Leinen los - Ein Jahr voller Hundeglück

Leinen los - Ein Jahr voller Hundeglück

Cat hätte sich vorher denken können, dass ein neugieriger Hundewelpe in einem Kindergarten nur Chaos bedeuten kann. Trotzdem, mit einer Kündigung hat sie nicht gerechnet. Wild entschlossen sich nicht unterkriegen zu lassen, macht sie sich als Hundesitterin selbstständig. Und plötzlich hat Cat alle Hände voll zu tun, mit den Hunden, aber auch mit den Träumen und Problemen ihrer Besitzer. Zum Glück ist da Joe, der ihr bei all dem zur Seite steht …

"Herzerwärmend und wundervoll ... überschäumend mit Charakteren, die Sie lieben werden"
Miranda Dickinson

  • Beschreibung
  • Details
  • Autor/in
  • Bewertungen

Leinen los - Ein Jahr voller Hundeglück

Cat hätte sich vorher denken können, dass ein neugieriger Hundewelpe in einem Kindergarten nur Chaos bedeuten kann. Trotzdem, mit einer Kündigung hat sie nicht gerechnet. Wild entschlossen sich nicht unterkriegen zu lassen, macht sie sich als Hundesitterin selbstständig. Und plötzlich hat Cat alle Hände voll zu tun, mit den Hunden, aber auch mit den Träumen und Problemen ihrer Besitzer. Zum Glück ist da Joe, der ihr bei all dem zur Seite steht …

"Herzerwärmend und wundervoll ... überschäumend mit Charakteren, die Sie lieben werden"
Miranda Dickinson

Erscheinungstag: Mo, 06.02.2017
Erscheinungstag: Mo, 06.02.2017
Bandnummer:
Bandnummer:
Seitenanzahl: 416
Seitenanzahl: 416
ISBN: 9783956496080
ISBN: 9783956499395
E-Book Format: ePub

Dieses E-book kann auf allen ePub- und DRM-fähigen Geräten gelesen werden, z.B.
tolino, Sony Reader, iPhone, Samsung – nicht auf amazon/kindle-Geräten.

More Information

 
Cressy wurde im Südosten Londons geboren – umgeben von Büchern und mit einem Kater als Spielgefährten, der nach Lawrenz von Arabien benannt worden war. Sie studierte Englisch an der Universität von East Anglia und lebt inzwischen gemeinsam mit (…)

Kundenbewertungen

Perfekt für Hundeliebhaber - 12.03.2017 21:01:06 - magische_zeilen

Die Protagonistin Catherine (Cat) war mir von Anfang an sehr sympathisch. Sie hat einfach ihren eigenen Kopf. Sie will ihrer besten Freundin Elsie helfen und nimmt ihren Welpen Disco mit zu ihrer Arbeit in den Kindergarten. Das geht aber so schief, dass sie gefeuert wird. Und so beginnt ein turbulentes Jahr für sie.



Zwischenzeitlich war das Buch sehr langatmig, da einige Stellen künstlich in die Länge gezogen wurden. Ich kann mir das nicht erklären, aber an manchen Stellen war es sehr anstrengend. Auf den 504 Seiten gab es 26 Kapitel, was bedeutet, dass ein Kapitel nur etwa 20 Kapitel lang ist, aber einige kamen mir trotzdem länger vor...

Außerdem hat es mich gestört, dass Cat jedem helfen wollte. Sie hat ein sehr ausgeprägtes "Helfersyndrom"und versucht sich wirklich in jedes Problem ihrer Freunde und Nachbarn einzumischen. Klar, es gibt Leute, die das auch tun, aber im ganzen Buch rennt Cat damit nur einmal gegen die Wand. Das ist für mich unverständlich, denn wer sich überall einmischt, kriegt gerne mal auf die Nase, und das kriegt Cat einfach viel zu selten zu spüren...


