Ratgeber

Ratgeber

Wer neue Impulse und Inspiration zu Freizeitgestaltung, Lifestylethemen und Gesundheit sucht, findet hier den passenden Ratgeber. Entdecken Sie zum Beispiel unseren Beziehungsratgeber "Die Macht der Affäre" von Esther Perel und unseren Freizeitratgeber "Mikroabenteuer" von Christo Förster!

Neuerscheinungen

08.03.2019
Esther Perel

Die Macht der Affäre. Warum wir betrügen und was wir daraus lernen können.

E-Book Roman
ab 13,99

»Es gibt keine klügere Sexualtherapeutin. Ihr neues Buch öffnet eine neue Perspektive auf Untreue.« GRAZIA




Es passiert überall auf der Welt, jetzt gerade, in diesem Moment: Ein Mensch geht fremd. Nichts löst im Beziehungsleben eines Paares mehr Angst, mehr Heimlichtuerei und zugleich mehr Faszination aus als ein One-Night-Stand oder eine Affäre. Untreue gilt als der ultimative Verrat am Partner, und sie kann uns alles rauben: eine geliebte Person, unser Glück, unseren Selbstwert, unsere Identität.
Warum aber gehen Menschen fremd, sogar in glücklichen Beziehungen? Sind bestimmte Affären schwerer zu verkraften als andere? Was sagen sie über unsere Sehnsüchte und Ängste und nicht zuletzt über die Zeit aus, in der wir leben? Die renommierte Paartherapeutin Esther Perel geht den drängendsten Fragen nach und eröffnet eine neue Sichtweise auf das Thema. Einfühlsam zeigt sie, dass Affären nicht das Ende einer Beziehung sein müssen, sondern auch ein neuer Anfang sein können.



  • »Mit ihrem unverstellten, modernen und erfahrenen Blick führt uns Esther Perel zurück auf unsere tiefsten Neigungen und erinnert uns an unsere Bestimmung, uns als Liebhaber zu verbinden sowie eine Beziehung zu retten, bevor wir sie fallenlassen. Dem Himmel sei Dank für diese Frau!« Lena Dunham

  • »Sie ist der Guru in Beziehungsfragen – und die erste Person, die ich um Rat fragen würde.« Cara Delevingne

  • »Wunderbar. Ein brillantes und intelligentes Plädoyer für komplexe Sichtweisen, Verständnis – und wie in jedem ihrer Bücher – für einen achtsamen Umgang miteinander.« Alain de Botton

  • »Endlich ein Buch, das einen frischen Blick auf Untreue wagt und dabei nicht nur nützlich ist, sondern richtig unterhaltsam.« Diane von Fürstenberg

  • »Mit spitzer Ehrlichkeit, scharfer Beobachtungsgabe und Leidenschaft nähert sich Perel dem Chaos und Schmerz zerbrochener Beziehungen … Wenn Ihre Ehe in Schwierigkeiten geraten würden, würden Sie sich über ihre Hilfe freuen.« Guardian

  • »[Esther Perel] wirft nicht mit Gemeinplätzen um sich und liefert auch keine Schulter zum Ausheulen – sie ist viel zu sehr damit beschäftigt, dich aufzurütteln und dir deine Kräfte, deine Vitalität und deinen Einfluss auf alles vor Augen zu führen, was in deiner Ehe passiert.« The New York Times

  • »Klug arbeitet Esther Perel heraus, was Menschen dazu bringt, zu betrügen – und was auf Paare zukommt, wenn eine Affäre ans Licht kommt.« dpa

