Lichterzauber in Manhattan

Lichterzauber in Manhattan

Eva ist eine hoffnungslose Romantikerin und sieht nur die guten Seiten des Lebens. Kein Wunder, dass sie Weihnachten in New York liebt wie kein anderes Fest im Jahr. Um ihr Konto aufzustocken, tritt die New Yorker Food-Bloggerin eine Stelle bei dem erfolgreichen Horror-Autor Lucas Bale an. Womit sie nicht gerechnet hat: Der grimmige Brite kann die Feiertage nicht ausstehen. Mit Tannenschmuck und Plätzchenduft will Eva ein kleines Weihnachtswunder an ihm wirken - mit mehr als frostigem Ergebnis. Warum nur fühlt sie sich zu ihm hingezogen, obwohl sie unterschiedlicher kaum sein könnten?

"Das magische Finale von Sarah Morgan packt seine Leser von Seite eins an."
RT Book Reviews

"Eine süß-verschneite Interpretation von "Gegensätze ziehen sich an", die den Optimismus hochleben lässt."
Publishers Weekly

"Das perfekte Buch, um sich einzukuscheln."
Heat

"Morgan gelingt die perfekte Mischung zwischen süß und sexy."
Booklist

  • Beschreibung
  • Details
  • Autor/in
  • Bewertungen

Lichterzauber in Manhattan

Eva ist eine hoffnungslose Romantikerin und sieht nur die guten Seiten des Lebens. Kein Wunder, dass sie Weihnachten in New York liebt wie kein anderes Fest im Jahr. Um ihr Konto aufzustocken, tritt die New Yorker Food-Bloggerin eine Stelle bei dem erfolgreichen Horror-Autor Lucas Bale an. Womit sie nicht gerechnet hat: Der grimmige Brite kann die Feiertage nicht ausstehen. Mit Tannenschmuck und Plätzchenduft will Eva ein kleines Weihnachtswunder an ihm wirken - mit mehr als frostigem Ergebnis. Warum nur fühlt sie sich zu ihm hingezogen, obwohl sie unterschiedlicher kaum sein könnten?

"Das magische Finale von Sarah Morgan packt seine Leser von Seite eins an."
RT Book Reviews

"Eine süß-verschneite Interpretation von "Gegensätze ziehen sich an", die den Optimismus hochleben lässt."
Publishers Weekly

"Das perfekte Buch, um sich einzukuscheln."
Heat

"Morgan gelingt die perfekte Mischung zwischen süß und sexy."
Booklist

Erscheinungstag: Mo, 09.10.2017
Erscheinungstag: Mo, 09.10.2017
Bandnummer: 26007
Bandnummer: 26007
Seitenanzahl: 384
Seitenanzahl: 384
ISBN: 9783956496714
ISBN: 9783955766467
E-Book Format: ePub

Dieses E-book kann auf allen ePub- und DRM-fähigen Geräten gelesen werden, z.B.
tolino, Sony Reader, iPhone, Samsung – nicht auf amazon/kindle-Geräten.

More Information

 
Sarah Morgan steht regelmäßig auf den Bestseller-Listen der USA Today. Ihre Romances wurden weltweit über 11 Millionen mal verkauft. Drei Jahre in Folge wurde sie für den RITA Award nominiert, den sie in den Jahren 2012 und 2013 erhielt. (…)

Kundenbewertungen

Wieder wunderschon - 22.11.2017 18:01:00 - Fairy-book

Sarah Morgans Name steht für lustig-romantische Unterhaltung, und auch in diesem Roman hat sie wieder einmal ihr Talent bewiesen.
Eva und Lucas sind grundverschieden und natürlich fliegen mehr als einmal die Fetzen. Doch wie es sich gehört, fliegen gleichzeitig auch die Funken, und die beiden kommen sich näher.

Eva war leider nichts ganz wie erwartet - 16.11.2017 06:05:19 - Buchbahnhof

Die Geschichte entwickelt sich stetig vorwärts und Sarah Morgan legt ihren gewohnt flüssigen und gut lesbaren Schreibstil an den Tag. Eva entwickelte sich leider vom Charakter her ganz anders, als ich es erwartet hatte und so wurde ich nicht richtig mit ihr warm. Lucas ist ein interessanter Protagonist. Insgesamt lässt sich "Lichterzauber in Manhatten" gut lesen und bildet einen gelungenen Abschluss der Trilogie.

