Andrea Russo

Biographie

Andrea Russo (Jahrgang 1968) hat vor einigen Jahren ihren Beruf als Lehrerin aufgegeben, um sich ganz dem Schreiben zu widmen. Sie weiß, dass es im Leben Höhen und Tiefen gibt und denkt, dass zweite Chancen genutzt werden sollten. Und ist überzeugt davon, dass die Wechseljahre dazu da sind, endlich zu sich selbst zu finden. Ihre Buchheldinnen sind so wie sie selbst, Frauen im Spätsommer – der schönsten Zeit des Lebens. Wenn Andrea Russo mal nicht schreibt, findet man sie in der Küche, wo sie gerne den Kochlöffel schwingt. Sie liebt es zuckersüß – so wie die Spätsommerfrauen in ihren Büchern.

Einen Brief der Autorin an die Leser haben wir für Sie unten auf dieser Seite platziert.

Foto: © Salvatore Russo

Alle Romane von Andrea Russo

Liebe Freunde der zuckersüßen Versuchung,

im echten Leben heiße ich Andrea Russo und ich habe das Glück, meinen Traumberuf ausüben zu dürfen. Bis vor einigen Jahren habe ich als Lehrerin in einer Förderschule gearbeitet. Jetzt schreibe ich Bücher. Dabei verwende ich mittlerweile auch das Pseudonym »Anne Barns«.

In meiner Freizeit koche und backe ich sehr gerne. Ihr findet mich also entweder im Schreibzimmer oder in der Küche. Ab und an packe ich meine Koffer, um für einen neuen Handlungsort zu recherchieren. Dann bin ich irgendwo auf einer Insel und wohne, wenn möglich, in der Nähe eines guten Cafés. Da ich selbst davon träume, irgendwann irgendwo am Meer zu leben, schicke ich meine Buchheldinnen nach Juist, Rügen und an andere schöne Orte. Apfelkuchen, Karamell, Haselnusspasten und andere Köstlichkeiten vermischen sich dort mit dem salzigen Duft des Meeres und sorgen für ein zuckersüßes Lesevergnügen.

Einige der Rezepte findet ihr in meinen Büchern.


Viel Spaß beim Nachzaubern und Naschen wünscht

Andrea Russo