  • »Ein Wachmacher.« Gong





18.02.2020
Joe Hammond

Eine kurze Geschichte vom Fallen - Was ich beim Sterben über das Leben lernte

E-Book Roman
ab 15,99

»Wenn ich nur aufhören könnte umzufallen, wäre dieses Buch lustiger.«



Joe Hammond fällt einfach hin.
Zum ersten Mal passiert es, als er seinen kleinen Sohn zur Schule bringt und merkt: Sein Körper macht auf einmal Dinge, die er nicht mehr steuern kann. Nach einem halben Jahr Ungewissheit und einer Odyssee der Arztbesuche bekommt Joe Hammond die Diagnose: Er leidet an der Motoneuron-Krankheit – eine zum Tode führende Erkrankung des motorischen Nervensystems.
Und er weiß: Er hat nicht mehr viel Zeit, er wird die Kontrolle über seinen Körper, er wird sein Leben verlieren. Und die Menschen, die er am meisten liebt, verlieren ihn.
Vom anfänglichen Stolpern bis zur fortgeschrittenen Bewegungsunfähigkeit nimmt uns Joe Hammond mit auf seine letzte Reise: Taumeln, hinfallen, auseinanderfallen. Mit tieftraurigem Humor beschreibt er, wie es ist, sich der eigenen Vergänglichkeit so radikal bewusst zu werden und dabei das Leben zu lieben wie nie zuvor.


»In einer Schublade hüten meine Frau Gill und ich einen alten Schuhkarton. In dem Karton sind 33 Geburtstagskarten für unsere Söhne: eine für jedes Jahr bis zu ihrem 21. Geburtstag. Seit Ende 2017 lebe – und sterbe – ich an der Motoneuron-Krankheit. Deswegen habe ich die Karten geschrieben.«

»Dies ist ein Buch über das Abschiednehmen. Abschied von meinem Körper, der mich von einer plötzlichen Unbeholfenheit bis in einen raumschiffähnlichen Rollstuhl führen wird. Abschied von dieser Welt, in der ich immer weniger eine Rolle spiele und stattdessen auf ein mir unbekanntes Terrain zutreibe. Abschied von Gill, meiner Frau. Und Abschied von Tom und Jimmy, meinen beiden Söhnen.«

»›Eine kurze Geschichte vom Fallen‹ handelt von der Traurigkeit (und der Wut und der Angst), aber auch von den schönen Momenten, von Liebe und Vatersein. Und davon, wie ich die letzten Momente mit meinem Körper erlebe, in der Gegenwart von Menschen, die mir das Wichtigste sind. Davon, wie es sich anfühlt, wenn man weiß, dass ich für meine Familie bald als Erinnerung weiterlebe. Auf vielerlei Weise ist das die erstaunlichste Zeit meines Lebens gewesen.«




26.05.2020
Benjamin Wardhaugh

Schießpulver und Geometrie - Das Leben von Charles Hutton: Grubenjunge, Mathematiker und wissenschaftlicher Rebell

E-Book
20,99

Wer war Charles Hutton?

Charles Hutton (1737-1823) war ein britischer Mathematiker und gehörte zu angesehensten Wissenschaftlern seiner Zeit.

Dies ist seine Geschichte:


Als Sohn eines Bergwerkaufsehers wächst er als Grubenjunge in den Bergwerken Newcastles auf. Ein Unfall rettet ihn vor dem Schicksal, ein Leben lang unter Tage zu schuften. Er kann seinen Ellbogen nicht mehr bewegen.
So besucht er Abendkurse in Mathematik - und schlägt eine Laufbahn als Lehrer ein. Charles Hutton fängt Feuer, liest die Werke Newton und beginnt selbst Schul- und Lehrbücher für Mathematik zu verfassen. In Frauenmagazinen veröffentlicht er Unterhaltungsmathematik, arbeitet nebenbei als Landvermesser und gilt heute als der Erfinder der Höhenlinien. Sein Kompendium der »A Mathematical and Philosophical Dictionary« machte ihm zum Mitglied der Königlichen Gelehrtengesellschaft. - Eine Bildungsgeschichte, die seinesgleichen sucht.


