Dirty Love - ich brauche dich!

Dirty Love - ich brauche dich!

Nun kenne ich Donovan Kincaids Geheimnis – und es ist genauso düster und schmutzig wie er …  Ich weiß, dass er all die Jahre eine Akte über mich geführt und mein komplettes Leben manipuliert hat. Er sagt, er hat es getan, um mich zu beschützen. Vor ihm, weil er denkt, dass er mein Verderben ist. Der dunkle Abgrund wird immer größer, und obwohl ich weiß, was er getan hat, sehne ich mich nach ihm. Ich will mit ihm reden, ihn berühren, will dass er Besitz von meinem Körper ergreift, auf die einmalig bestimmte Art, wie nur Donovan es kann. Er ist ein dominanter Mistkerl, aber ich brauche ihn so sehr, dass es wehtut. Dennoch muss ich stark sein, ich will nicht, dass er mich wieder zerstört … 

»Provokant, aufregend und unvorhersehbar.«
SPIEGEL-Bestsellerautorin Audrey Carlan

  • Beschreibung
  • Details
  • Autor/in
  • Bewertungen

Dirty Love - ich brauche dich!

Nun kenne ich Donovan Kincaids Geheimnis – und es ist genauso düster und schmutzig wie er …  Ich weiß, dass er all die Jahre eine Akte über mich geführt und mein komplettes Leben manipuliert hat. Er sagt, er hat es getan, um mich zu beschützen. Vor ihm, weil er denkt, dass er mein Verderben ist. Der dunkle Abgrund wird immer größer, und obwohl ich weiß, was er getan hat, sehne ich mich nach ihm. Ich will mit ihm reden, ihn berühren, will dass er Besitz von meinem Körper ergreift, auf die einmalig bestimmte Art, wie nur Donovan es kann. Er ist ein dominanter Mistkerl, aber ich brauche ihn so sehr, dass es wehtut. Dennoch muss ich stark sein, ich will nicht, dass er mich wieder zerstört … 

»Provokant, aufregend und unvorhersehbar.«
SPIEGEL-Bestsellerautorin Audrey Carlan

Erscheinungstag: Mo, 03.12.2018
Erscheinungstag: Mo, 03.12.2018
Bandnummer: 35082
Bandnummer: 35082
Seitenanzahl: 304
Seitenanzahl: 304
ISBN: 9783956498527
ISBN: 9783955768683
E-Book Format: ePub oder .mobi

Dieses E-Book kann auf allen ePub- und .mobi -fähigen Geräten gelesen werden, z.B.
tolino, Sony Reader, Kindle, iPhone, Samsung ...

More Information

 
Laurelin Paige ist New-York-Times-, Wall-Street-Journal und USA-Today-Bestsellerautorin. Sie liebt heiße Romances und hat bei jeder Kussszene ein Kribbeln im Bauch. Wenn sie nicht gerade liest oder sexy Geschichten schreibt, singt sie, guckt »Game (…)

Kundenbewertungen

Hin und her, her und hin - 09.01.2019 15:21:29 - Alina K.

Inhalt:
Sabrina ist komplett geschockt. Donovan, nicht nur ihr Chef, sondern auch derjenige, auf den sie schon länger ein Auge geworfen hat, hat über Jahre hinweg eine Akte über sie geführt. Diese Akte enthält alles, wirklich ALLES, was ihr in ihrem Leben passiert ist. Donovan hat sie nicht nur überwacht, sondern sie auch manipuliert, ihr Leben beeinflusst und ihr keine eigenen ENtscheidungen überlassen. Doch Sabrina kann ihm irgendwie nicht böse sein. Nein, eigentlich mag sie sogar die Idee, dass jemand sich so sehr für sie aufopfert. Hat die Liebe der beiden eine Chance?

Meinung:
"Ich wollte ihn sehen - und gleichzeitig wollte ich ihn nicht sehen. Auch für mich war das verwirrend."

