Debbie Macomber

Debbie Macomber gehört zu den absoluten Stars der Unterhaltungsliteratur. Bereits drei ihrer Romane erreichten auf Anhieb Platz 1 der berühmten New York Times Bestseller- Liste. Debbies Bücher wurden in über 15 Sprachen übersetzt und gingen weltweit mehr als 150 Millionen Mal über den Ladentisch.

Dabei sah es zunächst ganz und gar nicht so aus, als ob Debbie das Zeug zur Autorin hätte. Seit ihrer Jugend kämpfte sie gegen eine schwere Lese- und Rechtschreibschwäche. Durch die Geburt ihrer vier Kinder blieb ihr zudem kaum eine Sekunde Zeit für sich selbst. Doch das hielt Debbie Macomber nicht davon ab, sich in ihrem Kopf wunderschöne Geschichten auszudenken und eifrig auf eine Schreibmaschine zu sparen. Und eines Tages war es dann endlich soweit: Die Kinder wurden ins Bett gebracht, und Debbie verbrachte die restliche Nacht damit, ihre Geschichten zu Papier zu bringen. Fortsetzung unten

Foto: © Deborah Feingold

Mit der Autorin haben wir ein Interview geführt, das wir für Sie unten auf dieser Seite platziert haben.

Bücher von
Debbie Macomber

02.07.2018
Debbie Macomber

Ein Sommer mit Debbie Macomber - 4 ganz unterschiedliche Geschichten

E-Book
7,99
DER STERN VON YUCATAN
Gepäckkontrolle! Lorraine bleibt gelassen: Sie will nur ihren Vater besuchen, der hier in Mexiko lebt. Doch da findet die Polizei überraschend den "Stern von Yucatán" in ihrem Koffer. Wer hat ihr diesen uralten kostbaren Kultgegenstand ins Gepäck geschmuggelt? Lorraine muss fliehen, quer durch ein Land, das ihr fremd und gefährlich erscheint. Aber dabei gerät sie unversehens an einen faszinierenden Mann: den Abenteurer und Überlebenskünstler Jack Keller. Auf seinem Boot entkommen sie ihren Verfolgern - nicht aber ihren leidenschaftlichen Gefühlen füreinander, als leuchtend hell der Mond über dem Meer von Yucatán aufgeht ...


DER ERSTE BESTE MANN
Eine Legende rankt sich um das Hochzeitskleid, das Shelly zugeschickt wurde: Die Frau, die es erhält, heiratet den ersten Mann, den sie trifft. Prompt stolpert Shelly in die Arme des attraktiven Mark...


HAPPY END IN SEATTLE
Kinder sind schlauer als Erwachsene. Das denken zumindest Meagan und Kenny. Sie wollen eine neue Frau für ihren Vater Steve und finden: Hallie ist genau die Richtige. Doch für die selbständige Grafikerin, bald dreißig und entschieden auf Männersuche, wohnt das Glück nicht nebenan. Sie versucht es mit ihrem Steuerberater: Fehlanzeige. Und auch die Kandidaten der Partnervermittlung sind eine Enttäuschung. Steve tröstet sie über die verpatzten Affären hinweg, aber erst als eines Tages seine Ex vor der Tür steht, merkt Hallie, dass sie eifersüchtig ist.


IST DAS ALLES NUR EIN SPAß FÜR DICH?
Unvorstellbar! Susannah scheitert an einem Baby. Ihre kleine Nichte hört nicht auf zu schreien. Zum Glück eilt Susannah ihr Nachbar Tom zur Hilfe und die Karrierefrau erkennt, dass die Liebe in ihrem Leben ganz nah sein könnte …
21.05.2018
Debbie Macomber

Blossom Street - liebevoll gestrickte Geschichten - Teil 1-3 (3in1-eBundle)

E-Book
16,99
DAS MUSTER DER LIEBE
Nach ihrem Sieg über den Krebs erfüllt Lydia sich ihren Traum und eröffnet ein Wollgeschäft. In ihrem Strickkurs lernt sie drei Frauen kennen, die - wie Lydia - alle mit einem Schicksalsschlag zu kämpfen haben. Masche für Masche, Faden für Faden arbeiten die vier gemeinsam an einem Zeichen der Hoffnung. Doch noch etwas anderes entsteht während ihrer Treffen zwischen Lachen und Weinen, Reden und Schweigen - das zarte, bunte Muster einer neuen Freundschaft.


DIE MASCHEN DES SCHICKSALS
Was gibt es Besseres, als über dem leisen Klappern von Stricknadeln Ängste, Sorgen und Sehnsüchte mit seinen Freundinnen zu teilen? Niemand kennt die Maschen des Schicksals besser als Lydia, Besitzerin des Wollgeschäfts "A Good Yarn", und sie will den drei Frauen in ihrem Strickkurs unbedingt helfen. Gemeinsam entrollen sie ihren Kummer wie die Wollknäule zu ihren Füßen, und erschaffen daraus etwas Neues, Einzigartiges: ein unzerreißbares Band der Freundschaft und einen roten Faden für ihr Glück.