Eine wunderschöne Liebesgeschichte - 10.11.2017 08:50:54 - Mandys Bücherecke

"Lichterzauber in Manhattan" bot eine wirklich schöne Liebesgeschichte rund um Eva und die Weihnachtszeit. Ich habe das Buch wirklich genossen und kann es jedem Fan von Liebesgeschichten empfehlen. Eva mit ihren romantischen und teils naiven Art ist einfach Liebenswert und Lucas hat einiges zu bieten. Hier gefielen mir besonders die humorvollen Dialoge und Schlagabtäusche zwischen Eva und Lucas, aber auch die prickelnden Liebesszenen. Der Schreibstil ist gewohnt emotional.

Volle Punktzahl mit Weihnachtssternchen - 08.11.2017 21:15:12 - kleeblatts-bücherblog

Obwohl ich eigentlich weihnachtliche Bücher nicht so sehr mag, fand ich Eva als absolute Romantikerin mit dem 1000 Watt Lächeln in der Weihnachtszeit genau richtig platziert. Der mufflige Weihnachtsgegner Lucas bietet ihr mit seiner pessimistischen Art ordentliche Angriffsfläche und beide fetzen sich von Anfang an. Die Dialoge sind einfach wunderbar und es prallen verbal (humorvolle, erotische, anzügliche) Welten aufeinander.

O Tannenbaum! - 06.11.2017 16:25:08 - snowbell

Ganz ehrlich: Wer hat noch nicht von einem romantischen Weihnachtsfest in New York geträumt? Mit dem Buch „Lichterzauber im Manhattan“ von Sarah Morgan wird man mitten in diesen Place-to-be katapultiert. Im Mittelpunkt steht die selbständige Unternehmerin Eva, die sich selbst als hoffnungslose Romantikerin betrachtet und nur die guten Seiten des Lebens sieht. Kein Wunder, dass sie Weihnachten in New York liebt wie kein anderes Fest im Jahr. Um ihr Konto aufzustocken, tritt die New Yorker Food-Bloggerin eine Stelle bei dem erfolgreichen Horror-Autor Lucas Bale an. Womit sie nicht gerechnet hat: Der grimmige Brite kann die Feiertage nicht ausstehen. Mit Tannenschmuck und Plätzchenduft will Eva ein kleines Weihnachtswunder an ihm wirken - mit mehr als frostigem Ergebnis. Warum nur fühlt sie sich zu ihm hingezogen, obwohl sie unterschiedlicher kaum sein könnten?

Das Cover ist bewusst zurückhaltend gestaltet worden und verzichtet auf alle kitschigen Elemente. Die einzige Hommage an die weltberühmte Metropole ist eine stilisierte Skyline, die jedem Betrachter ins Auge fällt. Dafür setzt der eingängige Titel auf die emotionale Schiene und weckt eine gewisse Erwartungshaltung, die – ohne zu viel verraten zu wollen – in vollem Umfang erfüllt wird.

Der Einstieg in den Roman „Lichterzauber in Manhattan“ ist mir leicht gefallen, auch wenn er bereits der dritte (und letzte!) Teil einer Serie ist. Sarah Morgan beherrscht ihr literarisches Handwerk. Sie schreibt in einem einfachen, gut lesbaren Stil, begeistert durch ihre gelungenen, humorvollen, manchmal sarkastischen Dialoge und vertraut auf einen altbekannten Plot und ein malerisches Setting. Für meinen Geschmack setzt sie aber auf zu viele Klischees; dies gilt vor allem für die zwei Protagonisten Eva und Lucas, die wie Feuer und Wasser gestaltet worden sind. Auch die Handlung plätschert mehr oder weniger vor sich dahin, die Helden kreisen ausschließlich um sich selbst und von einem Spannungsbogen habe ich keine Spur erkennen können.

Das Geschehen spielt hauptsächlich in einem luxuriösen Penthouse in New York und wird abwechselnd aus der Perspektive von zwei Protagonisten erzählt, die wie Feuer und Wasser gestaltet worden sind. Während die erfolgreiche Unternehmerin Eva die Welt durch eine rosarote Brille betrachtet und auf die große Liebe hofft, ist der berühmte Schriftsteller Lucas ein desillusionierter Zyniker, der sich von allen anderen Menschen abschottet und sämtliche Gefühle aus seinem Leben gestrichen hat. Das einzige verbindende Element ist der (unterschiedliche) Umgang mit dem Verlust eines geliebten Menschen. Eva trauert um ihre Großmutter, die sie anstelle ihrer viel zu früh verstorbenen leiblichen Mutter großgezogen hat, während Lucas eine (oberflächlich betrachtet) perfekte Ehe geführt und seine Frau durch einen tragischen Unfall verloren hat.