Aber jetzt zum guten Teil

Ganz nett - 12.03.2017 13:55:57 - Jette

Wie der Titel schon sagt, spielt die Geschichte in laufe eines Jahres. Cat wohnt seit kurzem mit ihrer Freundin Polly und dessen Bruder Joe zusammen in einer Wohngemeinschaft. Nachdem Cat ihren Job im Kindergarten verloren hat, macht sie sich als Hundesitterin selbstständig. Bei ihrer neuen Arbeit lernt sie viele neue Hunde und deren Besitzer kennen. Ein Besitzer hat es ihr besonders angetan, aber ob er der richtige ist?

Cat gefällt mir. Sie geht positiv durchs Leben, ist warmherzig und liebenswürdig. Sie zeigt aber auch viel Mut und Durchsetzungsvermögen bei dem was sie macht. Ich mag es, wie sie mit ihren Mitmenschen umgeht und ihren zu Hilfe eilt. Natürlich schlägt sie dabei manchmal über die Stränge, aber das gehört einfach zu ihr. Cat ist jemand auf den man sich verlassen kann. Aber auch ihre Mitbewohner sind sehr sympathisch. Ihre Freundin Elsie habe ich besonders ins Herz geschlossen. Sie ist eine nette ältere Dame. In diesem Buch geht es nicht nur um die Menschen, sondern auch die Tiere spielen eine große Rolle. Was mir auch positiv auffiel, ist der tolle Zusammenhalt in der Straße. So etwas findet man heutzutage nicht mehr oft. Meistens wird nur noch an sich selbst gedacht. Was meiner Meinung nach sehr traurig ist.

Mir hat das Buch insgesamt gut gefallen. Gestört hat mich nur, das die Liebesgeschichte nicht wirklich die Hauptrolle gespielt hat, sondern nur so vor sich hinplätscherte. Dadurch ist auch das knistern zwischen den Protagonisten unter gegangen. Was ich sehr schade finde, den es handelt sich ja schließlich um einen Liebesroman. Der Schreibstiel von Cressida McLaughlin gefällt mir sonst sehr gut. Das Buch lässt sich flüssig lesen. In der Geschichte passiert immer etwas, so das es zu keiner Langeweile beim lesen kommt. Wer Liebesromane und Hunde mag, ist mit diesem Buch gut bedient.

Geschmackssache - 09.03.2017 09:28:10 - nanhett

Ein Liebesroman von der englischen Autorin Cressida McLaughlin, erschienen im Februar 2017 im Mira Taschenbuch Verlag bei HarperCollins.

Klappentext:
Cat hätte sich vorher denken können, dass ein neugieriger Hundewelpe in einem Kindergarten nur Chaos bedeuten kann. Trotzdem, mit einer Kündigung hat sie nicht gerechnet. Wild entschlossen sich nicht unterkriegen zu lassen, macht sie sich als Hundesitterin selbstständig. Und plötzlich hat Cat alle Hände voll zu tun, mit den Hunden, aber auch mit den Träumen und Problemen ihrer Besitzer. Zum Glück ist da Joe, der ihr bei all dem zur Seite steht …

Meine Meinung:
Der Schreibstil der Autorin war durchaus flüssig und auch angenehm zu lesen.
Leider konnte mich die Geschichte nicht wirklich berühren oder gar in ihren Bann ziehen.
Mit der Hauptprotagonistin Cat wurde ich einfach nicht warm und im Laufe der Geschichte wurde sie mir ehrlich gesagt immer unsympathischer.
Die Handlung empfand ich teilweise als zu kitschig und übertrieben, dann wieder plätscherte sie nur so dahin. Ich war des Öfteren dazu geneigt, das Buch aus der Hand zu legen und gar nicht mehr weiterzulesen.
Zu Glück ist das ja alles eine Geschmackssache und ich bin mit sicher, anderen Lesern wird das Buch gut gefallen.

Mein Fazit:
Geschmackssache!

Von Menschen und Tieren - 07.03.2017 19:26:42 - snowbell

Das Buch "Leinen los - ein Jahr voller Hundeglück" stammt von der englischen Autorin Cressida McLaughlin und führt uns nach Brighton, genauer gesagt: in die Primrose Terrace, wo die Protagonistin Cat in einer Wohngemeinschaft mit ihren Freunden Polly und Joe lebt.