DER GARTEN DES LEBENS
Eigentlich hat Susannah alles, was sie sich wünschen könnte. Doch ist ihr beschauliches Leben mit Mann und Kindern wirklich ihr großer Plan vom Leben? Als Susannah an den Ort ihrer Kindheit zurückkehrt, um ihrer verwitweten Mutter beizustehen, werden ihre Zweifel immer lauter. Vor vielen Jahren ließ sie hier ihre erste Liebe Jake zurück. Jetzt weckt der schöne Garten ihres Elternhauses Susannahs Erinnerungen an eine schicksalhafte Zeit und immer mehr scheinen auch vergessene Träume neu zu erblühen.
"Ein großartiger Frauenroman um alte Geheimnisse und neue Entscheidungen, voller Menschenkenntnis, Humor und Wärme, wie ihn nur Debbie Macomber schreiben kann." Publishers Weekly

Interviews, Fotos und mehr

Lesen Sie hier das Interview, das wir mit der Autorin geführt haben.



Interview mit Debbie Macomber

Frau Macomber, was gefällt Ihnen am Schreiben besonders?
Der Moment, wenn ich ein Projekt abgeschlossen habe. Der Schreibprozess ist manchmal überwältigend, aber ich liebe das Gefühl, wenn ein Manuskript beendet, korrigiert und fertig zum Druck ist. Das ist ein tolles Gefühl.

Was missfällt Ihnen bei Ihrer Arbeit?
Wenn ich einen Kreditantrag ausfülle und mühselig erklären muss, dass ich freiberuflich tätig bin.

Nun zum Thema Romantik: Wie würde für Sie ein romantisches Dinner aussehen?
Jedes Mahl, das ich nicht selbst kochen muss, ist für mich romantisch.

Was war das romantischste Geschenk, das Sie jemals erhalten haben?
Zu meinem 50. Geburtstag hat meine Tochter von einem Künstler ein Bild malen lassen, das unsere Familiennamen mit einbezieht, z.B. auf den Ladenschildern, die auf dem Bild zu sehen sind. Dieses Geschenk hat mich sehr gerührt.

Welches Talent möchten Sie neben dem Schreiben gern besitzen?
Ich wünschte, ich hätte die Überzeugungskraft, meine kleine Enkeltochter zu einem Mittagsschläfchen zu überreden.

Wen bewundern Sie, und warum?
Meine Eltern, denn sie haben es geschafft, ihre Liebe füreinander über 55 Jahre zu erhalten.

Womit verwöhnen Sie sich selbst gern?
Da fällt mir vieles ein, aber besonders schön ist es für mich, wenn ich an einem normalen Wochentag früh morgens mit meinem Kaffee, meiner Bibel und meinem Tagebuch in der Küche sitze und die Sonne über der Skyline von Seattle aufgehen sehe – gold, pink und immer wunderschön.
Oft habe ich morgens Termine und muss mich beeilen, aber wenn ich mir die Zeit für diesen Beginn nehme, dann fühle ich mich, als ob Gott auf mich herunter lächelt und dabei mich und den Tag segnet.

Welche Eigenschaft bewundern Sie an einem Mann am meisten?
Ehrgefühl.

Gibt es etwas, das Sie immer versuchen wollten, sich aber nicht getraut haben?
Drei Jahre lang war mein Sohn im Flugeinsatz. Immer wenn er beschrieb, wie er mit dem Fallschirm absprang, wünschte ich, ich hätte den Mut, es auch mal zu probieren.

Wenn Sie nicht Autorin wären, was würden Sie dann gern tun?
Ich würde einen Handarbeitsladen besitzen.


Fortsetzung Biographie

Nach dem anfänglichen Jubel folgte die härtete Zeit in Debbies Leben: Ein Verlag nach dem anderen schickte ihr eine Absage. „Es kostete jedes mal zehn Dollar, das Manuskript zu verschicken“, erinnert sie sich. „Als ich die letzen zehn Dollar aus dem Geldbeutel zog, war mir zum Weinen zumute. Aber ich holte noch einmal tief Luft und warf den Brief in den Kasten.“ Eine Investition, die sich wahrhaft lohnte. Denn der Verlag war begeistert, und aus der jungen Mutter wurde eine Bestseller-Autorin.

Heute ermutigt Debbie Macomber andere junge Autorinnen, sich ihren Traum vom eigenen Buch zu erfüllen. „Du musst an deinen Traum glauben. Und sehr, sehr hartnäckig sein. Dann kannst du alles erreichen“, sagt Debbie. Debbie Macomber ist Preisträgerin des Romance Writers of America RITA, Readers Choice Quill Award for Romance Fiction, 2005.