Insgesamt bietet dieses gut lesbare Buch gute Unterhaltung für einen kuschligen Lese-Abend in der kalten Jahreszeit; bleibt aber etwas zu flach, glatt und oberflächlich, um mich wirklich berühren zu können. Deshalb vergebe ich heute 4 Sterne.

Leider etwas schwächerer Abschlussband der „Manhattan with Love“ Reihe, was vor allem an der eigenwilligen Heldin liegt - 06.11.2017 10:38:47 - Happy-End-Buecher.de

Eva und ihre beiden Freundinnen, betreiben eine florierende Eventagentur. Eines Tages erhält Eva allerdings einen speziellen Auftrag von einer älteren Dame, die sie oft besucht und mit der sie sich angefreundet hat. Der Enkel der Dame ist kein geringerer als Lucas Blade, der berühmte Krimi und Thrillerautor und während dessen Abwesenheit, soll Eva Lucas Wohnung in weihnachtlicher Hinsicht auf Vordermann bringen; sprich schmücken und Leckereien zaubern, damit auf ihn, wenn er zurückkehrt aus sein

Eine großartige Geschichte, die einen in Winterstimmung bringt !! - 04.11.2017 10:47:25 - Die Rabenmutti

Ich will hier gar nicht lange drum herum reden ;-), ich liebe bisher jeden einzelnen Roman von Sarah Morgan. Auch mit "Lichterzauber in Manhattan" hat sich mich so wunderbar unterhalten, bezaubert und gefesselt. Ich habe das Buch in einem Rutsch durchgelesen und bin nun traurig, dass es vorbei ist.

Zwei sehr unterschiedliche Menschen finden ein überzeugendes Happy End. - 03.11.2017 10:00:08 - Bettys Welt

Die Saison der Weihnachtsbücher habe ich dieses Jahr mit dem Liebesroman „Lichterzauber in Manhattan“ von Sarah Morgan eröffnet.
Taschenbuch: 384 Seiten. Verlag: MIRA Taschenbuch. Originaltitel:
Miracle on 5th Avenue.

Auf dieses Buch habe ich mich ganz besonders gefreut, da es im Sommer den begehrten RITA Award der Romance Writers of America gewonnen hat.
Dies ist die höchste Auszeichnung in der amerikanischen Romance Branche. Die Gewinner der unterschiedlichen Kategorien werden alljährlich von

Zwei sehr unterschiedliche Menschen finden ein überzeugendes Happy End. - 03.11.2017 10:00:01 - Bettys Welt

Die Saison der Weihnachtsbücher habe ich dieses Jahr mit dem Liebesroman „Lichterzauber in Manhattan“ von Sarah Morgan eröffnet.
Taschenbuch: 384 Seiten. Verlag: MIRA Taschenbuch. Originaltitel:
Miracle on 5th Avenue.

Auf dieses Buch habe ich mich ganz besonders gefreut, da es im Sommer den begehrten RITA Award der Romance Writers of America gewonnen hat.
Dies ist die höchste Auszeichnung in der amerikanischen Romance Branche. Die Gewinner der unterschiedlichen Kategorien werden alljährlich von

Zwei sehr unterschiedliche Menschen finden ein überzeugendes Happy End. - 03.11.2017 09:59:58 - Bettys Welt

Die Saison der Weihnachtsbücher habe ich dieses Jahr mit dem Liebesroman „Lichterzauber in Manhattan“ von Sarah Morgan eröffnet.
Taschenbuch: 384 Seiten. Verlag: MIRA Taschenbuch. Originaltitel:
Miracle on 5th Avenue.

