Die Tulpenschwestern

Die Tulpenschwestern

Kelly Murphy liebt Tulpen. Wenn sie im Frühling ihre farbenfrohen Blüten zeigen und das jährliche Tulpen-Festival gefeiert wird, ist es ihre größte Freude. Dieses Jahr kehrt allerdings ihre Schwester Olivia zurück – die Kelly seit elf Jahren nicht gesehen hat. Obwohl sie sich wie Tag und Nacht unterscheiden, müssen sie nun in einem Haus leben. Als dann auch noch ihre Mutter auftaucht und sich scheinbar wieder mit dem Vater versöhnen will, erschüttern lang gehütete Geheimnisse ihre Welt. Die Schwestern müssen lernen zu verzeihen und auch, dass die Liebe manchmal ganz eigene Blüten treibt … 

»Gleichermaßen für Fans von Liebesromanen wie für Leser von frischer Frauenunterhaltung«
Library Journal 

»›Die Tulpenschwestern‹ überrascht mit einer schwungvollen Geschichte über drei Frauen, die sich danach sehnen, die wahre Liebe in ihrem Leben zu entdecken … eine Urlaubslektüre, die man nicht verpassen will!«
Fresh Fiction 

»Mallery erschafft eine reizende und bezaubernde Welt in Tulpen Crossing, und ihre drei Hauptfiguren sind ungemein liebenswert und sympathisch.«
Kirkus Reviews

  • Beschreibung
  • Details
  • Autor/in
  • Bewertungen

Die Tulpenschwestern

Kelly Murphy liebt Tulpen. Wenn sie im Frühling ihre farbenfrohen Blüten zeigen und das jährliche Tulpen-Festival gefeiert wird, ist es ihre größte Freude. Dieses Jahr kehrt allerdings ihre Schwester Olivia zurück – die Kelly seit elf Jahren nicht gesehen hat. Obwohl sie sich wie Tag und Nacht unterscheiden, müssen sie nun in einem Haus leben. Als dann auch noch ihre Mutter auftaucht und sich scheinbar wieder mit dem Vater versöhnen will, erschüttern lang gehütete Geheimnisse ihre Welt. Die Schwestern müssen lernen zu verzeihen und auch, dass die Liebe manchmal ganz eigene Blüten treibt … 

»Gleichermaßen für Fans von Liebesromanen wie für Leser von frischer Frauenunterhaltung«
Library Journal 

»›Die Tulpenschwestern‹ überrascht mit einer schwungvollen Geschichte über drei Frauen, die sich danach sehnen, die wahre Liebe in ihrem Leben zu entdecken … eine Urlaubslektüre, die man nicht verpassen will!«
Fresh Fiction 

»Mallery erschafft eine reizende und bezaubernde Welt in Tulpen Crossing, und ihre drei Hauptfiguren sind ungemein liebenswert und sympathisch.«
Kirkus Reviews

Erscheinungstag: Fr, 01.02.2019
Erscheinungstag: Fr, 01.02.2019
Bandnummer: 100188
Bandnummer: 100188
Seitenanzahl: 496
Seitenanzahl: 496
ISBN: 9783959672429
ISBN: 9783959678025
E-Book Format: ePub oder .mobi

Dieses E-Book kann auf allen ePub- und .mobi -fähigen Geräten gelesen werden, z.B.
tolino, Sony Reader, Kindle, iPhone, Samsung ...

More Information

 
In ihren Romanen gelingt es der SPIEGEL-Bestsellerautorin Susan Mallery immer wieder, große Gefühle mit tiefgründigem Humor zu kombinieren. Ihre außerordentlichen Charaktere leben in der Fantasie des Lesers weiter. Mallery ist verheiratet und (…)

Kundenbewertungen

Liebeschaos zwischen Tulpenzucht und Mikrohäusern - 17.02.2019 20:00:40 - Marakkaram

>>"Ich bin mir sicher, dass er bloß zufällig überall auftaucht", sagte Helen. "Tut mir leid, dir jetzt mit Logik zu kommen, aber wir wohnen in einer sehr kleinen Stadt. Auch wir beide laufen uns ständig über den Weg.">>

Ich bin ein großer Fan der Autorin und habe mich sehr auf ihren neuen Roman gefreut. "Die Tulpenschwestern" ist ein klassischer Susan Mallery, aber dann irgendwie auch nicht.

Erwartet hatte ich, dass Kelly mit ihrer Tulpenzucht im Mittelpunkt steht. Das tut sie auch, allerdings teilt sie sich den Platz mit Olivia und Helen. 3 Frauen - 3 Geschichten. Das fand ich anfangs gewöhnungsbedürftig und auch stellenweise etwas holprig. Man konnte sich in dem Liebeschaos gar nicht richtig auf jemanden konzentrieren und auch die Romantik kam mir etwas zu kurz.

