Der kleine Brautladen am Strand

Der kleine Brautladen am Strand

»Brides by the Sea« ist der niedlichste Brautladen von ganz Cornwall. In dem kleinen Haus an der Strandpromenade werden die geheimsten Wünsche jeder Braut erfüllt: vom perfekten Kleid bis zur leckersten Hochzeitstorte. Und genau für die ist Poppy zuständig – eigentlich. Denn als plötzlich die Hochzeitsplanerin ihrer besten Freundin abspringt, muss Poppy sich um alles kümmern. Um doppelt gebuchte Veranstaltungsorte, die rustikale Location und nicht zuletzt um den sexy, aber etwas mürrischen Farmer Rafe. Ist Poppy diesem Chaos wirklich gewachsen?

»Witzig und erfrischend leicht«
The Times

»Gefährlich hohes Suchtpotenzial«
BBC Radio

„Jane Linfoots liebenswerter Roman ist unser Lesetipp für alle Romantiker“
inTouch Style

  • Beschreibung
  • Details
  • Autor/in
  • Bewertungen

Der kleine Brautladen am Strand

»Brides by the Sea« ist der niedlichste Brautladen von ganz Cornwall. In dem kleinen Haus an der Strandpromenade werden die geheimsten Wünsche jeder Braut erfüllt: vom perfekten Kleid bis zur leckersten Hochzeitstorte. Und genau für die ist Poppy zuständig – eigentlich. Denn als plötzlich die Hochzeitsplanerin ihrer besten Freundin abspringt, muss Poppy sich um alles kümmern. Um doppelt gebuchte Veranstaltungsorte, die rustikale Location und nicht zuletzt um den sexy, aber etwas mürrischen Farmer Rafe. Ist Poppy diesem Chaos wirklich gewachsen?

»Witzig und erfrischend leicht«
The Times

»Gefährlich hohes Suchtpotenzial«
BBC Radio

„Jane Linfoots liebenswerter Roman ist unser Lesetipp für alle Romantiker“
inTouch Style

Erscheinungstag: Mi, 02.05.2018
Erscheinungstag: Mi, 02.05.2018
Bandnummer: 26120
Bandnummer: 26120
Seitenanzahl: 416
Seitenanzahl: 416
ISBN: 9783956497957
ISBN: 9783955767907
E-Book Format: ePub oder .mobi

Dieses E-Book kann auf allen ePub- und .mobi -fähigen Geräten gelesen werden, z.B.
tolino, Sony Reader, Kindle, iPhone, Samsung ...

More Information

Kundenbewertungen

Ein Jahr im Leben von Poppy - 06.09.2018 21:19:08 - VeroL

Wer einen leichten und einigermaßen spannenden Roman sucht ist mit »Brides by the Sea« gut beraten. Es geht um Poppy, die nach ihrer Trennung über den Brautladen an die Strandpromenade in Cornwall zieht. Hier backt sie Torten für alle Gelegenheiten, aber hauptsächlich Hochzeitstorten und hilft im Laden. Als dann an der Arbeitsstelle ihrer Freundin Immie, die Eventplanerin kündigt und dadurch auch noch die Hochzeit von Cate, der anderen Freundin, zu scheitern droht, springt Poppy ein.
Sie kümmert sich um doppelt gebuchte Veranstaltungsorte, die rustikale Location und nicht zuletzt um den sexy, aber etwas mürrischen Farmer Rafe. Ist sie diesem Chaos gewachsen? Zum Glück ist die Farm im näheren Umland von Cornwall, so dass Poppy auch weiterhin ihre Torten backen kann.
Was mir anfänglichen mit Informationen und Handlung zu überladen wirkte, ergab am Ende einen Sinn.. trotzdem hätte ich mir mehr von dem Ende gewünscht. Dies kommt mir zu kurz und knackig daher. Wer aber Romane zum Thema Liebe kennt, weiß auch, dass die Handlung vorhersehbar ist und es nach ein wenig hin und her meist zu einem Happy End kommt und dann endet. Ich hätte gern mehr von den beiden erfahren gerade die nächsten Monate.
Es ist ein tolles Buch mit eigenem Charakter, aber bestimmt nicht jedermanns Sache. Mir hat es gefallen und ließ mich oft schmunzeln.

Nette Lektüre! - 24.07.2018 06:53:32 - zauberblume

»Brides by the Sea« ist der niedlichste Brautladen von ganz Cornwall. In dem kleinen Haus an der Strandpromenade werden die geheimsten Wünsche jeder Braut erfüllt: vom perfekten Kleid bis zur leckersten Hochzeitstorte. Und genau für die ist Poppy zuständig – eigentlich. Denn als plötzlich die Hochzeitsplanerin ihrer besten Freundin abspringt, muss Poppy sich um alles kümmern. Nicht zuletzt um den sexy, aber etwas mürrischen Farmer Rafe. Ist Poppy diesem Chaos wirklich gewachsen?

Der kleine Brautladen am Strand - 13.07.2018 21:29:35 - Tiaras Bücherzimmer

Inhalt:
Nach einer gescheiterten Beziehung, bietet Poppys Freundin ihr die Wohnung über ihrem Brautladen mietfrei an. Sie muß dazu nur ihre berühmten Torten backen und ab und zu im Laden aushelfen.
Zu allem Übel springt dann auch noch die Hochzeitsplanerin ihrer Freundin ab und Poppy stimmt zu, die ganze Hochzeit auszurichten.....

Meine Meinung:
Angesprochen haben mich hier das wunderschöne Cover und der Klappentext.
Leider muß ich sagen, dass ich hier doch etwas enttäuscht wurde, denn der Brau

Hochzeitslektüre - 10.07.2018 10:36:07 - KREA[tiv*kul]TUR

Thematisch wäre das Buch eigentlich genau meins, aber leider bin ich kein Fan der Umsetzung. Die Autorin hat einen anstrengenden Schreibstil, wie ich finde. Es wirkt, als würde sie gerne einfach dahin plaudern, manche Kommentare der Protagonistin, die an die Leserin gerichtet sind, sind allerdings flau und gekünstelt. Der Roman ist in der Ich-Perspektive geschrieben und wirkt dadurch irgendwie chaotisch.