Dieser Satz gibt so ziemlich den kompletten Inhalt des Buches wieder. Es geht wirklich die ganze Zeit nur darum, ob Sabrina ihm verzeiht oder nicht. Ist aber auch nur pseudomäßig angelegt, denn eigentlich vergibt Sabrina Donovan einfach ALLES und das auch ziemlich direkt. Donovan macht etwas, Sabrina tut so als sei sie sauer, aber eigentlich findet sie es geil, was Donovan alles für sie macht und verzeiht ihm eine Sekunde später. Selbst bei Dingen, die kein normaler Mensch jemals akzeptieren oder so schnell verzeihen würde, fängt Sabrinas Mitte an zu pulsieren und sie hat Donovan bereits vergeben. Das fand ich total nervig.

Davon mal abgesehen fand ich die Charaktere richtig schwach. Sabrina ist unfassbar naiv und dumm, Donovan finde ich überhaupt nicht charmant oder sexy. Einzig Sabrinas Schwester Audrey war ganz sympathisch und auch ihr einer Chef Weston scheint ein ganz guter Kerl zu sein.

ACHTUNG, SPOILER!!!


Das allerschlimmste aber, war, dass Sabrina fast vergewaltigt wurde und es dann unheimlich heiß und antörnend findet, diese Vergewaltigung nachzuspielen. Ich dachte, ich lese nicht richtig. Das fand ich einfach nur krank und auch total übertrieben. An der Stelle hätte ich das Buch beinahe nicht beendet, habe mich dann aber doch dazu gezwungen.


SPOILER ENDE!!

Die Sexszenen fand ich weder sinnlich noch schön, sondern einfach nur nervig und unpassend. Dazu kommt auch, dass die beiden alle Probleme mit Sex lösen. Es gibt einen Streit, es wird nicht drüber gesprochen, sondern ins Bett gehüpft. Problem immer noch vorhanden, schlechte Sexszenen gelesen, nichts gewonnen.

"Es war berauschend. Seine Liebe berauschte mich. Sie war schwer und wild und berauschend."

Der Schreibstil war ganz gut. Es hat mich aber wahnsinnig gestört, dass immer von "ficken" geredet wurde. Das war einfach unter deren Niveau und hat für mich auch überhaupt nicht gepasst. Außerdem plätscherte die Geschichte nur so vor sich hin. Bis 50 Seiten vor Ende ist wirklich NICHTS passiert. Das war nicht nur langweilig, sondern auch schlichtweg ermüdend und einschläfernd. Dann kommt am Ende noch mal ein leichtes Drama, das aber super vorhersehbar war und natürlich auch total offensichtlich endet.
Das Ende hat mir nicht gefallen. Total übertrieben und unpassend.

Fazit:
Schreckliche Charaktere, keine Handlung und gewöhnungsbedürftige Sprechweise. Absolut keine Leseempfehlung. 2/5 Sterne.

Dirty Love - Ich brauche dich! - 05.01.2019 22:22:06 - nellsche

Donovan ist regelrecht besessen von Sabrina und hat eine Akte über sie und ihr Leben geführt und sie manipuliert. Obwohl Sabrina davon weiß, will sie mit Donovan reden - und noch mehr. Denn sie sehnt sich nach ihm, will ihn berühren und ihm gehören. Dennoch muss sie stark sein, damit er sie nicht wieder zerstört.

Vorab möchte ich erwähnen, dass dies der zweite Teil einer Dilogie ist und man für's bessere Verständnis und für den vollen Lesegenuss den ersten Teil gelesen haben sollte. Ich kannte den ersten Teil nicht und hatte deshalb auch das Gefühl, als wenn mir einiges an Wissen fehlte. Dennoch bin ich ganz gut ins Buch und in die Geschichte von Sabrina und Donovan rein gekommen. Dazu trug auch der Schreibstil bei, der sich sehr flüssig lesen ließ.
Die Geschichte wurde aus Sabrinas Sicht erzählt, so dass man als Leser sehr gut an ihren Gedanken und Gefühlen teilhaben kann. Ich fand sie sympathisch, auch wenn sie mich manchmal hat verzweifeln lassen. Einerseits war sie vernünftig, dann aber wieder sowas von naiv, dass ich nur den Kopf schütteln konnte. Ich fand sie manchmal anstrengend und war von ihrem Verhalten das eine oder andere Mal genervt.
Obwohl ich nicht wusste, was genau im ersten Teil zwischen Sabrina und Donovan geschah, war ich neugierig, wie sich die Beziehung der beiden entwickelt. Donovan war ein ziemlich herrischer Typ mit Kontrollzwang und stalkte Sabrina sogar. Sowas finde ich extrem grenzwertig, aber Sabrina schien das dominante Verhalten von Donovan zu brauchen. Natürlich ging es zwischen Sabrina und Donovan auch sehr leidenschaftlich zu, was bei der enormen Anziehung zwischen den beiden nicht ausblieb.
Das Ende war dann nochmal spannend und gelungen.

