Ein Sommergarten in Manhattan

Ein Sommergarten in Manhattan

Pflanzen sind Frankie die liebsten Lebewesen. In New York verschönert sie als Blumen-Dekorateurin die Feste der Reichen und Schönen mit kostbaren Gestecken – doch ihre wahre Liebe gilt den Dachgärten der Stadt. Als der attraktive Bruder ihrer besten Freundin sie für ein exklusives Gartenprojekt einspannen will, stimmt sie zu – ohne zu wissen, dass es ihre Gefühle bald auf eine harte Probe stellen wird …

"Ein romantisches Erlebnis."
Publisher's Weekly

"Mit dem zweiten Buch der Manhattan-Serie gelingt Sarah Morgan erneut der perfekte Spagat zwischen Romantik und Sinnlichkeit."
Booklist

  • Beschreibung
  • Details
  • Autor/in
  • Bewertungen

Ein Sommergarten in Manhattan

Pflanzen sind Frankie die liebsten Lebewesen. In New York verschönert sie als Blumen-Dekorateurin die Feste der Reichen und Schönen mit kostbaren Gestecken – doch ihre wahre Liebe gilt den Dachgärten der Stadt. Als der attraktive Bruder ihrer besten Freundin sie für ein exklusives Gartenprojekt einspannen will, stimmt sie zu – ohne zu wissen, dass es ihre Gefühle bald auf eine harte Probe stellen wird …

"Ein romantisches Erlebnis."
Publisher's Weekly

"Mit dem zweiten Buch der Manhattan-Serie gelingt Sarah Morgan erneut der perfekte Spagat zwischen Romantik und Sinnlichkeit."
Booklist

Erscheinungstag: Mo, 12.06.2017
Erscheinungstag: Mo, 12.06.2017
Bandnummer:
Bandnummer:
Seitenanzahl: 384
Seitenanzahl: 384
ISBN: 9783956496707
ISBN: 9783955766276
E-Book Format: ePub

Dieses E-book kann auf allen ePub- und DRM-fähigen Geräten gelesen werden, z.B.
tolino, Sony Reader, iPhone, Samsung – nicht auf amazon/kindle-Geräten.

More Information

 
Sarah Morgan steht regelmäßig auf den Bestseller-Listen der USA Today. Ihre Romances wurden weltweit über 11 Millionen mal verkauft. Drei Jahre in Folge wurde sie für den RITA Award nominiert, den sie in den Jahren 2012 und 2013 erhielt. (…)

Kundenbewertungen

Liebe ist nichts, was man sieht. Man spürt sie. - 18.06.2017 16:59:15 - annisbookworld

Der Schreibstil von diesem Buch ist einfach grandios. Die Autorin schafft es, durch ihre Erzählperspektive und dem Schreibstil, den Leser gefangen zu halten. Jede Person wird mit so viel Liebe und Gefühl beschrieben, dass ich ein genaues Bild vor Augen hatte.
Das Buch hat viel Gefühl und Wendungen mit denen ich so nicht gerechnet hätte. Ich musste mehrmals laut los lachen, hatte was zum schmunzeln und ich musste ein paar Tränen wegdrücken.
Eine tolle Sommergeschichte.

Ein schöner und gefühlvoller zweiter Teil der Reihe. - 15.06.2017 09:08:03 - Ruby Celtic testet

Mit „Ein Sommergarten in Manhattan“ hat Sarah Morgan durchaus einen schönen und gefühlvollen zweiten Teil der Reihe ins Leben gerufen. Wenn er auch etwas ruhiger und nachdenklicher wirkt, hat er mich überzeugen können. Die Entwicklung der Ängste und Hoffnungen waren mal eine andere Seite des Finden von Liebe.
http://ruby-celtic-testet.blogspot.de/2017/06/Ein-sommergarten-in-manhattan-von-sarah-morgan.html

Ihre Bewertung

1 schlecht, 5 sehr gut

Top-titel

Karin Slaughter

Blutige Fesseln

Es ist der persönlichste Fall in Will Trents Laufbahn. Das spürt der Ermittler schon in dem Moment, als er das leer stehende Lagerhaus betritt und die Leiche entdeckt – die Leiche eines Ex-Cops. Blutige Fußabdrücke weisen auf ein zweites Opfer hin. Eine Frau. Von ihr fehlt jede Spur. Das Brisante: Gegen den prominenten Eigentümer des Lagerhauses ermittelt Will bereits seit einem halben Jahr wegen Vergewaltigung. Erfolglos!Als am Tatort zudem ein Revolver gefunden wird, der auf Wills Noch-Ehefrau Angie zugelassen ist, ahnt er, dass dies ein Spiel auf Leben und Tod wird.

"Definitiv eine der besten Thriller-Autorinnen unserer Zeit.“
Gillian Flynn

"Karin Slaughters Helden sind weder strahlend noch fehlerfrei, und deswegen überzeugend."
Frauke Kaberka, dpa

"Stoff für schlaflose Nächte!"
buchjournal

"Karin Slaughter gebührt ein Ehrenplatz auf der großen Thriller-Bühne! Und nach drei Jahren Pause auch endlich wieder ein neuer Will-Trent-Roman. Ihre Fans werden es ihr danken.“

Booklist, Michele Leber

Mehr erfahren »