HOCHZEITSPLANERIN IN NOT - 05.07.2018 11:08:49 - Frau Maren Doschke

schöne Geschichte über Freundschaft und einen ganz besonderen Brautladen, den man zu gern selbst mal besuchen würde! Herrlich komisch!
https://www.lovelybooks.de/autor/Jane-Linfoot/Der-kleine-Brautladen-am-Strand-1495521548-w/rezension/1567750631/
https://wasliestdu.de/rezension/hochzeitsplanerin-in-not

Herzlicher Roman für Zwischendurch - 03.07.2018 12:40:31 - Bibliophilie Hermine

Jane Linfoot schreibt humorvoll, herzlich locker und leicht. Es hat sich unheimlich schnell weg lesen lassen , keine Gefühlsachterbahn, sondern eher ein Wohlfühlbuch mit Teils anstregenden Figuren , die sich trotzdem ins Herz schleichen. Für Zwischendurch zum Abschalten perfekt.

Eine tolle Sommerlektüre - 02.07.2018 14:41:54 - our-red-carpet-of-books

Die Geschichte hat mir sehr gut gefallen. Ich fand es sehr schön Poppy dabei zu begleiten, wie sie ein richtiges Hochzeitsimperium schafft und auch wie sich die Dinge zwischen Poppy und Rafe entwickeln.
Der Titel war für mich etwas Irre führend, denn den kleinsten Teil der Geschichte verbringen wir in dem kleinen Brautladen am Strand. Der Geschichte tut dies aber überhaupt keinen Abbruch, ich hatte wirklich schöne Lesestunden mit diesem Buch. Perfekt für den Sommer Urlaub!

Rezension zu "der kleine Brautladen am Strand" - 30.06.2018 20:29:38 - Buechereule

Das Cover des Buches hat mich direkt angesprochen.
Es ist traumhaftschön gestaltet. Auch den Titel fand ich sehr ansprechend.

Als plötzlich die Hochzeitsplanerin von Poppys Freundin Cate abspringt, bleibt es nun an
Poppy sich um alles zu kümmern. Da kommt so einiges an Arbeit auf sie zu.

Den Schreibstil fand ich am Anfang etwas schwierig, doch das hat sich dann schnell gegeben.

Die geschichte hat mir gut gefallen. Genau der richtige roman für Zwischendurch..

Brautmode, Hochzeitstorten und mehr - 30.06.2018 08:14:02 - Melanie E. von Mel Bücherwurm


"Der kleine Brautladen am Strand" vermittelt schon laut Klappentext und Cover Romantik pur. Ich gestehe, dass ich mir gerne noch ein klein wenig mehr Romantik gewünscht hätte. Die Story ist dennoch gelungen und es kam hier und da wie erhofft auch Wohlfühlmomente zustande. Da ich im letzten Jahr die Hochzeit meiner Tochter geplant und organisiert habe, hatte ich schon allein dadurch einige wunderbare Momente. Hochzeitstorten, Brautkleider, Dekorationen, DJ, Location und andere Überraschungen an die Braut werden hier eingefügt und eben auch aufgezeigt, wie viel Arbeit und auch Geld hinter der idealen Hochzeit steckt. Es ist ein ganz besonderer Tag im Leben zweier Menschen und wer ist für die Planung besser geeignet als Poppy? Poppy hat zu Beginn Verluste zu verzeichnen und heilt innerlich sehr schnell, da sie keine Zeit zum Nachdenken hat und Mr. Right auch relativ schnell in Erscheinung tritt. Wie in Liebesromanen üblich ist schnell klar, wofür / für wen das Herz der Protagonistin schlägt. Natürlich müssen viele Hindernisse überwunden werden, bis Poppy sich selbst eingestehen kann, wie sie sich ihre Zukunft vorstellt.

Ich mochte den Roman schon alleine daher, weil im Fokus Hochzeiten standen. Ich bin immer noch wehmütig darüber, dass ein Jahr Planung für den großen Tag sich im Nichts auflöst und alles nur wie im Nebel an einer Brautmutter vorbei zieht. Was bleibt sind die Erinnerungen und die Tatsache, dass man ein Familienmitglied gewonnen hat. Poppy selbst hat sich nichts sehnlicher gewünscht als selbst zu heiraten und hatte ihr Erbe auch schon in ihre Hochzeit investiert. Zur Hochzeit kommt es nicht und Poppy muss ihre Träume, Sehnsüchte und Wünsche verarbeiten. An ihrer Seite befinden sich liebe Menschen, die sich um ihr Gefühlschaos kümmern und sie auffangen. Durch ihre neuen Aufgaben als Hochzeitsplanerin bleibt ihr wenig Zeit ihre Wunden zu lecken. Ich fand es gelungen, wenn auch typisch Liebesroman völlig überspitzt dargestellt. Da ich mich aber bewusst dazu entschieden habe, mich diesem Genre zu widmen, ist es meines Erachtens nicht daran zu meckern. Letztendlich konnte ich mich auf Poppys Wandlung einlassen und auf einen doch recht amüsanten und liebenswerten Roman einlassen. Amüsant dadurch, dass eben nicht alles glatt läuft , was Liebe und auch Hochzeitsplanungen betrifft. Hier trifft Größenwahn auf Bauer und dies wird sehr gelungen dargestellt. Poppy ist diejenige, die alles rettet und dennoch eine Hochzeit auf die Beine stellen kann, die nicht gleich im Konkurs endet.
Eine Leseempfehlung an "Der kleine Brautladen am Strand", da ich mich in Cornwall wohlfühlte und auch wenn am Ende ein Happy End wartet, was sich relativ schnell abzeichnet, konnte ich mich darauf einlassen und einfach genießen und dies inmitten Brautmoden, Hochzeitsklängen, einem äußerst sexy Bauern und diversen Sehnsüchten, die letztendlich befriedigt wurden.