Das Buch hat mir grundsätzlich gefallen, jedoch fehlte mir das Wissen aus dem ersten Teil und Sabrina war manchmal einfach zum Haareraufen. Ich vergebe 3 von 5 Sternen.

Guter Abschluss - 30.12.2018 12:03:56 - Teretii

Er hat all die Jahre eine Akte über mich geführt und mein ganzes Leben manipuliert.  Er wollte mich vor ihm beschützen. Er sei mein Verderben.  Ich weiß was er alles getan hat aber ich kann auch nicht ohne ihn. Muss ihn sehen und ihn berühren.  Doch ich muss stark sein, sonst zerstört er mich wieder.


Dies ist der zweite Teil und ich finde es sehr gut das es nahtlos an Teil 1 anschließt. Keine langen Rückblenden die schon ein Viertel der Buches ausmachen.

Der Schreibstil ist wirklich gut und man kann das Buch super flüssig lesen und kaum aus der Hand legen.

Die Story an sich finde ich ganz gut, obwohl es zwischendrin Kapitel gibt die ich unrealistisch und unnötig finde.

Das Ende des Buches macht aber alles wieder gut und ist zufriedenstellend.

Wer Teil 1 gelesen hat sollte sich Teil 2 nicht entgehen lassen.

Guter Abschluss - 30.12.2018 11:57:37 - Teretii

Er hat all die Jahre eine Akte über mich geführt und mein ganzes Leben manipuliert.  Er wollte mich vor ihm beschützen. Er sei mein Verderben.  Ich weiß was er alles getan hat aber ich kann auch nicht ohne ihn. Muss ihn sehen und ihn berühren.  Doch ich muss stark sein, sonst zerstört er mich wieder.


Dies ist der zweite Teil und ich finde es sehr gut das es nahtlos an Teil 1 anschließt. Keine langen Rückblenden die schon ein Viertel der Buches ausmachen.

Der Schreibstil ist wirklich gut und man kann das Buch super flüssig lesen und kaum aus der Hand legen.

Die Story an sich finde ich ganz gut, obwohl es zwischendrin Kapitel gibt die ich unrealistisch und unnötig finde.

Das Ende des Buches macht aber alles wieder gut und ist zufriedenstellend.

Wer Teil 1 gelesen hat sollte sich Teil 2 nicht entgehen lassen.

Kontrolle, Dominanz, Besessenheit – eine ungewöhnliche erotische Dilogie - 23.12.2018 15:21:09 - booklover2011

3,5 Sterne

ACHTUNG; ENTHÄLT SPOILER ZU BAND 1 !!!

Inhalt (dem Klappentext entnommen):
Nun kenne ich Donovan Kincaids Geheimnis – und es ist genauso düster und schmutzig wie er…
Ich weiß, dass er all die Jahre eine Akte über mich geführt und mein komplettes Leben manipuliert hat. Er sagt, er hat es getan, um mich zu beschützen. Vor ihm, weil er denkt, dass er mein Verderben ist. Der dunkle Abgrund wird immer größer, und obwohl ich weiß, was er getan hat, sehne ich mich nach ihm. Ich will mit ihm reden, ihn berühren, will dass er Besitz von meinem Körper ergreift, auf die einmalig bestimmte Art, wie nur Donovan es kann. Er ist ein dominanter Mistkerl, aber ich brauche ihn so sehr, dass es wehtut. Dennoch muss ich stark sein, ich will nicht, dass er mich wieder zerstört…