Benjamin Wardhaugh hat eine vielschichtige und amüsante Biografie geschrieben, die uns die Wissenschaftswelt der viktorianischen Ära aus den Augen eines Außenseiters zeigt: verlockend, sonderbar und nicht ungefährlich. Er beschreibt Charles Hutton als einen Grenzgänger zwischen Scheitern und Brillanz, der es dennoch schaffte, sich von ganz unten nach ganz oben zu rechnen.

Lebendig, spannend und im besten Sinne britisch - Charles Hutton ist Kult.

24.03.2020
Claudia Neumann

Manchmal läuft’s nicht rund - Warum Aufgeben für mich keine Option ist

E-Book Roman
ab 14,99

Allein unter Männern – Fussballkommentatorin Claudia Neumann packt aus

Claudia Neumann hat so ziemlich alles falsch gemacht:


Sie ist Sportreporterin im Fernsehen.
Sie kommentiert Fußballweltmeisterschaften.
Sie ist in eine Männerdomäne eingebrochen.
Sie ist darin als Frau erfolgreich.
Und dafür zahlt sie einen Preis.

Jetzt erzählt sie ihre Geschichte.

Claudia Neumann wächst in den 1960er und 1970er Jahren in einem verschlafenen Nest im Rheinland auf – eine Zeit, in der Deutschland noch geteilt ist und Frauen, die arbeiten wollen, die Erlaubnis ihres Mannes brauchen.
Auch im Sport gelten klare Spielregeln: Fußball ist etwas für Männer. Dass sich ein junges Mädchen dafür begeistert, ist eher die Ausnahme.
Doch Claudia Neumann zieht es nach der Schule auf den Bolzplatz, wo sie mit den Jungs um die Wette kickt. Es gibt noch keine Smartphones, kein Internet, keine sozialen Netzwerke, die Welt tickt noch analog. Das Massenmedium der Zeit heißt Fernsehen.

1974 hat Claudia Neumann ihr Schlüsselerlebnis: Die Fußball-WM findet im eigenen Land statt, die Spiele werden live übertragen und sie fiebert bei jedem einzigen im Wohnzimmer mit und entwickelt eine heimliche Faszination für die „Sprecher“ (wie sie damals in den Programmzeitschriften noch hießen). Dass sie, über 40(!) Jahre später, einmal selbst die erste Frau sein wird, die im öffentlich-rechtlichen Fernsehnen die wichtigsten WM-Spiele kommentiert, steht da noch in den Sternen. Genauso wie die Häme und der Hass, der sich deswegen über sie ergießen und eine Debatte sondergleichen anheizen wird.

Wir schreiben das 21. Jahrhundert – und dass eine Frau einen »Männerjob« macht, scheint noch lange nicht normal. Dies wird die Geschichte einer Frau, die seit Jahren ihren Mann steht.

  • Spannende Lebensgeschichte, gelebter Fussballjournalismus und gesellschaftlich relevantes Debattenbuch zugleich
  • Das Buch erscheint zur Fussball-EM 2020 und wird die hochemotionale Debatte um »Frauen im Fussball« noch einmal anheizen



Alle Ratgeber

In Ihrer Auswahl haben wir 27 Romane (aktuell 1-24) gefunden.
08.03.2019
Esther Perel

Die Macht der Affäre. Warum wir betrügen und was wir daraus lernen können.

E-Book Roman
ab 13,99

»Es gibt keine klügere Sexualtherapeutin. Ihr neues Buch öffnet eine neue Perspektive auf Untreue.« GRAZIA




Es passiert überall auf der Welt, jetzt gerade, in diesem Moment: Ein Mensch geht fremd. Nichts löst im Beziehungsleben eines Paares mehr Angst, mehr Heimlichtuerei und zugleich mehr Faszination aus als ein One-Night-Stand oder eine Affäre. Untreue gilt als der ultimative Verrat am Partner, und sie kann uns alles rauben: eine geliebte Person, unser Glück, unseren Selbstwert, unsere Identität.
Warum aber gehen Menschen fremd, sogar in glücklichen Beziehungen? Sind bestimmte Affären schwerer zu verkraften als andere? Was sagen sie über unsere Sehnsüchte und Ängste und nicht zuletzt über die Zeit aus, in der wir leben? Die renommierte Paartherapeutin Esther Perel geht den drängendsten Fragen nach und eröffnet eine neue Sichtweise auf das Thema. Einfühlsam zeigt sie, dass Affären nicht das Ende einer Beziehung sein müssen, sondern auch ein neuer Anfang sein können.