★★★★

Spritzge Liebeskomödie - 28.06.2018 14:23:00 - scarlett59

Es ist eine schöne Geschichte über Freundschaft, Liebe und die Tücken des Alltags. Dies und dazu die kleinen „Wortgefechte“ zwischen den beiden Hauptprotagonisten hat die Autorin auf herzerfrischende Weise zu Papier gebracht.
Es ist ein Liebesroman, der genau im richtigen Maß kitschig, bezaubernd und komisch ist. Ich habe mich beim Lesen sehr wohlgefühlt und wollte das Buch nicht aus der Hand legen. Vom Aufbau her hat mich die Story ein wenig an die Filme mit Rock Hudson und Doris Day erinnert.

Liebe, Verlust, Freundschaft - Auftakt einer tollen neuen Reihe - 26.06.2018 10:57:47 - "Book Lounge" Lesegenuss

Ein Wohlfühlroman, bei dem man einfach mal die Seele baumeln lassen kann. Abschalten vom Alltag und die Lesezeit genießen. Gut gemischt, mit ein bisschen Romantik, zeigt die Handlung auf, dass sich immer ein Weg findet, um neu anzufangen und welche Bedeutung das Wort FREUNDSCHAFT hat. Auf meinem Blog findet sich die vollständige Rezension.

Romantisches Buch für Zwischendurch - 22.06.2018 23:51:52 - Michelles Booklove

Die Charaktere haben mir sehr gefallen, da mehr hinter ihnen steckt als man zunächst vermutet. Es ist schön zu lesen wie Poppy ihren Traum lebt und für viele Frauen sind Brautkleider ein Traum, weshalb mir das Buch gleich nocht etwas besser gefallen hat. Die Romantik hat mir an einigen Stellen etwas gefehlt, dafür war aber einiges an Tiefgründigkeit vorhanden, da auch viel aus Poppys und Rafes Vergangenheit dargelegt wurden.

Es hätte durchaus etwas Großartiges werden können. - 22.06.2018 19:11:29 - Blubbi and Shiro

Es klingt vom Klappentext nach einer wundervollen Geschichte. Nach einer Geschichte, wie sie sich jedes Mädchen erträumt. Sie klingt einfach super romantisch und süß!
Das hört sich doch nach Chaos und Spaß pur an oder nicht? ^^ Das hatte ich mir jedenfalls gedacht, als ich mit dem Buch angefangen hatte. Aber ich wurde enttäuscht. Es wurde sogar richtig nervig und eintönig. Ich hatte das Gefühl, dass die Handlung nicht wirklich vorankommt und keinerlei Spannung da war.

Zuckerguss, Tüll und Federvieh - 18.06.2018 20:32:23 - kleeblatts-bücherblog

Ein Brautladen in Cornwall? Absolut mein Thema, dachte ich mir. Die Tortenbäckerin Poppy wohnt und arbeitet über dem Brautladen "Brides by the Sea". Nun muss aber Poppy für ihre Freundin auch noch die Hochzeitsplanerin ersetzen, als diese abspringt. Fortan muss sich Poppy nicht nur um Zuckerguss und Tüll herumschlagen, sondern auch mit dem mürrischen Gutsbesitzer Rafe und seinem tierischen Gefolge. Ob Poppy den nötigen Mut hat und ob das Chaos überhandnimmt, müsst ihr selbst lesen.

Eine amüsante Liebesgeschichte ! - 15.06.2018 11:04:45 - Hannah- Lena

Poppy kehrt nach einer gescheiterten Beziehung aus London zurück auf´s Land.
Sie zieht dort in eine Wohnung über einem kleinen, aber exklusiven Brautladen und backt Torten für besondere Anlässe.
Hals über Kopf stolpert Poppy in eine Anstellung als Hochzeitsplanerin, um eine ihrer besten Freundinen bei deren Vorbereitung zu ihrere Hochzeit zu helfen.
Nach anfänglichem Chaos findet sich Poppy immer besser in ihre neue Aufgabe ein.
Unterstützung erfährt sie von seiten ihres neuen Chefs Rafe, obwohl sich beide ständig streiten wie Katzen und Hunde.

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und locker, angenehm zu lesen.
Das Buch ist aus der Perspektive der Protagonistin Poppy geschrieben.
Dies ermöglicht dem Leser einen konkreten Einblick in Poppys Enttäuschung bezüglich ihrer gescheiterten Beziehung in ihrer Vergangenheit und ihrer Gedanken und Träume hinsichtlich ihrer neuen Zukunft als Hochzeitsplanerin.

Poppy, kreativ, hilfsbereit und fast immer gut gelaunt und Rafe, brummig, zurückhaltend, aber ebenfalls hilfsbereit, die beiden Hauptcharakteren der Geschichte, sind gut dargestellt in ihren Gegensätzen.
Beide waren mir von Anfang an sympathisch und ich habe ihre amüsanten Streitgespräche ebenso genossen, wie die Zusammentreffen der beiden, bei denen die Luft knistert.

Jane Linfort hat eine amüsante und unterhaltsame Geschichte geschrieben, die von Freundschaft, Liebe, Mut und Vertrauen erzählt.

Wird Poppy ihre neue Aufgabe mit Hilfe ihrer Freunde meistern?
Liegt hier ihre Zukunft?
Werden Poppy und Rafe die Geister ihrer Vergangenheit ziehen lassen und einen Weg in die Zukunft finden?

Ich habe Poppy gerne einen Sommer lang begleitet und mit ihr gebangt, geweint, gelacht und getanzt.
Ich vergebe für dieses kurzweilige und unterhaltsame Lesevergnügen gerne 4 Sterne.

Leider anders als erwartet.. - 10.06.2018 21:47:27 - booksarelife_xoxo

Der Schreibstil ist sehr eingängig, man liest es locker weg und es ist angenehm, aber es kam mir so vor als ob die Vorgänge einfach so hinerzählt werden. Von diesem Roman habe ich mir eine schöne und romantische Liebesgeschichte erhofft, aber nur ansatzweise bekommen und hatte in den ein oder anderen Details noch ein bisschen ausgebaut werden können. Die eigentliche Handlung blieb durchgänging oberflächlich. Die Story ist nicht sehr tiefgründing und hat mich nicht unbedingt berührt.