Meinung:
Der Schreibstil liest sich leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Das Buch ist aus der Ich-Perspektive von Sabrina geschrieben, so dass man ihre Gedanken und Gefühle hautnah miterleben kann. Lediglich im Epilog kommt Donovan zu Wort.
Die authentischen und sympathischen Charaktere sind mit ihren Stärken und Schwächen gut dargestellt und beschrieben worden, so dass ich nicht anders konnte, als mit ihnen mitzufühlen. Auch die Nebencharaktere sind gut dargestellt worden, vor allem macht mich Weston auf seine Geschichte schon sehr neugierig und es gibt auch Andeutungen zu möglichen weiteren Charakteren und ihren Geschichten.

Dies ist der zweite Teil der zusammenhängenden Dilogie, so dass man unbedingt Teil eins vorher gelesen haben sollte, denn die Handlung setzt fast nahtlos ans Ende von Band eins an. Im Vordergrund des ersten Bandes stand die sexuelle Anziehung zwischen Sabrina und Donovan. Die erotischen Szenen sind heiß und ansprechend geschrieben, aber manche sind auch sehr ungewöhnlich und sicherlich auch nicht nach jedermanns Geschmack. Manche Personen könnten hier auch getriggert werden.

Bereits im ersten Teil gab es Andeutungen, wie weit Donovans Kontrollzwang und seine Liebe reicht, doch erst im Laufe dieses Bandes wird das gesamte Ausmaß deutlich und lässt einen doch immer wieder den Kopf schütteln, denn das ist nicht mehr grenzwertig, sondern übertritt die Grenze mehr als gewaltig. Und wie Sabrina damit umgeht, konnte ich persönlich nicht nachvollziehen. Auch wenn es zwischen den beiden doch immer wieder schöne, gefühlvolle Szenen gibt, so würde ich bei Donovan doch eher von Besessenheit/Obsession als von Liebe sprechen. Dann gibt es zum Ende hin eine bestimmte Handlung, die für Spannung sorgt, aber auch dafür, dass sich Sabrina und Donovan über eine andere Sache nicht wirklich aussprechen, was ich mehr als schade fand.

Ein ungewöhnlicher erotischer Roman, der mich zwar gefesselt hat, aber da dieser Band doch schwächer als sein Vorgänger war, siehe die oben genannten Kritikpunkte, gibt es gute 3,5 von 5 Sternen.

Fazit:
Ein ungewöhnlicher erotischer Roman über Dominanz, Kontrolle und Besessenheit sowie gewalttätige Phantasien und Szenen, die manche Personen triggern könnten.

Sabrina und Donovan - 22.12.2018 13:19:09 - Bibra88

Donovan hat über viele Jahre hinweg eine Akte von Sabrina angelegt. Er hat sie überwachen lassen und auch einige Dinge in ihrem Leben so gelenkt, wie er es für sie für richtig gehalten hat.
Sabrina hat sich in Donovan verliebt und beide gehen eine Beziehung miteinander ein.
Mir hat das Buch gut gefallen. Ich habe es sehr schnell durchgelesen, da ich einfach nicht aufhören konnte zu lesen. Nach jedem Kapitel habe ich wissen gewollt, wie es weitergeht.
Den ersten Teil habe ich bisher nicht gelesen, aber ich muss sagen, dass ich trotzdem gut in den zweiten Teil reingekommen bin und alles nach und nach verstanden habe.
Der Schreibstil ist toll und das Buch hat sich angenehm und unkompliziert lesen lassen.
Die Geschichte von Sabrina und Donovan ist toll, aber ich muss ehrlich sagen, dass es auch ein bisschen unheimlich ist, wenn der Mann über jeden Schritt informiert ist, den man macht und sogar einige Dinge so lenkt, wie er es am besten für einen findet. Für mich wäre das nichts.
Das Cover sieht toll aus und es passt gut zum Inhalt.
Alles in allem ein tolles Buch. Das Lesen lohnt sich.