  • »Mit ihrem unverstellten, modernen und erfahrenen Blick führt uns Esther Perel zurück auf unsere tiefsten Neigungen und erinnert uns an unsere Bestimmung, uns als Liebhaber zu verbinden sowie eine Beziehung zu retten, bevor wir sie fallenlassen. Dem Himmel sei Dank für diese Frau!« Lena Dunham

  • »Sie ist der Guru in Beziehungsfragen – und die erste Person, die ich um Rat fragen würde.« Cara Delevingne

  • »Wunderbar. Ein brillantes und intelligentes Plädoyer für komplexe Sichtweisen, Verständnis – und wie in jedem ihrer Bücher – für einen achtsamen Umgang miteinander.« Alain de Botton

  • »Endlich ein Buch, das einen frischen Blick auf Untreue wagt und dabei nicht nur nützlich ist, sondern richtig unterhaltsam.« Diane von Fürstenberg

  • »Mit spitzer Ehrlichkeit, scharfer Beobachtungsgabe und Leidenschaft nähert sich Perel dem Chaos und Schmerz zerbrochener Beziehungen … Wenn Ihre Ehe in Schwierigkeiten geraten würden, würden Sie sich über ihre Hilfe freuen.« Guardian

  • »[Esther Perel] wirft nicht mit Gemeinplätzen um sich und liefert auch keine Schulter zum Ausheulen – sie ist viel zu sehr damit beschäftigt, dich aufzurütteln und dir deine Kräfte, deine Vitalität und deinen Einfluss auf alles vor Augen zu führen, was in deiner Ehe passiert.« The New York Times

  • »Klug arbeitet Esther Perel heraus, was Menschen dazu bringt, zu betrügen – und was auf Paare zukommt, wenn eine Affäre ans Licht kommt.« dpa

  • »Ein Wachmacher.« Gong





18.02.2020
Joe Hammond

Eine kurze Geschichte vom Fallen - Was ich beim Sterben über das Leben lernte

E-Book Roman
ab 15,99

»Wenn ich nur aufhören könnte umzufallen, wäre dieses Buch lustiger.«



Joe Hammond fällt einfach hin.
Zum ersten Mal passiert es, als er seinen kleinen Sohn zur Schule bringt und merkt: Sein Körper macht auf einmal Dinge, die er nicht mehr steuern kann. Nach einem halben Jahr Ungewissheit und einer Odyssee der Arztbesuche bekommt Joe Hammond die Diagnose: Er leidet an der Motoneuron-Krankheit – eine zum Tode führende Erkrankung des motorischen Nervensystems.
Und er weiß: Er hat nicht mehr viel Zeit, er wird die Kontrolle über seinen Körper, er wird sein Leben verlieren. Und die Menschen, die er am meisten liebt, verlieren ihn.
Vom anfänglichen Stolpern bis zur fortgeschrittenen Bewegungsunfähigkeit nimmt uns Joe Hammond mit auf seine letzte Reise: Taumeln, hinfallen, auseinanderfallen. Mit tieftraurigem Humor beschreibt er, wie es ist, sich der eigenen Vergänglichkeit so radikal bewusst zu werden und dabei das Leben zu lieben wie nie zuvor.