Eine unterhaltsame, aber auch humorvolle Geschichte !! - 10.06.2018 10:55:48 - Die Rabenmutti

"Der kleine Brautladen am Strand" erzählt die Geschichte von Freundinnen, die unterschiedlicher nicht sein könnten, aber deren Zusammenhalt einfach grandios ist. Ich habe mich in diesem Buch gleich wohlgefühlt und ein Stück weit sogar wiedergefunden. Die Autorin hat es sofort geschafft mich zu fesseln. Es hat mir eine sehr schöne Lesezeit bereitet !!

Der kleine Brautladen am Strand - 10.06.2018 01:37:07 - Lese-katze92

Eigentlich hat Poppy alles, worum andere Frauen sie beneiden würden. Regelmäßige Yachtausflüge, eine große Wohnung und einen tollen Mann an ihrer Seite. Nachdem dieser Poppy jedoch bitter betrügt, ist diese nicht nur fürchterlich enttäuscht, sondern steht vor den Scherben ihres scheinbar perfekten Lebens. Mit kaum mehr, als einer Tasche voll Klamotten, verlässt Poppy ihren Partner und schlüpft bei ihrer langjährigen Freundin Jess unter, welche einen hübschen, kleinen Brautladen betreibt und zufällig über selbigem noch eine niedliche Wohnung mit Meerblick frei hat. Dort kann Poppy nicht nur ihrer Leidenschaft, dem Backen von Hochzeitstorten und feinem Gebäck nachgehen, sondern praktischerweise auch direkt im Brautgeschäft aushelfen, wenn Not an "Frau" ist. Als Poppy eines Tages von ihrer Freundin Cate völlig aufgelöst im Brautladen aufsucht wird, ahnt diese noch nicht, was auf sie zukommem wird. Als wäre es nicht schon genug, dass die Hochzeit ihrer besten Freundin auf der Kippe steht, weil deren Hochzeitsplanerin abgehauen ist, muss Poppy jetzt auch noch einspringen und alles daran setzen, dass der schönste Tag im Leben ihrer Freundin, auch wirklich eine unvergessliche Erinnerung wird. Allerdings ahnt Poppy da noch nicht, dass Federvieh und Matsch, ihre kleinste Sorge sein werden. Cate möchte nämlich nicht nur eine äußerst pompöse Hochzeit mit allerlei Schnickschnack, sondern auch auf einem nahegelegenen Gutshof heiraten, dessen Gutsherr alles andere als ein angenehmer Mensch ist. Wird Poppy es wirklich schaffen, die Hochzeit ihrer besten Freundin zu einem unvergesslichen Ereignis werden zu lassen? Und was hat es mit Rafe, dem mürrischen Gutsherrn auf sich? Wird Poppy neben allen Herausforderungen, die sich ihr in den Weg stellen, auch endlich ihr eigenes Glück finden?

Ich durfte dieses Buch im Rahmen einer Leserunde lesen und bin angenehm überrascht. Der Schreibstil und die lockere Erzählweise der Autorin waren nicht nur angenehm, sondern boten auch die perfekte Unterhaltung an einem warmen Sommertag. Die Längen der einzelnen Kapitel waren sehr angenehm und schnell zu lesen. Zugegebenermaßen, haben mich die recht negativen Bewertungen zunächst skeptisch an die Geschichte herangehen lassen, allerdings konnte ich mir recht schnell selbst ein eigenes Urteil über das Buch bilden. Ich habe eine leichte Sommerlektüre erwartet und wurde nicht enttäuscht. Humor und Romantik kamen nicht zu kurz, öfters musste ich auch sehr schmunzeln. Sehr gefallen haben mir auch die detailreichen Beschreibungen der Brautkleider, welche das Hochzeitsthema immer wieder gut aufgegriffen haben. Zwar heißt das Buch "Der kleine Brautladen am Strand", jedoch liegt der größte Teil der Handlung weniger am Strand, als viel mehr auf dem Gutshof, auf welchem Poppy als Hochzeitsplanerin arbeiten wird. Dies hat mich jedoch nicht gestört, da die einzelnen Handlungsorte immer wieder wechselten. Gut gefallen hat mir auch, dass man als Leser immer wieder einen Einblick in Poppys Gedanken- und Gefühlswelt bekam, so wurde sie für mich gleich sympathischer und zudem auch authentischer. Schön war auch, dass die Geschichte nicht nur aus Romantik und Humor bestand, sondern auch eine kleine Prise Drama enthielt. Einzig der scheinbar stetige Sektkonsum und einzelne Protagonisten, haben meine Freude an der Geschichte etwas geschmälert, dennoch ist es ein gutes Buch, auf dessen Fortsetzung ich gespannt warten werde.

Leider anders als erwartet - 01.06.2018 13:02:37 - Melli910

Das wundervolle Cover und der Klappentext versprechen eine romantische und turbulente Geschichte und ich erhoffte mir so spannende Lesestunden. Leider kommen Romantik und auch Spannung viel zu kurz und meine Lesefreude wurde so enorm geschmälert. Auch das Meer und die Strandpromenade mit dem Brautladen und sogar dieser selbst finden in Jane Linfoots Roman zu wenig Raum.

Die einzelnen Charaktere sind nur oberflächlich beschrieben und ich fand keinerlei Zugang zu den Personen. Sie wirken wenig authentisch, uncharmant und häufig leider sehr unglaubwürdig. Einzig der mürrische Rafe konnte mich zum Teil überzeugen.

Die Geschichte selbst empfand ich recht langatmig, unglaubwürdig und zäh zu lesen. Der Schreibstil ist nicht flüssig und mir fehlte es an Frische und Humor. Der häufig ausufernde Alkoholkonsum der Protagonisten schreckte mich zusätzlich ab.

Eine zauberhafte Idee - leider schlecht umgesetzt. Bei der Geschichte mit fehlendem Unterhaltungswert mangelt es an Romantik, Frische und Humor. Für mich leider eine Enttäuschung und daher keine Leseempfehlung.

Wenig Romantik und wenig Meer - 31.05.2018 12:35:12 - Nadine Uebel

„Der kleine Brautladen am Strand“ ist ein Roman von Jane Linfoot und ist im Mai 2018 im MIRA Taschenbuch Verlag erschienen.