Durch eigenes Verschulden hat sie ihren Job in einem Kindergarten verloren und sucht nun nach einer neuen sinnvollen Aufgabe. Da sie Hunde liebt, aber keine eigenen hält, beschliesst sie, sich selbständig zu machen und künftig die Hunde von anderen berufstätigen Nachbarn gegen ein Entgelt auszuführen. Durch diese neue Geschäftsidee lernt sie nicht nur viele interessante Menschen kennen, für deren Schicksal sie sich sehr interessiert, sondern macht sich leider auch einige Feinde, weil Tiere nicht überall gern gesehen werden.

Die Protagonistin Cat weckt sofort große Sympathien bei dem Leser. Sie ist ein naives und impulsives Mädchen, das meistens aus seinem Bauchgefühl heraus handelt, bevor es gründlich über eine Angelegenheit nachdenkt. Beseelt von dem Gedanken, andere Menschen glücklich zu machen, mischt sie sich ungefragt in ihr Privatleben ein und geht manchmal einen Schritt zu weit. Trotzdem bleibt sie eine positive Identikationsfigur, weil sie ein großes Herz und ein offenes Ohr für alle Sorgen und Nöte ihrer Mitmenschen hat und sich tatkräftig für eine gute Nachbarschaft engagiert.

Auch die anderen Protagonisten werden sehr authentisch und genau gezeichnet und gewinnen im Laufe der Handlung mehr und mehr an Bedeutung. Mitunter zeigen sie mitunter typische englische Verschrobenheiten, die sie noch sympathischer wirken lassen. Auch die tierischen Darsteller werden genau beschrieben und sind zum Knuddeln.

Das Cover ist zuckersüß. Es zeigt zwei niedliche kleine Welpen, die sich im grünen Gras wälzen oder zu einem kleinen Schläfchen niedergelegt haben, und lockt dem Betrachter sofort ein Lächeln auf die Lippen. Auch der Titel ist gut gewählt. Er beschwört eine gelöste, heitere Stimmung hinauf und macht auf die Geschichte neugierig.

Der Schreibstil ist leicht und flüssig, und die Sprache klar und verständlich. Man kann die Tierliebe der Autorin Cressida McLaughlin in jeder Zeile spüren. Sie mischt lustige, rührende und traurige Begebenheiten und hält den Spannungsbogen konsequent bis zum (etwas vorhersehbaren) Happy-End durch. Für mich ist der Roman "Leinen los - ein Jahr voller Hundeglück" eine charmante Liebesgeschichte, die nicht nur für Tierfreunde, sondern auch für Romantiker gut geeignet ist.

Ihre Bewertung

1 schlecht, 5 sehr gut

Top-titel

Karin Slaughter

Blutige Fesseln

Es ist der persönlichste Fall in Will Trents Laufbahn. Das spürt der Ermittler schon in dem Moment, als er das leer stehende Lagerhaus betritt und die Leiche entdeckt – die Leiche eines Ex-Cops. Blutige Fußabdrücke weisen auf ein zweites Opfer hin. Eine Frau. Von ihr fehlt jede Spur. Das Brisante: Gegen den prominenten Eigentümer des Lagerhauses ermittelt Will bereits seit einem halben Jahr wegen Vergewaltigung. Erfolglos!Als am Tatort zudem ein Revolver gefunden wird, der auf Wills Noch-Ehefrau Angie zugelassen ist, ahnt er, dass dies ein Spiel auf Leben und Tod wird.

"Definitiv eine der besten Thriller-Autorinnen unserer Zeit.“
Gillian Flynn

"Karin Slaughters Helden sind weder strahlend noch fehlerfrei, und deswegen überzeugend."
Frauke Kaberka, dpa

"Stoff für schlaflose Nächte!"
buchjournal

"Karin Slaughter gebührt ein Ehrenplatz auf der großen Thriller-Bühne! Und nach drei Jahren Pause auch endlich wieder ein neuer Will-Trent-Roman. Ihre Fans werden es ihr danken.“

Booklist, Michele Leber

Mehr erfahren »