Auf dieses Buch habe ich mich ganz besonders gefreut, da es im Sommer den begehrten RITA Award der Romance Writers of America gewonnen hat.
Dies ist die höchste Auszeichnung in der amerikanischen Romance Branche. Die Gewinner der unterschiedlichen Kategorien werden alljährlich von

Gefühlvoller Winterroman - 31.10.2017 08:28:52 - Christine

Inhalt:

Eva ist eine hoffnungslose Romantikerin und sieht nur die guten Seiten des Lebens. Kein Wunder, dass sie Weihnachten in New York liebt wie kein anderes Fest im Jahr. Um ihr Konto aufzustocken, tritt die New Yorker Food-Bloggerin eine Stelle bei dem erfolgreichen Horror-Autor Lucas Bale an. Womit sie nicht gerechnet hat: Der grimmige Brite kann die Feiertage nicht ausstehen. Mit Tannenschmuck und Plätzchenduft will Eva ein kleines Weihnachtswunder an ihm wirken - mit mehr als frostigem Ergebnis. Warum nur fühlt sie sich zu ihm hingezogen, obwohl sie unterschiedlicher kaum sein könnten?

Meine Meinung:

Nicht nur der angenehm flüssige, detailreiche und lebendige Schreibstil hat mich direkt in den Bann gezogen. Ich liebe den besonderen, fesselnden und anziehenden Stil und die Bücher der super sympathischen Sarah Morgan einfach. Die Autorin entführt den Leser hier in ein pulsierendes New York, in die Stadt meiner Träume. Ich konnte die Lebendigkeit und das Leben spüren, obwohl die Stadt im Schnee versank, ebenso die Menschen vor mir sehen und konnte diesen Zusammenhalt, die freundschaftliche und die familiäre Atmosphäre fühlen. Schön fand ich auch die Verbindung zur "Puffin Island"-Reihe und die Anspielung auf die "Snow Crystal" - Reihe.

Die Handlung war abwechslungsreich und hat alles geboten, was einen guten Liebesroman für mich ausmacht. Spritzige Dialoge, amüsante Szenen und witzige Momente haben mich zum Lachen und Schmunzeln gebracht. Lucas Vergangenheit und seine Erlebnisse, die nach und nach ans Licht kamen, haben mich mit ihm fühlen lassen.
Der Zusammenhalt der drei Frauen, die Rollen von Matt und Jake, die tiefen und bedingungslosen Freundschaften und die romantischen Gefühle haben mein Herz höher schlagen lassen. Eine Geschichte über Vertrauen, Vergangenheitsbewältigung, Zusammenhalt, Freundschaft und Liebe.

Sehr gut hat mir auch der berufliche Hintergrund gefallen, das Etablieren der eigenen Firma, die weiteren Aufträge. Auch Lucas Beruf als Thrillerautor hat interessante Einblicke geboten.

Die Protagonisten sind mir alle schon aus dem ersten Teil der Reihe bekannt und mir schon zuvor ans Herz gewachsen. Sie sind lebendig beschrieben und tiefgründig. Sie sind liebenswert und sympathisch, herzensliebe Menschen, bei denen ich mich sehr wohl gefühlt habe. Aber jeder hat auch seine Ecken und Kanten, seine positiven und negativen Eigenschaften, die sie umso menschlicher und realer haben erscheinen lassen. Jeder hat seine Vergangenheit, mit der er zu kämpfen hat, die er überwinden muss, um das beste daraus zu machen.


Eva und Lucas könnten unterschiedlicher nicht sein. Die beiden sind absolut klasse zusammen. Eva, die absolute Romantikerin, die von ihrem Märchenprinzen träumt, trifft auf den emotional verschlossenen Thrillerautor, dem es nicht blutig genug zugehen kann. Alleine diese Konstellation hat für wunderbare Szenen geführt.

Vor allem auch die Nebencharaktere, Paige und Frankie, Evas beste Freundinnen, die unterschiedlicher nicht sein könnten haben viel Herz und Charme, viel Farbe und Abwechslung sowie Humor in die Handlung gebracht und für viele amüsante und herzliche Szenen gesorgt.

Ich konnte mich sehr gut in die Charaktere hineinversetzen, mit ihnen fühlen, hoffen und leiden. Ich konnte die Atmosphäre spüren, die knisternde Luft fühlen und habe die ganze Zeit auf ein Happy End gehofft.


Eine Geschichte, die ans Herz geht, voller Gefühl, mit viel Tiefgang, Romantik und wenigen erotischen Szenen, die jedoch sehr schön beschrieben sind und nicht durch vulgäre Ausdrucksweise in den Vordergrund drängen.


Auf Evas Geschichte war ich schon sehr gespannt, denn sie hat mich mit ihren märchenhaften Vorstellungen und ihrer absolut positiven Art unheimlich neugierig auf ihren Charakter gemacht. Ich beende das Buch mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Denn mit diesem Band endet die Reihe um die drei Freundinnen, die mir sehr ans Herz gewachsen sind. Ich bin begeistert von dieser Reihe, genau das Richtige für mein Romantiker-Herz.