Poppy ist nach der Trennung von ihrem langjährigen Freund nach Cornwall in eine kleine Dachwohnung direkt über dem Brautladen „Brides by the Sea“ gezogen. Dort backt sie wundervolle Torten und Kuchen und hilft nebenbei im Brautladen aus, wenn Jess (Inhaberin des Brautladens) und Sera (Designerin) zu viel um die Ohren haben.

Als die Hochzeitsplanerin ihrer besten Freundin Cate abspringt, übernimmt Poppy mehr oder weniger freiwillig diese Aufgabe und ist auf dem Gutshof „Daisy Hill“ des Farmers Rafe für die Planung, Vorbereitung und Durchführung von Hochzeiten zuständig. Neben ihren bisherigen Aufgaben Torten zu backen und im Brautladen einzuspringen. Und das Chaos beginnt…

Das Cover des Buches ist äußerst ansprechend gestaltet. Es zeigt das Schaufenster des Brautladens, das mit Brautkleidern und einigen Leckereien aus Poppys Küche dekoriert ist.

Das Buch ist in relativ kurze Kapitel eingeteilt, die mit einer knappen Überschrift zum Inhalt des Kapitels versehen sind. Dies ermöglicht dem Leser, sich schnell wieder in das Buch einzufinden, falls es eine längere Lesepause gab.

Der Roman ist aus der Perspektive von Poppy geschrieben. Gerade zu Beginn des Romans ist auffällig, dass Poppy den Leser direkt anspricht, was für mich ungewöhnlich und gewöhnungsbedürftig war. Aber die Autorin hat diesen Stil nicht konsequent beibehalten, so dass dies ab ca. der Hälfte des Buches kaum noch auftritt.

Die Geschichte des Buches ist schnell erzählt. Poppy organisiert eine Hochzeit nach der anderen und wird in ihrem neuen Tätigkeitsfeld immer routinierter. Sie entwickelt zusammen mit ihren Freundinnen sogar Ideen, wie „Daisy Hill“ attraktiver gestaltet werden kann, um noch mehr Veranstaltungen durchführen zu können. Ganz zum Leidwesen von Rafe, der mit Hochzeiten überhaupt nichts am Hut hat und oft genervt ist von Poppy und ihrer Art.

Aber nicht nur Rafe ist von Poppy genervt, auch ich. Ihre Handlungen sind nicht immer rational nachvollziehbar. Sie hat oft Gedanken, die ausufernd und sprunghaft sind, sie kommt von einer Sache zur anderen. Das gestaltet das Lesen recht anstrengend. Auch ist mir ihre Art, jeden Kommentar von Rafe negativ zu interpretieren, mit jeder Seite mehr auf die Nerven gefallen. Ich konnte mich mit Poppy nicht wirklich anfreunden.

Anders sah es mit Rafe aus. Rafe gibt sich zwar als mürrischer und meist übel gelaunter Zeitgenosse, doch dahinter steckt eine emotionale Geschichte. Mit der Zeit beginnt seine Schale zu bröckeln und sein weicher Kern und vor allem sein Humor kommen zum Vorschein. Ich habe ihn richtig lieb gewonnen.

Ohne zu viel verraten zu wollen, entwickeln trotz aller Widrigkeiten Poppy und Rafe Gefühle füreinander. Aber die Autorin hat es leider nicht geschafft darzustellen, wie und warum sich Gefühle zwischen den beiden entwickeln. Es fehlt an jeglicher romantischer Stimmung, an Spannung und an Knistern. Ich würde sogar so weit gehen und sagen, dass die vermeintlich romantischen Stellen recht plump beschrieben sind.

Vielleicht hätten die Gedanken und Gefühle der einzelnen Charaktere besser dargestellt werden können, wenn die Autorin eine andere Erzählperspektive gewählt hätte.

Aufgrund des Buchcovers und Buchtitels habe ich mir eine andere Geschichte vorgestellt. Das eigentliche Geschehen im Brautladen ist mir viel zu kurz kommen. Und auch der Strand wird nur einmal erwähnt. Die meisten Handlungen ereignen sich auf „Daisy Hill“. Also warum das Buch nicht auch so benennen?!

Mein Fazit: Beim „Der kleine Brautladen am Strand“ handelt es sich um eine leicht zu lesende Lektüre, bei der das Geschehen vor sich hinplätschert, ohne den Lesern zu fesseln oder Tiefgang zu zeigen.

Ich bedanke mich beim Verlag für die Bereitstellung des Leseexemplars!

Die Geschichte hätte schöner sein können - 29.05.2018 18:21:46 - Two for Books

Nein. Leider passt das Buch gar nicht zu dem Cover und auch der Klappentext hat mich viel mehr von der Geschichte erhoffen lassen. Doch leider passt alles nicht wirklich zusammen und man wird etwas enttäuscht. Die Protagonistin ist wirklich schrecklich. Sie passt nicht zu der Figur sie man sich vorstellt. Sie ist anstrengend kann man sagen. Stellenweise im Buch wollte ich Seiten überspringen, weil sie sich blöde verhalten hat.

Erwartungen erfüllt - 28.05.2018 20:18:26 - mystarrybooks

Mir war Poppy direkt sympathisch und was mich noch mehr umgehauen hat, war das Setting in einem Brautladen. Das hat meine romantische Seite angesprochen, was ich sehr genossen habe. Dass Rafe und Poppy so gegensätzlich sind und sich necken, aber eigentlich miteinander flirten, war ganz klischeemäßig, aber mich hat es nicht gelangweilt, sondern definitiv belustigt und es hat zu der lockeren Atmosphäre des Buches gepasst.

Die Story konnte mich leider nicht überzeugen - 28.05.2018 08:17:18 - Sommerleses Bücherkiste

Von diesem Roman habe ich mir eine romantische Liebesgeschichte erhofft und nur ansatzweise bekommen. Einerseits mochte ich die Beschreibungen der Tortenkreationen, der Brautkleider und der Dekoration und Ausschmückung der Hochzeiten, aber die eigentliche Handlung blieb durchgängig oberflächlich und von Spannung kann man leider auch nicht wirklich reden.
Die Vorgänge plätschern so vor sich hin und die Handlung dreht sich um oberflächliche Dinge, um überteuerte Hochzeiten und die sehr offensich

Meinung: Vielen Dank an Harper Collins für dieses Rezensionsexemplar. Dies beeinträchtigt in keinster Weise meine Meinung. Ich habe mich sehr auf dieses Buch gefreut, denn es klingt genau nach meinem Geschmack. Ich wurde nicht enttäuscht. Poppy ist eine P - 25.05.2018 17:12:40 - Nadine W.