Toller Abschluss - 17.12.2018 11:59:04 - EmotionbooksWorld

Der Schreibstil ist gewohnt durchgehend fließend, schwungvoll und herrlich angenehm zu lesen.
Hemmungslos übertragen sich die Emotionen auf den Leser, da fahren die Gefühle schon mal Achterbahn.
Imponierend legte sich ebenso eine konstante Spannung über die komplette Buchlänge und zieht ihre Leser in ihren Bann. Ich habe das Buch in einem Durchlauf gelesen und bin begeistert.
Sehr gerne vergebe ich für die mir geschenkte Lesezeit von Herzen fünf dicke leuchtende Sterne und eine absolute Kauf

Ein gelungener Abschluss der Dilogie mit ein paar Schwächen - 17.12.2018 09:48:19 - Coco0712

Das Buch knüpft nahtlos an den ersten Teil der Reihe an. Sabrina hat immer noch an Donovans plötzlichem Verschwinden zu knabbern. Dann steht er plötzlich wieder vor ihr und ihr Knie werden wieder weich. Ihr festes Vorhaben ihn nicht so einfach mit seinen Taten durchkommen zu lassen, gerät dabei sofort ins Wanken. Die beiden können das Feuer zwischen sich nicht ignorieren. Doch die Vergangenheit holt sie immer wieder ein und stellt ihre Beziehung auf eine harte Probe.

Fazit:
Die Geschichte von Donovan und Sabrina wird in diesem Teil gut fortgesetzt und angemessen beendet. Man merkt gerade bei Sabrina wie sehr sie sich vom Beginn des ersten Bandes weiterentwickelt hat und nun eine sexy selbstbewusste Frau geworden ist. Bei Donovan dauert diese Entwicklung ein wenig länger, doch auch er öffnet sich langsam und kämpft um die Frau, die er liebt. Allerdings fand ich einige Aspekte bezüglich Donovan schon sehr extrem und konnte nicht ganz nachvollziehen, dass Sabrina das einfach so hin nimmt und sich daran nicht wirklich stört. Für meinen Geschmack hätte auch gerne noch ein wenig mehr Spannung aufkommen können. Außer kurz vorm Ende war davon leider sehr wenig zu spüren, sodass ich das Gefühl hatte, dass nicht wirklich viel in dem Buch passiert ist. Dennoch konnte mich das Buch auch auf Grund des lockeren leichten Schreibstils ganz gut unterhalten.

Eine Liebe auf Distanz... - 16.12.2018 09:30:16 - Nicole - Leseeule35

Und wieder ist es geschehen, so bald ich mit dem Buch begann und als Donovan wieder auf der Bildfläche erschien, wurde ich wieder in seinem magischen Bann gezogen. Auch dieses mal konnte mich die Story wieder überraschen und nicht nur neben Offenbarungen ganz neue Züge aufzeigen. Dieses Buch in seinen beiden Teilen ist ein ganz besonderer Liebesroman, gegen alle Regeln und völlig unkonventionell und gerade das gefällt mir so sehr. Es muss nicht immer das romantische gleich Schema sein, Liebe hat auch andere Wege und die Charaktere und ihre Aktionen, Entwicklungen, Handlungen stehen hier klar im Vordergrund.

Allerdings sollte man zuvor den ersten Teil der Dilogie gelesen haben, um alles viel besser nachvollziehen und vor allem verstehen zu können. Nach einer kurzen Rückblende im Prolog, landet man sofort wieder in der Handlung und setzt zwei Wochen später wieder ein. Der Epilog wird wieder aus der Sicht von Donovan wiedergegeben. Der Rest ist schon wie gewohnt alleinig aus der Sicht von Sabrina in der Ich-Perspektive wiedergegeben. Bereits beim ersten teil hatte ich ja erwähnt, auch gerne mehr Gedankengänge von Donovan zu erfahren. Auch hier hätte es nicht geschadet, aber diesem Mal fehlte es mir nicht wirklich, da es genügend Erklärungen zu seinem handeln für mich gab.