Fazit:

Eine wundervolle Liebesgeschichte mit tollen Charakteren, viel Gefühl, vor einer überwältigenden Kulisse. Ein gelungener und grandioser Abschluss der Reihe. Absolute Leseempfehlung!

Ein gefühlvoller und süßer Abschluss der Reihe... - 27.10.2017 17:38:33 - Ruby Celtic testet

Mit „Lichterzauber in Manhattan“ hat Sarah Morgan einen gefühlvollen und süßen Abschluss der Reihe geschaffen, der mit bezaubernden Charakteren und einer tiefgründigen Umsetzung besticht. Mir hat sowohl der Hintergrund beider Charaktere, als auch die Umsetzung des langsamen Annäherns sehr gut gefallen.

http://ruby-celtic-testet.blogspot.de/2017/10/lichterzauber-in-manhattan-von-Sarah-morgan.html

Ein gefühlvoller und süßer Abschluss der Reihe... - 27.10.2017 16:27:09 - Ruby

Die Schreibweise ist auch in diesem letzten Band wieder lockerleicht, gefühlvoll und hat dazu Witz und Spritz erhalten. Die Kombination aus hoffnungsloser Romantikerin und einem etwas negativ denkenden Thrillerautor hat für mich das Buch humorvoll abgerundet.

Eva kennen wir ja schon aus dem beiden vorherigen Bänden und ich mochte sie schon da sehr gerne, wenn man auch sehr schnell gemerkt hat dass ihre Liebe wohl niemals einfach werden wird. Ihre Vorstellung von Liebe ist sehr hochgesteckt, sodass es jeder Mann schwer haben dürfte ihr gerecht zu werden. Hier ist Eva verletzlich, gefühlvoll und vor allem charakterstark aufgezeigt. Ich fand es spannend zu lesen, wie sie versucht ihr Glück zu finden ohne sich zu sehr einzuschränken.

Von Lucas hatten wir ja auch schon in den Vorgängern gelesen, wobei wir ihn noch nicht persönlich kennenlernen durften. Ich mochte ihn unheimlich gerne, einfach weil er so negativ spritzig war. Seine teilweise wirklich gruseligen Vorstellungen von den menschlichen Abgründen war herrlich zu lesen, gerade in Bezug auf unsere Gegenseite der Romantikerin. Lucas ist zynisch, oftmals einfach frustriert und hat sich durch den Tod seiner Frau extrem zurückgezogen. Trotz allem hat er mich sofort gepackt, mich neugierig auf sich gemacht und hat mir immer wieder neue Facetten von sich gezeigt.

Die Umsetzung der Liebesgeschichte hat mir wirklich gut gefallen. Dieses Mal ging es weniger um die Firma der drei Frauen, sondern tatsächlich vorwiegend um die Liebesgeschichte von Eva und Lucas.

Auch wenn man sich den Weg dieser Liebe größtenteils schon vorher denken konnte, hat es die Autorin wieder geschafft mich zu begeistern. Die beiden Gegensätze haben den Charme des Buches ausgemacht, mich oftmals zum schmunzeln gebracht und gezeigt dass manchmal genau das nötig ist um einen Menschen aus seiner Traurigkeit herauszuziehen.

Der Hauptfokus in diesem Buch wird dieses Mal weniger auf die Handlung gesetzt, als auf die tiefgründigen Gespräche. Mal eine ganz andere Art der Autorin, die mich definitiv abholen konnte. Wir erleben hier sehr intensiv das Gefühlsleben der Charaktere und können uns noch besser in diese hineinversetzen.

Insgesamt muss ich sagen, hat mir auch dieser winterlich angehauchte Liebesroman der Autorin sehr gut gefallen. Sarah Morgan besticht hier vor allem wieder mit bezaubernden Charakteren und einer süßen und gefühlvollen Umsetzung, die das Leserherz höherschlagen lässt.

Diesen dritten Band kann man auch ohne Probleme ohne die vorherigen Bände lesen, da die zwei vorherigen Paare tatsächlich kaum eingebunden sind. Dafür erhalten wir schonmal Einblick in die Charaktere, welche in der neuen Manhattan-Reihe ihr Liebesglück suchen. Ich bin schon sehr gespannt.