Poppy und Rafe, wirklich wunderbar

Poppy und Rafe, bezaubernd - 25.05.2018 17:08:54 - Buechereule33

Ich habe mich sehr auf dieses Buch gefreut, denn es klingt genau nach meinem Geschmack. Ich wurde nicht enttäuscht. Poppy ist eine Person, die man einfach gern haben muss. Sie hat so eine Art, die einen ein Lächeln ins Gesicht zaubert. Ihre Art und die Veränderung als sie dann auf Rafe trifft, ist wirklich witzig beschrieben. Auch Henriette im Arbeitszimmer. Die Freundinnen von Poppy kamen auch nicht zu kurz und der Fotograf, der alle verzaubert hat auch nicht.

Poppy als Hochzeitsplanerin, unterhaltsame Lektüre, nicht nur für den Strand - 24.05.2018 14:09:00 - mannomania

Der kleine Brautladen am Strand von Jane Linfoot
Ein Roman mit 412 Seiten und 70 Kapiteln
Ein wunderschönes Cover, es verspricht viel Romantik...

Zum Inhalt:
Poppy ist eine selbständige Singlefrau und stellt Hochzeitstorten her, die sie im Laden ihrer Freundin Cate als Hochzeitsplanerin verkauft.
Plötzlich verläßt Cate ihren Laden und Poppy übernimmt die Arbeit.
Wie wird Poppy Alles schaffen?

Poppy bekommt zunächst Unterstützung von ihren Freundinnen.
Doch, es gibt auch Rafe, einen launenhaften Farmer, auf dessen Hof die Hochzeiten stattfinden.
Wird Poppy es schaffen, seinen Launen zu verändern?

Fazit:
Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und gut zu lesen.
Es gibt zwar lustige Episoden, aber oft fehlt die Spannung auch auch die Romantik.
Die Charaktere der Protagonisten sind gut beschrieben. Sie sind sehr bodenständig und sympathisch.
Poppy sticht heraus, sie ist kreativ, hilfsbereit und auch gut gelaunt.
Der Roman paßt in die Sommerzeit, handelt von Freundschaft, Liebe und Problemen.
Eine leicht Lektüre für den Strandurlaub, empfehlenswert!

Hochzeitsplanerin wider Willen - 19.05.2018 08:11:22 - misery3103

Poppy wohnt über dem kleinen Brautmodengeschäft ihrer Freundin, in dem sie aushilfsweise arbeitet, während sie nebenbei Torten backt. Als die Hochzeitsplanerin ihrer Freundin Cate verschwindet, überreden die Freundinnen Poppy dazu, den Job zu übernehmen. Doch dafür muss sie mit dem Landwirt Rafe zusammenarbeiten, auf dessen Hof die Hochzeiten stattfinden. Und dieser grummelige Bauer treibt Poppy regelmäßig in den Wahnsinn, während sie ihn gleichzeitig gerne küssen würde. Doch würde ihr das Leben in dem kleinen Dorf auf Dauer reichen?

Poppy und ihre Freundinnen mochte ich von Anfang an. Auch Poppys ewige Streitereien mit Rafe haben mich amüsiert, weil ziemlich schnell klar war, dass die beiden sich eigentlich mögen. Die chaotischen Hochzeitsplanungen, die Poppy von ihrer nicht sehr gut organisierten Vorgängerin übernommen hat, sind lustig. In ihrer Beziehung zu Rafe steht sich Poppy, die noch an ihrer Trennung von ihrem Verlobten zu knabbern hat, oft selbst im Weg, was die beiden wieder zu streitenden Gegnern macht. Auch Rafe hat sein Päckchen zu tragen. Das Leben auf dem Hof wird anschaulich und idyllisch beschrieben. Ich mochte es sehr, wenn in dem Büro, das sich Rafe und Poppy teilen, ständig irgendwelche Tiere herumwuselten und sogar Hühner ihre Küken ausbrüteten.

Als es zwischen Rafe und Poppy endlich funkt, sie sich aber immer noch nicht sicher ist, was sie eigentlich vom Leben wünscht, hat mich das traurig gemacht. Doch ich vertraute auf ein Happy End, das ich am Ende auch bekommen habe.

Insgesamt hat mich Poppys Geschichte gut unterhalten. Ich mochte die Erzählweise und konnte mir das bunte Treiben von Poppy und ihren Freundinnen sehr gut vorstellen. Eine schöne Geschichte über Hochzeitskleider, Hochzeitstorten und Hochzeiten … und ganz nebenbei noch ein bisschen „Bauer sucht Frau“. Nett!

Ein schöner Auftakt - 18.05.2018 12:45:21 - Amy-Maus87

Inhalt:
„Bridges by the Sea“ ist ein kleiner Brautladen mitten in Cornwall, der keinen Wunsch an Brautkleidern und Leckereien offenlässt. Hier lebt auch Poppy, die diese verführerischen Kuchen backt und mit ihrem Leben ganz zufrieden scheint. Doch plötzlich verändert sich ihr sorgenloses Leben und sie soll als Hochzeitsplanerin einspringen. Kann sie dieser Aufgabe gewachsen sein?

Meine Meinung:
„Der kleine Brautladen“ am Strand ist das erste Buch der Autorin aus der „Wedding Shop“ Reihe, dass mich gleich mit seinem liebevoll gestalten Cover in den Bann gezogen hat und das Interesse nach mehr weckte.