Sabrina hat trotz ihrer Schicksalsschläge und Steine die ihr in den Weg geräumt wurden eine große Entwicklung zu ihrem Vorteil vollführt und lässt sich niemals unterkriegen. Das was Theo ihr beinahe angetan hätte, macht ihr immer noch zu schaffen und trotz ihrer makellosen Karriere und Wege, kämpft sie sich zu ihrem Erfolg. Nachdem ihr Donovan immer wieder das Herz gebrochen hat, bekommt sie ihn trotzdem nicht aus ihrem Kopf und schon gar nicht aus ihrem Herzen heraus. Wird sie ihm je alles verzeihen können, was er über Jahre hinweg für sie getan hat? Und wie denkt sie, wenn ihr erst das wirkliche Ausmaß bekannt wird? Sabrina ist kein Mensch, der sich so einfach beeindrucken und schon gar nicht blenden lässt, die blickt hinter die Fassade und muss begreifen um zu verstehen.

Donovan, begibt sich in diesem Teil auf die größte Entwicklung. Man erfährt endlich alles und selbst da gab es noch Überraschungen für mich. Neben seiner bestimmenden, dominanten und manipulierenden Art, zeigt er auch seine andere Seite, öffnet sich und versucht der Mann für Sabrina zu sein, den sie sich wünscht oder den er glaubt sein zu müssen. Man sieht sein Leben vor Augen und versteht umso besser, wieso er so ist wie er ist. Donovan behütet und beschützt was ihm wichtig ist und lenkt die Dinge in die Richtung, die er für richtig hält. Doch hat er es vielleicht damit übertrieben und sie schon längst verloren?

Auch die anderen Charaktere haben mir wieder gut gefallen, spielen aber eine untergeordnete Rolle diesmal. Gerne hätte ich eine Geschichte mit Weston, auch Nate hat zum Schluss etwas sehr geheimnisvolles und Sabrinas kleine Schwester Audrey hat eine ganz tolle Art an sich und konnte im ersten drittel glänzen.

Die Handlung hat mich wieder gefesselt, bleibt spannend und überrascht mit seinen Wendungen. Die Tiefe hinter den Fassaden und die Geschichte gehen noch mehr ins Eingemachte. Die dargestellten Sexszenen sind sicherlich auch diesmal nichts für Jeden, da sie wieder etwas härter und gewaltvoller ausfallen, dennoch auch immer sinnlich, sehr leidenschaftlich und nicht abstoßend dargestellt sowie sehr abwechslungsreich. Es passt einfach zu den beiden und es geht nun mal um eine besondere Art der Beziehung. Ihre Art mit ihrer Beziehung umzugehen, zeigt von viel Vertrauen, Hingabe, Kontrollverlust, pure Lust und Verarbeitung.

Der Schreibstil ist einfach fesselnd, sehr angenehm, enthält amüsante Momente und erzählt eine dramatische und auch ergreifende Geschichte. Aber auch sämtliche Emotionen wurden wieder geweckt. Die Kapitel haben eine angenehme gleich bleibende Leselänge und flogen nur so dahin.

Das Cover passt sich perfekt an Teil 1 an und spiegelt die beiden sehr schön wieder. Ich mag es, dass man hier dem vorherigen Stil treugeblieben ist, man eine gewisse Düsterheit erkennt und auf vollständige Personenkennung verzichtet.

Mein Fazit: Ein sehr gelungene Fortsetzung der Dirty Love um Donovan und Sabrina. Ich wurde abermals in den Bann gezogen und mag solche Arten von tiefsinnigen und andersartigen Liebesgeschichten. Ich vergebe wieder sehr gerne 4,5 Sterne.

Nur du - 15.12.2018 11:30:45 - Buechermauschen

Dirty Love - Ich brauche dich " von Laurelin Paige ist das Finale der Dilogie .


Es ist ratsam den ersten band zu lesen bevor man zu diesem greift ! Ansonsten hat man einige Fragezeichen vor sich und kann nicht wirklich in die Geschichte abtauchen .

Sabrina kennt Donovan Kincaid s düstere Geheimnisse . Er lenkt ihr Leben . Es gibt keinen Schritt den Sabrina geht , den Donovan nicht schon voraus kennt .
Nach Jahren treffen sie aufeinander . Die Anziehung ist noch da , doch nicht das Vertrauen . Kann eine Aussprache helfen ?