Mein Gesamtzfait:

Mit „Lichterzauber in Manhattan“ hat Sarah Morgan einen gefühlvollen und süßen Abschluss der Reihe geschaffen, der mit bezaubernden Charakteren und einer tiefgründigen Umsetzung besticht. Mir hat sowohl der Hintergrund beider Charaktere, als auch die Umsetzung des langsamen Annäherns sehr gut gefallen.

Ein tolles Buch mit Happy End! - 25.10.2017 15:17:56 - ~BookDreams~

„Lichtzauber in Manhattan“ war einfach toll! Die Autorin hat hier wieder eine bezaubernd schöne Geschichte mit Happy End geschaffen.

Winterlicher 3. Band! - 24.10.2017 13:56:43 - Anne´s Bücherwelt

Insgesamt ist der letzte Band eine wunderschöne Liebesgeschichte. Sie passt perfekt in die Winterzeit und man erlebt die Geschichte von Eva. Ich kann dieses Buch jedem empfehlen, der gerne ein Winterbuch lesen möchte. Ich vergebe 4,5 Bücher. Aus folgenden Gründen: Das Cover wäre für mich persönlich schöner, wenn es dunkler wäre. Zum anderen ist die Handlung sehr stark, wie die vorherigen Bände und auch sehr klischeehaft.

Lichterzauber und Weihnachtsstimmung - 21.10.2017 21:38:27 - Ullas Bücherseite

Weihnachtshasser auf der einen Seite und Romantikerin auf der anderen Seite, eine beliebte Variante, aus denen Autorinnen anscheinend gerne eine Weihnachtsgeschichte machen. Hier kam als besondere Würze noch hinzu, dass der Weihnachtshasser ein sehr berühmter Thrillerautor ist, was bei Eva für schlaflose Nächte und Gänsehaut sorgte.

Romantisch, herzlich, gut! - 20.10.2017 22:55:51 - Nepomurks

Mit „Lichterzauber in Manhattan“ ist nun das 3. Buch der „From-Manhattan-with-Love“-Reihe von Bestseller-Autorin Sarah Morgan auf Deutsch erschienen. Und was soll ich sagen? Romantik, Liebe und viele hitzige Dialoge – es ist einfach wieder was für‘s Herz!

Ein Schneesturm legt Manhattan kurz vor Weihnachten lahm. Es ist nicht denkbar, das Haus zu verlassen. Und so kommt es dazu, dass Eva im Appartement von Horro-Autor Lucas Bale festsitzt. Natürlich notgedrungen und völlig überraschend! Und natürlich finden sich beide unglaublich anziehend, würden das aber am liebsten niemals zugeben…
Sarah Morgan ist eine Meisterin der Romantik, das hat sie wohl nicht erst mit „Lichterzauber in Manhattan“ bewiesen. Tolle Protagonisten, eine herzerwärmende Szenerie und dazu eine wunderbare Geschichte vor winterlicher, bzw. weihnachtlicher Kulisse. Der Schreibstil ist wie immer in den Sarah Morgan Büchern sehr eingängig und es hält sich romantisch. Dabei wird es allerdings nie zu kitschig, wie ich finde. Auch gibt es wieder viele witzige Dialoge, denn die zwei Hauptfiguren geben sich verständlicherweise zu Anfang nichts. So folgt ein Schlagabtausch auf den nächsten und am Ende … vielleicht ein Happy End?!

Sarah Morgan liefert mit „Lichterzauber in Manhattan“ genau das, was man sich laut Genre wohl erwartet. Eine romantische Geschichte mit tollen Charakteren und viel Witz und Charme! Vielleicht nicht komplett neu, aber absolut lesens- und empfehlenswert.. Deshalb 5 Sterne.

Locker leichte und wundervolle Romanze - 19.10.2017 13:53:09 - Beauty and the Book

Die Story hatte Witz, Charme, eine Schippe voll Romantik und Herzschmerz, ich habe es geliebt und liebe es immer noch. Seit langem habe ich nicht mehr soviel grinsen und schmunzeln müssen. Die Protas sind mir unglaublich ans Herz gewachsen und unter die Haut gegangen.
“ Lichterzauber in Manhattan“ ist eine schöne weihnachtlich angehauchte Geschichte mit ganz viel Gefühl, die ich zu 100% weiterempfehlen kann.