»In einer Schublade hüten meine Frau Gill und ich einen alten Schuhkarton. In dem Karton sind 33 Geburtstagskarten für unsere Söhne: eine für jedes Jahr bis zu ihrem 21. Geburtstag. Seit Ende 2017 lebe – und sterbe – ich an der Motoneuron-Krankheit. Deswegen habe ich die Karten geschrieben.«

»Dies ist ein Buch über das Abschiednehmen. Abschied von meinem Körper, der mich von einer plötzlichen Unbeholfenheit bis in einen raumschiffähnlichen Rollstuhl führen wird. Abschied von dieser Welt, in der ich immer weniger eine Rolle spiele und stattdessen auf ein mir unbekanntes Terrain zutreibe. Abschied von Gill, meiner Frau. Und Abschied von Tom und Jimmy, meinen beiden Söhnen.«

»›Eine kurze Geschichte vom Fallen‹ handelt von der Traurigkeit (und der Wut und der Angst), aber auch von den schönen Momenten, von Liebe und Vatersein. Und davon, wie ich die letzten Momente mit meinem Körper erlebe, in der Gegenwart von Menschen, die mir das Wichtigste sind. Davon, wie es sich anfühlt, wenn man weiß, dass ich für meine Familie bald als Erinnerung weiterlebe. Auf vielerlei Weise ist das die erstaunlichste Zeit meines Lebens gewesen.«




26.05.2020
Benjamin Wardhaugh

Schießpulver und Geometrie - Das Leben von Charles Hutton: Grubenjunge, Mathematiker und wissenschaftlicher Rebell

E-Book
20,99

Wer war Charles Hutton?

Charles Hutton (1737-1823) war ein britischer Mathematiker und gehörte zu angesehensten Wissenschaftlern seiner Zeit.

Dies ist seine Geschichte:


Als Sohn eines Bergwerkaufsehers wächst er als Grubenjunge in den Bergwerken Newcastles auf. Ein Unfall rettet ihn vor dem Schicksal, ein Leben lang unter Tage zu schuften. Er kann seinen Ellbogen nicht mehr bewegen.
So besucht er Abendkurse in Mathematik - und schlägt eine Laufbahn als Lehrer ein. Charles Hutton fängt Feuer, liest die Werke Newton und beginnt selbst Schul- und Lehrbücher für Mathematik zu verfassen. In Frauenmagazinen veröffentlicht er Unterhaltungsmathematik, arbeitet nebenbei als Landvermesser und gilt heute als der Erfinder der Höhenlinien. Sein Kompendium der »A Mathematical and Philosophical Dictionary« machte ihm zum Mitglied der Königlichen Gelehrtengesellschaft. - Eine Bildungsgeschichte, die seinesgleichen sucht.


Benjamin Wardhaugh hat eine vielschichtige und amüsante Biografie geschrieben, die uns die Wissenschaftswelt der viktorianischen Ära aus den Augen eines Außenseiters zeigt: verlockend, sonderbar und nicht ungefährlich. Er beschreibt Charles Hutton als einen Grenzgänger zwischen Scheitern und Brillanz, der es dennoch schaffte, sich von ganz unten nach ganz oben zu rechnen.

Lebendig, spannend und im besten Sinne britisch - Charles Hutton ist Kult.

24.03.2020
Claudia Neumann

Manchmal läuft’s nicht rund - Warum Aufgeben für mich keine Option ist

E-Book Roman
ab 14,99

Allein unter Männern – Fussballkommentatorin Claudia Neumann packt aus

Claudia Neumann hat so ziemlich alles falsch gemacht:


Sie ist Sportreporterin im Fernsehen.
Sie kommentiert Fußballweltmeisterschaften.
Sie ist in eine Männerdomäne eingebrochen.
Sie ist darin als Frau erfolgreich.
Und dafür zahlt sie einen Preis.

Jetzt erzählt sie ihre Geschichte.

