×

Ihre Vorbestellung zum Buch »Die garantiert lustigsten Kinderwitze der Welt 2«

Wir benachrichtigen Sie, sobald »Die garantiert lustigsten Kinderwitze der Welt 2« erhältlich ist. Hinterlegen Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse. Ihren Kauf können Sie mit Erhalt der E-Mail am Erscheinungstag des Buches abschließen.

Die garantiert lustigsten Kinderwitze der Welt 2

111 supercoole Witze mit vielen lustigen Illustrationen. Kichern, bis das Zwerchfell meutert!


  • Erscheinungstag: 14.03.2013
  • Seitenanzahl: 20
  • Altersempfehlung: 8
  • Format: E-Book (ePub)
  • ISBN/Artikelnummer: 9783505133312

Leseprobe

67520.jpg

67522.jpg

67550.jpg

67657.jpg

67659.jpg

SB%20s/w.tif

Dann tritt der Fresskünstler auf. Er verspeist drei Schweinebraten, zwei Gänse, zehn Pfannkuchen, ein Spanferkel und zum Nachtisch einen Pudding so groß wie ein Bierfass.

Alexander will nach der Vorstellung den Fresskünstler interviewen für die Schülerzeitung. Er hat aber kein Glück.

„Das geht jetzt nicht“, sagt man ihm. „Der Herr Fresskünstler ist jetzt beim Abendessen.“

„Affen können schreien wie Menschen. Hast du das schon einmal gehört?“

„Nein. Schrei mal!“

„Schrecklich, wenn es keinen elektrischen Strom gäbe!“

„So schlimm wäre das auch wieder nicht. Dann müsste man eben mit Kerzenlicht fernsehen.“

„Wurden in eurer Stadt große Männer geboren?“

„Soviel ich weiß, wurden hier immer nur kleine Kinder geboren.“

„In Amerika gibt es Bäume, die sind fast zweitausend Jahre alt!“

„Das glaube ich dir nie und nimmer! Amerika wurde ja erst vor knapp fünfhundert Jahren entdeckt!“

Ein Super-Düsenjet hebt vom Boden ab. Sowie er in der Luft ist, ertönt aus den Lautsprechern eine Stimme: „Meine Damen und Herren! Sie nehmen soeben an einem weltgeschichtlichen Ereignis teil: dem ersten vollautomatischen Flug. Piloten oder anderes Personal ist nicht an Bord. Grund zu irgendeiner Beunruhigung besteht nicht. Unser ATS-Qu-OP-System funktioniert absolut fehlerfrei … solut fehlerfrei … solut fehlerfreiiiiiii.“

31.tif

„Was soll dieser Schlauch an der Waschmaschine?“, fragt Herr Emmerich.

„Der ist für den Wasserzufluss.“

„Und dieser Schlauch?“

„Der ist für den Wasserabfluss“, sagt der Händler.

„Ich höre immer Wasser“, wundert sich Herr Emmerich.

„Ich dachte, die Waschmaschine wäscht elektrisch!“

Philipp blättert in einer Statistik.

„Schrecklich“, sagt er, „pro Sekunde stirbt ein Mensch. Das heißt also, immer wenn ich ausatme, stirbt einer!“

„Hast du es schon einmal mit Mundwasser probiert?“, fragt sein Freund.

Ein amerikanischer Ölmilliardär kommt nach zehn Jahren wieder durch Paris und sieht den Eiffelturm. „Jetzt bohren die Boys immer noch“, sagt er, „und Öl haben sie immer trotzdem noch keines gefunden!“

Der große Hollywoodstar liegt auf dem seidenen Diwan, raucht Zigaretten und wartet auf neuen Ruhm. Plötzlich zieht Rauch durch die Wohnung, Flammen lodern, es brennt!

Da stürzt der Star zum Telefon, ruft den Agenten an und befiehlt: „Los, los, los, sofort Fernsehen, Funk und Presse her, bei mir brennt’s!“

In der großen Pause geben die Schüler mit ihren Vätern an.

„Mein Vater“, sagt der eine, „hat das Loch für den Bodensee gegraben!“

Autor