"Die Tulpenschwestern" will ein wenig viel: Familiengeschichte, Liebesgeschichten (!), Tulpenzucht, Mikrohäuser, Bands, Geschwister, Freundschaften etc. Zu viele Hauptdarsteller - etwas weniger hätte vielleicht ganz gut getan. Und hier weicht er auch von dem typischen Mallery Stil ab; normalerweise wäre daraus ein Mehrteiler geworden und jeder Band hätte sich jeweils auf eine Frau als Hauptprotagonistin konzentriert. Andererseits gehört hier schon irgendwie alles zusammen. Verzwickt.

Ganz typisch wiederum für Mallery, die Geschichte spielt in einer amerikanischen Kleinstadt Tulpen Crossing und sie versteht es einfach großartig diesen Kleinstadtcharme rüberzubringen. Und ganz nebenbei erfährt man viel über Tulpenzucht und Mikrohäuser, was ich beides enorm interessant und spannend fand.

Wer die typischen Serien der Autorin gewohnt ist, wird anfangs vielleicht seine Probleme mit den Charakteren haben. So ging es mir jedenfalls, sie waren nicht unbedingt sofort sympathisch und der ganz eigene Charme fehlte. Und durch die ständigen Perspektivenwechsel braucht man schon ein wenig um ihnen nahe zu kommen - nur Olivia hat von Anfang an mein Herz berührt. Aber mit der Zeit merkt man, wie sich (fast) alle spürbar entwickeln und das hat mich mit der oftmals fehlenden Sympathie am Beginn versöhnt.

Fazit: Ein Roman für gemütliche Vor-Frühlingsstunden, der mich zwar nicht auf ganzer Linie überzeugen konnte, den ich aber trotzdem gerne gelesen habe. In den Tulpenschwestern geht um Vertrauen, Familie, Liebe, Freundschaft und darum mit der Vergangenheit abzuschließen.

Ihre Bewertung

1 schlecht, 5 sehr gut

Top-titel

Karin Slaughter

Ein Teil von ihr

Mutter. Heldin. Lügnerin. Mörderin?

Im Bruchteil einer Sekunde kann sich dein Leben für immer verändern….
Du hast die Nachrichten gesehen, über die Gewalt in dieser Welt den Kopf geschüttelt und weitergemacht wie immer. Nie könnte dir so etwas passieren, dachtest du.
Andrea Oliver erlebt das Entsetzlichste. Einen Amoklauf. Was sie noch mehr schockiert: Ihre Mutter Laura entreißt dem Angreifer ein Messer und ersticht ihn. Andrea erkennt sie nicht wieder. Offenbar ist Laura mehr als die liebende Mutter und Therapeutin, für die Andrea sie immer gehalten hat. Sie muss einen Wettlauf gegen die Zeit antreten, um die geheime Vergangenheit ihrer Mutter zu enthüllen, bevor noch mehr Blut vergossen wird …
Laura weiß, dass sie verfolgt wird. Und dass ihre Tochter Andrea in Lebensgefahr ist …

»Dieser Thriller wird Sie um den Schlaf bringen. Für Slaughter-Fans ist „Ein Teil von ihr“ ein absolutes Lese-Muss.«
ok!

»Wie immer hat Slaughter … keine Scheu, Verbrechen in all ihrer Brutalität und Grausamkeit zu schildern. […] Daneben aber beweist sie ebenso viel Gespür für die Zerrissenheit, für Sehnsüchte und Ängste, für starke Gefühle und damit verbundene innerliche Eruption, kurz: für die Komplexität ihrer Charaktere.«
dpa

»Karin Slaughters „Ein Teil von ihr“ liest sich als moderne Geschichte über komplizierte Vereinigte Staaten von Amerika, in der charakteristische Merkmale des American Way of Life ebenso aufscheinen wie der Mythos vom Grenzland.«
krimi-couch.de

 »Provokanter und raffinierter als alles, was sie zuvor geschrieben hat.«
vol.at

 »Eine spannende Lektüre bis zum Schluss.«
SpotOnNews

 »Fesselnd von der ersten bis zur letzten Seite.«
Magazin-frankfurt.com

 »Karin Slaughter gilt völlig zu Recht als eine der besten Krimi-Autoren der USA. Ihre Geschichten fesseln von Anfang bis Ende.«
IN

 »Karin Slaughter zählt zu den talentiertesten und stärksten Spannungsautoren der Welt.«
Yrsa Sigurðardóttir

»Jeder neue Thriller von Karin Slaughter ist ein Anlass zum Feiern!«
Kathy Reichs

»Karin Slaughter bietet weit mehr als unterhaltsamen Thrill.«
SPIEGEL ONLINE über »Pretty Girls«

Mehr erfahren »