Der Schreibstil des Buches ist von Anfang an herrlich leicht und locker und als Leser lernen wir direkt Poppy kennen, die oberhalb des kleinen Brautladens lebt und mit einer Inbrunst Kuchen und andere Leckereien für Kunden zaubert. Poppy habe ich als Mensch von Anfang sehr gemocht, weil sie ein liebevoller Charakter ist und sehr für Ihre Freundinnen einsteht, die auch nicht unerwähnt beiben dürfen. Die Autorin hat nicht nur Poppy einen wundervollen Charakter verliehen, sondern auch ihren engsten Freunden, die nicht unterschiedlicher sein könnten aber gemeinsam eine wunderbare Mischung an ergaben.
Neben der leichten Schreibweise ist dieses Buch auch sehr bildhaft beschrieben, sodass ich mich ganz oft dabei erwischt habe, wie ich mich selbst in den Brautladen geträumt habe, um all die tollen Kleider anzuprobieren. Die Geschichte an sich ist sehr unterhaltsam und natürlich darf auch die Liebe nicht fehlen. In meinen Augen ist es keine klassische Liebesgeschichte, weil das Thema der Freundschaft auch einen großen Stellenwert einnimmt und somit einen hohen Unterhaltungswert erzeugt, der mich begeistern konnte.

Mein Fazit:
Eine sommerlich leichte Lektüre, die auch ideal für den anstehenden Sommerurlaub ist. Mich hat sie sehr gut unterhalten, sodass ich gerne 5 Sterne vergebe und gespannt auf den zweiten Band warte, der im Dezember erscheinen wird.

Eine tolle Geschichte für neben bei! - 12.05.2018 16:17:42 - Lara

Ich habe dieses tolle Buch von HarperCollins zu Verfügung gestellt bekommen. Und es war toll, so eine lockere und leichte Geschichte nebenbei zu lesen! Vor allem hat das Buch auch super zu dem tollen Wetter draußen gepasst! :)

In dieser Geschichte geht es um die liebe Poppy. Sie hat sich vor kurzem von ihrem Freund getrennt und wohnt in Moment über den Brautladen "Brides by the Sea". Dort ist Poppy für die Hochzeitstorten zuständig und hilft ab und zu im Laden aus. Als dann aber die Hochzeitsplanerin von ihrer besten Freundin abspringt muss Poppy für sie einspringen. Jetzt muss sie sich um alles kümmern. Sie hat jede menge Stress und ausgerechnet dann, lernt sie noch den mürrischen Farmer Rafe kennen. Schafft Poppy alles zu organisieren und ist sie diesem Stress gewachsen?
Das erfahrt ihr wenn ihr das Buch lest! :)

Die Charaktere in diesem Buch fand ich einfach klasse! Poppy war eine frische und verrückte Person, was mir einfach Super gefallen hat. Auch Rafe war mir auf an hieb Sympatisch, auch wenn er am Anfang sehr mürrisch war. Die anderen Charaktere in diesem Buch waren auch echt toll und jeder hatte eine andere Persönlichkeit.

Mir hat das Buch wirklich gut gefallen. Man kam sehr gut in die Geschichte rein und auch der Schreibstil war locker und leicht. Man flitzte nur so durch die Seiten und ehrlich gesagt konnte man auch nicht mehr auf hören zu Lesen! :)
Es ist einfach eine schöne Geschichte für neben bei.

Eine Sache hat mir leider nicht so gut gefallen, nämlich das die "Liebe" in diesem Buch erst so spät kommt. Ungefähr erst ab der Hälfte passiert dort was in Sachen Liebe und ich finde das hätte auch schon ruhig eher anfangen können! Das fand ich leider ein bisschen Schade, dass man so lange darauf warten musste.
Fazit:
Mein Fazit ist, dass das Buch echt toll war. Es war eine Geschichte für neben bei, die man sehr gut Lesen konnte. Ich kam sehr gut mit dem Schreibstil zurecht und ich bin nur so durch die Seiten geflogen. Da ich aber sehr schade fand, dass die Liebe erst ein bisschen später kam gebe ich diesem Buch 4/5 Sterne☆☆☆☆! :)

Buchtitel und Cover halten leider nicht, was sie auf den ersten Blick versprechen - 11.05.2018 05:23:44 - katikatharinenhof

Chaos im Land der Hochzeitsträume. Im zauberhaften Brautladen steht alles Kopf, denn Poppy muss sich ab sofort nicht nur um die Hochzeitstorten, sondern um alles, aber auch wirklich alles kümmern, um die Träume der Bräute wahr werden zu lassen. Poppy sieht schon die Welt über sich zusammenbrechen und weiß nicht, wie sie in dieses Tohuwabohu Ruhe hineinbringen soll. Und dann ist da auch noch Farmer Rafe, der zwar echt mürrisch, aber auch unendlich sexy ist. Wird Poppy dieses Chaos bewältigen können ?

Zugegeben, ich lasse mich oft und gerne von wahnsinnig tollen Covern dazu verführen, Bücher zu lesen. Meistens funktioniert das auch hervorragend und ich bin von der Geschichte begeistert. Doch hier passt einfach nichts zusammen. Anhand des Covers und des Klappentextes hatte ich mir eine zauberhafte, romantische Geschichte vorgestellt. Irgendwie so was wie "Zwischen Tüll und Tränen" oder so etwas in der Art. Aber es fehlt mir hier an allem. Wo sind bitte die Szenen, die berühren und unter die Haut gehen ? Wo ist die Romantik ? Wo sind schlagfertige Dialoge und Szenen, in denen sich die Protagonisten fetzen ?
Wo ist die Geschichte, die mich begeistert, mitnimmt und mich fasziniert?
Poppy wirkt wie eine Holzpuppe -sie stakst völlig unbeholfen durch die Geschichte, wirkt unrealistisch und absolut unglaubwürdig. Einzig Farmer Rafe setzt hier einen Glanzpunkt und das ist eindeutig für eine romantische Geschichte zu wenig. Der Roman hat wenige gute Szenen, dafür aber jede Menge Alkohol, der hier eine große Rolle einnimmt. Fast erscheint mir dieses Buch wie ein Werbefeldzug für Alkoholgenuss und das muss in einem romantischen Buch nun wirklich nicht sein. Ich bin ein echt toleranter Mensch, aber was zu viel ist, ist einfach zu viel. Man kann doch auch tolle Szenen gestalten, in denen man mit Gefühlen, Schmetterlingen im Bauch, ersten zaghaften Annäherungen und kleinen Feuerwerken beim Küssen die entsprechenden Akzente setzt. Diese Details noch mit liebevoll ausgestalteten Szenen kombiniert und mein Leserherzchen wäre glücklich.
Ich bin wirklich enttäuscht, denn dieses wundervolle Thema bietet doch geradezu eine Fülle an Möglichkeiten, um daraus einen zauberhaften, romantischen Roman zu machen. Hier ist so viel Potential vorhanden, das aber nicht einmal ansatzweise ausgeschöpft wurde.

