Tochter Andrea in Lebensgefahr ist …

»Dieser Thriller wird Sie um den Schlaf bringen. Für Slaughter-Fans ist „Ein Teil von ihr“ ein absolutes Lese-Muss.«
ok!

»Wie immer hat Slaughter … keine Scheu, Verbrechen in all ihrer Brutalität und Grausamkeit zu schildern. […] Daneben aber beweist sie ebenso viel Gespür für die Zerrissenheit, für Sehnsüchte und Ängste, für starke Gefühle und damit verbundene innerliche Eruption, kurz: für die Komplexität ihrer Charaktere.«
dpa

»Karin Slaughters „Ein Teil von ihr“ liest sich als moderne Geschichte über komplizierte Vereinigte Staaten von Amerika, in der charakteristische Merkmale des American Way of Life ebenso aufscheinen wie der Mythos vom Grenzland.«
krimi-couch.de

 »Provokanter und raffinierter als alles, was sie zuvor geschrieben hat.«
vol.at

 »Eine spannende Lektüre bis zum Schluss.«
SpotOnNews

 »Fesselnd von der ersten bis zur letzten Seite.«
Magazin-frankfurt.com

 »Karin Slaughter gilt völlig zu Recht als eine der besten Krimi-Autoren der USA. Ihre Geschichten fesseln von Anfang bis Ende.«
IN

 »Karin Slaughter zählt zu den talentiertesten und stärksten Spannungsautoren der Welt.«
Yrsa Sigurðardóttir

»Jeder neue Thriller von Karin Slaughter ist ein Anlass zum Feiern!«
Kathy Reichs

»Karin Slaughter bietet weit mehr als unterhaltsamen Thrill.«
SPIEGEL ONLINE über »Pretty Girls«

Mehr erfahren »