The Shape of My Heart

The Shape of My Heart

Große Gefühle? Bloß nicht! Courtney hat bereits einen geliebten Menschen verloren und will diesen Schmerz nicht noch mal erleben. Da hält sie die Welt lieber auf Abstand! Gelegentliche Blicke hinter ihre ausgeflippte Fassade erlaubt sie nur ihrem Mitbewohner Max, der seine verletzte Seele ebenfalls gut verbirgt: unter der Macho-Maske des superheißen Bikers. Standhaft verdrängt Courtney, wie sehr sie sich auch körperlich zu Max hingezogen fühlt – wild entschlossen, ihm eine gute Freundin zu sein und sonst gar nichts! Doch dann bittet Max sie, ihm bei einem gefürchteten Familientreffen beizustehen – das beider Leben für immer ändern wird …


„Der elegante und raffinierte Erzählstil ist einmalig für das Genre.“
New York Times-Bestellerautorin Jay Crownover über „I Want It That Way“

„Ann Aguirre hat das Talent, starke Figuren zu schaffen, die ihre Leser an sich fesseln.“
Publishers Weekly

„Ich habe längst aufgehört, mich darüber zu wundern, wie gut Ann Aguirre ist.“
Leserstimme auf Goodreads

  • Beschreibung
  • Details
  • Autor/in
  • Bewertungen

The Shape of My Heart

Große Gefühle? Bloß nicht! Courtney hat bereits einen geliebten Menschen verloren und will diesen Schmerz nicht noch mal erleben. Da hält sie die Welt lieber auf Abstand! Gelegentliche Blicke hinter ihre ausgeflippte Fassade erlaubt sie nur ihrem Mitbewohner Max, der seine verletzte Seele ebenfalls gut verbirgt: unter der Macho-Maske des superheißen Bikers. Standhaft verdrängt Courtney, wie sehr sie sich auch körperlich zu Max hingezogen fühlt – wild entschlossen, ihm eine gute Freundin zu sein und sonst gar nichts! Doch dann bittet Max sie, ihm bei einem gefürchteten Familientreffen beizustehen – das beider Leben für immer ändern wird …


„Der elegante und raffinierte Erzählstil ist einmalig für das Genre.“
New York Times-Bestellerautorin Jay Crownover über „I Want It That Way“

„Ann Aguirre hat das Talent, starke Figuren zu schaffen, die ihre Leser an sich fesseln.“
Publishers Weekly

„Ich habe längst aufgehört, mich darüber zu wundern, wie gut Ann Aguirre ist.“
Leserstimme auf Goodreads

Erscheinungstag: Fr, 10.06.2016
Erscheinungstag: Fr, 10.06.2016
Bandnummer: 25942
Bandnummer: 25942
Seitenanzahl: 304
Seitenanzahl: 304
ISBN: 9783956495830
ISBN: 9783956495618
E-Book Format: ePub

Dieses E-book kann auf allen ePub- und DRM-fähigen Geräten gelesen werden, z.B.
tolino, Sony Reader, iPhone, Samsung – nicht auf amazon/kindle-Geräten.

More Information

Kundenbewertungen

The Shape of My Heart - 17.10.2016 08:12:44 - Unsere zauberhaften Bücherwelten

Inhalt:

Große Gefühle? Bloß nicht! Courtney hat bereits einen geliebten Menschen verloren und will diesen Schmerz nicht noch mal erleben. Da hält sie die Welt lieber auf Abstand! Gelegentliche Blicke hinter ihre ausgeflippte Fassade erlaubt sie nur ihrem Mitbewohner Max, der seine verletzte Seele ebenfalls gut verbirgt: unter der Macho-Maske des superheißen Bikers. Standhaft verdrängt Courtney, wie sehr sie sich auch körperlich zu Max hingezogen fühlt – wild entschlossen, ihm eine gute Freundin zu sein und sonst gar nichts! Doch dann bittet Max sie, ihm bei einem gefürchteten Familientreffen beizustehen – das beider Leben für immer ändern wird.

Meine Meinung:

Dies ist der dritte Teil der "I want it that way"_Reihe. Die einzelnen Bände sind unabhängig voneinander lesbar, da in jedem Teil ein anderes Pärchen im Mittepunkt steht. Dies war mein erstes Buch und ich hatte keinerlei Verständnisschwierigkeiten oder das Gefühl, dass mir wichtige Informationen fehlen.

Der Schreibstil ist sehr angenehm, locker, sehr leicht und frisch und schnell zu lesen. Obwohl mir der Einstieg etwas schwer gefallen ist - was an der etwas schwierigen Protagonistin lag - konnte mich die Geschichte nach kurzer Zeit packen.