Schönes Buch für die Vorweihnachtszeit - 17.10.2017 14:30:22 - Two for Books

Bei diesem Buch stellte ich fest das dies schon das 3 Buch einer Reihe war, doch man muss die ersten beiden nicht Lesen um hier klar zu kommen. So empfinde ich es zumindest. Die Geschichte hat mir direkt gefallen. Die Autorin ist für mich nicht unbekannt und ich lese auch wirklich sehr gerne Bücher von ihr. Locker und Flüssig wird man durch die Geschichte geführt, es gibt genau die richtige Anzahl an Zahlen und Fakten und es ist niemals Zuviel. Man wird einfach nicht gelangweilt.

Ihre Bewertung

1 schlecht, 5 sehr gut

Top-titel

Karin Slaughter

Die gute Tochter

"Lauf!", fleht ihre große Schwester Samantha. Mit vorgehaltener Waffe treiben zwei maskierte Männer Charlotte und sie an den Waldrand. "Lauf weg!" Und Charlie läuft. An diesem Tag. Und danach ihr ganzes Leben. Sie ist getrieben von den Erinnerungen an jene grauenvolle Attacke in ihrer Kindheit. Die blutigen Knochen ihrer erschossenen Mutter. Die Todesangst ihrer Schwester. Das Keuchen ihres Verfolgers.
Als Töchter eines berüchtigten Anwalts waren sie stets die Verstoßenen, die Gehetzten. 28 Jahre später ist Charlie selbst erfolgreiche Anwältin. Als sie Zeugin einer weiteren brutalen Bluttat wird, holt ihre Geschichte sie ganz ungeahnt ein.

"Die gute Tochter" ist ein Meisterwerk psychologischer Spannung. Nie ist es Karin Slaughter besser gelungen, ihren Figuren bis tief in die Seele zu schauen und jede Einzelne mit Schuld und Leid gleichermaßen zu belegen.

"Die dunkle Vergangenheit ist stets gegenwärtig in diesem äußerst schaurigen Thriller. Mit Feingefühl und Geschick fesselt Karin Slaughter ihre Leser von der ersten bis zur letzten Seite."
Camilla Läckberg

"Eine großartige Autorin auf dem Zenit ihres Schaffens. Karin Slaughter zeigt auf nervenzerfetzende, atemberaubende und fesselnde Weise, was sie kann."
Peter James
 
"Karin Slaughter ist die gefeiertste Autorin von Spannungsunterhaltung. Aber Die gute Tochter ist ihr ambitioniertester, ihr emotionalster - ihr bester Roman. Zumindest bis heute."
James Patterson
 
"Es ist einfach das beste Buch, das man dieses Jahr lesen kann. Ehrlich, kraftvoll und wahnsinnig packend - und trotzdem mit einer Sanftheit und Empathie verfasst, die einem das Herz bricht."
Kathryn Stockett

„Die Brutalität wird durch ihre plastische Darstellung körperlich spürbar, das Leiden überträgt sich auf den Leser.“
(Hamburger Abendblatt)

„Aber es sind nicht nur die sichtbaren Vorgänge und Handlungen von guten oder schlechten Individuen, die die (…) Autorin penibel genau beschreibt. Es sind vor allem die inneren, die seelischen Abläufe, die überzeugen.“
(SHZ)

„Das alles schildert Slaughter mit unglaublicher Wucht und einem Einfühlungsvermögen, das jedem Psychotherapeuten zu wünschen wäre.“
(SVZ)

„Die aktuelle Geschichte um die Quinns ist eine Südstaaten-Saga der besonderen Art, von der ihr nicht weniger erfolgreiche Kollege James Patterson sagt, sie sei ‚ihr ambitioniertester, ihr emotionalster, ihr bester Roman. Zumindest bis heute‘.“
(Focus Online)

„Die Autorin hat hier ein ausgezeichnetes Buch vorgelegt, dass mich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt hat.“
(Krimi-Couch.de)

„Es gibt Bücher, bei denen man das Atmen vergisst. Die Romane der amerikanischen Schriftstellerin gehören dazu. So auch dieser Pageturner. (…) Karin Slaughter versteht es meisterhaft, glaubwürdige Charaktere zu erschaffen und ihre Leser fortwährend zu überraschen.“
(Lebensart)

„Atmosphärisch dichter Thriller über die sozialen Gespinste einer Kleinstadt, psychologisch sehr stimmig, mit vielen Schichten und Überraschungen.“
(Bayrischer Rundfunk)

Mehr erfahren »