Linda Lael Miller

Biographie

Linda Lael Miller wurde als Tochter eines Town Marshalls in Washington geboren. Natürlich wurde sie auch durch den Beruf ihres Vaters in den „Western lifestyle“ hineingeboren, der ihr Leben prägte. Sie verließ Washington und folgte ihrem Fernweh. Sie lebte in Arizona und London (Europa) und reiste rund um die Erde. Nach diesem Herumreisen und mehr als 100 Romanen später, ist die „First Lady oft he west“, wie sie liebevoll und anerkennend von ihren Fans genannt wird, glücklich wieder zu Hause zu sein. In der Heimat widmet sie sich dem Schreiben von zeitgenössischen und historischen Romanen, die ihr bereits Preise und Platzieren auf nationalen Bestsellerlisten gebracht haben. Ihre Karriere als Autorin begann damit, dass ein Lehrer in Northport ihr ein Lob für ihre Geschichten und Aufsätze gab und ihr voraussagte mal eine gute Autorin zu werden. Bis zu dem Verkauf von „Fletcher’s woman“ im Jahre 1983 als Taschenbuch verfasste sie historische, zeitgenössische, paranormale Geschichten und Thriller. Danach konzentrierte sie sich auf das Schreiben von Romanen mit einem klaren Fokus auf die Western Kultur. Die „Romance Writers of America“ zeichneten sie 2007 mit dem angesehenen „Nora Roberts Lifetime Achievement“ – Preis 2007 aus.

Alle Romane von Linda Lael Miller