Die Handlung war interessant, aber nichts besonderes. Sie war tiefgründig und hat viele Themen angesprochen und behandelt, dennoch hat mir das gewisse Etwas gefehlt, das Fünkchen, das das Fass zum Überlaufen bringt.
Das Ende war zwar vorhersehbar, aber das erwarte ich bei solchen Geschichten auch und weiß im Vorfeld worauf ich mich einlasse. Deshalb greife ich schließlich zu solchen Büchern. Und ohne Happy End wäre ich als totale Romantikerin absolut enttäuscht.

Die Figuren waren sehr liebevoll und lebendig gezeichnet, sehr facettenreich und vielschichtig. Sie handeln authentisch und ihrem Charakter entsprechend.
Dennoch hatte ich mit Courtney zu Beginn meine Schwierigkeiten, konnte mich auf Grund ihrer Einstellung und ihres Verhaltens nicht so richtig auf sie einlassen und eine Verbindung zu ihr aufbauen. Doch es ist ihr gelungen, sich in mein Herz zu schleichen.

Courtney entspricht nicht dem gängigen Schönheitsideal, ist bisexuell und fällt alleine dadurch schon aus dem Raster, macht sie zum Angriffspunkt. Ihre Verletzlichkeit versteckt sie immer hinter ihrem Humor. Max ist ihr bester Freund, auf den ersten Blick ein Bad Boy, ein Biker, der die Frauen reihenweise flachlegt. Doch schnell wird klar, dass er eigentlich ein Softie ist. Ich mochte ihn sehr gerne, er ist mir schnell ans Herz gewachsen. Er ist humorvoll, fleißig und hat sich aus einem Tief wieder herausgezogen, selbst sein Leben in die Hand genommen und ist wild entschlossen, etwas daraus zu machen. Er arbeitet eifrig um sein Ziel zu erreichen. Und er ist so unglaublich romantisch, was man gar nicht von ihm erwartetet hätte.
Beide sind emotional total angeschlagen, haben ihr Päckchen zu tragen, müssen mit ihrer Vergangenheit klar kommen und sich aufs Leben einlassen.

Die Geschichte hat mich gut unterhalten und mir eine angenehme Lesezeit beschert. Nachdem ich mich auf die Protagonistin einlassen konnte, sind die Seiten nur noch so dahingeflogen.


Fazit:

Eine schöne, romantische Geschichte, die mich nach anfänglichen Schwierigkeiten doch packen konnte. Leseempfehlung.


Fesselnd und sehr emotional! - 29.07.2016 08:29:56 - Lines Bücherwelt

Ich muss vorweg eins gestehen, ich kannte die anderen beiden Teile der Reihe nicht. Ich kam ohne Probleme in die Handlung rein. Ich anfangs etwas Angst das ich irgendwas verpasst hätte oder das die Ereignisse an die Vorgängerbände anschließt doch dem war nicht so.
Was mir zu Beginn natürlich aufgefallen war ist das Cover, es wirkte auf mich einfach klasse, es passt perfekt zur Story, und ist ein wahrer Hingucker.

Courtney ist eine Rebellin, sie beugt sich nicht den Forderungen ihrer Eltern. Auch hatte sie bereits ihre große Liebe schon gefunden, doch diese wieder auf tragische Weise verloren.
Mit diesem Verlust kommt sie einfach nicht klar und landete in einer Entzugsklinik, sie schafft es wieder clean zu werden.
Dennoch kann sie ihre große Liebe nicht vergessen, einzig Max scheint sie wirklich zu verstehen.
Doch hat ihre Liebe eine Chance?

Der Schreibstil der Autorin ist angenehm locker und flüssig zu lesen.
Ich habe dieses Buch in einem Zug ausgelesen, denn sobald ich begonnen hatte konnte ich es nicht mehr aus der Hand legen. Dieses Buch entwickelte eine ganz eigene Sogwirkung der ich mich nicht entziehen konnte.

Die Charaktere sind authentisch und realistisch gezeichnet.
Courtney ist eine junge Frau die versucht auf eigenen Beinen zu stehen um sich von ihren Eltern die überaus wohlhabend sind nichts vorschreiben zu lassen, genau deswegen verzichtet sie auf deren Unterstützung.
Ihre Vergangenheit hat sie gezeichnet und zu einem anderen Menschen gemacht.
Sie war mir sympathisch und ich habe sie ziemlich schnell in mein Herz geschlossen.

Auch Max hatte es nicht leicht in seinem Leben, er kommt aus einer Gewalttätigen Familie und hat schon einiges erlebt was auch ihn gezeichnet hat.