Leider keine Leseempfehlung :-(

Ein bezaubernder Auftakt einer Serie - 02.05.2018 14:39:33 - Klaudia K.


Der erste Teil " Der kleine Brautladen am Strand" von Jane Linfoot ist eine sehr humorvolle und charmante Erzählung für unbeschwerte Lesestunden.

Poppy Pickering wohnt in einer niedlichen Dachwohnung, die sich über dem allseits bekannten Brautladen "Brides by the Sea" befindet, der unbestritten das bezauberndste Geschäft für Brautmoden ganz Cornwalls ist. Hier werden alle, auch die geheimsten, Wünsche künftiger Bräute wahr gemacht, ob es sich um ein exklusives Brautkleid oder eine ausgefallene Hochzeitstorte handelt. Für kalorienreiche Leckereien dieser Art ist Poppy zuständig. Sie hat die außergewöhnliche Gabe im Handumdrehen schönste und leckerste Torten für die unterschiedlichsten Anlässe zu kreieren.
Als die Hochzeitsplanerin ihrer besten Freundin Cate abspringt muss Poppy sich um die Organisation kümmern. Auf einer Farm deren Besitzer der mürrische Rafe ist, soll das Event ausgerichtet werden. Poppy muss sich nun nicht nur in die komplizierte Planung und Vorbereitung eindenken sondern obendrein auch noch mit dem zwar attraktiven aber schwierigen Farmer Rafe Barker auskommen. Mit ihm kann sich Poppy nur schlecht arrangieren, denn auch ihre sehr herzliche und fröhliche Natur kommt kaum gegen die allzeit üble Laune Rafes an. Viele weitere Hochzeiten sind auch noch vorzubereiten. Ihre Freundinnen Immie und Cate stehen ihr genauso hilfreich mit Tipps und Tatkraft zur Seite wie Jules, der leichtfüssige und elegante Fotograf mit seinen falschen blauen Kontaktlinsen. Schon bald wird es für Poppy zur Gewohnheit die Hochzeiten mit viel Elan und Einfallsreichtum zu organisieren. Alles scheint mühelos und problemlos zu laufen, wäre da nicht Rafe der plötzlich persönliches Interesse zu zeigen scheint.

Die Autorin hat einen sehr herzlichen, romantischen und humorvollen Roman geschrieben.
Die erfrischend gestalteten Protagonisten sind ihr wunderbar gelungen. Ihre typischen Ecken und Kanten bringen das Leben in diesem Roman regelrecht zum sprudeln. Und plötzlich knistert es auch noch an allen Enden - ein Lesevergnügen, dessen entzückendem Flair man sich nur schwer entziehen kann.
Poppy ist wie ein warmer Sommerwind, herzlich, fröhlich und allzeit gut gelaunt, obwohl sie erst vor kurzem eine bittere Enttäuschung in einer langjährigen Beziehung erfahren musste. Doch ihr Motto ist "Narben zeichnen uns. Trage sie mit Stolz und geh voran"

Rafe dagegen ist das genaue Gegenteil. Notorisch traurig durch sein Leben stampfend, aber mit verantwortungsbewusstem Charakter, der als Farmer ein großes Herz für seine Tiere hat. Durch die Anwesenheit von Poppy wandelt sich sein Wesen in einen hilfsbereiten und liebenswerten Mann - und schon knistert es gewaltig zwischen Poppy und Rafe.

Cate und Immie sind Poppys beste Freundinnen, die durch ihre liebenswerten Macken dem Leser so manchen Lacher entlocken, wirken gerade durch ihre gut durchdachten Charaktere so authentisch. Jules der Fotograf ist im wahrsten Sinne des Wortes ein Fall für sich. Poppy mit ausgefallen guter Laune und Gefälligkeiten zu erobern wäre ihm am Liebsten.


Der sehr schöne und unterhaltsame Roman wird durch ein wunderschönes Cover abgerundet, das sehr romantisch ist: Das Umschlagbild ziert einen kleinen Brautladen mit einem Brautkleid im Schaufenster, das durch eine bezaubernde Perspektive auf das Meer ergänzt wird. Die Darstellung ist einfach zum Verlieben und Dahinschmelzen - genau wie der ganze Roman.
"Der kleine Brautladen am Strand" ist eine Wohlfühlstory für viele gemütliche und unterhaltsame Stunden.
Ich freue mich schon sehr auf die Fortsetzung.
Eine herzliches Dankeschön an Harper Collins Verlag ( Mira) und NetGalley für die Publikation dieser fröhlichen und mehr als unterhaltsamen Geschichte.

Ihre Bewertung

1 schlecht, 5 sehr gut

Top-titel

Karin Slaughter

Ein Teil von ihr

Wir alle kennen unsere Mütter. Oder etwa nicht?  Wieder und wieder sieht Andrea Oliver das Gesicht ihrer Mutter Laura vor sich: gelöst, gutmütig, beherrscht – während sie einem Menschen das Leben nimmt. Nur knapp konnten sie beide einer grauenvollen Schießerei entkommen. Andrea will Antworten, doch stattdessen zwingt ihre Mutter sie in eine riskante Flucht. Weil sie verfolgt wird. Weil sie ein dunkles Geheimnis hat. Andrea folgt dem Befehl ihrer Mutter. Doch je weiter sich ihr die wahre Identität dieser Frau enthüllt, desto mehr entpuppt sich ihr Leben als eine Lüge. Wer ist ihre Mutter wirklich? 

»Karin Slaughter zählt zu den talentiertesten und stärksten Spannungsautoren der Welt.«
Yrsa Sigurðardóttir 

»Jeder neue Thriller von Karin Slaughter ist ein Anlass zum Feiern!«
Kathy Reichs 

»Karin Slaughter bietet weit mehr als unterhaltsamen Thrill.«
SPIEGEL ONLINE über »Pretty Girls«

Mehr erfahren »