Claudia Neumann wächst in den 1960er und 1970er Jahren in einem verschlafenen Nest im Rheinland auf – eine Zeit, in der Deutschland noch geteilt ist und Frauen, die arbeiten wollen, die Erlaubnis ihres Mannes brauchen.
Auch im Sport gelten klare Spielregeln: Fußball ist etwas für Männer. Dass sich ein junges Mädchen dafür begeistert, ist eher die Ausnahme.
Doch Claudia Neumann zieht es nach der Schule auf den Bolzplatz, wo sie mit den Jungs um die Wette kickt. Es gibt noch keine Smartphones, kein Internet, keine sozialen Netzwerke, die Welt tickt noch analog. Das Massenmedium der Zeit heißt Fernsehen.

1974 hat Claudia Neumann ihr Schlüsselerlebnis: Die Fußball-WM findet im eigenen Land statt, die Spiele werden live übertragen und sie fiebert bei jedem einzigen im Wohnzimmer mit und entwickelt eine heimliche Faszination für die „Sprecher“ (wie sie damals in den Programmzeitschriften noch hießen). Dass sie, über 40(!) Jahre später, einmal selbst die erste Frau sein wird, die im öffentlich-rechtlichen Fernsehnen die wichtigsten WM-Spiele kommentiert, steht da noch in den Sternen. Genauso wie die Häme und der Hass, der sich deswegen über sie ergießen und eine Debatte sondergleichen anheizen wird.

Wir schreiben das 21. Jahrhundert – und dass eine Frau einen »Männerjob« macht, scheint noch lange nicht normal. Dies wird die Geschichte einer Frau, die seit Jahren ihren Mann steht.

  • Spannende Lebensgeschichte, gelebter Fussballjournalismus und gesellschaftlich relevantes Debattenbuch zugleich
  • Das Buch erscheint zur Fussball-EM 2020 und wird die hochemotionale Debatte um »Frauen im Fussball« noch einmal anheizen



01.04.2019
Christo Foerster

Mikroabenteuer

E-Book Roman
ab 7,99

Die aktualisierte Neuausgabe des erfolgreichen Selfpublishing-Titels! Mit Ideen für Mikroabenteuer in Berlin, Hamburg, München, Köln und Frankfurt.

In diesem rappelvollen Buch stellt Autor und Motivationstrainer Christo Foerster Ideen und Ausrüstung für Abenteuer vor der Haustür vor, skizziert Touren für Städte, Berge und Wälder. Warum warten bis du genug Geld, genug Urlaub, genug Mut hast?

Ob du einen außergewöhnlichen Reiseführer für Deutschland suchst, ob du wandern oder Rad fahren, mit dem SUP, Kajak oder Kanu aufbrechen, oder einfach nur einen Tagesausflug ans Meer machen möchtest – das Buch »Mikroabenteuer« ist ein handfester Impulsgeber, der dir gehörig in den Hintern tritt.

»In seinem mitreißenden Buch berichtet Motivationstrainer Christo Foerster von seinen eigenen Erlebnissen vor der Haustür, stellt Ideen und Ausrüstung vor, skizziert Touren für Städte, Berge und Wälder« Leserin (Zeitschrift)




»Christo Foersters Buch „Mikroabenteuer“ ist ein Plädoyer, die eigene Komfortzone zu verlassen.« Rhein-Zeitung


Aus dem Inhalt:

·       Ich wollte mal wieder raus
·       Ideen für Mikroabenteuer
·       Zwei Sommertage in der Eifel
·       Mikroabenteuer-Motivation
·       Lichtermeer am Containerhafen
·       Lagern & Biwakieren: Rechtliches
·       Wo übernachten?
·       Ausrüstung für Draußen-Nächte
·       Mikroabenteuer zu Fuß
·       Mikroabenteuer mit dem Fahrrad
·       Mikroabenteuer im und auf dem Wasser
·       Vom Dschungel zum Jungfernstieg
·       Apps für Mikroabenteurer
·       5-to-9: Feierabenteuer
·       Gipfelglück am Hasselbrack
·       Mikroabenteuer mit Kindern
·       Survival-Basics
·       Mikroabenteuer-Küche
·       Mikroabenteuer in Berlin, Hamburg, München, Köln und Frankfurt




1 2