Courtney und Max sind einfach ein tolles Paar, ich habe mit ihnen gezittert, gelacht und geweint.

Die Handlung ist unglaublich fesselnd. Diese Story berührte mich und hat mich begeistert.
Gerade zum Ende hin wurde es unglaublich spannend und die Ereignisse überschlugen sich geradezu.
Der Epilog passte und machte so das Ende stimmig.

Wie ihr seht bin ich begeistert und ich werde mir mit Sicherheit auch die anderen Bücher der Reihe kaufen.
Klare und uneingeschränkte Empfehlung!

Fazit:
Mit "The Shape of my Heart" ist der Autorin ein fesselndes, emotionales, und berührendes Buch gelungen welches mich begeistern konnte.
Natürlich bekommt dieses Buch von mir die volle Punktzahl, 5 Eulen.

Ihre Bewertung

1 schlecht, 5 sehr gut

Top-titel

Karin Slaughter

Die gute Tochter

"Lauf!", fleht ihre große Schwester Samantha. Mit vorgehaltener Waffe treiben zwei maskierte Männer Charlotte und sie an den Waldrand. "Lauf weg!" Und Charlie läuft. An diesem Tag. Und danach ihr ganzes Leben. Sie ist getrieben von den Erinnerungen an jene grauenvolle Attacke in ihrer Kindheit. Die blutigen Knochen ihrer erschossenen Mutter. Die Todesangst ihrer Schwester. Das Keuchen ihres Verfolgers.
Als Töchter eines berüchtigten Anwalts waren sie stets die Verstoßenen, die Gehetzten. 28 Jahre später ist Charlie selbst erfolgreiche Anwältin. Als sie Zeugin einer weiteren brutalen Bluttat wird, holt ihre Geschichte sie ganz ungeahnt ein.

"Die gute Tochter" ist ein Meisterwerk psychologischer Spannung. Nie ist es Karin Slaughter besser gelungen, ihren Figuren bis tief in die Seele zu schauen und jede Einzelne mit Schuld und Leid gleichermaßen zu belegen.

"Die dunkle Vergangenheit ist stets gegenwärtig in diesem äußerst schaurigen Thriller. Mit Feingefühl und Geschick fesselt Karin Slaughter ihre Leser von der ersten bis zur letzten Seite."
Camilla Läckberg

"Eine großartige Autorin auf dem Zenit ihres Schaffens. Karin Slaughter zeigt auf nervenzerfetzende, atemberaubende und fesselnde Weise, was sie kann."
Peter James
 
"Karin Slaughter ist die gefeiertste Autorin von Spannungsunterhaltung. Aber Die gute Tochter ist ihr ambitioniertester, ihr emotionalster - ihr bester Roman. Zumindest bis heute."
James Patterson
 
"Es ist einfach das beste Buch, das man dieses Jahr lesen kann. Ehrlich, kraftvoll und wahnsinnig packend - und trotzdem mit einer Sanftheit und Empathie verfasst, die einem das Herz bricht."
Kathryn Stockett

„Die Brutalität wird durch ihre plastische Darstellung körperlich spürbar, das Leiden überträgt sich auf den Leser.“
(Hamburger Abendblatt)

„Aber es sind nicht nur die sichtbaren Vorgänge und Handlungen von guten oder schlechten Individuen, die die (…) Autorin penibel genau beschreibt. Es sind vor allem die inneren, die seelischen Abläufe, die überzeugen.“
(SHZ)

„Das alles schildert Slaughter mit unglaublicher Wucht und einem Einfühlungsvermögen, das jedem Psychotherapeuten zu wünschen wäre.“
(SVZ)

„Die aktuelle Geschichte um die Quinns ist eine Südstaaten-Saga der besonderen Art, von der ihr nicht weniger erfolgreiche Kollege James Patterson sagt, sie sei ‚ihr ambitioniertester, ihr emotionalster, ihr bester Roman. Zumindest bis heute‘.“
(Focus Online)

„Die Autorin hat hier ein ausgezeichnetes Buch vorgelegt, dass mich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt hat.“
(Krimi-Couch.de)

„Es gibt Bücher, bei denen man das Atmen vergisst. Die Romane der amerikanischen Schriftstellerin gehören dazu. So auch dieser Pageturner. (…) Karin Slaughter versteht es meisterhaft, glaubwürdige Charaktere zu erschaffen und ihre Leser fortwährend zu überraschen.“
(Lebensart)

„Atmosphärisch dichter Thriller über die sozialen Gespinste einer Kleinstadt, psychologisch sehr stimmig, mit vielen Schichten und Überraschungen.“
(Bayrischer Rundfunk)

Mehr erfahren »