Die Geschichte wird aus Sabrinas Sicht geschrieben , der Epilog ist aus Donovans Sicht .

Der Schreibstil der Autorin ist sehr ansprechend . Sie hat eine lockere Art und bringt die Geschichte charmant rüber .

Nur du - 15.12.2018 11:30:41 - Buechermauschen

Dirty Love - Ich brauche dich " von Laurelin Paige ist das Finale der Dilogie .


Es ist ratsam den ersten band zu lesen bevor man zu diesem greift ! Ansonsten hat man einige Fragezeichen vor sich und kann nicht wirklich in die Geschichte abtauchen .

Sabrina kennt Donovan Kincaid s düstere Geheimnisse . Er lenkt ihr Leben . Es gibt keinen Schritt den Sabrina geht , den Donovan nicht schon voraus kennt .
Nach Jahren treffen sie aufeinander . Die Anziehung ist noch da , doch nicht das Vertrauen . Kann eine Aussprache helfen ?

Die Geschichte wird aus Sabrinas Sicht geschrieben , der Epilog ist aus Donovans Sicht .

Der Schreibstil der Autorin ist sehr ansprechend . Sie hat eine lockere Art und bringt die Geschichte charmant rüber .

Ihre Bewertung

1 schlecht, 5 sehr gut

Top-titel

Karin Slaughter

Ein Teil von ihr

Mutter. Heldin. Lügnerin. Mörderin?

Im Bruchteil einer Sekunde kann sich dein Leben für immer verändern….
Du hast die Nachrichten gesehen, über die Gewalt in dieser Welt den Kopf geschüttelt und weitergemacht wie immer. Nie könnte dir so etwas passieren, dachtest du.
Andrea Oliver erlebt das Entsetzlichste. Einen Amoklauf. Was sie noch mehr schockiert: Ihre Mutter Laura entreißt dem Angreifer ein Messer und ersticht ihn. Andrea erkennt sie nicht wieder. Offenbar ist Laura mehr als die liebende Mutter und Therapeutin, für die Andrea sie immer gehalten hat. Sie muss einen Wettlauf gegen die Zeit antreten, um die geheime Vergangenheit ihrer Mutter zu enthüllen, bevor noch mehr Blut vergossen wird …
Laura weiß, dass sie verfolgt wird. Und dass ihre Tochter Andrea in Lebensgefahr ist …

»Dieser Thriller wird Sie um den Schlaf bringen. Für Slaughter-Fans ist „Ein Teil von ihr“ ein absolutes Lese-Muss.«
ok!

»Wie immer hat Slaughter … keine Scheu, Verbrechen in all ihrer Brutalität und Grausamkeit zu schildern. […] Daneben aber beweist sie ebenso viel Gespür für die Zerrissenheit, für Sehnsüchte und Ängste, für starke Gefühle und damit verbundene innerliche Eruption, kurz: für die Komplexität ihrer Charaktere.«
dpa

»Karin Slaughters „Ein Teil von ihr“ liest sich als moderne Geschichte über komplizierte Vereinigte Staaten von Amerika, in der charakteristische Merkmale des American Way of Life ebenso aufscheinen wie der Mythos vom Grenzland.«
krimi-couch.de

 »Provokanter und raffinierter als alles, was sie zuvor geschrieben hat.«
vol.at

 »Eine spannende Lektüre bis zum Schluss.«
SpotOnNews

 »Fesselnd von der ersten bis zur letzten Seite.«
Magazin-frankfurt.com

 »Karin Slaughter gilt völlig zu Recht als eine der besten Krimi-Autoren der USA. Ihre Geschichten fesseln von Anfang bis Ende.«
IN

 »Karin Slaughter zählt zu den talentiertesten und stärksten Spannungsautoren der Welt.«
Yrsa Sigurðardóttir

»Jeder neue Thriller von Karin Slaughter ist ein Anlass zum Feiern!«
Kathy Reichs

»Karin Slaughter bietet weit mehr als unterhaltsamen Thrill.«
SPIEGEL ONLINE über »Pretty Girls«

Mehr erfahren »